Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Material - Diskussionen, Fragen, Beratung & Testberichte > Hölzer > Forum für TT-Holz Eigenbau-Hersteller > Eigenbau Konstruktionen

Eigenbau Konstruktionen Hier können Aufbauten diskutiert werden, z.B. welche Hölzer in welchen Stärken kombiniert werden können, wie man verkleben sollte etc.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 10.08.2017, 14:45
schrickie schrickie ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 19.05.2016
Ort: Wermelskirchen
Beiträge: 14
AW: Wer kann mir auf ein vorhandes Holz zusätzlich Walnuss Furniere montieren?

@das gesäß

leider hast Du meinen Eingangspost überhaput nicht richtig gelesen. Ich habe über Versuche mit Hölzern verschiedenster Konstruktionen ziemlich eindeutig herausgefunden, dass mir Hölzer mit RELATIV hartem Außenfurnier wie Walnuss, Maplewood, aber auch Koto sehr gut liegen. Mit dem Anschlaggefühl komme ich am besten klar.

Noch härtere Hölzer (Ebenholz, Rosewood) sind mir schon zu hart und meist auch zu schnell. Mit weicheren (unterhalb Limba, Hinoki ist eine Katastrophe) fehlt mir das Gefühl. Da gibt es überhaupt keine Widersprüche, dafür aber in Deinen Ausführungen. Hinoki und Zypresse sind einfach weicher als Limba und Koto, das kann jeder Google-mächtige Benutzer schnell über entsprechende Holz Materialseiten herausgefunden. Ich habe mir dafür eine Excel Tabelle erstellt und dann die Holzsorten nach Ihrer Härte (Janka) sortiert. Das Ergebnis passt verblüffend zu meinen Beobachtungen, die ich gemacht habe bevor ich die Tabelle gebaut habe.

Bezüglich der allgemeinen Holzkonstruktion hatte ich im EIngangspost auch schon ziemlich genau beschrieben was mir liegt und was nicht: dick, 7-schichtig oder Carbon unter der Decklage funktionieren nicht (weil zu steif => zu wenig Spin). 5-schichtig, eher dünner, kein Carbon oder Carbonlage auf dem Kern á la Innerforce funktionieren gut (flexibler = spinunterstützend). Deshalb funktioniert auch das Hayabusa Zi (=Innerforce aber mit härterem Koto außen) ganz prächtig, das Photino (dick, Faserverstärkung unter der weichen Hinoki Decklage) ist dagegen eine Katastrophe!
1-Schicht Hinoki Hölzer (habe eine Butterfly Senkoh 90 und ein Yinhe J1 aus 10mm Ayous, das auch sehr weich ist), auch sehr steif mit weicher Oberfläche sind ebenfalls für mich unspielbar. Ich kann sicher im Blindtest nicht sagen welches Deckfurnier verbaut ist, aber weiches Deckfurnier geht nun mal nicht bei mir.

Aber zurück zum eigentlichen Thema:
mein Bänderanriss ist wieder halbwegs verheilt, ich plane in den nächten 2 Wochen das modifizierte Clout Holz zu spielen und werde mich dann nochmal hier melden.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.11.2017, 16:02
schrickie schrickie ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 19.05.2016
Ort: Wermelskirchen
Beiträge: 14
AW: Wer kann mir auf ein vorhandes Holz zusätzlich Walnuss Furniere montieren?

So! Habe nach überstandener Verletzung einige Male mit dem für mich umgebauten Holz gespielt ... und es spielt sich genauso viel ich es mir erwünscht habe. Durch das harte Außenfurnier wird das Auftreffen des Balls optimal zurückgemeldet. Durch die weicheren Hinoki Schichten darunter gibt das Walnuss Deckfurnier doch noch etwas elastisch nach und ermöglicht einen längeren Ballkontakt => weiche Topspin sind auch mit harten Belägen sehr gut möglich.

Damit ermöglicht das Holz, obwohl es schneller ist als alle anderen in meinem Fundus, ein sehr gutes Ballgefühl und viel Kontrolle.

Dieses Holz ist das für mich auch das Erste, mit dem ich harte Chinabeläge spielen kann. Der Friendship 729 Cream Transcend (mein derzeit einziger Chinabelag im Fundus, für 1€ plus Versand aus der Bucht) ist für mich auf allen anderen Hölzern zu tot, ich habe keinen ausreichend schnellen Armzug um damit gefährlich angreifen zu können; mit einem Standard H3 ging es mir bisher genauso. Aber mit diesem Holz geht es richtig gut ab, der Rückhand Schuss knallt so richtig.

Da ich in der Findungsphase etliche Hölzer mit Walnuss Außenfurnier gespielt habe, versuche ich im folgenden diese Hözer kurz zu beschreiben und miteinander zu vergleichen, plus das originale Clout als weitere Referenz zu meinem bisherigen Spielholz Stiga Intensity:

YEO: Yasaka Ma Lin Extra Offensive (89g)
Sehr Spin-unterstützend, hoher Ballauswurf, daher auch beim Block nicht gut zu kontrollieren. Sehr intensiver Ballanschlag, spielt sich ähnlich wie das Stiga Maplewood, welches ich mal gespielt habe. Insgesamt aber zu langsam (und zu schwerfällig).

YES: Yasaka Extra Spezial (85g)
sehr direkt, schönes Anschlagsgefühl, etwas schneller als mein Spielholz Intensity, spinniger als Stiga Clipper bei ähnlichem Tempo, aber weniger Spin als die 5-schichtigen Hölzer. Gute Kontrolle beim Block. Für mich das allerbestes 7-schichtiges Holz, aber im Gesamtpaket wegen zu wenig Spin nicht erste Wahl. Flacher Ballauswurf. Auf diesem Holz muss ich weichere Beläge spielen (evo FX-S statt EL-P)

Rutis: Nittaku Rutis (86g)
sehr direkt, schöner Ballanschlag. Damit kann ich die besten Power Topspin spielen. Es macht einfach Spaß damit zu spielen. Die gefühlte Kontrolle ist gut, trotzdem mache ich damit im kurzen Spiel und beim Block, ohne genau zu verstehen warum, mehr Fehler. Mit evo EL-P zu flacher Ballabsprung, da muss ich den FX-S nehmen

Intensity: Stiga Intensity (78g)
Sehr angenehmer intensiver Ballanschlag, ich kam bisher immer wieder auf dieses Holz zurück, da ich damit intuitiv die wenigsten Fehler mache. Harmoniert mit allen Belägen. Spielkombi: VH evo EL-P, RH evo MX-S

Clout: Nittaku Clout (72g)
Sehr leichter Ballanschlag, gerade noch intensiv genug, Sehr Spin unterstützend, wobei mir immer mal wieder ein Ball zu lang wird, was mir sonst nicht passiert. Für ein 5-schichtiges Holz schneller als erwartet (auch schneller als ein TSP Break 9, das ich bis vor kurzem hatte).

Cl+Walnut: Nittaku Clout mit zusätzl. Außenfurnieren aus Walnuss (81g)
Beschreibung siehe oben.

Die Beschreibung habe ich kurz gehalten und die wichtigsten Eigenschaften in Tabellenform miteinander zu vergleichen:

Ballabsprung Doz Test (nur Holz), niedrig < hoch
Intensity < Clout < YEO < YES < Cl+Walnut < Rutis

Topspin Ballauswurf, niedrig < hoch
YES < Rutis < Cl+Walnut < Intensity < Clout < YEO

Topspin, max. Rotation, niedrig < hoch
YES < YEO < Intensity < Rutis < Cl+Walnut < Clout

Topspin, max. Speed, niedrig < hoch
YEO < Intensity < YES = Clout < Rutis < Cl+Walnut

Topspin Kontrolle/Sicherheit (ist natürlich sehr subjektiv), unsicher < sicher
YES = Clout = Rutis < Cl+Walnut = YEO < Intensity

Schuss, aktiver Block, Kontern, unsicher < sicher
YEO < Clout < Rutis < Cl+Walnut = Intensity < YES

kurzes Spiel, Unterschnitt, passiver Block, unsicher < sicher
Clout = Rutis < Cl+Walnut = YEO < YES < Intensity

Ich hoffe Ihr könnt mit meinen Beschreibungen etwas anfangen. Sonst gerne Rückfragen.

Drei weitere ähnlich Hölzer sind inzischen zum Test-Fundus dazugekommen:
- Yasaka EK Sweden Carbon: zur Abwechslung mal Eiche und kein Walnuss!
- Nittaku Barwell Fleet: Walnuss Deckfurnier mit dünnen Carbon kombiniert
- Nittaku Goriki, 7- Schichten Walnuss und nur 4,9mm dick!
mal schauen wann ich zum Testen komme.

Am Ende des Romans nochmals vielen Dank an Stefan für den Umbau des Holzes und sonstige Unterstützung.

Geändert von schrickie (03.11.2017 um 16:11 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.11.2017, 16:09
schrickie schrickie ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 19.05.2016
Ort: Wermelskirchen
Beiträge: 14
Nittaku Clout mit Walnuss Außenfurnieren = Nittaku Goriki Super Drive

Eins noch: Ich würde natürlich gerne mal ein Nittaku Goriki Super Drive spielen, dem meine Konstruktion nachempfunden ist. Falls also jemand solch ein Holz zum Testen verleiht oder verkaufen möchte, bitten melden!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.11.2017, 21:26
Benutzerbild von das_gesäß
das_gesäß das_gesäß ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 1.002
AW: Wer kann mir auf ein vorhandes Holz zusätzlich Walnuss Furniere montieren?

Hallo,

das heißt das Wallnussdeckfurnier mit den Hinokisperrfurnier macht viel Katapult?

Hast du mal ein Holz gespielt, das eine ähnliche Blattstärke hat und ungefähr die selben Furnierhärtenkombinationen besitzt? Wenn ja, wie ist das im Vergleich zu deinem neuen Holz?

Ich selbst gehe einen völlig anderen Weg und habe das Projekt Holz für Chinabelag nochmal herausgekramt und werde morgen das Holz fertigstellen. Ich setze auf einen mediumdünnen Balsakern mit Softcarbonfaser und katapultiger Kiefer als Sperrfurnier sowie dickes Deckfurnier aus Abachi.

Ergebnis wird sein, ein extrem biegesteifes und schnelles Holz bei noch moderatem Gewicht (~ 95 g) und weichem Touch mit enormem Spinpotenzial und längerer Ballkontaktzeit. Blattstärke wird bei ~ 9 mm liegen. Durch den geringen Balsaanteil (~ 45 %) wird sich das Holz auch eher weniger balsatypisch, sondern ordentlich katapultig spielen. Also genau das, was der Chinabelag braucht.

Ich muss mir allerdings noch den Kopf zerbrechen, wie ich das Gewicht auf 85 g reduziere. Das wäre bei schweren Chinabelägen von Vorteil.

Geändert von Hansi Blocker (04.11.2017 um 01:35 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.11.2017, 11:32
schrickie schrickie ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 19.05.2016
Ort: Wermelskirchen
Beiträge: 14
AW: Wer kann mir auf ein vorhandes Holz zusätzlich Walnuss Furniere montieren?

Hallo,

zu Deinen Fragen:

wieviel vom Tempogewinn jetzt tatsächlich linear und wieviel nichtlinear (Katapult) ist traue ich mir nicht zu eindeutig zu bewerten. Da der Bauauswurf aber nicht so hoch ist, wie man es sonst von katapultigen Hölzern kennt, würde ich den Katapult als eher moderat einschätzen.

Die meisten schon gespielten ähnlichen Hölzer hatte ich alle schon in meinem Roman beschrieben, leider ohne Blattdickenangaben. Das ähnlichste davon ist vom Aufbau sicher das Yasaka Extra Spezial. Auch 7-schichtig (nach meinen Recherchen im Forum Walnut-Limba-Ayous-Ayous-Ayous-Limba-Walnuss, wie ein Clipper mit anderem Deckfurnier), 6,0mm stark (Clout+Walnut 6,5mm). Es ist aber langsamer und macht deutlich weniger Spin, kann sein, dass die Limba Schicht unter der Walnuss einfach weniger nachgibt, als das Hinoki vom Clout.
Ansonsten habe ich auch mal das Nittaku Ludeack Power mit 6,4mm probiert (Limba-Ayous-Ayous-Ayous-Ayous-Ayous-Limba) das sich auch YES ähnlich spielt, trotz der größeren Dicke nicht mal schneller.
Die anderen verglichenen Hölzer waren YEO 5,9mm, Clout 6,2mm, Intensity 6,2mm, Rutis 5,3mm
Als letztes fällt mir noch das Mazunov mit 6,7mm ein, dass zwar 5-schichtig, aber auch so ähnlich aufgebaut ist. Hartes Außenfurnier Planchonello, aber eher noch etwas dicker, und weichere Ayous Furniere darunter. Das Mazunov ist vielleicht noch minimal schneller als das Clout+Walnut, ähnlich spinunterstützend, aber erst bei Vollgas! Das Clout+Walnut macht auch bei weniger Tempo schon Spin und bietet mir eine bessere Ballrückmeldung, vielleicht liegt dieses subjektive Empfinden aber auch an dem viel zu hohen Gewicht des Mazunov. Mit knapp 100g kann ich nicht spielen.

Die Idee mit dem Softcarbon oder anderen Kunstfasern auf dem Kern finde ich übrigens super! Ich kenne das Prinzip bisher nur von 3 probierten Hölzern: Innerforce ULC (hatte leider einen anatomischen Griff, daher wieder verkauft, ansonsten genial), Nittaku Redshank (Softcarbon) und Xiom Hayabusa Zi (Zylon). Die beiden letzteren boten mir gegenüber ähnlichen Vollhölzern immer einen Kontrollgewinn, sind mir aber beide etwas zu langsam.

Aus meinen bisherigen Erfahrungen würde ich mein Wunschholz im Moment folgendermaßer aufbauen:
- Außen jeweils Walnuss, etwa 0,3mm
- Darunter je 2 Schichten Hinoki, oder vielleicht Fichte? Dicke wie beim Clout
- Auf dem Kern Softcarbon, ULC oder vielleicht etwas Zylon ähnliches
- Kern ? Ich würde wahrscheinlich bei Kiri (wie Clout) bleiben. Das ist leicht genug, kein Balsa
- Gesamtdicke 6,0 - 6,2mm. Ich kann bei meinem jetztigen Clout+Walnut gerne noch etwas Dicke=Geschwindigkeit über den Kern rausnehmen, Die Faserverstärkung sollte das zum Teil wieder kompensieren und gleichzeitig den Sweet-Spot vergrößern. Das Gewicht sollte damit bei etwa 80g liegen

Das ist sicher noch nicht die finale Version. Ich werde noch ein wenig weiter probieren.

Geändert von schrickie (06.11.2017 um 11:37 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 06.11.2017, 13:01
Benutzerbild von das_gesäß
das_gesäß das_gesäß ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 1.002
AW: Wer kann mir auf ein vorhandes Holz zusätzlich Walnuss Furniere montieren?

Für mich klingt das alles etwas wirr.
Wurden alle Hölzer mit identischen Belägen, die sich im identischen Zustand befanden getestet?

Ich habe mal einige weitere Fragen:
Warum Wallnuss als Deckfurnier?
Warum Hinoki oder Fichte (sind beide etwas unterschiedlich)?
Warum scheinen 6 bis 6,2 mm optimal? Also welche Eigenschaft verbindest du damit?

Spielentscheident hinsichtlich Tempo, Ballabsprung und Elastizität ist auch, ob Kern- und Sperrfurnier quer oder normal verbaut wird. Insbesondere exkl. Faser. Wenn Faser, welche Faser und eine dicke oder dünne Faser?

Hast du dir meine beiden Eingangsposts und den letzten Post mal angeschaut?
http://forum.tt-news.de/showthread.php?t=273387

Ich habe zur Furnier- und Faserwahl einiges geschrieben.
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Stichworte
clout, eigenbau, hinoki, nittaku, walnut

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bezugsquelle Holz Furniere marion76 Eigenbau Beschaffung 0 10.05.2013 14:40
Welche Furniere für steifes Holz? WayWard Wissenswertes über Hölzer & Allgemeines rund um den Eigenbau 6 10.03.2009 12:49
Holz für Furniere/Hölzer? tt-freak1989 Wissenswertes über Hölzer & Allgemeines rund um den Eigenbau 3 19.11.2006 04:03
Wieviel Furniere hat dein Holz? spinfreak Wissenswertes über Hölzer & Allgemeines rund um den Eigenbau 18 04.05.2004 09:39
Suche Quelle für Exoten Furniere, wer kann helfen? Uli-Noppe sonstiges 3 20.02.2004 11:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS