Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Tischtennis allgemein > allgemeines Tischtennis-Forum

allgemeines Tischtennis-Forum Dies ist unser Hauptforum. Hier geht es um Tischtennis allgemein und hier gehört alles rein, was nicht in die Fachforen oder sonstigen Foren passt.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 05.04.2017, 14:25
Benutzerbild von NurVorhand
NurVorhand NurVorhand ist offline
Florian R.
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 14.11.2012
Ort: Lüneburg
Beiträge: 427
AW: Roßkopf für Spielzeit-Begrenzung im Tischtennis, Preuß für Netzerhöhung um 2-3 cm

Interessant. Eine deutlich höhere Netzhöhe würde aber die Rotation wieder wichtiger machen - meist liest man jedoch, dass ebendiese Rotation für Laien nicht erkennbar ist und deshalb den Sport für Zuschauer mit so unattraktiv macht. Überwiegen die eventuell längeren Ballwechsel den vermeintlichen "Nachteil" durch mehr Rotation?

Da weiß die eine Hand nicht was die andere tut, geschweige denn, wo das ganze hinführen soll.

Hat denn keine größere TT-Organisation eine halbwegs professionelle Untersuchungs-/Forschungsgruppe laufen, was TT tatsächlich interessanter macht oder wirklich vorranbringen kann? Oder ob das überhaupt durch wirre Regeländerungen, welche von der Basis im Zweifel verteufelt werden, möglich ist?

Das "verdiente" Aktive oder Funktionäre von Zeit zu Zeit irgendwelche Trial-and-Error Vorschläge reinwerfen kann es eigentlich nicht sein.
__________________
Unter Druck entsteht aus Kohle Diamant.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.04.2017, 15:41
Benutzerbild von Red
Red Red ist gerade online
Flügelstutzer
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 31.03.2002
Ort: Belm
Beiträge: 789
AW: Roßkopf für Spielzeit-Begrenzung im Tischtennis, Preuß für Netzerhöhung um 2-3 cm

Was will man konkret eigentlich erreichen? TT in Europa wird wohl eher nicht wegen irgendwelcher bestehenden Regeln oder weil es angeblich zu schnell ist weiter absteigen, sondern eher wegen halbdurchdachten Veränderungen die den Köpfen von Funktionären entsprungen ist. Tischtennis hat vor allem ein Zeit- und Imageproblem, und damit meine ich nicht die Dauer einzelner Spiele sondern die Zeit die man pro Woche investieren kann in Training und Wettkampfspiele trotz Familie, Job und evtl. Schichtarbeit usw. - das gilt natürlich eher für Joe Normalo als für TTBL und Funktionäre, möglich das sie es deswegen ignorieren. Wenn man sich mal vor Augen hält was für eine Leistungsbereitschaft interessierte Spieler bereits in jungen Jahren haben müssen um später ein nennenswertes Spielniveau erreichen zu können, während andererseits die Gesellschaft diesen Sport immer noch belächelt dann wundert es wohl nicht wenn viele trotz Ambitionen nach einiger Zeit den Schläger zur Seite legen und lieber einer anderen Sportart nachgehen - wenn überhaupt. Die 'Messlatte' senken durch Maßnahmen wie höheres Netz usw. wird am grundlegenden Problem nichts ändern, genauso wie eine Gesellschaft nicht intelligenter dadurch wird das man die Maßstäbe herunterschraubt.
Manchmal denke ich das es Zeit wird für Konkurrenz zur ITTF, ähnlich wie bei den Brettchenspielern. Komisch das die nicht bekannter sind obwohl doch viele der von der ITTF gewünschten Merkmale genau dort vorhanden sind und es durchaus auch Spaß macht. Ach ja, man will ja lieber TTX durchsetzen...
__________________
--- wrecking crew ---
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.04.2017, 16:11
Noppenzar Noppenzar ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 08.04.2008
Alter: 41
Beiträge: 2.017
AW: Roßkopf für Spielzeit-Begrenzung im Tischtennis, Preuß für Netzerhöhung um 2-3 cm

Wenn man lange Ballwechsel möchte, dann muss man zwangsläufig Defensivtaktiken stärken.

Stattdessen beschneidet man Abwehr- und Materialspieler seit Jahren in ihren Möglichkeiten.

Wir sähe denn ein Duell der Top 10 ohne ihre maximal getunten Beläge gegen Chetinine aus?

Wie sähe man gegen das "System Wilfried Lieck" aus?

Ich möchte gerne mal einem der Top-Spieler mit einem Vollholz und 1mm Belag dagegen sehen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.04.2017, 16:45
05er 05er ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 28.06.2013
Beiträge: 224
AW: Roßkopf für Spielzeit-Begrenzung im Tischtennis, Preuß für Netzerhöhung um 2-3 cm

Zitat:
Zitat von Rudi Endres Beitrag anzeigen
Ich kann Roßkopf und Prause durchaus verstehen. Denn bleibt alles beim alten, wird Profitischtennis in Europa langsam aber sicher aussterben. Welche Folgen hätte das?
Ich sehe hier kein Problem, außer für die Profispieler und -trainer. Die Jugendlichen die ich aus dem TT kenne haben sich für die Profis noch nie interessiert. Daher würde es auch auf diese keine Einfluss haben wenn TT als Profisport wegfällt.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.04.2017, 17:26
Benutzerbild von Turboblock
Turboblock Turboblock ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 23.10.2007
Beiträge: 5.969
AW: Roßkopf für Spielzeit-Begrenzung im Tischtennis, Preuß für Netzerhöhung um 2-3 cm

es nimmt einfach kein ende mehr............
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.04.2017, 20:22
mithardemb mithardemb ist gerade online
Schlautuer
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 6.532
AW: Roßkopf für Spielzeit-Begrenzung im Tischtennis, Preuß für Netzerhöhung um 2-3 cm

Zitat:
Zitat von Rückhandmonster Beitrag anzeigen
Amateurligen betrifft das eh nicht, da dort die meisten Spiele keine 30 Minuten dauern.
Wenn du in der Kreisklasse das Netz um 3cm höher machst, dann wird das Dauerschupfen erfolgreicher und die Spieldauer wird gewaltig ansteigen.
__________________
I don't feed the trolls.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.04.2017, 20:30
Rudi Endres Rudi Endres ist offline
Abwehrtrainer
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 06.01.2001
Ort: Losheim, jetzt Konz bei Trier
Beiträge: 4.241
AW: Roßkopf für Spielzeit-Begrenzung im Tischtennis, Preuß für Netzerhöhung um 2-3 cm

Zitat:
Zitat von 05er Beitrag anzeigen
Ich sehe hier kein Problem, außer für die Profispieler und -trainer. Die Jugendlichen die ich aus dem TT kenne haben sich für die Profis noch nie interessiert. Daher würde es auch auf diese keine Einfluss haben wenn TT als Profisport wegfällt.
Das mag sein. Werden sich genügend Trainer und Betreuer finden, wenn es keine Vorbilder mehr gibt. Am Erfolg der Profis hängen überdies erhebliche Fördermittel.
So losgelöst von den Profis, wie manche meinen, existiert der Amateursport nicht.
__________________
www.ttf-konz.de

Die Toleranz wächst mit der Entfernung zum Problem.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05.04.2017, 21:10
05er 05er ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 28.06.2013
Beiträge: 224
AW: Roßkopf für Spielzeit-Begrenzung im Tischtennis, Preuß für Netzerhöhung um 2-3 cm

Sorry aber der Spitzensport wird von der Basis bezahlt und nicht umgekehrt. Die Fördermittel sind der Basis vorher abgeknöpft worden.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 05.04.2017, 21:14
Power-Seven Power-Seven ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 23.02.2009
Beiträge: 3.823
AW: Roßkopf für Spielzeit-Begrenzung im Tischtennis, Preuß für Netzerhöhung um 2-3 cm

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Wenn man lange Ballwechsel möchte, dann muss man zwangsläufig Defensivtaktiken stärken.
Gäbe es genügend Leute, die körperlich und technisch zu echtem Abwehrspiel oder variablem Materialspiel in der Lage sind, wäre das sicher ganz nett.

Allerdings beschränken sich die meisten so genannten Defensivtaktiken auf das "Zerstören" am Tisch. Da zielt man eigentlich auch ganz gerne den frühen Fehler des Gegners und möchte keine langen Ballwechsel spielen. Nix dagegen, aber das zu stärken bringt nichts.

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Stattdessen beschneidet man Abwehr- und Materialspieler seit Jahren in ihren Möglichkeiten.
Abwehrspieler eigentlich nicht. "Störspieler" schon. Heiße ich übrigens nicht gut.

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Wir sähe denn ein Duell der Top 10 ohne ihre maximal getunten Beläge gegen Chetinine aus?
Etwas langsamer, aber im Ergebnis gleich - solange man voraussetzt, dass die Top 10 regelmäßig ungetunt spielen und daran gewöhnt sind. So wie Evgeni an sein Material.

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Wie sähe man gegen das "System Wilfried Lieck" aus?

Ich möchte gerne mal einem der Top-Spieler mit einem Vollholz und 1mm Belag dagegen sehen.
Spielt Lieck denn 1 mm? Ich glaube nicht. Man sollte da also zumindest das gleiche Material zugestehen. Und der Top-Spieler gewinnt leicht.

Versteh mich nicht falsch, ich bin beileibe keiner von denen die sagen dass "Störspieler" und andere Defensivspieler "nur wegen ihrem Material" gewinnen und "gar nicht spielen können" und was da sonst immer kommt.

Aber genauso wenig gewinnen vor allem die Top-Spieler nur wegen Tuning oder wegen dicken Belägen.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 06.04.2017, 08:29
Benutzerbild von Frank Schmidt
Frank Schmidt Frank Schmidt ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame SILBER
 
Registriert seit: 14.06.2000
Ort: Quierschied
Alter: 38
Beiträge: 10.163
AW: Roßkopf für Spielzeit-Begrenzung im Tischtennis, Preuß für Netzerhöhung um 2-3 cm

Welche Umfragen und Studien sind denn Beleg für die Wirkung dieser Maßnahmen?
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS