#2411  
Alt 09.12.2017, 14:51
Kyuss Kyuss ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 24.02.2011
Alter: 48
Beiträge: 5.951
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Zitat:
Zitat von es.ef Beitrag anzeigen
Klebt Ihr sowas nach oder lasst Ihr das einfach?
Träule immer nen Tropfen Lex rein, stelle Blatt aufrecht hin, damit nix rausläuft und lass trocknen .
__________________
Ej im-ta fey de-ja ee
Mit Zitat antworten
  #2412  
Alt 10.12.2017, 01:46
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist gerade online
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.039
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Wenn es wirklich wenig ist mache ich das auch so, aber ich beschwere die Stelle leicht, damit der Belag direkter anliegt. Aber wirklich nur leicht.

Wenn mehrere Zentimeter runter sind klebe ich komplett neu.
__________________
Tibhar Aurus Prime - Tibhar Rapid Carbon Light - Tibhar Aurus Select
Mit Zitat antworten
  #2413  
Alt 10.12.2017, 11:43
es.ef es.ef ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 08.03.2017
Beiträge: 182
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

OK, danke. Das beruhigt mich.
Zum Beschweren werden entweder Lexikas oder zwei Bretter mit Schraubzwingen genommen.
Funktioniert so wie ich verstehe auch mit VOC-freien Kleber. Werde beim nächsten Kleberkauf trotzdem mal den copydex probieren, klingt vom Preis-Leistungsverhältnis noch fair. Komischerweise kleben die meisten damit Tierohren.
Mit Zitat antworten
  #2414  
Alt 10.12.2017, 11:58
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist gerade online
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.039
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Jo dafür ist der Copydex ideal
Ich bin wieder seit dem letzten kleben zurück zum Copydex, beim entfernen vom Belag ist der nämlich wie eine Haut und lässt sich super anziehen, was mit meinen Imperial nicht ging.
Und 500ml für 15€ ist vollkommen okay!
__________________
Tibhar Aurus Prime - Tibhar Rapid Carbon Light - Tibhar Aurus Select
Mit Zitat antworten
  #2415  
Alt 10.12.2017, 18:16
Benutzerbild von BlindesHuhn
BlindesHuhn BlindesHuhn ist offline
reservierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 04.09.2017
Beiträge: 152
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Zitat:
Zitat von Svennie Beitrag anzeigen
Jo dafür ist der Copydex ideal
Ich bin wieder seit dem letzten kleben zurück zum Copydex, beim entfernen vom Belag ist der nämlich wie eine Haut und lässt sich super anziehen, was mit meinen Imperial nicht ging.
Sollte man den Kleber denn vom Belag abziehen? Ich nehm ja auch Copydex, aber ich bekomms i.d.R. nicht hin, ohne den Schwamm zu beschädigen
Ist mir nur einmal bei einem Vega Intro gelungen, war aber verzweifelte Puzzlearbeit. Auf meinem Vega Europe sind mittlerweile fünf oder sechs Schichten Copydex ...
Mit Zitat antworten
  #2416  
Alt 10.12.2017, 23:44
schnittfix schnittfix ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 20.10.2013
Beiträge: 549
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Normalerweise: Je mehr Schichten, desto besser geht Copydex ab.
Vor allem kommt es darauf an, wie man ihn abzieht.
Man sollte Copydex nicht im 90° Winkel nach oben abziehen, zumindest nicht bei groben Schwämmen.
Eher so im 0-Winkel flach abziehen.
Mit Zitat antworten
  #2417  
Alt 11.12.2017, 00:46
Benutzerbild von BlindesHuhn
BlindesHuhn BlindesHuhn ist offline
reservierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 04.09.2017
Beiträge: 152
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Stimmt schon. Es ging (beim Intro) am besten, den Copydex nahezu parallel zur Oberfläche abzuziehen. Nur beim Europe war nichts zu wollen - da gingen nur kleinste Fetzen ab und der Rest ließ sich kaum greifen. Ich werde mal probieren, auf den abgelösten Belag richtig dick Copydex auftrocknen zu lassen und dann abzuziehen. Vielleicht gehts dann besser.

Geändert von Hansi Blocker (04.02.2018 um 14:10 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2418  
Alt 02.02.2018, 22:50
manfred1 manfred1 ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: BI
Beiträge: 317
Holz anschleifen für Belag?

Ich habe gerade ein neues Holz gekauft und neue Beläge (Hexer). Aber ich kriebe die Beläge nicht geklebt, obwohl ich mehrere Lagen (VOC) auf den Schwamm auftrage und natürlich ausreichend trocknen lasse, irgendwo löst sich immer wieder eine Stelle.

Ich habe mal gelesen, dass es besser hält, wenn man das Holz leicht anschleift. Ich habe aber keine Ahnung was das heißt, einmal mit 250er Körnung drüber? Ein Tipp wäre toll.
Mit Zitat antworten
  #2419  
Alt 02.02.2018, 23:37
Benutzerbild von androfreak
androfreak androfreak ist offline
andro Kinetik CF-Sammler
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: Northeim
Alter: 26
Beiträge: 874
AW: Holz anschleifen für Belag?

Ich kann die Frage zur richtigen Schleiftechnik zwar nicht beantworten, würde dir aber dennoch eine Gegenfrage stellen

Was spricht gegen die Verwendung von Latexkleber?


Meine Hölzer sind oft so "gut" nachträglich versiegelt, dass ein VOC Kleber gar keine Haftung mehr finden würde. Der Latexkleber, den ich verwende, klebt aber zuverlässig und lässt sich durch die Versiegelung total einfach abziehen.

Wie wäre es damit?
__________________
S: Butterfly Holycrown ULC in FL & SI
Mit Zitat antworten
  #2420  
Alt 02.02.2018, 23:41
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist gerade online
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.039
AW: Holz anschleifen für Belag?

Stimmt, Latex haftet auf der Oberfläche, der VOC Kleber muss eine gewisse Eindringtiefe beim Holz haben, so auch meine Erfahrung.

Gaaanz dumm gefragt Du schreibst "mehrere Schichten VOC auf den Schwamm..." -> Hast Du AUCH Kleber auf das Holz aufgetragen

Denn das ganze Zeug ist Kontaktkleber!
__________________
Tibhar Aurus Prime - Tibhar Rapid Carbon Light - Tibhar Aurus Select
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Stichworte
ausdehnung, belag, dauerkleber, frischkleber, geräusche, holz, juic, kantenschläge, krümmung, permanentkleber, schläger, sriver l, voc, voc-kleber, zugeschnittene beläge

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rund um die 3. Mannschaft fresh-clue TTC Dorchheim / Hangenmeilingen 42 12.06.2011 15:09
Erlaubt? Belag mit lösemittelhaltigem Kleber kleben, dann abmachen, neu kleben? xobti Schiedsrichter- und Regelbereich 16 07.02.2010 20:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS