Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Material - Diskussionen, Fragen, Beratung & Testberichte > Hölzer > Forum für TT-Holz Eigenbau-Hersteller > Eigenbau Testberichte

Eigenbau Testberichte Hier werden Testberichte von den gebauten Hölzern verfasst.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #271  
Alt 14.11.2017, 23:49
schnittfix schnittfix ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 20.10.2013
Beiträge: 530
AW: Chinabelag wegen 40+Ball?

Zitat:
Zitat von das_gesäß Beitrag anzeigen
Ich habe überwiegend mit Topenergy gespielt. Fazit: Speziell unterschnittbälle haben eine neue Qualität erreicht. Aufschläge gehen deutlich kürzer, Kurz/kurz geht deutlich einfache, und der harte Flip geht auch. Alles Vorteile für einen relativ schwachen Katapult. Abstriche macht man aus der Halbdistanz und zu spät gespielte Bälle. Da hilft bei Tensoren der Katapult. Nach den Chinabelagtests vergleiche ich das Holz mal mit den W. Schlager Carbon. Mal gucken obs Tempomäßig mithalten kann.

Gruß Marc
Ja, den mangelnden Katapult muss man mit entsprechender Technik wieder ausgleichen. Das ist nicht unmöglich, dauert jedoch, bis es in Kopf und Körper verankert werden kann.

Ansonsten toller Bericht.
Mit Zitat antworten
  #272  
Alt 14.11.2017, 23:52
xake xake ist gerade online
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.05.2006
Alter: 27
Beiträge: 442
AW: Chinabelag wegen 40+Ball?

Ich kann dir das Clipper CR (ohne WRB) ans Herz legen für Chinabeläge. Zusammen mit dem H3 Neo (auch unkatapultig und leicht klebrig) eine traumhafte Kombination.
Mit Zitat antworten
  #273  
Alt 15.11.2017, 00:13
Benutzerbild von das_gesäß
das_gesäß das_gesäß ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 997
AW: Chinabelag wegen 40+Ball?

Mit Carbonfreien Allerweltshölzer wie Clipper Cr gewinnt man keinen Blumentopf!
DA brauch man schon ein Blattstarken Aufbau mit Carbonfaser.
Meine Kunstruktion hat eine Blattstärke von 8,9mm sowie 2 Softcarbonfasern.
Zum Abschluss baue ich das nochmal nach mit 2 zusätzlichen Carbonfasern.
Mit Zitat antworten
  #274  
Alt 15.11.2017, 00:39
Benutzerbild von das_gesäß
das_gesäß das_gesäß ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 997
AW: Entmythosfizierung - Fasern und die Wahl des richtigen Holzes

Je weicher das Furnier, desto mehr Platz und desto einfacher ist es für den Kleber, in die Holzfaser einzudringen. Das Eindringen wird dem Kleber bei fallender Viskosität und Pressdruck erleichtert.
Ich habe mit verschiedenen Klebermengen experimentiert und bin zum Entschluss gekommen, dass ca. 5-10 g pro Schicht genügen. Bei durstigem Abachi etwas mehr, bei härteren Furnieren wie Ebenholz etwas weniger.

Man muss das nicht so machen wie ich, aber man kann. Jeder hat da seinen eigenen Stil.
Bei meiner Methode ist zumindest sichergestellt, dass das Furnier da bleibt, wo es ist. Und nicht am Belag so wie es bei manchen Herstellern der Fall ist. Andro Carbo Light beispielsweise. Kumpel hat 3 Hölzer in 2 Jahren zerlegt und hat seine Beläge 3-4-mal pro Jahr gewechselt. Also kein Frischkleber. Das Blatt war versiegelt.

Geändert von Hansi Blocker (15.11.2017 um 17:20 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #275  
Alt 15.11.2017, 10:16
ScYcS ScYcS ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 1.517
AW: Chinabelag wegen 40+Ball?

Zitat:
Zitat von das_gesäß Beitrag anzeigen
Mit Carbonfreien Allerweltshölzer wie Clipper Cr gewinnt man keinen Blumentopf!

Nein, Blumentöpfe vielleicht nicht, aber Weltmeistertitel sind wenigstens drin. Naja, man kann nicht alles haben.

Guter Gott, hätten nur alle schon früher deine Hölzer gespielt, dann hätten die alle nicht nur die blöden Weltmeistertitel gewonnen, sondern eben auch noch Blumentöpfe.

Geändert von ScYcS (15.11.2017 um 10:20 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #276  
Alt 15.11.2017, 11:19
Benutzerbild von das_gesäß
das_gesäß das_gesäß ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 997
AW: Chinabelag wegen 40+Ball?

Vergleich mal keine Äpfel mit Birnen. Es geht nicht um Profis dessen Luftzug durch den Armzug Gauda in scheiben schneiden lässt.
Sondern um Amateure die Druck aufm Brett brauchen um den mangelnden Katapult von Chinabelägen ausgleichen zu können.
Du bist hier im falschen Thread.

Nächste Woche kommst du mir das das wohl alles quatsch ist. Man kriegt auch mit Def Hölzer bomben gezogen. Kann man doch im Tv gucken. Stimmts?!
Na klar! Wenn man 8h am Tag über 10 Jahre spielt und für den Ball übern Tisch schmeißen Geld bekommt und irgendwo in den Top50 der Welt rumspielt.

Leute gibts...

Wenn dich meine Hölzer so stören dann nenne mir ein Holz mit 90gramm, hohen Ballabsprung, nicht kopflastig und im Bereich Kategorie Off+. Dann bist du hier richtig. Wenn von dir nix kommt, dann solltest du deine heiße Luft in einen anderen Thread auslassen. Hier ist das nicht erwünscht.
Mit Zitat antworten
  #277  
Alt 15.11.2017, 11:39
ScYcS ScYcS ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 1.517
AW: Chinabelag wegen 40+Ball?

Du machst deinem Usernamen (mal wieder) alle Ehre.
Mit Zitat antworten
  #278  
Alt 15.11.2017, 11:40
Kämpfer17 Kämpfer17 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 1.491
AW: Chinabelag wegen 40+Ball?

Marc,

mit welchem Holz hast Du die Chinabeläge getestet? Je nachdem, welches holz man verwendet, unterscheidet sich das Ergebnis, das beim Testen herauskommt.

Laut Deinem Bericht hat das Holz die Geschwindigkeitsklasse off+ und hat einen hohen Ballabsprung. So ein Holz gibt es meines Wissens nicht.

Chinabeläge brauchen, wenn man nicht auf Störspiel aus ist, Hölzer mit hohem Ballabsprung. Ich hab mal mit einem schweren Joola Chen Weixing und einem chinabeton in max gespielt. Tischnah konnte ich schnelle Topspins spielen, weiter hinten hat deutlich das Tempo gefehlt. Hätte ich einen Tensor in max raufgegeben, wäre tischnah weniger Tempo dringewesen und weiter hinten hätt es sowieso gefehlt. Weiter hinten für die Defensive ist aber auch Chinabelag besser. Insgesamt also klare vorteile für einen chinabelag. Wegen 40+Ball...??die alten kleineren Bälle sind schon so lange her...man kann sich fast nicht mehr daran erinnern, wie es war...

Geändert von Kämpfer17 (15.11.2017 um 12:31 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #279  
Alt 15.11.2017, 12:42
Benutzerbild von das_gesäß
das_gesäß das_gesäß ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 997
AW: Chinabelag wegen 40+Ball?

Zitat:
Zitat von Kämpfer17 Beitrag anzeigen
Marc,

mit welchem Holz hast Du die Chinabeläge getestet? Je nachdem, welches holz man verwendet, unterscheidet sich das Ergebnis, das beim Testen herauskommt.

Laut Deinem Bericht hat das Holz die Geschwindigkeitsklasse off+ und hat einen hohen Ballabsprung. So ein Holz gibt es meines Wissens nicht.
Darf ich nicht sagen sonst kriege ich wieder eine Verwarnung. Aber es gibt sicher so ein Holz. Es ist für ein normales Offensivspiel gedacht.

Zitat:
Zitat von ScYcS Beitrag anzeigen
Du machst deinem Usernamen (mal wieder) alle Ehre.
Stör nicht sondern beteilige dich bitte. Andernfalls sei bitte still.
Mit Zitat antworten
  #280  
Alt 15.11.2017, 12:48
Kämpfer17 Kämpfer17 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 1.491
AW: Chinabelag wegen 40+Ball?

Schreib es mir bitte per pn, inklusive Holzdicke. Danke!
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Stichworte
customblade

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS