PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TTR-Punkte in Hamburg?


flyinggiraffe
01.05.2012, 22:28
Hallo, das Unterforum des Httvs schein leider fast ausgestorben zu sein :(

Dennoch würde es mich interessieren, ob jemand bescheid weis, ob der Httv eine mögliche Umstellung auf das ttclick-System samt TTR-Punkte plan.
Spiele jetzt seit einem Jahr in Baden-Württemberg, bin von den ELO-System begeistert und fast traurig, dass ich nächste Saison wieder in Hamburg diese vergleichsweise blöden LKZ-Punkte sammeln muss :(

Der springende Punkt
01.05.2012, 22:44
Von aktuellen Planungen habe ich bisher nichts gehört. Zur kommenden Saison wird das mit Sicherheit nichts.

Wenn du allerdings gerne weiter alle deine Ergebnisse in die JOOLA-Rangliste einfließen lassen willst, könntest du ja auch zu einem Verein wechseln, der in der Nähe von Hamburg liegt und dessen Landesverband click-TT nutzt.

Fastest115
01.05.2012, 22:59
Ja Niedersachsen zb. Wenn man im Süden von Hamburg wohnt sicher ne Alternative.

Im Norden wird es dann ne ziemliche Gurkerei quer durch die Stadt. Das macht wenig Sinn denke ich. (Und im Norden der TT verband von SH hat ja auch kein Click soviel ich weiß)

Zumindest sollte man jedes Jahr nen TTR relevantes Turnier irgendwo spielen damit man nicht wegen "inaktivität" Punkte verliert weil man in HH spielt

flyinggiraffe
01.05.2012, 23:28
Von aktuellen Planungen habe ich bisher nichts gehört. Zur kommenden Saison wird das mit Sicherheit nichts.

Na, das habe ich mir fast schon gedacht :(
Die Alternative einem Verein beizutreten, der in einem Nachbarbundesland liegt, das das ttclick-System benutzt, kommt leider aus entfernungstechnischen Gründen nicht in Frage. Finde ich echt schade, nachdem man ein Jahr im TTR-Punktesystem erfasst wurde, sinkt auf jeden Fall die Motivation auf Tischtennis, wenn man bedenkt, dass man demnächst wieder nach dem alten Hamburger LKZ-System bewertet werden wird. Vorallem, da ich im letzten Quartal wieder einen 100 Punktesprung nach oben gemacht habe :(

Zumindest sollte man jedes Jahr nen TTR relevantes Turnier irgendwo spielen damit man nicht wegen "inaktivität" Punkte verliert weil man in HH spielt
Ja, das denke ich auch, wobei ich nicht weiß wann sie mir wieder nützlich sein werden.

Naja, immerhin steigt die Motivation so schnell wie Möglich besser zu werden, um irgendwann überregional spielen zu können und nach den guten alten TTR-Punkten bewertet zu werden :)

Der springende Punkt
02.05.2012, 00:44
Die Alternative einem Verein beizutreten, der in einem Nachbarbundesland liegt, das das ttclick-System benutzt, kommt leider aus entfernungstechnischen Gründen nicht in Frage. Finde ich echt schade, nachdem man ein Jahr im TTR-Punktesystem erfasst wurde, sinkt auf jeden Fall die Motivation auf Tischtennis, wenn man bedenkt, dass man demnächst wieder nach dem alten Hamburger LKZ-System bewertet werden wird. Vorallem, da ich im letzten Quartal wieder einen 100 Punktesprung nach oben gemacht habe.
Wenn du schon aus entfernungstechnischen Gründen dort spielen "musst", gibt es noch die Möglichkeit, dich im Verband zu engagieren, um die Dinge in die von dir für sinnvoll erachtete Richtung beeinflussen zu können. Ist aber natürlich ein mühsamer Weg und mit Arbeit verbunden.

jes
02.05.2012, 10:12
sinkt auf jeden Fall die Motivation auf TischtennisUnd ich dachte bislang, man spielt TT aus Spass und fuer seine Mannschaft.
Wenn man TT nur spielt, um einen guten TTR-Wert zu haben, finde ich das als Motivation schon etwas seltsam.

Deine (zukuenftigen) Mannschaftskameraden werde sich sicher ueber einen so hoch motivierten Spieler freuen ;)

flyinggiraffe
02.05.2012, 13:36
Und ich dachte bislang, man spielt TT aus Spass und fuer seine Mannschaft.
Wenn man TT nur spielt, um einen guten TTR-Wert zu haben, finde ich das als Motivation schon etwas seltsam.

Deine (zukuenftigen) Mannschaftskameraden werde sich sicher ueber einen so hoch motivierten Spieler freuen ;)
Das ich nur für einen guten TTR-Wert spiele, musst du wohl falsch interpretiert haben.
Meine zukünftigen Mannschaftskameraden werden meine alten, mit den ich bereits Jahre lang zusammen gespielt habe sein, grade weil bei mir der Spaß im Vordergrund steht :D
Trotzdem hat mich das immer motiviert mal etwas öfter zum Training zu gehen und nicht nur eine Runde zu daddeln, sondern auch mal etwas ernsthafter zu trainieren, wenn meine TTR-Punkte sowohl besonders stark gestiegen, als auch besonders stark gefallen sind. So eine Rückmeldung, wie gut oder schlecht man sich als Spieler entwickelt hat finde ich echt klasse, obwohl das ja wahrscheinlich eine Geschmackssache ist.

Wenn du schon aus entfernungstechnischen Gründen dort spielen "musst", gibt es noch die Möglichkeit, dich im Verband zu engagieren, um die Dinge in die von dir für sinnvoll erachtete Richtung beeinflussen zu können. Ist aber natürlich ein mühsamer Weg und mit Arbeit verbunden.
Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, wobei ich leider kaum glaube, dass man auf so ein essentielles Thema im Verband als Neuling eine besonders große Einflussmöglichkeit hat.

Fastest115
02.05.2012, 15:38
Also kann das mit der Motivation auch nicht nachvollziehen. Mich motiviert immer der Mannschaftserfolg bzw wenn meine Mannschaftskollegen nach nem Sieg von mir klatschen und Gratulieren....Da sind mir die TTR Punkte eher unwichtig. Deswegen spiele ich auch bei Turnieren relativ schlecht. Da fehlt mir trotz TTR Relevanz dann eher mal die Motivation bei 0-2 das spiel noch unbedingt drehen zu wollen Außer wie zb neulich wenn es nen 2er Mannschaftsturnier ist ;)

Deswegen sollte es doch auch für dich wenn du sagst dir liegt an der Mannschaft/dem verein auch Trainingsmotivation sein mit besserem Training mehr Punkte für die Mannschaft zu holen....

Und wie du dich entwickelst siehste auch so. wenn du 6-2 startest und dann 2-6 spielst siehste das ja schon an den Bilanzen nicht nur an dem TTR Wert

flyinggiraffe
02.05.2012, 19:11
Also kann das mit der Motivation auch nicht nachvollziehen. Mich motiviert immer der Mannschaftserfolg bzw wenn meine Mannschaftskollegen nach nem Sieg von mir klatschen und Gratulieren....Da sind mir die TTR Punkte eher unwichtig. Deswegen spiele ich auch bei Turnieren relativ schlecht.
Wert

Tja, dann ticken wir diesbezüglich anders, hab in der letzten Hin- und Rückrunde in meinem momentanen Verein teilweise bis zu in 3 Mannschaften jede Woche gespielt, weil wir Personalnot hatten, und weil ich motiviert war besser zu werden. Dabei habe ich versucht in allen Mannschaften mein bestes zu geben, genau so wie ich das auch bei Turnieren versuche.
Und auch obwohl ich wegen meinen TTR-Punkten in der Rückrunde eine Mannschaft höher spielen musste, hat sich meine alte Mannschaft immer gefreut wenn ich für unseren Verein in einer anderen Mannschaft gewonnen habe, genau so wie ich, wenn jemand aus meiner alten Mannschaft gegen einen schwierigen Gegner, oder meine alte Mannschaft gegen einen schweren Gegener gewonnen hat.
Das man nach der Bilanz seine Entwicklung beobachten kann, ist mir vollkommen klar, ist aber echt nicht vergleichbar mit einem ELO-System.
War beispielsweise total mit mir unzufrieden, weil ich bei der Regionsrangliste 2:4 gespielt habe, dann aber, nachdem ich die TTR-Punkteaktuellisierung gesehen habe, war ich doch ganz froh, weil meine Gegner nach TTR-Punkten viel viel besser waren als ich, und weil meine 2 gewonnenen Spiele schon eine starke Leistung für mich waren. Einfach nur mit der Bilanz hätte ich das nicht erfahren, wär nach dem 2:4 Ergebnis total demotiviert und hätte erstmal auf Tischtennis nicht soviel bock...

Twister
06.10.2013, 02:40
Ja, die Hamburger ...
Traurig, was hier los ist.
Jetzt haben ja auch Berlin und Schleswig-Holstein eine LivePZ, die so wie der TTR-Wert ermittelt wird. Sind zwar noch nicht ganz vergeichbar, die Werte, wegen unterschiedlicher Startwert-Voraussetzungen, aber immerhin. Nur für Hamburg leider uninteressant! Hier sind die Leute scheinbar noch sssturer als die Schnittstellenverweigerer. So sieht's aus. :(

Harburger Arroganz
06.10.2013, 14:10
Merkwürdiger Beitrag? Mal ein paar Proteste provozieren?
Ich vermisse den TTR nicht, ganz im Gegenteil, der hype auf manchen Turnieren war schon absurd bis lächerlich. Normalisiert sich aber auch wieder.
Also: nicht (nur) stur, aber ggfs. desinteressiert. Danke für die gleiche Toleranz, so wie sie auch dir als (scheinbaren) Verfechter entgegen gebracht wird. :klatsch:

Twister
08.10.2013, 02:30
Merkwürdig? Nein. --- Proteste provozieren? Ja. Zeitweise gerne. ---
Der TTR erfasst cirka 85% aller deutschen TT-Spieler. Jetzt kommen noch S.-H. und Berlin mit der LivePZ dazu. Aber Hamburg (und wer eigentlich noch?) kocht sein eigenes Süppchen. Das finden vielleicht die meisten Hamburger gut. Ich nicht!
Was hier für eine LKZ-Hörigkeit herrscht, das ist m.E. noch absurder und lächerlicher als der TTR-Turnier-Hype, obwohl ich den nicht kenne. --- Und natürlich respektiere ich andere Ansichten und Meinungen. Ich bin selbstverständlich auch dafür, dass die Mehrheiten die Minderheiten tolerieren. Aber: Beim Tischtennis oder Fußball ist das verhältnismäßig leicht. In Politik und Religion wird es schon schwerer. "Die Religion gebietet das." Naja, das ist ein anderes Thema. --- Der HaTTV gebietet die LKZ, und so ist es eben.

Harburger Arroganz
09.10.2013, 00:06
Was hier für eine LKZ-Hörigkeit herrscht, das ist m.E. noch absurder und lächerlicher als der TTR-Turnier-Hype, obwohl ich den nicht kenne.
Ich spiele seit über 20 Jahren in HH und zwischendurch mal eine Saison in Niedersachsen. Meistens Landesliga bis Oberliga. Ich kann mich in 400 bis 500 Punktspielen an genau 0 Gespräche bei Punktspielen mit anderen Mannschaften über die LKZ erinnern. Interessiert eigentlich nur am Rande. Und das ist m.E. gut so :)
Insofern kann ich die "Hörigkeit" :gruebel: nicht erkennen. :hmm:

--- Und natürlich respektiere ich andere Ansichten und Meinungen. Ich bin selbstverständlich auch dafür, dass die Mehrheiten die Minderheiten tolerieren. Aber: Beim Tischtennis oder Fußball ist das verhältnismäßig leicht. In Politik und Religion wird es schon schwerer. "Die Religion gebietet das." Naja, das ist ein anderes Thema. --- Der HaTTV gebietet die LKZ, und so ist es eben.
Entweder hat meine eigentlich ganz gute Lesekompetenz arg gelitten oder es wird hier etwas wirr.

Zum Thema: es hat halt etwas mit Kosten zu tun. Und da ist bisher eine Mehrheit in HH der Meinung, dass der Gegenwert die Mehrausgaben für click-tt (das natürlich statistisch besser gemacht ist als das Hamburger System, keine Frage) nicht rechtfertigt. Nennt man Hanseatisch-kaufmännisches Denken. Kann man auch stur nennen, egal. Die meisten hier brauchen es nicht und das Meinungsbild darf man als Funktionär gerne versuchen, zu verändern. Oder aber die (regionale) Mehrheit akzeptieren. ;)

w_W_
09.10.2013, 01:15
@flyinggiraffe:

Wenn Du erst einmal wieder bei den alten Kollegen bist wirst Du bestimmt
ganz schnell wieder geerdet sein und wie die Mehrzahl der Spieler dort
"nichts" vermissen --> und einfach nur Tischtennis spielen ;-)
Grund der Antwort: Mich würde wirklich interessieren, wie sehr /
wie wenig Dir nach der Saison in HH dann noch der TTR- Wert fehlt.


Für unser Turnier habe ich immer mal wieder auf der TT- Maximus- Seite
nach Spielern geschaut und die LKZ heran gezogen um abzuschätzen,
wie (die) der Spieler in das Feld einsortiert werden kann. Das ging / geht
mit den Zahlen im Vergleich zu den anderen Spielern auch.

Vielleicht muß ich schon dieses Jahr wieder für das Turnier nach
den Punkten schauen. Die Entscheidung steht demnächst an.

Wenn ich mich an die Unterhaltungen mit Turnierveranstaltern aus dem
Hamburger Raum und einige Spieler erinnere, dann wird es in diesem
Leben keinen Wechsel hin zu click-tt (oder gar zu mytt) geben.

Twister
09.10.2013, 01:43
Etwas wirr? Okay! Ich bin bin manchmal etwas verwirrt.
Ich hab zwar nur mal ein Jahr Bezirksliga gespielt, sonst immer nur Kreisliga, und ich werde auch altersbedingt nicht besser. Aber in meinem Umfeld ging es immer auch (m.E. zu oft) um die LKZ. Deshalb dachte ich, mit einem einheitlichen deutschen System, statistisch besser gemacht, könnte es wieder mehr um Tischtennisspielen gehn. Das denk ich immer noch. --- Funktionär muss man ja erst mal werden, damit man das Meinungsbild versuchen kann zu verändern. Früher war ich beim Fußball engagiert, jetzt bin ich zu alt. Da zieh ich lieber nach Niedersachsen oder Schleswig-Holstein. Oder ich lebe eben weiter in Hamburg mit der LKZ, obwohl ich sie nicht gut finde. --- Mit Finanzen kenn ich mich nicht aus. Da verlass ich mich auf die Experten... (ohne Smiley).

mastermind777
09.10.2013, 21:37
Bei uns in der Landesliga wird zwar über ziemlich viel geredet, aber auch nahezu nie über die LKZ. Ansonsten wird der TTR-Wert ja auch von manchen eher kritisch gesehen. Konnte es bei entsprechenden Konstellationen nicht sogar teilweise zu vollkommen absurden Auswirkungen auf den TTR kommen? Mit der Folge, dass manche gute Spieler bei bestimmten Turnieren nicht mehr antreten, weil sie sich durchweg nur verschlechtern können? Ich habe so etwas vage in Erinnerung, was auch nicht gerade das Gelbe vom Ei zu sein schien.
Nein, da lasst man den HaTTV lieber sein Geld sparen. Andernfalls kommen die bloß noch auf weitere obskure Ideen zur Erhebung und dem Eintreiben von Strafgeldern. :D

HSV
09.10.2013, 21:46
Da bedarf es schon des TTR-Wertes, um die Hamburger mal dazu zu bewegen, hier was zu schreiben.

Die Quantität der Beiträge explodiert ja geradezu...:)

DCSL
10.10.2013, 15:55
Bitte schaut Euch das mal an :

https://www.change.org/de/Petitionen/deutscher-tischtennis-bund-sorgt-f%C3%BCr-eine-schnittstellenl%C3%B6sung-zwischen-den-online-ergebnisdiensten-aller-landesverb%C3%A4nde-deutschlands

1600i
31.10.2013, 21:39
Vor drei Jahren musste ich aus beruflichen Gründen Hamburg verlassen. Ich vermisse so ziemlich alles an Hamburg, und würde liebend gerne wieder zurück kommen. Aber eins ist hier außerhalb Hamburgs wirklich besser: Das TTR-System. Es ist einfach tausendmal gerechter als das LKZ-System, auch Jugendliche und Damen werden sehr gut einsortiert. Es verhindert auch in gewissem Maße die "Turnierhaie".
In Verbindung mit mytischtennis sind die statistischen Spielereien hochinteressant (gut, es sind nur Spielereien,aber Tischtennis ist selber nur Spielerei). Die meisten Hamburger haben ja noch nie etwas mit der TTR zu tun gehabt und wissen somit gar nicht, was sie verpassen. Ich kann den Hamburgern wirklich nur empfehlen, sich mit dieser Thematik unvoreingenommen noch mal zu beschäftigen.

Twister
13.01.2017, 01:10
Juhu!
Jetzt haben auch die Hamburger bis zur Kreisliga einen TTR.
Aktueller Stand ist: Vor Beginn der laufenden Serie 2016/17.
Muss ein ganz schöner Aufwand gewesen sein, den Wert
auszurechnen. Aber aus meiner Sicht: Super! :ohja:

Hein Blöd
28.05.2017, 10:37
Hallo meine Hamburger,

wohne seit vielen Jahren in BaWü. Der TTR ist nach ein bis zwei Jahren (am Anfang kann es sein, dass Ausgangswerte nicht so ganz passen, aber das pendelt sich nach ein bis zwei Jahren dann ein) wirklich die Leistungsstärke in euren Vereinen wieder.

Unabhängig davon kann ein "Punktschlechterer" gegen einen "Punktbesseren" auch immer mal (Angstgegner?) gewinnen, aber das macht ja dann auch die Würze aus. :)

Der Wert ist für die Aufstellungen immer interessant!:ohja:

Und es wird ein paar Spieler/innen geben, die schauen alle 2 Minuten nach ihrem Punktestand. Aber das legt sich. Das Gros schaut wirklich nur kurz vor den Aufstellungsterminen/-stichtagen.

Lousy Defence
23.06.2017, 22:17
Juhu!
Jetzt haben auch die Hamburger bis zur Kreisliga einen TTR (...)
Hallo meine Hamburger,

wohne seit vielen Jahren in BaWü. Der TTR ist nach ein bis zwei Jahren (am Anfang kann es sein, dass Ausgangswerte nicht so ganz passen, aber das pendelt sich nach ein bis zwei Jahren dann ein) wirklich die Leistungsstärke in euren Vereinen wieder (...)
Mit der Einführung des TTR-Wertes in Hamburg scheinen die den Spieler(inne)n zugemessenen Werte aktuell noch etwas (zu) hoch zu sein. Eine bessere Vergleichbarkeit der Spieler(innen) innerhalb des Verbandes ist damit aber bestimmt gegeben. Während der LKZ-Wert zu Beginn einer jeden neuen Saison absolute Werte (angenommener Ausgangswert für die jeweilige Liga) festsetzt, wird ja der TTR-Wert laufend aktualisiert und errechnet sich im Ggs. zur LKZ vor allem in Abhängigkeit von der Spielstärke der Gegner. Das ist schon ein ganzes Stück "gerechter":
Ein in der Landesliga oder 1. Bezirksliga (unten) startender Spieler hat(te) nach einer Serie mit einer 1:12-Bilanz immer noch einen viel höheren LKZ-Wert als ein Spieler, der bspw. in der 2. Kreisliga oben 20:1 spielt. Ähnliche Konstellationen hat es nicht allzu selten gegeben. Der TTR-Wert dürfte besser Auskunft darüber geben, welcher Spieler wirklich spielstärker ist. - Einigen passt das nun natürlich nicht, weil sie sich vielleicht bei einer der nächsten Mannschaftsaufstellungen auch mal in den :uff: Niederungen :D des Spielbetriebs wiederfinden würden. Insgesamt ist es aber ein großer Schritt hin zu einem sportlicheren Wettbewerb.

Einziges (auch schon genanntes) Gegenargument zum Click-TT-/TTR-System sind in der Tat die (vergleichsweise immens) hohen Kosten. Und so wie da bei der Abrechnung verfahren wird, ist es eben besonders gut in Sportverbänden möglich. :rolleyes: