#2401  
Alt 25.01.2017, 11:22
trainer1 trainer1 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 23.09.2009
Ort: Eschborn
Alter: 54
Beiträge: 611
AW: Kleben mit Voc-freien Kleber

Benutze den Rev No. 3 Normal, 2 Schichten aufs Holz und 2 auf den Belag jeweils dünn aufgetragen hält sehr gut und man bekommt alles sauber wieder ab. Im Moment vom Schwamm sogar in einem Stück
__________________
JMSZLC; VH: Omega VII Europe Max RH: Firestorm 1,8
Mit Zitat antworten
  #2402  
Alt 25.01.2017, 11:29
Kyuss Kyuss ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 24.02.2011
Alter: 48
Beiträge: 6.050
AW: Kleben mit Voc-freien Kleber

Zitat:
Zitat von Fabi2608 Beitrag anzeigen
Irgendwie komisch... den Voc-Kleber konnte man einfach drauchjucken und los gings...

MfG
Fabian
Was für Beläge denn ?

Mit VOC montiert hat man direkt anschließend erstmal für 2-3h den Frischklebeeffekt von den Lösungsmitteln, voc-free dann eben nicht ;-) .
__________________
Ej im-ta fey de-ja ee
Mit Zitat antworten
  #2403  
Alt 25.01.2017, 11:29
Power-Seven Power-Seven ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 23.02.2009
Beiträge: 4.381
AW: Kleben mit Voc-freien Kleber

Zitat:
Zitat von Fabi2608 Beitrag anzeigen
also der Belag hat auf jedenfall überall gehaftet.
Falls das stellenweise nicht so ist, bekommt man das nicht unbedingt mit. Sonst würde man ja gar nicht meinen, dass alles ok ist und damit in die Halle laufen. Die Effekte sind dann aber genau wie von dir beschrieben.

Bleibt aber so oder so dabei: runternehmen, Kleber abziehen, neu kleben.

Und ja, bei den alten Klebern war das Prozedere etwas simpler. Aber man gewöhnt sich an die weißen Kleber recht schnell.
Mit Zitat antworten
  #2404  
Alt 25.01.2017, 11:44
tttaiger tttaiger ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.03.2016
Beiträge: 41
AW: Kleben mit Voc-freien Kleber

Mache zwei dünne Schichten auf Beläge und Holz und gut is.

Geändert von tttaiger (25.01.2017 um 11:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2405  
Alt 03.12.2017, 00:54
Haureinis Tango Haureinis Tango ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 18.04.2017
Beiträge: 241
Evolution

Immer wenn ich denke die Tücken der Materie so langsam zu kennen, muss ich wieder dazulernen.

Ich habe gerade erstmalig einen Evolution FX-P verarbeitet und bin gleich zweimal etwas ins Fettnäpfchen getreten:

Beim Auflegen des schwarzen Belages hatte ich irrtümlich "FX-P" als Zentrierhilfe angesehen. Ist aber die falsche Marke und so ist der Belag jetzt deutlich nach links versetzt. Da der Belag zudem nicht quadratisch ist, sondern mit 167 x 179 mm ungewöhnlich rechteckig, blieb mir auf einer Seite nur ein Überstand von gerade mal 2 mm.

Natürlich behindert einen so eine Engstelle gerade dann, wenn man eh schon eine etwas stumpfe Klinge benutzt. Ich hatte diesmal leider keine frische genommen und da sie einem Bastelskalpell vom 1-Euro-Shop beigelegt war, war die Qualität wohl auch ziemlich minderwertig.

Der grobporige, weiche Schwamm des FX-P wurde bei dem etwas reißenden Schnitt recht schnell bröselig. Schwierig war da besonders der knappe Überstand auf der einen Seite. Am Verschnitt auf der Waage kann man das vielleicht ganz gut erahnen.

Für den roten Belag habe ich dann eine frische Klinge genommen (allerdings auch nur Billigkram) und damit wurde denn auch die Schnittkante wieder ansprechender. Allerdings zeigten sich schon ab der Hälfte des Schnittumfangs wieder erste Abnutzungserscheinungen und erste Ausfransungen. Der FX-P-Schwamm ist, was den Belagzuschnitt angeht, wohl schon etwas anspruchsvoller - deshalb habe ich meine Erfahrung hier mal geschildert. Wenn man sich dessen vorher bewusst ist, aber eigentlich kein Problem des FX-P.

Schön ist ganz nebenbei, dass der FX-P ganz flach liegt (und sich so bequem verarbeiten lässt).

VG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Evolution-FX-P.JPG (231,9 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schnittkanten-FX-P.JPG (208,6 KB, 71x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2406  
Alt 03.12.2017, 02:46
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist gerade online
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.197
AW: Evolution

Danke dafür, jedoch sollte das ganze ins Thema kleben und Co. Verschoben werden.

Ich benutze:
Original Premium TAJIMA Abbrechklingen 9mm
Am besten noch die schwarzen, schärfer geht kaum und auch ein FX-P oder Rasanter R37 sind kein Problem!

Habe mir auch eine gebogene Leder Schere gekauft wie in einem Tread empfohlen, sehr gut das Teil aber meine Schnitte sind saubere mit der Klinge.
__________________
Xiom Omega VII Pro max - Tibhar Balsa Fibretec 75 konkav - Tibhar Evolution FX-S max
Mit Zitat antworten
  #2407  
Alt 03.12.2017, 09:57
Haureinis Tango Haureinis Tango ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 18.04.2017
Beiträge: 241
Talking AW: TIBHAR Evolution MX-P, EL-P, FX-P

Moin,

ich hatte vorher keinen Thread zum FX-P gefunden, aber von mir aus kann er gerne auch verschoben werden.

Es ging mir eigentlich auch eher etwas allgemeiner um "Evolution"/Entwicklungstendenzen bei moderneren Belägen. Spieltechnisch mögen diese Vorteile bringen, aber was die Verarbeitbarkeit angeht, muss man mit diesen luftigen Schwämmen und Materialien wohl auch etwas mehr aufpassen. Vielleicht nutzt dieser Erfahrungsaustausch wieder anderen, die auch gerade Praxiserfahrung sammeln. Die Kategorie, die Svennie vorgeschlagen hat, passt da sicher auch.

Apropos "Original Premium TAJIMA", ist mir bisher kein Begriff, aber ich werde mich jetzt auch mal nach etwas besseren Ersatzklingen umsehen. Danke für deine Tipps, Svennie.

PS: Oh, die Beiträge wurden schon "gebeamed", thanks!
Mit Zitat antworten
  #2408  
Alt 03.12.2017, 11:04
Lousy Defence Lousy Defence ist gerade online
resignierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 06.09.2004
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 1.146
Re: Evolution - Bravo!

Zitat:
Zitat von Haureinis Tango Beitrag anzeigen
Immer wenn ich denke die Tücken der Materie so langsam zu kennen, muss ich wieder dazulernen.

Ich habe gerade erstmalig einen Evolution FX-P verarbeitet (...)
Sehr guter Beitrag (#2397) von Haureinis Tango!

Da muss ich einfach mal ein Lob aussprechen: Schön zu sehen, dass sich da jemand die Mühe macht und mehr als fünf Minuten investiert, um seine Erfahrungen in ansprechender Form im Forum mitzuteilen. Erfreulich leicht geschrieben noch dazu. Vorbildlich.

Jetzt bedauere ich eigentlich nur, dass ich keinen Evolution spiele.
Mit Zitat antworten
  #2409  
Alt 03.12.2017, 12:17
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist gerade online
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.197
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Dann teste doch einfach Evolution, gibt schlimmeres 😜
__________________
Xiom Omega VII Pro max - Tibhar Balsa Fibretec 75 konkav - Tibhar Evolution FX-S max
Mit Zitat antworten
  #2410  
Alt 09.12.2017, 14:48
es.ef es.ef ist gerade online
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 08.03.2017
Beiträge: 188
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Was macht Ihr eigentlich, wenn der Belag sich am Rand teilweise löst?
Bin beim Training etwas an die Platte beim Schupfen gekommen und dabei hat sich ein ca 2cm großer Bereich gelöst. Habe diesen einfach mit VOC-Kleber nachgeklebt.
Gleiches beim Belagschneiden. Heute mit einer Schere geschnitten, dabei hat sich der Belag minimal an manchen Stellen vom Rand gelöst. Klebt Ihr sowas nach oder lasst Ihr das einfach?
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Stichworte
ausdehnung, belag, dauerkleber, frischkleber, geräusche, holz, juic, kantenschläge, krümmung, permanentkleber, schläger, sriver l, voc, voc-kleber, zugeschnittene beläge

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rund um die 3. Mannschaft fresh-clue TTC Dorchheim / Hangenmeilingen 42 12.06.2011 15:09
Erlaubt? Belag mit lösemittelhaltigem Kleber kleben, dann abmachen, neu kleben? xobti Schiedsrichter- und Regelbereich 16 07.02.2010 20:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS