#1  
Alt 08.05.2016, 03:55
Benutzerbild von Comeback_2014
Comeback_2014 Comeback_2014 ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Balleimerweg 7, Schupfhausen
Beiträge: 81
Donic Waldner Senso Carbon (WSC) - Welche Beläge passen?

Da die Saison nun vorbei ist bin ich wieder etwas in Testlaune.
Würd auf der Rückhand ganz gern mal nen MX-P in 1,7/1,8 tes/, ten. Denke er könnte auch aufgrund der Härte (WSC ist ja nicht so hart) ganz gut fürs Block- und Konterspiel sein.
Auf der Vorhand hab ich an den Acuda S1 in 2.0 gedacht oder vielleicht doch auch mal den MX-P in 1,9/2,0???? Der S1 könnte in jedem Fall auch ganz gut von der Härte her passen da wie erwähnt das WSC ja kein hartes Holz ist und ich annehme dass der vom Ballabsprung auch etwas flacher ist wie der S2 und dies beim WSC ganz gut passt da das WSC ja auch einen höheren bereits verursacht somit wäre mir der Ballabsprung nicht zu hoch wie bei Bluefire M2 beispielsweise, da hab ich dann wiederum den Eindruck dass mir zuviele Endschläge drüber gehen.

Aktuell spiele ich den Acuda S2 in 2.0 auf der Vorhand und den Acuda Blue P2 in 1,8 auf der Rückhand. Würde halt insgesamt gern etwas testen mit etwas mehr Spin/Power.

Kann jemand was zu Block, Konter, Topspin auf US, Absprungwinkel der Beläge in Zusammenhang mit dem WSC sagen? Den Evolution Thread durchsuchen macht zudem auch nicht soooo viel Spaß, sind ja nur 194 Seiten aktuell. Da hätte man besser jedem Belag der Reihe nen einzelnen Thread spendiert.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.05.2016, 04:07
Benutzerbild von Comeback_2014
Comeback_2014 Comeback_2014 ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Balleimerweg 7, Schupfhausen
Beiträge: 81
AW: Donic Waldner Senso Carbon (WSC)

Edit: Irgendwie hört sich der Tibhar Quantum auch ganz interessant an und wäre womöglich auch ein Kandidat für die Rückhand. Oh Mann, schlimm schlimm bei der Auswahl...

Geändert von Hansi Blocker (08.05.2016 um 08:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.05.2016, 14:55
Zod Zod ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 22.07.2013
Ort: Bielefeld
Alter: 38
Beiträge: 839
AW: Donic Waldner Senso Carbon (WSC)

Der MX-P wäre insbesondere für die Rückhand schon eine enorme Umstellung.
Der ist halt viel viel härter als ein Acuda Blue P2.
Ist auch noch ein gutes Stück härter als ein S1.
Und deutlich schneller.

Durch die größere Härte spielt er sich im geraden Spiel (Block/Konter) etwas direkter, flacher als Deine Beläge.
Wenn man die Topspins gut tangential trifft, ist der Absprung recht hoch, aber die Technik muss halt stimmen.

Ein S1 spielt sich schon ein bisschen zahmer.

Ein Quantum geht wohl eher in Richtung Acuda Blue P1 und spielt sich vielleicht noch etwas gutmütiger als ein S1. Den kenne ich aber nicht.
__________________
Tenergy 80 - Innerforce ALC.S - Bluefire JP 02
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.05.2016, 19:23
Benutzerbild von Comeback_2014
Comeback_2014 Comeback_2014 ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Balleimerweg 7, Schupfhausen
Beiträge: 81
AW: Donic Waldner Senso Carbon (WSC)

Was ich halt gerne wieder hätte wäre Gefühl dass ich beim Block- und Konterspiel auf der Rückhand hatte als ich auf das härtere Tibhar Samsonov Alpha mit FX-P kurzzeitig umstieg. Dies versuche ich durch den härteren Belag nochmal zu erreichen...
Der aktuelle Belag, der Acuda Blue P2 ist meiner Meinung nach ein Belag der in keiner Kategorie überragend ist aber auch in keiner schlecht. Scheint beim Quantum auch in etwa so zu sein nachdem was ich bislang so aufgeschnappt habe....
Tierisch gespannt bin ich halt auf den Rückhandtopspin mit dem MX-P, da würde es vermutlich einen Tick schwieriger werden. Was solls?! Man sollte halt nicht so intensiv nach diesem Fabelwesen, der eier-milch-legenden-Woll-Milch-Sau suchen. Irgendeine kleine Schwäche hat jedes Material... Muß man halt akzeptieren und durch Training in den Griff kriegen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.05.2016, 23:07
Zod Zod ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 22.07.2013
Ort: Bielefeld
Alter: 38
Beiträge: 839
AW: Donic Waldner Senso Carbon (WSC)

Die Idee mit dem härteren Belag auf der Rückhand fürs bessere Block- und Konterspiel ist ja gut, aber von einem recht langsamen Acuda Blue P2 auf einen der schnellsten Beläge auf dem Markt wie dem MX-P ist vielleicht doch zu viel.

Für die Rückhand würde ich dann einen Vega Pro in 1,8 mm vorschlagen.
Der ist so hart wie ein Acuda S1, hat aber weniger Katapult.
Da könnte die Umgewöhnung vielleicht einigermaßen schnell klappen.

Kleine Schwächen hat sicher jeder Belag, aber in erster Linie muss man sein Material ja kontrollieren können. ;-)
An ein bisschen zu schnell kann man sich gewöhnen, aber viel zu schnell bremst einen, weil man nicht mehr durchzieht, denke ich.

Viel Spaß und Erfolg bei den Tests!
__________________
Tenergy 80 - Innerforce ALC.S - Bluefire JP 02
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.06.2016, 15:16
Benutzerbild von Comeback_2014
Comeback_2014 Comeback_2014 ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Balleimerweg 7, Schupfhausen
Beiträge: 81
AW: Donic Waldner Senso Carbon (WSC) - Welche Beläge passen?

Also nach einigen Wochen Training bin ich zu dem Entschluss gekommen dass ich den S1 definitiv auf der Vorhand nicht weiterspielen werde. Der Ballabsprung ist mir echt zu niedrig. Aus dem Schupfen heraus anzuziehen ist nicht ganz so leicht mit dem S1, der Vega Pro auf der Rückhand ist eigentlich ganz ok, fühlt sich insgesamt bei sämtlichen Schlägen ganz gut an.

Was anfangs direkt auffiel war auch das etwas höhere Gesamtgewicht. Härtere Beläge machen sich halt doch etwas bemerkbar wenn man die neue Keule in die Hand nimmt. Denke mal ich gehe in Zukunft nicht mehr über 45° was den Härtegrad betrifft, sollte auch dem Top Spin zu Gute kommen. Ich glaub die harten sind dann doch eher für die Spieler die noch ein paar Ligen höher spielen...
Was auch in etlichen Situationen spürbar war ist der weniger vorhandene Katapult beim Vega Pro und S1, da muss man doch mit mehr Power ran wie ich es sonst gewohnt bin.

Da ja Pause ist, ich unzufrieden und immer noch von der Testeritis betroffen bin werde ich glaub jetzt mal noch den EL-P in 1,7 auf Rückhand und 1,9 auf der Vorhand testen (EL-P´s sind ja sogar reduziert hab ich grad gesehen). Kenne auch jemand der auf nem WSC die EL-P´s drauf hat und dieser hatte auch von dieser Kombi geschwärmt.
Sollte die Testeritis oder eine gewisse Unzufriedenheit dann immer noch vorhanden sein werde ich mal noch Bluefire JP 2 auf Vorhand und JP3 auf der Rückhand testen, danach sollte aber denk ich echt mal Schluss sein, dann bin ich mit denen die mich interessieren bzw. bei meinem Spiel in Frage kommen so gut wie durch. Kostete zwar nun auch wieder etwas Geld die letzten Beläge zu kaufen aber was soll?! Dafür bin ich froh nun auch mal die Erfahrung mit härteren Belägen gemacht zu haben.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.06.2016, 16:29
Benutzerbild von masl83
masl83 masl83 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: Inzlingen, Südbaden
Alter: 35
Beiträge: 5.646
AW: Donic Waldner Senso Carbon (WSC) - Welche Beläge passen?

Zitat:
Zitat von Comeback_2014 Beitrag anzeigen
Denke mal ich gehe in Zukunft nicht mehr über 45° was den Härtegrad betrifft, sollte auch dem Top Spin zu Gute kommen. Ich glaub die harten sind dann doch eher für die Spieler die noch ein paar Ligen höher spielen...

Da ja Pause ist, ich unzufrieden und immer noch von der Testeritis betroffen bin werde ich glaub jetzt mal noch den EL-P in 1,7 auf Rückhand und 1,9 auf der Vorhand testen
Sollte die Testeritis oder eine gewisse Unzufriedenheit dann immer noch vorhanden sein werde ich mal noch Bluefire JP 2 auf Vorhand und JP3 auf der Rückhand testen
Das klingt für mich aber nicht wirlkich sehr durchdacht was du da vor hast.
Gerade der EL-P hat das härteste OG und hat den niedrigsten Ballabsprung der Evolutions. Das ist auch der Grund, warum ich ihn gerade teste. Der MX-P ist höher.
Wenn du auf der Rückhand mit dem Vega Pro zurecht kommst, warum dann ein Bluefire JP3, der viel weicher ist? Der dünne EL-P macht dann noch Sinn.

Du solltest den Härtegrad schon immer etwas in Kombination OG-Schwamm sehe. Wenn du auf der VH mit einem härteren Schwamm aber einem weichen OG gut zurecht kommst, dann gibt es einige Beläge, die härter als 45° Schwamm sind und passen können.
__________________
Andro Flaxonite OFF / Rasant Grip / Plaxon 450
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.07.2016, 19:03
Benutzerbild von Comeback_2014
Comeback_2014 Comeback_2014 ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Balleimerweg 7, Schupfhausen
Beiträge: 81
AW: Donic Waldner Senso Carbon (WSC) - Welche Beläge passen?

Dass der EL P härter ist hab ich auch schon mitbekommen aber hat er auch echt so wenig Katapult und so nen flachen Ballabsprung wie der Acuda S1???
Hat die schon mal einer beide auf dem WSC gespielt?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.07.2016, 21:30
nck nck ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 04.11.2014
Alter: 26
Beiträge: 131
AW: Donic Waldner Senso Carbon (WSC) - Welche Beläge passen?

vielleicht hilft dir folgender Eindruck, da du den xiom VP spielst(?) :ich spiele den EL-P auf der VH, hab davor den Vega Pro gespielt(beide allerdings in max.), gewechselt bin ich, weil mir der VP zu hart und fehlerunverzeihend war. Mein subjektiver Eindruck kam zu dem Ergebnis, dass der EL-P für mich auch nicht das Wahre ist, da der EL-P n flacheren Ballabsprung hat, gefühlt ne Nummer schneller und katapultiger ist. Aus der HD war es zwar ein Traum, musste mir aber leider eingestehen, dass ich überm Tisch und im Block Defizite hatte, was mit dem VP hingegen recht angenehm war. Spin lag der VP vorne, wobei beide natürlich sehr spinnig sind.

Vielleicht hilft dir das weiter.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.07.2016, 22:44
Benutzerbild von Comeback_2014
Comeback_2014 Comeback_2014 ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Balleimerweg 7, Schupfhausen
Beiträge: 81
AW: Donic Waldner Senso Carbon (WSC) - Welche Beläge passen?

Ok. Ich glaub ich nehm dann doch erst mal den Bluefire Jp2 für die Vorhand u. Jp3 für die Rückhand.

Fortsetzung folgt.....
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(S) DONIC Waldner Senso Ultra Carbon und DONIC Waldner Senso Carbon Peter11 suche 3 01.02.2013 19:56
Waldner Senso Carbon - welche Beläge understatement Belag- und Holzkombinationen Wettkampfbereich 11 14.05.2011 10:28
Welche Beläge passen zum Sunflex Cross-Carbon-OFF? Kays9n Belag- und Holzkombinationen Wettkampfbereich 0 16.09.2009 13:54
Donic Waldner Senso Carbon + Beläge tt-fanatischer Belag- und Holzkombinationen Wettkampfbereich 8 03.11.2008 20:27
Welche Beläge für Waldner Senso Carbon Powerspin-Spieler Belag- und Holzkombinationen Wettkampfbereich 36 30.09.2008 15:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS