Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Technik - Taktik - Training

Technik - Taktik - Training Hier könnt Ihr Fragen und Tipps rund um die Themen Technik, Taktik und Training loswerden. Besonders Trainer können hier Erfahrungen austauschen und Trainingswillige ihre alltäglichen Probleme diskutieren.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 25.01.2017, 14:15
Benutzerbild von klugscheisser
klugscheisser klugscheisser ist offline
Signatur-Poet
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 28.05.2002
Ort: Obertshausen
Beiträge: 16.026
AW: Trainingsansatz für Schneller-Reinkommen

Vergleichbar: das Problem beim Scharfschützen, der sich oft nicht aktuell vorbereiten/aufwärmen kann (z.b. wenn er stundenlang im Regen im Anschlag liegen muss) und trotzdem der erste (also nicht der zweite...zwanzigste) Schuss genau passen muss. Wir haben dann genau diese Situation geübt: häufiges Wettschiessen ohne Vorbereitung, nur 3 Schuesse, wobei der erste drefach gezählt hat.

Ähnliches kann man auch beim TT machen. Wenn das ordentliche Aufwärmen/Einspielen nicht möglich ist, weil der Einsatz spontan notwendig ist, öfter mal Trainingssätze bis 3 spielen, um die Konzentration auf die ersten Ballkontakte zu verbessern.
Waren übrigens gute Ratschläge weiter oben.

Damit kein Irrtum entsteht: Schießausbildung dient in erster Linie dazu, "falsche" Opfer zu vermeiden.
__________________
Große Leuchten (Sonnen) brennen schnell und sehr hell, aber meist nicht sehr lange (ein paar mio Jahre). Zum Glück bin ich nur ein kleines Licht
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.01.2017, 14:10
Benutzerbild von Rückhandmonster
Rückhandmonster Rückhandmonster ist gerade online
B-Trainer
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Neuenhagen bei Berlin
Beiträge: 464
AW: Trainingsansatz für Schneller-Reinkommen

Zitat:
Zitat von Angus Beitrag anzeigen
Der Erste, bei dem ich diesen, in meinen Augen elementaren Punkt wiederfinde. Ich hoffe sehr wir verstehen auch das selbe darunter!??

Ich persönlich brauche insgesamt auch eine gute halbe Stunde um mich wirklich ballsicher und beweglich zu fühlen. Dafür reichen jedoch 10-15 Minuten am Tisch aus, wenn ich vorher die Mobilisierung (Aktivierung) und das Erwärmen aller Muskeln richtig intensiv betreiben konnte. Was nützt es denn, das richtige Ballgefühl zu verspüren, wenn die Muskulatur sagt: "Die weite Vorhand oder den Sidejump für den Ball in Tischmitte will ich jetzt noch nicht machen!"?

In der Abfolge mache ich:
- kurze Beweglichkeitsübungen für alle Gelenke (3-5min)
- Lauf-ABC in ruhigem Tempo (5 min)
- funktionelle Ganzkörperübungen, früher sagte man mal Gymnastik dazu
(5-7min - ja, da ist manchmal auch der Hampelmann dabei)

dann noch 10-15 Minuten an den Tisch und es kann los gehen!

Gruß Andre.
Hi Andre,
ja genau das meinte ich auch. Die Intensität ist je nach Typ unterschiedlich, mir bringt 30 Minuten Rad oft mehr, als 10 minuten Power einspielen... ich fahre, wenn ich kann auch immer bei langen Strecken (1 Stunde) vorher Rad... das ist besser, als wenn man vom Schreibtisch direkt in den Sport kommt. Im Körper passiert dann was....
__________________
Meine Homepage. Kostenlose Trainingsdatenbank
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.02.2017, 12:12
Ani Ani ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 24.05.2004
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 2.700
AW: Trainingsansatz für Schneller-Reinkommen

Das Problem kenne ich von vielen Spielern.

Ich sage meinen Spielern immer :

Vorher ordentlich aufwärmen, und den Körper "aktivieren".
Somit komme ich schon "warm" zum Tisch.

Und dann "langsam" anfangen.....d.h. weniger Fehler - mehr Ballberührungen.

Viele machen den Fehler zu schnell zu spielen....und dann viele Fehler zu machen.

Mir genügt ein Ball "einkontern" wenn ich 50mal kontere, dann VH Topspin, usw.,...!

Das kann man auch im Training schon üben bzw. simulieren. Wenn das "sitzt" sollte eine Einspielzeit von ca. 10-15 Minuten reichen
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.07.2017, 18:02
TT Andy TT Andy ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 03.11.2013
Beiträge: 95
AW: Trainingsansatz für Schneller-Reinkommen

... bald wird es ja wieder ernst für die nächste Saison. Super Tipps oben auf der körperlichen Ebene! Auch der Ansatz, das Warmspielen zu trainieren finde ich echt gut! Ergänzend ist es aus meiner Sicht sehr wichtig, sich auch mental richtig einzustellen! Als Übung für Körper und Geist finde ich Atemübungen - aus dem Yoga - vor allem direkt vor dem Spiel sehr praktikabel. Ansonsten nutze ich gezielt, auf der geistigen Ebene, Hypnosen. Dadurch gelingt es mir, sehr viel besser in einen hoch konzentrierten Zustand zu gelangen. Wer Interesse hat, schaut einfach mal unter www.mycoachingbox.com
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
schneller als G3-FX Subo Noppen innen 9 23.03.2011 02:16
T 64 in 1,9 schneller als G3 in 2,1 ? trauti Noppen innen 3 02.06.2010 20:51
Schneller als PPP Eddies Amigos Wettkampfhölzer 11 18.06.2009 14:07
Dünner ist schneller? Killtonspieler Noppen innen 30 16.04.2008 12:02
schneller als c&d old-rud Noppen innen 12 15.12.2002 23:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS