Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Regional, National & International > National (DTTB) > REGION NORDOST > Berliner TTV

Berliner TTV präsentiert von ML SPORTING TT-Onlineshop

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1511  
Alt 12.01.2018, 12:33
Spandex Spandex ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 28.12.2016
Beiträge: 7
AW: Diskussionen jeglicher Art

Nur am rumnölen.... Kai glaubt noch immer, dass der BETTV Millionen verdient an der BEM. Der Verband hat eine Halle gefunden und trotzdem wird negativ geschrieben. Es ist nicht mehr so einfach große Hallen in Berlin zu bekommen. Die zugereisten Menschen überrennen Berlin, und immer mehr Vereine entstehen. Dagegen stehen viel zu wenige, stark sanierungsbedürftige Hallen. Ich finde es gut, dass der Verband eine Option gefunden hat, und die BEM nicht ausfallen muss. In diesem Sinne, benehmt Euch und meldet Euch für Posten beim BETTV.
Mit Zitat antworten
  #1512  
Alt 12.01.2018, 17:19
Ickbinhier Ickbinhier ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 13.01.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 72
AW: Diskussionen jeglicher Art

Wer ist Kai?
Mit Zitat antworten
  #1513  
Alt 15.01.2018, 12:27
Spandex Spandex ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 28.12.2016
Beiträge: 7
AW: Diskussionen jeglicher Art

Das frage ich mich manchmal auch..... Zumal er permanent vom Verband schreibt, als wären das irgend welche Außerirdischen und gerne auch in der "die" Form. Der Verband sind wir. Alle Gelder, die der Verband einnimmt, kommen uns als Mitglieder zugute. Es werden Löcher gestopft, die eigentlich wir als Vereine und am Ende als Mitglieder stopfen müssten..... Oder Projekte finanziert, die es sonst nicht gäbe.... Die Führung unseres Verbandes hat sich dazu entschlossen, die Berliner Meisterschaft als großes Breitensportturnier zu organisieren. Das macht für die Ehrenamtler wesentlich mehr Arbeit, als wenn Sie die alte Variante hätten weiter beibehalten.

(Eine Hand voll Spieler trifft sich 2mal zu einer Qualli, und am Ende spielt eine Hand voll Spieler den Berliner Meister aus).

Man könnte also mit kleinen Hallen, und wenig Aufwand, alles problemlos abwickeln. Aber nein, die Verbandsehrenamtler wählen den stressigeren, aufwändigeren Weg, um für alle Mitglieder des Verbandes die Tore zu öffnen. Man bietet ein Turnier, auf dem man viele Leute ein mal im Jahr treffen kann. Mit den Einnahmen stopft man dann auch noch Löcher.... Win Win quasi.
Und trotzdem mault Ihr hier rum...... Das ist nicht wirklich gerecht und fair.
Mit Zitat antworten
  #1514  
Alt 16.01.2018, 20:08
Flying_eagle Flying_eagle ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 13.05.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 267
AW: Diskussionen jeglicher Art

Sorry Spandex, ganz so einfach gehts ja nicht hier jede Kritik pauschal als Nörgelei, Unfairness und Ungerechtigkeit zu titulieren, nur weil hier nicht jede Kritik wohl durchdacht und formuliert ist.

Der Beitrag von "BadTaste" ist m.E. nicht so schlecht wie das Pseudonym vortäuscht. Es gibt genug sachlich konstruktive Kritiker, die sich hier in diesem Forum in der Vergangenheit eingebracht haben. Frag dich mal, warum hier fast niemand mehr etwas schreibt. Meine Erfahrung aus vielen Bereichen ist nämlich, dass man auch mit berechtigter Kritik oftmals nicht nur kein Gehör findet, sondern auch diffamiert wird. Dafür reicht hier dieses Mal schon der Vorschlag nach Transparenz und Rechtzeitigkeit.
__________________
www.sttkberlin.de
Mit Zitat antworten
  #1515  
Alt 18.01.2018, 11:09
BadTaste BadTaste ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: Hoppegarten
Beiträge: 7
AW: Diskussionen jeglicher Art

Vielen Dank, Flying_Eagle. Mir ging es auch gar nicht darum, alles madig zu reden, was die BEM betrifft. Wie erwähnt, ehrenamtliches Engagement ist mir nicht fremd, wenn auch in Bereichen abseits des Tischtennissports. Nach der - meiner Meinung nach - chaotisch verlaufenen BEM 2017 (bezogen auf den 1. Tag) bin ich gespannt, wie das Turnier dieses Jahr über die Bühne gehen wird. Allerdings werde ich das dieses Mal als außenstehender Beobachter tun, weil ich mir so etwas wie im vergangenen Jahr nicht mehr antun möchte. Wenn es läuft, dann werde ich mich darüber freuen.

Geändert von BadTaste (18.01.2018 um 14:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1516  
Alt 18.01.2018, 12:12
Spandex Spandex ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 28.12.2016
Beiträge: 7
AW: Diskussionen jeglicher Art

OK, sorry, aber es wirkt so...... Wir haben ja die BEM jahrelang ausgerichtet, und derart absurde Kritik erhalten, dass man ab einem gewissen Punkt nicht mehr reagiert. Sicherlich bleibt dann gute Kritik auch mal auf der Strecke. Man muss aber bei aller Kritik auch betrachten, dass diese umsetzbar sein muss, in dem Rahmen, den man bieten kann. Eine Event Agentur, die ordentliche Preise aufruft, muss das leisten. Aber bei Ehrenamtler..... Nun ja, was nichts kostet ist ja bekanntlich auch nichts wert ;-). Ich stimme Euch zu, dass wir mal eine BEM hatten, bei der die Hallenbeantragung für ein falsches Wochenende eingereicht wurde. Der Mitarbeiter ist auch nicht mehr beim Verband tätig. Diese BEM dürften wir in der "Ersatzhalle" ausrichten, und das Chaos und Genöle ertragen. Ist blöd, keine Frage, aber mir fehlt da machmal auch der Sportlergeist. Früher hart man soetwas locker genommen und das Beste draus gemacht. Man ist zusammen gerückt, trieb Sport zusammen und lachte drüber. Heute soll und muss alles durchgeplant sein. Wehe man muss mal etwas länger warten, oder ein Fehler unterläuft der Turnierleitung. Dann werden riesen Texte verfasst und alles war schlecht und blöd. Was ist aus der Gelassenheit der Sportler geworden? Was hat uns derart verändert, dass wir so unentspannt sind? Die Antwort kennen wir alle zu gut...... Sicherlich kann man immer etwas besser machen, nur wollen wir wirklich in einer solchen Welt leben?
Mit Zitat antworten
  #1517  
Alt 18.01.2018, 12:50
Flying_eagle Flying_eagle ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 13.05.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 267
AW: Diskussionen jeglicher Art

Ich kann mir das bestens vorstellen. Theoretisch ist "Kritik" ein neutrales Wort und kann positiv wie negativ sein. In der Realität wird die von Psychologen empfohlene Quote von 5 Mal positiv zu einem Mal negativ nie eingehalten, es ist eher umgekehrt. Insofern kann ich deine Position gut nachvollziehen.

Gelassenheit ist ein schönes Stichwort, da stimme ich dir zu. Aber die Gründe dafür sind vermutlich ganz unterschiedlich. Da kann sich vermutlich jeder von uns an die eigene Nase fassen. Die Möglichkeit überall und zu jeder Zeit Informationen austauschen zu können und es auch zu tun, ist da vielleicht nicht förderlich. Was hilft?

Mal als Konstruktiver Vorschlag: Vielleicht könnte man nächstes Mal erst die Hallenkapazitäten sichern und sich dann aus den sich ergebenen Möglichkeiten eine Wettkampfform wählen, die dafür ausgelegt ist. Und wer "man" ist, könnte ja vorher schon festgelegt werden, indem der Verband rechtzeitig nach freiwilligen Organisatoren fragt und selbst Teil dieses Teams ist. Und dann entsprechend Unterstützung und Anerkennung leistet. In welcher Form auch immer.
__________________
www.sttkberlin.de
Mit Zitat antworten
  #1518  
Alt 18.01.2018, 16:14
BadTaste BadTaste ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: Hoppegarten
Beiträge: 7
AW: Diskussionen jeglicher Art

Das Ganze hat für mich zwei Ebenen:

1. Die Persönliche Ebene

Die habe ich bisher geschildert und das an Rückmeldung gegeben, was meiner Meinung nach verbessert werden könnte, ganz allgemein, damit die BEM für mich als Turnier wieder interessant wäre.

2. Die Außenwirkung

Tischtennis ringt seit gefühlt ewigen Zeiten um mehr Beachtung in der allgemeinen Öffentlichkeit, im Spitzenbereich wurden immer wieder Maßnahmen ergriffen, um die Vermarktung zu verbessern. Auf regionaler Ebene begreife ich die BEM als ein entscheidendes Schaufenster, das unseren Sport präsentiert. In meinem Feedback zur BEM 2017 habe ich geschrieben, dass die BEM für mich das Turnier ist, zu dem Spieler potenziell auch ihre Familien oder Freunde zum Zuschauen einladen. Das ist eine Möglichkeit, eben weil es so ein besonderer Anlass und so ein besonderes Turnier ist.

Spandex schreibt: "Früher hat man so etwas locker genommen und das Beste draus gemacht. Man ist zusammen gerückt, trieb Sport zusammen und lachte drüber."

Diese Beobachtung ist per se nicht falsch, die Frage ist, welche Schlüsse zieht man daraus. Wenn ich sage: Früher war alles besser, dann habe ich bereits verloren, denn Früher ist vorbei, Heute ist die Realität.

Im gleichen Abschnitt lässt Spandex verlauten: "Heute soll und muss alles durchgeplant sein. Wehe man muss mal etwas länger warten, oder ein Fehler unterläuft der Turnierleitung." Zwei Dinge in diesem Zusammenhang:

1. Technische Hilfsmittel, welche Planung und Kommunikation deutlich erleichtern und verbessern gibt es viele, man muss sie nur nutzen.

2. Tischtennis konkurriert - wie viele andere Vereinssportarten - mit den alternativen Möglichkeiten zur Beschäftigung, die sich (jungen) Menschen heute bieten. Deshalb finde ich, ist es unglaublich wichtig, vermeidbare organisatorische Fehler bei solch einem wichtigen Anlass erst gar nicht zu begehen. Es sei denn, man stellt sich auf den Standpunkt, dass man sich selbst genug ist. Aber das fände ich wirklich schade.
Mit Zitat antworten
  #1519  
Alt 18.01.2018, 17:13
Spandex Spandex ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 28.12.2016
Beiträge: 7
AW: Diskussionen jeglicher Art

Aus meiner Aussage sollte nicht der Eindruck entstehen, dass früher alles besser war. Ich wünschte mir nur manchmal die Gelassenheit von früher zurück. Die könnte man auch an die Jugend weiter tragen, jedoch wenn wir "Alten" es nicht mehr schaffen gelassen zu sein, brauchen wir uns auch nicht zu wundern
Ich kann und will die Diskussion auch nicht für den Verband führen, versteht mich bitte nicht falsch..... Mich nervt einfach nur die permanente Anspruchshaltung vieler Mitglieder. Das fängt ja bereits in den Vereinen selbst an und zieht sich wie ein roter Faden....

Wenn ich jedoch andere Sportarten betrachte, geht es dort auch nicht wirklich professioneller zu. Ich glaube die Tischtennisspieler machen sich einfach zu viele Gedanken über Dinge, die unseren Sport nicht wirklich interessanter machen werden. Es ist richtig diese Dinge zu prüfen, doch am Ende wird Tischtennis immer eine Randsportart bleiben in Deutschland. Medial unattraktiv, weil einfach zu schnell und zu kurze Ballwechsel und in den Vereinen selbst wird der Fußballsport immer vorne bleiben. Da hilft auch keine perfektere BEM (Meine Meinung).
Mit Zitat antworten
  #1520  
Alt 18.01.2018, 17:19
Spandex Spandex ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 28.12.2016
Beiträge: 7
AW: Diskussionen jeglicher Art

Aber ich finde den Vorschlag gut, ein Gremium zu bilden, dass sich nur um die BEM kümmert z.B. Aber die Frage ist doch, wer das ehrenamtlich machen würde..... Und damit meine ich verbindlich.....
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Stichworte
fallopkst, kayzeck, komposition

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS