Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Technik - Taktik - Training

Technik - Taktik - Training Hier könnt Ihr Fragen und Tipps rund um die Themen Technik, Taktik und Training loswerden. Besonders Trainer können hier Erfahrungen austauschen und Trainingswillige ihre alltäglichen Probleme diskutieren.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 27.05.2018, 13:06
Zigeuner Zigeuner ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 2.006
AW: Fragen über Fragen zur Beinarbeit

Zitat:
Zitat von Kämpfer17 Beitrag anzeigen
In Lernvideos finden sich 2 völlig entgegengesetzte, widersprüchliche Erklärungen:
Stimmt doch gar nicht.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.05.2018, 13:12
Kämpfer17 Kämpfer17 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 1.872
AW: Fragen über Fragen zur Beinarbeit

Doch, es stimmt!
__________________
Dymax Maximizer?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.05.2018, 14:04
Zigeuner Zigeuner ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 2.006
AW: Fragen über Fragen zur Beinarbeit

Bin auch selbst Schuld aufm sonnigen Sonntag auf den Käse noch einzugehen .
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.05.2018, 14:57
Kämpfer17 Kämpfer17 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 1.872
AW: Fragen über Fragen zur Beinarbeit

Es ist schade, dass Du die die Unterschiede in den Bewegungsabläufen nicht erkennen kannst und dies zum Anlass für eine Beschimpfung siehst. Ich vermute, Du wurdest schlecht erzogen.
__________________
Dymax Maximizer?

Geändert von Kämpfer17 (27.05.2018 um 14:59 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.05.2018, 15:56
Benutzerbild von Rückhandmonster
Rückhandmonster Rückhandmonster ist gerade online
B-Trainer
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Neuenhagen bei Berlin
Beiträge: 578
AW: Fragen über Fragen zur Beinarbeit

Kämpfer hat recht, Pingskill bewegt beim Sidestep immer erst den Aussenfuß und dann den Innenfuß (Innen = Richtung in die man gehen will).

Das ist aus meiner Sicht suboptimal, da man zwangsläufig mehr nach oben kommt, als wenn man zuerst den Innenfuß setzt.

Davon mal abgesehen sind die Fußstellungen alle suboptimal, da die Fußspitzen nach aussen zeigen, was ein Abdrücken erschwert. Die Fußspitzen müssen/sollten nach vorne zeigen. Auch in den Übungen sieht man keinen/kaum Druck aus den Fußballen heraus.
__________________
Meine Homepage. Kostenlose Trainingsdatenbank
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.05.2018, 16:42
Zigeuner Zigeuner ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 2.006
AW: Fragen über Fragen zur Beinarbeit

Zitat:
Zitat von Rückhandmonster Beitrag anzeigen
Kämpfer hat recht, Pingskill bewegt beim Sidestep immer erst den Aussenfuß und dann den Innenfuß (Innen = Richtung in die man gehen will).
Also wenn er das tatsächlich gemeint hat dann Respekt.

Er hat ja von entgegengesetzten, widersprüchlichen Erklärungen geschrieben und die konnte ich nicht feststellen in den Videos.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.05.2018, 16:53
Kämpfer17 Kämpfer17 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 1.872
AW: Fragen über Fragen zur Beinarbeit

Da Du als Trainer arbeitest, gehe ich davon aus, dass Du Ahnung hast. Danke für dein Statement!


Ich hab mich bisher immer an pingskills orientiert, daher war es für mich überraschend, plötzlich einen anderen Bewegungsablauf zu sehen..es würde mir insofern einleuchten, zuerst den Innenfuß einzusetzen, da man so schneller am Ball ist. Würde aber ein komplettes Umlernen bedeuten...wäre egal, wichtig ist nur, dass es richtig ist...

ich würde mich noch über weitere Statements freuen, um die Sache noch besser einschätzen zu können...eine Meinung, vor allem von einem Trainer ist gut, aber mehrere Meinungen wären besser da auch die Protagonisten in den Videos auch Trainer sind...idealerweise Meinungen von Spielern mit guter Beinarbeit..
__________________
Dymax Maximizer?
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27.05.2018, 19:31
Bo5 Bo5 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 02.12.2006
Beiträge: 1.489
AW: Fragen über Fragen zur Beinarbeit

Es gibt nicht die eine Beinarbeitstechnik, mit der man jeden Ball perfekt erlaufen kann. Beinarbeit ist viel individueller und situationsabhängiger und kann für jede Schlagkombination anders aussehen. Das ist das gleiche Prinzip wie bei den Schlagtechniken. Je nachdem wie deine Distanz zum Tisch ist, wie hoch der Ball kommt, wie viel und welchen Schnitt er hat, wirst du deine VHT-Bewegung ja auch anpassen. Wie schon in einem anderen Thread gesagt wurde: denk nicht in zu starren Mustern, sondern probier verschiedene Techniken aus.

Das im ersten Video ist der klassische Sidestep, wie er auch meist in Deutschland gelehrt wird. Man setzt erst das Bein, das sich in Bezug auf die Bewegungsrichtung vorne befindet, und zieht dann das andere hinterher. Ein Vorteil dieses Schlages ist, dass er sehr fließend in den Ausfallschritt übergeht. Reicht ein Ausfallschritt zur Seite nicht aus, kann das andere Bein nachgezogen und ggf. ein weiterer Sidestep ausgeführt werden.

Aus Erfahrung weiß ich aber, dass man den Sidestep auch genau andersherum ausführen kann und dass das auch viele Spieler nicht so machen, wie oben beschrieben. Das sieht man z.B. gut, wenn man sich mal die Beinarbeit der Profis in Superslowmotion anschaut. Auch die ersten Beispiele im zweiten Video folgen eher diesem Muster. Oft wird auch erst das entferntere Bein herangezogen und genutzt, um das andere Bein in Bewegungsrichtung "zu stoßen". Diese Technik scheint eher aus der asiatischen Ecke zu kommen und wird auch manchmal als "Halbkreuzschritt" bezeichnet. Du kannst ja mal nach dem Begriff googlen. Oft geht diesem Halbkreuzschritt ein kleiner Auftaktschritt voraus. Beispielhaft findest du es hier bei Ma Lin https://www.youtube.com/watch?v=8z6AyEm8G0s.
Die Technik hat den Vorteil, dass man nahtlos zum Kreuzschritt übergehen kann oder man kann z.B. das Setzen des linken Fußes (bei Bewegung nach rechts) nutzen, um die Topspinbewegung nach vorne zu unterstützen und setzt das zweite Bein quasi erst während der Schlagbewegung. Dafür ist es wie Rückhandmonster schreibt, schwieriger permanent tief zu bleiben.

Ich persönlich finde den Halbkreuzschritt koordinativ deutlich leichter als den klassischen Sidestep, möglicherweise aber auch, weil ich es von Kindesbeinen an so gemacht habe. Wie bereits gesagt, hängt es aber sehr stark von deiner persönlichen Präferenz, deinem Bewegungsgefühl, deiner Technik (wie ist das Gewicht am Ende der Schläge verteilt) und der Bewegungsrichtung ab. Es gibt sicherlich auch Spieler, die erfolgreich Technik A für Bewegungen nach links und Technik B für Bewegungen nach rechts nutzen, je nachdem welches Bein bei der momentanen Gewichtsverteilung einfacher zu bewegen ist.

Im zweiten Video wird dann noch der "Sidejump" behandelt. Diese Technik ist etwas moderner und trägt den schnelleren Ballwechseln im Profibereich Rechnung. Wenn man mit beiden Beinen gleichzeitig abspringt und einen Jump macht, kann man sich tendenziell schneller bewegen (und nach Ansicht einiger Trainer auch weiter, was ich aber nicht teile). Allerdings würde ich diese Technik nur empfehlen, wenn man sie lange trainiert hat, am besten von Kindesbeinen an. Wie Jannick Borschel sagt, hat man viel weniger Korrekturmöglichkeiten, es ist kraftintensiver und man braucht ein deutlich besseres Gleichgewicht. Ich z.B. behaupte von mir selbst eine ziemlich gute Beinarbeit zu haben und benutze den Sidejump höchstens unbewusst. Ein Beispiel für einen Spieler, der sehr viel mit Sprüngen arbeitet ist Ryu Seung Min (https://www.youtube.com/watch?v=-npdrAkzpw8). Er macht sehr flache, kleine Sprünge und es ist äußerst schwer zu sehen, ob ein Bein etwas früher bewegt wird als das andere.
Während manche Trainer den Sidejump als moderne Alternative zum Sidestep verstehen (siehe z.B. WTTV), lehrt der Beinarbeitsexperte Liu Liping das z.B. deutlich situationsabhängiger. Sidejumps werden bei ihm nur benutzt, wenn man unter Zeitdruck ist und keine Zeit hat eine volle Topspinbewegung zu machen. Seine Sidejumpbewegung sieht aber auch wiederum ein bisschen anders aus. Beispiel für die Bewegung nach rechts: Er macht einen kleinen Auftaktschritt in Bewegungsrichtung mit dem rechten Bein und springt dann mit beiden Beinen seitlich nach vorne in den Ball. Der Schwung des Sprungs wird genutzt, um die fehlende Gewichtsverlagerung und Körperdrehung auszugleichen, für die man in diesem Moment keine Zeit mehr hat. Ein Beispiel sieht man hier, wenn sich Zhang Jike in die weite VH bewegt, aber keinen Kreuzschritt benutzt (https://www.youtube.com/watch?v=gbmA0WrDlx8). Man sieht auch richtig, wie das auf die Beine geht. Ich habe auch mal Techniktraining aus Baden und der deutschen Nationalmannschaft gesehen, wo das geübt wurde. Ich glaube die Videos sind aber nicht frei im Internet verfügbar.

Auch beim "Kreuzschritt" gibt es wiederum unterschiedliche Philosophien: so wie es im ersten Video gezeigt wird, entspricht es der aktuellen WTTV-Lehre und auch dem neuen Buch von Frank Fürste: das linke, überkreuzende Bein dient als Angelpunkt für eine Körperdrehung in den Ball, sodass der Ball geschlagen wird, wenn das rechte Bein in der Luft ist. Eine andere Philosophie ist es, dass der Ball exakt in dem Moment getroffen wird, indem das linke, überkreuzende Bein den Boden berührt oder sogar noch früher. So habe ich es früher im WTTV gelernt. Dabei nutzt man den Vorwärtsimpuls des Überkreuzens aus. Viele Beispiele für die zweitgenannte Variante finden sich z.B. in diesem Video von Ma Lin https://www.youtube.com/watch?v=B8mN5glwa8Y (z.B. Minute 1:48) oder hier https://www.youtube.com/watch?v=BFpiU-0un1s und hier bei Zhang Jike https://www.youtube.com/watch?v=gbmA0WrDlx8.


Fazit: Es gibt zig Beinarbeitstechniken. Manchmal ist es besser verschiedenes auszuprobieren und deinen Weg zu finden oder erst gar nicht auf die exakte Technik zu achten, sondern einfach zu versuchen schnell zu sein. Dein Gehirn wird schon eine geeignete Lösung finden.

Geändert von Bo5 (27.05.2018 um 20:10 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27.05.2018, 19:47
Bo5 Bo5 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 02.12.2006
Beiträge: 1.489
AW: Fragen über Fragen zur Beinarbeit

Kleine Ergänzung: wie stark man nach oben kommt (sich aufrichtet) und wie sehr sich das Gleichgewicht verändert, hängt beim Sidestep natürlich auch massiv davon ab, wie groß die Schritte sind, die man macht. Tendenziell bleibt man meiner Meinung nach umso tiefer, je kleiner und flacher die Schritte sind und je schneller die beiden Beine aufeinanderfolgen, d.h. je sprungähnlicher es wird. Dafür bedarf es mehr Training, Kraft und Koordination.

Beispiele für diese sehr kleinen, flachen Schritte:
https://www.youtube.com/watch?v=NEYgVk08T0w (Gauzy)
https://www.youtube.com/watch?v=Fg_CFh25f8w (Xu Xin)
https://www.youtube.com/watch?v=vVeICdglwXo (Mizutani)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 27.05.2018, 20:08
Bo5 Bo5 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 02.12.2006
Beiträge: 1.489
AW: Fragen über Fragen zur Beinarbeit

Zitat:
Zitat von Rückhandmonster Beitrag anzeigen
Davon mal abgesehen sind die Fußstellungen alle suboptimal, da die Fußspitzen nach aussen zeigen, was ein Abdrücken erschwert. Die Fußspitzen müssen/sollten nach vorne zeigen. Auch in den Übungen sieht man keinen/kaum Druck aus den Fußballen heraus.
Das ist doch schon das Wesentliche!
Es ist viel wichtiger, dass dein Gewicht vorne auf den Fußballen ist, dass du dich überhaupt und rechtzeitig bewegst und dass du kleine und flache Schritte machst, als welches Bein du nun zuerst benutzt.

So schreibt z.B. der PTTV in seinen "Tendenzen für die Beinarbeit" von 2006:
Der Begriff Halbkreuzschritt wird von uns nicht mehr verwendet, da der Auftakt und die Reihenfolge der einzelnen seitlichen Schritte bestenfalls von untergeordneter Bedeutung sind.

Ein Beispiel, das ich im Training mit Spielern aber sehr oft erlebt habe, ist, dass der klassische Sidestep unvorteilhaft ist, wenn man sich von der RH in die VH bewegt, aber tendenziell zu spät am Ball ist. Dann kommt es oft zu dem Fall, dass das rechte Bein (inneres Bein) gesetzt, aber das linke Bein nicht richtig nachgezogen wird, weil der Ball schon da ist. Dementsprechend hängt man mit dem kompletten Gewicht auf dem rechten Bein und wird sich nicht geeignet aus der VH zurückbewegen können. Ist man beim Halbkreuzschritt zu spät, hat man im schlechtesten Fall das zweite Bein noch in der Luft, kann es aber nach dem Schlag immer noch benutzen, um sich in die Gegenrichtung abzudrücken. Dass man nur das äußere Bein setzt, kommt eigentlich nie vor, weil allein der Impuls des Heranziehens vom ersten Bein, das zweite Bein ja schon wegstößt. Ich habe es noch nie erlebt, dass jemand dann mit den Füßen direkt nebeneinander stehen bleibt. Oder um es zusammenzufassen: beim klassischen Sidestep sind beide Beinbewegungen ganz klar aktiv (setzen und nachziehen), während beim Halbkreuzschritt die zweite Beinbewegung nahezu unweigerlich und auch passiv erfolgt, selbst wenn der zweite Schritt nicht aktiv gemacht wird. Dies wirkt sich allerdings nur aus, sofern größere Schritte gemacht werden, was bei einer sehr tiefen Grundstellung im Optimalfall eher selten vorkommen sollte.

Geändert von Bo5 (27.05.2018 um 20:11 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(wieder)Einsteiger: BALSA ALL+ und Fragen über Fragen! gangzda Belag- und Holzkombinationen Wettkampfbereich 27 26.04.2012 22:16
Neue Beläge + Holz = Fragen über Fragen gabelrocker Belag- und Holzkombinationen Wettkampfbereich 4 23.03.2009 10:33
Fragen über Fragen noppen-jedi Schuhe, Kleber, Roboter, Netze, Tische, sonstiges Material 1 14.06.2007 23:26
Fragen - über Fragen Plitty Schiedsrichter- und Regelbereich 12 16.03.2005 14:01
Fragen über Fragen Spinmaster Schiedsrichter- und Regelbereich 5 21.11.2000 22:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS