PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufstellung - Nach welchen Kriterien?


Benjamin
16.05.2000, 16:15
Hallo

ich hab nochmal ne Frage zur Mannschaftsaufstellung.

Nach welchen Kriterien, stellt ihr in eueren Vereinen die Manschaften auf
z.B. Bilanz, Alter, "Stärke" usw.???

Basti
16.05.2000, 17:06
Bei uns wird nach Bilanzen, die ja auch die tatsächliche Stärke widerspiegeln, aufgestellt. Das gilt zumindest für die oberen Mannschaften. In den unteren Mannschaften auf Kreisebene geht es natürlich auch danach wer schon immer zusammen gespielt hat und wer mit wem spielen will, aber das wird wohl bei den meisten Vereinen so sein.
...,Puuuhhhh, da hab ich nochmal Schwein gehabt, dass ich die Rückrunde positiv gespielt habe, sonst hätt ich jetzt ein Problem!

------------------
Gruß
Basti

Mephisto
17.05.2000, 13:18
Aus meiner Sicht gibt es grundsätzlich 5 Formen/Kriterien, die individuell von der jeweiligen Vereinsstruktur und der Lobby der jeweiligen Entscheidungsträger abhängt.

1. Nach Leistung/Bilanz (no tolerance)

2. Nach sozialen Komponenten (Gruppen, Sympathie, Antipathie)

3. Nach Perspektive (junge, ehrgeizige Spieler fördern)

4. Nach Ehrgeiz / Motivation (Trainingsumfang, Einstellung zum Sport)

5. Mischformen von 1.-4.

Ich denke mal in einem nachwuchsorientierten Verein sollten 3. und 4. überwiegen. Allerdings müssen Ehrgeiz und Jugend der Spielstärke (1.) nicht wiedersprechen. Im Zweifelsfall auf jedenfall auf die Jugend setzen. Soziale Komponenten sind zwar auch nicht unwichtig, aber eine Grüppchenbildung kann einem ständigen Prozeß der Verjüngung schaden.

Ab einer gewissen Spielklasse zählt natürlich Spielstärke pur, wobei junge Spieler wiederum finanziell interessanter für die Vereine sind (im Vergleich zu hochdotierten Spitzenspielern).

Letztendlich werden wir in der Praxis aber eher Mischformen (5.) antreffen. Die Gewichtung sollte dann entsprechend der Intuition liegen.

------------------
Carpe diem

Mephisto

aleol
17.05.2000, 13:18
Ist bei uns ähnlich,wie bei Basti geschildert.Das Hauptkriterium sind die Bilanzen, aber auch persönliche Abneigungen oder Freundschaften spielen eine Rolle.
In der nächsten Saison haben wir z.B. zwei Mannnschaften in der Kreisliga, da wird dann schon ein bißchen darauf geachtet, daß die Vierte eher eine "Altherrenmannschaft" ist und die jüngeren in die Dritte kommen.
Solche Dinge darf man gerade in unteren Klassen nicht vernachlässigen, da das die Stimmung in der Mannschaft steigern kann und so auch zu besseren Leistungen führt.

------------------
MfG
aleol

[Diese Nachricht wurde von aleol am 17-05-2000 editiert.]

Foo2
17.05.2000, 17:10
Man sollte sich zusammen hinsetzen und die Aufstellung gemeinsam besprechen.
Am Ende hat natürlich der Trainer das letzte Wort. http://www.tt-news.de/ubb/smilies/smile.gif

------------------
Jo jo und alles wird gut

der aus dem westen
17.05.2000, 21:59
das problem in unserem bereich ist der staffelleiter. er setzt die reihenfolge nach einem (selbstgebasteltem?) programm fest. die genauen Kriterien entziehen sich meiner kenntnis, allerdings kommen bei vielen mannschaften seltsame umstellungen heraus. eine aufstellung nach sozialen gesichtspunkten ist daher so gut wie unmöglich.

------------------

Ulrich
18.05.2000, 10:51
Also bei uns spielt an 1 der Schönste an 2 der Grösste an 3 der Dümmste usw. !!

Nee, es ist grundsätzlich so wie im Westen.
Vor der Hinrunde gibt der Verein seine Aufstellung bekannt, die der Staffelleiter allerdings nach den Vorjahresergebnissen teilweise noch ändert.
Vor der Rückrunde werden die Mannschaften nur noch nach den Ergebnissen der Hinrunde von dem Staffelleiter aufgestellt.

------------------
Ulrich Kasten
http://duingersc.tisch-tennis.de

der aus dem westen
18.05.2000, 11:28
@ Ulrich

das ist meiner Meinung nach korrekt. die frage ist nur, darf in der beurteilung der mannschaftsmeldungen durch den staffelleiter nur die vorsaison kriterium sein? was ist wenn ein spieler z.b. in der reginalliga mitte über mehrere jahre hoch positiv, in der lezten saison aber verletzungsbedingt negativ gespielt hat. muß er dann aufgrund des ergebnisses in der klassentieferen mannschaft spielen, weil die nr. 1 dort nur 2 spiele verloren hat.
die richtige mischung von ergebnissen mit den informationen wie die ergebnisse zustande kamen ist der korrekte, wenn auch sehr schwierige weg für die staffelleiter.

bei uns im westen entzieht sich allerdings den meisten spielern warum die gemeldete aufstellung geändert wird, da es mit den gespielten ergebnissen vielleicht vereinbar aber mit der tatsächlichen spielstärke meistens nicht zu tun hat.

------------------


[Diese Nachricht wurde von der aus dem westen am 18-05-2000 editiert.]

Mephisto
18.05.2000, 11:43
Wie werden bei Euch Spieler eingegliedert, die aus der Jugend kommen?

------------------
Carpe diem

Mephisto

Ulrich
18.05.2000, 13:06
Ich bin im Westen geboren (Dortmund) und habe dort auch TT gespielt. Dort kennt man nicht die Staffeltage, die in Niedersachsen vor jeder Halbsaison abgehalten werden.
Da treffen sich alle Mannschaftsführer mit dem Staffelleiter und handeln die Termine und Aufstellungen aus.
Das geht da manchmal zu wie auf einem arabischen Basar !!!
Natürlich werden dort evt. Verletzungen oder sonstige Ausfälle bei starken Spielern berücksichtigt (aber nur in Ausnahmefällen).
Generell gibt es eine feste Regelung ( ich weiß nicht von wem (Kreis, Bezirk, Verband etc. stammt), daß wenn es eine Differenz von 11 Punkten zwischen den Paarkreuzen gibt, die Spieler getauscht werden müüsen.
zB. Nr. 2 spielt 10:4 und Nr. 3 spielt 3:9
Bei der Differenz von 12 muss getauscht werden !


------------------
Ulrich Kasten
http://duingersc.tisch-tennis.de

Basti
18.05.2000, 13:10
@der aus dem Westen

das mit dem Kriterium, wie die Bilanz zustande gekommen ist, ist aber kaum zu realisieren. Da sagt dann jeder, ich war verletzt, sonst hätt ich hoch plus gespielt, oder ich konnte nicht trainieren, weil Studium, aber nächste Saison wieder viel Training...und jetzt hab ich das Material, was genau meiner Spielanlage entspricht...
Also ich meine, dass man nur die Zahlen sprechen lassen sollte!

------------------
Gruß
Basti

Cogito
18.05.2000, 13:18
Unsinnig http://www.tt-news.de/ubb/smilies/wuerg.gif hoch 3 !

finde ich die überall geltenden Zwangsvorschriften für die Mannschaftsaufstellungen. Das scheint es auch nur im TT zu geben. Warum kann nicht jeder Verein so aufstellen, wie er will ?

Es ist doch sicherlich eher nachteilig für die Mannschaft bzw. den Verein, wenn ein stärkerer Spieler auf einer schwächeren Position spielt.

Ich hasse http://www.tt-news.de/ubb/smilies/mad.gif http://www.tt-news.de/ubb/smilies/mad.gif http://www.tt-news.de/ubb/smilies/mad.gif diese Art von Bevormundung, diesen Eingriff in die Souveränität des Vereins !!

Ich habe auch noch nie ein Argument dafür gehört, das nicht zu widerlegen war.


WEG MIT DIESEN MISTIGEN REGULARIEN !!!!

------------------

Ryker
18.05.2000, 13:23
Naja.

Dann spielt die 1. Mannschaft Bezirksliga, die 2. spielt Kreisklasse. Nach der Hinrunde kann die 1. weder auf, noch absteigen, die 2. sthet am letzten Platz. Schwupps werden zwei-drei Spieler ausgetauscht und die 2. ist gerettet. Leider hatte aber der Mitabstiegskandidat diese Möglichkeit nicht, weil sie entweder die 1. Mannschaft ihres Vereins sind oder die höheren Mannschaften selbst um Auf- oder Abstieg kämpfen.

Ich bin auch gegen Bevormundung (ich bin sogar ein Rebell ! http://www.tt-news.de/ubb/smilies/biggrin.gif http://www.tt-news.de/ubb/smilies/biggrin.gif )aber hier kann ich Dir leider nicht folgen. Manchmal sind Regeln auch sinnvoll.



------------------
Rock Hard, Ride Free, Hau rein!

Warlock
18.05.2000, 14:19
Hier muß ich Ryker voll zustimmen, manchmal ergeben die Regeln einen Sinn.
Nur finde ich es Schade, das manche Spieleiter auf ihreren Paragraphen herumreiten. So ist es doch leicht zu überprüfen, ob ein Spieler tatsächlich verletzt war und dies der Ursprung für eine schlechte Bilanz ist oder es nur eine Faule Ausrede ist.

------------------
mfg
Warlock

Coach
18.05.2000, 20:33
Bei uns wurde lange Zeit auf Verletzungen keine Rücksicht genommen. Seit kurzem gilt jedoch die Regelung, dass Verletzungen dann berücksichtigt werden, wenn ein Spieler keine 3 Spiele machen konnte und somit ein Spieler auf 6b nachgezogen werden müsste. Voraussetzung ist jedoch eine Bescheinigung von einem Sport- oder Facharzt.

------------------

Cogito
18.05.2000, 20:49
@ryker

Moment mal: ich rede nicht davon, daß hier beliebig gewechselt werden kann. Die zu Beginn der Saison gewählte Mannschaft muß beibehalten werden - für Hin- und Rückrunde ! Bloß zu Anfang kann frei gewählt werden, wer in welcher Mannschaft wo spielt.

So machen wir das im Schach, solange ich denken kann und kein Hahn kräht danach, wenn wir z.B. bei einer Mannschaft, die für ihre Klasse etwas schwachbrüstig ist, die Spitze mit zwar schwächeren aber sicheren Spielern besetzen und dafür die Mitte mit den stärkeren Angriffsbullen - nach dem Motto "oben klammern, unten punkten".

Ich finde das vollkommen in Ordnung; schließlich geht man mit so einer taktischen Aufstellung auch ein Risiko ein. Überhaupt sollte man sich darüber im Klaren sein, daß eben auch TT im Prinzip eine Individualsportart ist und kein echter Mannschaftssport wie z.B. Fußball. Da stärkt im Gegenteil die Möglichkeit taktischer Aufstellungen ein wenig den Mannschaftsgedanken.

------------------

Basti
19.05.2000, 00:13
Original erstellt von Coach:
Seit kurzem gilt jedoch die Regelung, dass Verletzungen dann berücksichtigt werden, wenn ein Spieler keine 3 Spiele machen konnte und somit ein Spieler auf 6b nachgezogen werden müsste. Voraussetzung ist jedoch eine Bescheinigung von einem Sport- oder Facharzt.


Also ich weiß nicht, bei uns sind alle immer verletzt!! Das mit der Bescheinigung vom Arzt finde ich lächerlich, die kann fast jeder vorlegen. Wenn einer wirklich verletzt war, hätte er halt nicht spielen dürfen, und wenn er verliert, dann hat er verloren, egal wie, so ist das nun mal.

------------------
Gruß
Basti

Coach
19.05.2000, 00:21
@ Basti

Bitte genau lesen, bevor Du etwas kritisierst.

1. habe ich geschrieben, dass nur dann Rücksicht genommen wird, WENN DER SPIELER AUFGRUND EINER VERLETZUNG KEINE 3 !!!!!!!!!!! SPIELE MACHEN KONNTE:

2. habe ich geschrieben, dass die Bescheinigung von einem SPORT- ODER FACHARZT !!! sein muss!
Eine Bescheinigung vom Hausarzt wird nicht anerkannt !!!

------------------

Foo2
19.05.2000, 17:44
Stellt hier vielleicht auch jemand nach der Weltrangliste auf http://www.tt-news.de/ubb/smilies/question.gif http://www.tt-news.de/ubb/smilies/wink.gif http://www.tt-news.de/ubb/smilies/question.gif http://www.tt-news.de/ubb/smilies/wink.gif http://www.tt-news.de/ubb/smilies/question.gif

------------------
Jo jo und alles wird gut

Flocke
19.05.2000, 21:16
Bei uns stellen unsere 3 Trainer die mannschaften grundsätzlich nur nach Leistung im TZraining und in der Saison auf... wenn du Mannschaft nich magst - Pech gehabt !



------------------

Basti
20.05.2000, 00:23
Original erstellt von Coach:
@ Basti

Bitte genau lesen, bevor Du etwas kritisierst.

1. habe ich geschrieben, dass nur dann Rücksicht genommen wird, WENN DER SPIELER AUFGRUND EINER VERLETZUNG KEINE 3 !!!!!!!!!!! SPIELE MACHEN KONNTE:



Ich hab das schon sehr genau gelesen. Wenn jemand 3mal wegen Verletzung nicht gespielt hat, hat er doch in der Regel genug Spiele bestritten, aus denen eine aussagekräftige Bilanz entstanden ist. Und so kann er auch gerecht eingestuft werden. Dass jemand 3mal wegen Verletzung nicht spielt, ist doch in Ordnung, wofür braucht er da ein Attest? Wenn man nicht gespielt hat, hat das ja auch keinen Einfluss auf die Bilanz gehabt.
Übrigens, TT-Spieler sind äußerst verletzungsanfällig!!! Woran hat es denn gelegen, wenn man verloren hat???

------------------
Gruß
Basti

Joe Chip
20.05.2000, 00:45
Kolleginnen und Kollegen!
ich kann Cogito nur zustimmen: die regulierungswut der staffelleiter gehört beschränkt und den vereinen mehr autonomie zugesprochen.
mein lieblingsbeispiel zu diesem thema: eine gute mannschaft in der klasse gewinnt viele spiele mit min. 9:3. wie sollen sich denn dann spieler des mittleren paarkreuzes eine bessere bilanz erspielen können, wenn sie ständig weniger einzel bestreiten, als die des oberen paarkreuzes. genauso geht es den unteren spielern bezüglich den mittleren spielern bei ergebnissen wie 9:4, 9:5 ... meiner meinung nach ist die "Soll(+12)/-Kann(+6)-Regelung" für'n Ar*** .
und schließlich ist es immer noch eine frage der ehre, im oberen paarkreuz spielen zu können. ich persönlich würde darauf bestehen, oben zu spielen, anstatt mich aus taktischen gründen runterstufen zu lassen. je höher das paarkreuz, desto besser das spiel, desto mehr spaß, desto größer der erfolg, bzw. desto größer der lerneffekt - ganz einfach!

grüße auch an die verantwortlichen,
der joe.

ps: komm Holgi, gib mir mal recht, hehe!

------------------


[Diese Nachricht wurde von Joe Chip am 20-05-2000 editiert.]

Smash
20.05.2000, 01:03
Original erstellt von Benjamin:
Hallo

ich hab nochmal ne Frage zur Mannschaftsaufstellung.

Nach welchen Kriterien, stellt ihr in eueren Vereinen die Manschaften auf
z.B. Bilanz, Alter, "Stärke" usw.???

Ganz klar nach Leistung, die Bilanz der letzten Halbrunde ist entscheidend und ab acht Bilanzpunkten Unterschied stellen wir um, erst wenn es knapper ist, kommen andere Faktoren in Frage (Alter, Kameradschaft...)



------------------
Werner Schlager for Number One !!

Jürgen
20.05.2000, 13:53
Leute, die Diskussion läuft hier wohl ein bisschen aus dem Ruder.

Wir sollten vielleicht ersteinmal sammeln, wie die Kriterien in den einzelnen Landesverbänden sind, bevor wild über Entscheidungen der Klassenleiter gemeckert wird. Ich stelle mal die Richtlinien des Hessischen TT- Verbandes für diesen Bereich vor:

1. Bewertung: 1. PK 3:1, 2.PK. 2:1, 3.PK 2:2

daraus ergibt sich eine Leistungszahl LZ

2. Umstellung: bis zu 8 Punkten Unterschied in der LZ können die Vereine frei wählen. Bei mehr als 8 Punkten Unterschied MUSS umgestellt werden!
3. Stammspieler: Wer pro Halbserie mind. 3 mal gespielt hat ist Stammspieler, ein "auffüllen" während der Serie(WTTV) findet nicht statt! Bei bis zu 2 Einsätzen: nächste Halbserie NR. 7. Ausnahmen bei Verletzungen, Krankheit, Schwangerschaft, längere berufliche Abwesenheit. Aber nur auf Antrag und mit Dokumenten!

4. Rückstufungen:

Spieler, die in tieferen Mannschaften spielen wollen, müssen für jede Saison einen Antrag stellen(Verband, Bezirk, Kreis)

5. Einstufungen

Bei neuen Spielern auf dem MMB hat sich der KL über die Spielstärke der Spieler zu informieren und eine Entscheidung zu treffen.

Forumteilnehmer aus anderen Landesverbänden können ja mal die jeweiligen Regeln posten.

Anmerkung: Die KL müssen die Aufstellungen der Vereine überprüfen und korrigieren können. Sonst macht sich der TT- Sport mal wieder lächerlich!

Jürgen
(seit 9 Jahren KL)

Coach
20.05.2000, 13:55
@ Basti http://www.tt-news.de/ubb/smilies/confused.gif


GENAU LESEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

...wenn der Spieler aufgrund einer Verletzung KEINE 3 Spiele gemacht hat => d.h. er hat nur 0, 1 oder 2 Spiele gemacht, so dass ein Spieler auf 6b nachgezogen werden muss

Es heißt NICHT: er habe nur dreimal gefehlt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!



------------------

Basti
21.05.2000, 19:01
Wenn jemand gar nicht oder maximal 2mal gespielt hat, kann man sich ja nur nach der Bilanz der vorgegangenen Serie richten und demnach aufstellen. Aber welche Rolle spielt da das ärztliche Attest? Aber so hat jeder Verband wohl seine eigenen Regelungen!

------------------
Gruß
Basti

aleol
22.05.2000, 15:38
@ Cogito
Auf jeden Fall darf die Regulierungswut nicht zu weit gehen, aber eine vollkommene Liberalisierung der Mannschaftsaufstellungen (klingt gut, oder ? http://www.tt-news.de/ubb/smilies/biggrin.gif) hätte auch durchaus negative Effekte. Da gibt es dann immer wieder Vereine, die einen starken Mann in die dritte Mannschaft stecken, die rettet er vor dem Abstieg und spielt dann noch drei mal in der ersten und zweiten Ersatz und holt da auch noch die Punkte. Und der Sperrvermerk greift dann auch erst in der Rückrunde.
Allerdings darf man auch nicht zu streng nach Bilanzen gehen, gerade in unteren Klassen. Wir z.B. haben mal einen Spieler dazubekommen, der acht Jahre nicht mehr gespielt hat, der hat anfangs natürlich auch in der Kreisklasse seine Probleme. Im Laufe der Saison ist er immer besser geworden und vor allem in der Sommerpause wird er sicherlich noch einen Sprung machen, aber aufgrund seiner Bilanz darf er sich dann noch weiter in der KK rumschlagen, was für seine Motivation sicher nicht ideal ist.

------------------
MfG
aleol

Benjamin
22.05.2000, 19:24
Hallo Jürgen,
ich bin mir da nicht so sicher, mit dem was du schreibst. Ich hab mich mal mit unserem Klassenleiter in Verbindung gesetzt, der sagte mir, dass in der WO nicht eindeutig geregelt ist, wie und wann umgestellt werden muss.
Ach ja, ich spiele auch in Hessen.


Kannst du mir mal sagen wo das steht. Das wäre für mich eine gute Argumentationshilfe.

DANKE

------------------

Flocke
22.05.2000, 19:26
Aber wie würdet ihr im folgenden fall entscheiden :

Jemand ist Kreismeister und spielt bis Dato in der 2. Mannschaft. Jetzt soll er aber nach oben aufrücken, weil ein Platz frei geworden ist...er will aber lieber in seiner alten mannschaft spielen, weil er mit der gerade Aufgestiegen ist.
Der Herr Staffelleiter ( dieses http://www.tt-news.de/ubb/smilies/wuerg.gif ) ist aber der Meinung er muss oben spielen obwohl er nächste saison arbeiten gehen muss und fast gar nicht mehtr zum Training kommen kann Verbandsliga ( Jugend ) spielen...
Ist DAS dann fair; schließlich wird er, ohne Trainig, nicht an seinen leistung anknöpfen können!

------------------

Jürgen
22.05.2000, 23:11
@Benjamin:

"Richtlinien für Klassenleiter des HTTV",

Seiten 119-123 im "Grünen Buch"

Unterpunkt 7

Jürgen

Petar Radenkovitsch
07.06.2000, 11:56
Gut, dass die meisten hier Diskutierenden Ahnung haben und nicht nur einfach drauflosmailen, ohne vorher nachzudenken.
Natürlich ist es von unsäglichen Nachteilen behaftet, wenn man völlig frei aufstellen kann. Dann stellt man also einen Spitzenmann aus einer höheren Klasse einfach mal ein paar Klassen tiefer auf, Cogito, und nimmt damit allen konkurrierenden Mannschaften erstens den Spaß, weil sie gegen kjemanden spielen müssen, der in diese Klasse nicht hineingehört, und zweitens die eigentlich verdiente Aufstiegschance. So etwas wäre eine ganz klare Bevorteilung großer Vereine, die dann, wenn sie dies wollten, in Wildwestmanier alle kleinen Vereine, die in den tiefereren Klassen ihre Erste haben, plattwalzen könnten.
Nicht alles, was in Jahrzehnten in der Wettspielordnung gewachsen ist, ist Unfug. Dies zu durchschauen erfordert aber oft genaues Nachdenken!

Holgi der 2
14.06.2000, 15:36
Gibt es von Verband zu Verband unterschiedliche Vorgaben wie man die Mannschaft stellen muss oder ist vom DTTB geregelt? Bei uns muss nach den Bilanzen der Hinrunde und der Rückrunde die Mannschaftsaufstellung erfolgen

------------------
Zack, Bumm, Punkt, oder auch nicht

Edwin
14.06.2000, 17:34
hi,

es gilt für alle mannschaften im dttb, dass nach spielstärke aufgestellt werden muss. diese kann man natürlich nur aus den bilanzen ersehen. letztendlich entscheidet aber immer die staffelleitung, ob die eingesandte aufstellung so durchgeht, oder nicht.

mfg

------------------

The Saw
14.06.2000, 18:45
Also irgendwo müssen die Bilanzen die Hauptrolle spielen, da die Aufstellung nach Spielstärke mit Sicherheit das sinnvollste ist.

Jugendliche ohne Einstufung würde ich schon eher eine Mannschft höher, je nach Ehrgeiz, einsetzen, da diese hier mehr Möglichkeiten haben, sich zu entwickeln.

Persönliche Sympathien kannst Du bei ungefähr gleich starken Mannschaften oder auch in Einzelfällen mal berücksichtigen.

Aber wenn ein superstarker A-Klasse-Spieler auf einmal 2. Kreisliga spielt, immerhin schon vorne http://www.tt-news.de/ubb/smilies/smile.gif (vorher Bayernliga hinten positiv) nur weil seine Schafkopfspezln in der Mannschaft sind, ist das gegenüber den anderen Mannschaften sicher nicht in Ordnung. http://www.tt-news.de/ubb/smilies/flop.gif

Aber zumindest sollte er halt dann für die oberen Mannschaften gesperrt werden. Auch das wurde im genannten Fall "übersehen".

Also fair sollte dann schon vor gehen.

------------------
Have fun, play defensive.

The Saw