Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Tischtennis allgemein > WM / EM / World Tour / Olympia-Forum

WM / EM / World Tour / Olympia-Forum Welt- und Europameisterschaften, Olympia, ITTF World Tour, Pro Tour oder sonstige Großturniere. Hier finden die Diskussionen zu den Top-Events unserer Sportart statt.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.08.2017, 15:31
Terme Terme ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 01.10.2001
Alter: 31
Beiträge: 190
Politik vs. Sport - ITTF World Tour in der Isolation in Nordkorea (02. - 06.08.2017)

ITTF World Tour, Pyongyang Open (02.08. - 06.08.2017, Pyongyang, PRK)

Es gibt nur drei teilnehmende Nationen... Nordkorea, Iran und Syrien. Iran hat drei Spieler/innen gemeldet und davon eine gecancelled. Syrien hatte fünf Sportler gemeldet und die Meldung komplett zurück gezogen.

Angesichts der neuen Raketentests von Kim Jong-un, bei denen fast ein Passagierflugzeug der Air France abgeschossen wurde und der eskalierenden politischen Situation mit Nordkorea kein Wunder (der mittlerweile der USA droht, das gesamte amerikanische Festland mit seinen Raketen erreichen zu können und jetzt auch Raketenschläge von U-Booten aus trainiert).

Auf der ITTF Website steht "There will be no live streaming on itTV for the ITTF Challenge Pyongyang Open."

In jeder Hinsicht eine Farce.

Das Turnier wird in Europa und der restlichen Welt fast niemanden interessieren. Sportlich ist höchstens interessant zu sehen, ob Nordkorea junge Talente hat, welche die etwas bekannteren Spieler, die ja teilweise trotz weniger Einsätze TOP100 in der Weltrangliste sind, gefährden kann.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.08.2017, 23:38
Tobi W. Tobi W. ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 18.04.2017
Beiträge: 391
AW: Politik vs. Sport - ITTF World Tour in der Isolation in Nordkorea (02. - 06.08.20

Das ist tatsächlich ein trauriges Turnier.


Viertelfinale Herren Einzel:

4 PAK Sin Hyok 11 11 11 11 -- -- --
0 RO Hyon Song 4 9 8 6 -- -- --


4 RO Kwang Jin 12 5 11 14 12 15 --
2 CHOE Il 10 11 13 12 10 13 --


4 KANG Wi Hun 11 11 11 5 11 -- --
1 KIM Song Gun 6 7 8 11 6 -- --


0 AMIRI Arya 8 2 6 6 -- -- --
4 KIM Hyong Jin 11 11 11 11 -- -- --


Der einzige iranische Herrenspieler hat es immerhin ins Viertelfinale geschafft, aber auch nur mit einem kampflosen Sieg in der Qualigruppe, nachdem er das andere Spiel gegen Pak Sin Hyok 0:4 verlor. Auch bei den U21 hat in der Qualigruppe keinen Satz gewonnen. Also eigentlich nichts gewonnen, aber trotzdem Viertelfinale auf der ITTF World Tour gespielt.


Halbfinale Herren Einzel:

PAK Sin Hyok (WRL 81) - RO Kwang Jin (WRL 104)

KANG Wi Hun (WRL 148) - KIM Hyong Jin (keine WRL, Nr. 16 der Setzliste, 22 Jahre alt)

Die Nr. 4 der Setzliste, Choe II (WRL 149) ist im Viertelfinale 2:4 gegen Ro Kwang Jin raus (5 von 6 Sätzen in der Verlängerung, 12:10, 5:11, 11:13, 14:12, 12:10, 15:13). Ro Kwang Jin hatte Glück überhaupt im Viertelfinale dabei zu sein, denn in einer harten Vorrundengruppe verlor er 2:4 gegen Kim Jin Su, der aber sogar Gruppenletzter wurde, weil er gegen Kim Hyoun Jin verlor, der wiederum Ro Kwang Jin unterlag.

Das deutet alles auf eine hohe Leistungsdichte und ein geringes Leistungsgefälle in Nordkorea hin. Wenn die Spieler international mehr spielen dürften, wären bestimmt mindestens fünf Spieler in den TOP100 der Welt.
Nordkorea hatte auch früher schon Spieler, die ganz locker TOP100-Niveau hatten, wie KIM Nam Chol und Kim Hyok Bong, der sogar lange Zeit TOP50 war und auf Platz 36 der Weltrangliste stand. Bei den Damen ist Nordkorea ja noch wesentlich erfolgreicher in der Weltrangliste.

Auf die Nennung der Damenspiele verzichte ich mal, das kann dann gerne Celler, Gangarth oder Eriko übernehmen, die sich mehr für diesen Bereich interessieren als ich.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.08.2017, 16:12
Benutzerbild von Gangarth
Gangarth Gangarth ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 16.12.2014
Ort: Hückeswagen
Beiträge: 1.184
AW: Politik vs. Sport - ITTF World Tour in der Isolation in Nordkorea (02. - 06.08.20

KIM Song-I gewinnt das Dameneinzel - mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Wenn der Rest der Welt, aus was für Gründen auch immer, dieses Turnier meidet, sollte es für das nächste Jahr gestrichen werden.
__________________
Twitter: @gangarth | @TBH_Tischtennis
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.08.2017, 06:11
Benutzerbild von Eriko Hashimoto
Eriko Hashimoto Eriko Hashimoto ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 10.04.2015
Ort: Düren
Beiträge: 1.285
AW: Politik vs. Sport - ITTF World Tour in der Isolation in Nordkorea (02. - 06.08.20

Ja es ist sehr schade schon letzes Jahr war das Turnier in Nord-Korea nicht so gut besetzt, wenn aber trotzdem wenigstes ein paar ausländische Spieler dort waren, neben China so gar ein paar US-Amerikaner.
Dies mal gab es auch kein Streaming von der ITTF, habe auf jeden Fall nichts gefunden, letztes Jahr wurden die Spiele übertragen.
Für ein Land das so isoliert wird und sich auch selber isoliert, ist es eigentlich sehr wichtig, dass solche Gelegenheiten genutzt werden, die Politik macht dies mal wieder zunichte und die Menschen müssen drunter leiden.
Im World Ranking ist Nord-Korea etwas abgestiegen, aber trotzdem von der Stärke her, stehen sie ganz oben in der Welt.
Ich hoffe, dass Nord Korea trotzdem im Tischtennis International vertretten bleibt und auch selber zu Turnieren reisen kann, auch wenn dafür eigentlich nicht immer Geld da ist und auch wenn das Turnier in Nord-Korea nicht gut besucht ist oder überhaupt nicht besucht wird, sollte es weiter als Open geführt werden - jedes Jahr.
Schon so viel wurde in Nord-Korea zerstört wegen politischen Auseinandersetzungen und Sanktionen, man muss da einfach durch und darf sich nicht durch Politik nicht alles zerstören lassen, auch nicht dadurch das die USA die ganze Welt kontrollieren möchte.
Die Situation hat sich jetzt durch die unverständlichen Sanktionen der USA wieder zugespitzt und es wird in Nord-Korea alleine durch die Sanktionen wieder eine große Hungernot erwartet mit tausenden von Opfern.
Hoffe das wird wieder und das Nord-Korea sich trotzdem nicht unterbuttern lässt und eine Tischtennis-Nation bleibt.
__________________
WASURENAI 3.11
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.08.2017, 20:45
Thorwyn Thorwyn ist gerade online
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 09.10.2015
Beiträge: 324
AW: Politik vs. Sport - ITTF World Tour in der Isolation in Nordkorea (02. - 06.08.20

Zitat:
Zitat von Eriko Hashimoto Beitrag anzeigen
Schon so viel wurde in Nord-Korea zerstört wegen politischen Auseinandersetzungen und Sanktionen, man muss da einfach durch und darf sich nicht durch Politik nicht alles zerstören lassen, auch nicht dadurch das die USA die ganze Welt kontrollieren möchte.
Die Situation hat sich jetzt durch die unverständlichen Sanktionen der USA wieder zugespitzt und es wird in Nord-Korea alleine durch die Sanktionen wieder eine große Hungernot erwartet mit tausenden von Opfern.
Hoffe das wird wieder und das Nord-Korea sich trotzdem nicht unterbuttern lässt und eine Tischtennis-Nation bleibt.
Vielleicht sollte die nordkoreanische Führung auch aufhören, mehr als 20% des BIP in ein aufgeblasenes Militär samt Atomwaffen zu stecken. Aber klar, schuld am Hunger sind die USA, auch wenn die Nordkorea seit 1996 Millionen Tonnen an Lebensmitteln bereitgestellt haben ...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.08.2017, 21:54
Hillegosser Hillegosser ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 04.08.2007
Ort: Hillegossen
Beiträge: 3.625
AW: Politik vs. Sport - ITTF World Tour in der Isolation in Nordkorea (02. - 06.08.20

Nana... Eriko träumt halt von einer Welt in der jeder Diktator nicht nur mit Sportereignissen ein völlig verklärtes Bild seines unterdrückten Landes vortäuschen darf, sondern das Feuerwerk zur Abschlussfeier auch noch mit einer atomar bestückten Inercontinentalrakete aufbauschen kann.
__________________
In vino veritas
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.08.2017, 02:00
Benutzerbild von Eriko Hashimoto
Eriko Hashimoto Eriko Hashimoto ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 10.04.2015
Ort: Düren
Beiträge: 1.285
AW: Politik vs. Sport - ITTF World Tour in der Isolation in Nordkorea (02. - 06.08.20

Zitat:
Zitat von Thorwyn Beitrag anzeigen
Vielleicht sollte die nordkoreanische Führung auch aufhören, mehr als 20% des BIP in ein aufgeblasenes Militär samt Atomwaffen zu stecken.
Ja die Politik in Nord-Korea ist schwierig, aber das Sicherheitsbedürfnis mehr als verständlich, es gab schliesslich Friedensangebote genug, dass sich Nord-Korea noch immer im Krieg befindet, ist völlig unnötig.

Zitat:
Zitat von Thorwyn Beitrag anzeigen
Aber klar, schuld am Hunger sind die USA, auch wenn die Nordkorea seit 1996 Millionen Tonnen an Lebensmitteln bereitgestellt haben ...
Die Sanktionen sind daran Schuld, dass es jetzt in Nord-Korea wieder eine schwere Hungersnot bevor steht, da sind sich Experten einig, wenn jemand dazu eine politische Meinung oder Propaganda hat, wird dies nicht die Tatsachen ändern und da helfen auch keine unzureichenden Hilfsgüter.
Nord-Korea kann sich nicht mit Nahrung selbst versorgen und ein paar Hilfsgüter machen dies auch nicht gut, Nord-Korea ist von Importen abhängig und dies liegt viel weniger an dem Staatsbudget, sondern am Klima das dort sehr rau ist und Nord-Korea fast nur aus Gebirge besteht, jetzt mit dem Klimawandel es schon eine sehr lange Dürre gibt und viele Überschwemmungen. Früher wie auch heute noch zum Teil war auch noch der ausschlaggebende Faktor die rückständigen Landwirtschaft von Nordkorea, nachdem Korea-Krieg war das ganze Land zerbommt und musste ohne große Hilfe wieder aufgebaut werden, was noch bis heute andauert und die Landwirtschaft in großen Teilen des Landes technisch an das Mittelalter erinnert. Es liegt weniger daran das sich Nord-Korea noch immer im Krieg befindet und alle Friedensangebote abgelenht werden und damit viel für die Landesverteidigung investiert wird, sondern an Sanktionen - ohne Dünger, Öl, Treibstoff, Pflanzenschutzmittel, landwirtschaftliche Maschinen, viele Ressourcen u.s.w. kann man sich selbst nur wie im Mittelalter ernähren, kaum etwas herstellen und auch die Infrastruktur nur bedingt ausbauen und landwirdschaftliche Engpässe wie durch Dürren und Überflutungen nicht ausgleichen, für Länder in Afrika, Deutschland und jedes andere Land gilt dies genau so.
Das Nord-Korea unterernährt und am verhungern ist, weil viel für das Militär ausgegeben wird, ist Propaganda und stimmt so nicht, falls du dies sagen wolltest ? Das Geld wäre da, aber Nord-Korea bekommt für das Geld so gut wie nichts und kann so natürlich kaum selber etwas herzustellen, auch keine Nahrung.

Zitat:
Zitat von Hillegosser Beitrag anzeigen
Nana... Eriko träumt halt von einer Welt in der jeder Diktator nicht nur mit Sportereignissen ein völlig verklärtes Bild seines unterdrückten Landes vortäuschen darf, sondern das Feuerwerk zur Abschlussfeier auch noch mit einer atomar bestückten Inercontinentalrakete aufbauschen kann.
Hahaha, nein Politik ist in jedem Land etwas ganz übles wie auch in Nord-Korea, die Menschen in diesem Land sind genau so unschuldig wie wir, wenn bei uns mal wieder jemand Politikmist baut. Ich bin nicht gerade politisch und auch wenig ein politischer Anhänger, da halte ich mich lieber an die Wissenschaft.
Die letzte Übertragung der Nord-Korea Open war völlig in Ordnung, dort gab es nichts politisches zusehen und sollte auch mit Politik nichts zutun haben wie jede Open.
__________________
WASURENAI 3.11
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.08.2017, 18:28
Benutzerbild von Stefan77
Stefan77 Stefan77 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 2.190
AW: Politik vs. Sport - ITTF World Tour in der Isolation in Nordkorea (02. - 06.08.20

Nahrungsmittel fallen nicht unter die Sanktionen. Da könnte man mit einem kleineren Militärhaushalt seine Bürger vor dem Verhungern bewahren...
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ITTF World Tour 2017 Townsman International Table Tennis Forum 3 25.01.2017 14:09
ITTF WORLD TOUR: Nordkorea erstmals seit 36 Jahren wieder im Tischtennis-Fokus News-Team Tischtennis News aus aller Welt 7 30.07.2015 22:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS