Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Technik - Taktik - Training

Technik - Taktik - Training Hier könnt Ihr Fragen und Tipps rund um die Themen Technik, Taktik und Training loswerden. Besonders Trainer können hier Erfahrungen austauschen und Trainingswillige ihre alltäglichen Probleme diskutieren.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 26.07.2017, 11:07
markx markx ist offline
Aufrechtspieler
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 03.12.2004
Ort: München
Alter: 47
Beiträge: 2.916
AW: Einspielen bei Auswärtsspielen nur auf einem Tisch - Tipps?

Alternativ so wie hier im Video ab 1:35:
Einkontern auf Japanisch
Die zwei Mini-Tische zum Aufstellen kann man ja locker zum Auswärtsspiel mitnehmen, das Netz ist aus meiner Sicht überflüssig.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.07.2017, 14:10
jimih1981 jimih1981 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion ****
 
Registriert seit: 09.07.2007
Ort: Heroldsbach
Alter: 36
Beiträge: 8.631
AW: Einspielen bei Auswärtsspielen nur auf einem Tisch - Tipps?

Entweder Überkreuz oder halt jenachdem abwechselnd so das jeder mal zum Einspielen drankommt.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.07.2017, 15:51
Vollblutprofi Vollblutprofi ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 04.05.2004
Alter: 38
Beiträge: 2.450
AW: Einspielen bei Auswärtsspielen nur auf einem Tisch - Tipps?

Vom Doppel - Einspielen halte ich nichts. Von daher reicht bei uns auch eine halbe Stunde auswärts an einem Tisch aus, da man mit 10 min schon klar kommt.
Daheim hat man natürlich oft viel mehr Zeit, aber das ist nun mal der Heimvorteil.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 28.07.2017, 23:37
Benutzerbild von spintakki
spintakki spintakki ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 229
AW: Einspielen bei Auswärtsspielen nur auf einem Tisch - Tipps?

Zeit verdichten ist der springende Punkt, wenn man keine Zeit hat.
Wie kann man sich in kurzer Zeit so intensiv wie möglich aufwärmen, damit man
1. den Körper muskulär und kreislaufmäßig gut für den Wettkampf vorbereitet?,

2. mental eingestimmt mit der nötigen Spannung aber auch Gelöstheit, Zuversicht und Teamgeist in den Wettkampf geht
und
3. ein gutes Gefühl für die eigenen Schläge, die Hallen-, Licht- und Tischbedingungen bekommt.

Das kann wohl nur jeder für sich selbst und alle zusammen als Mannschaft beantworten.

Ich schaue mir gerne die Halle und die Tische an und verschwinde dann in der Dusche, um Schattentraining zu machen - erst sachte einkontern, dann immer intensiver mit ganzen Spielzügen, wobei ich mir eine Platte drinnen in der Halle vorstelle.
Nach 5 Minuten bin ich körperlich, muskulär und spannungstechnisch top vorbereitet und die spätere Einspielzeit am Tisch kann dadurch deutlich reduziert werden.
Unser Mannschaftsführer holt uns kurz vor dem Spiel alle zusammen und schwört uns auf unsere Aufgabe ein.
__________________
VH: Evo MX:S max, RH: Evo FX:S max - Custome-made-Holz von Thomas Nr. 89
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 02.08.2017, 16:37
EvilScientist EvilScientist ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 07.10.2015
Beiträge: 2
AW: Einspielen bei Auswärtsspielen nur auf einem Tisch - Tipps?

Das Einspielen bei Auswärtsspielen ist immer ein Problem. Selten, dass wir es mal 30 Minuten vor Spielbeginn in die gegnerische Halle schaffen. Zum Einspielen bleiben meistens weniger als 10 Minuten.
Ich versuche daher, mich wenigstens intensiv warmzuspielen, d.h. nicht nur VH Konter, sondern den Einspielpartner bitten, den Ball ein bisschen zu streuen, so dass gleich immer auch ein paar Sidesteps eingebaut werden müssen. Dann ist man nach 5 Minuten zumindest warm gespielt.
Für das Ballgefühl reicht das zwar meistens nicht - dafür gibt es ja das Doppel

In kalten Hallen benutze ich zum Warmwerden - vor dem Einspielen - ein Springseil. Das bringt einem zwar komische Blicke ein, aber daran gewöhnt man sich. Seilspringen ist super zum schnellen Warmwerden bei gleichzeitiger Übung der Koordination. Ein Plätzchen dafür sollte sich immer finden lassen.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 02.08.2017, 17:16
Power-Seven Power-Seven ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 23.02.2009
Beiträge: 3.707
AW: Einspielen bei Auswärtsspielen nur auf einem Tisch - Tipps?

Zitat:
Zitat von EvilScientist Beitrag anzeigen
Selten, dass wir es mal 30 Minuten vor Spielbeginn in die gegnerische Halle schaffen.
Das ließe sich ja organisieren, aber oft genug bist du dann vor der Heimmannschaft da ...
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 02.08.2017, 17:41
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 50
Beiträge: 22.042
AW: Einspielen bei Auswärtsspielen nur auf einem Tisch - Tipps?

1. Läßt es sich nicht immer organisieren.
a) jemand muss vorher arbeiten und kommt 17.30 zum Treffpunkt. 30 Minuten Fahrt und 18.30 Spielbeginn (nach neuer WO muss da Begrüßung schon durch sein)
b) Die Jugend spielt vorher auswärts und ist erst um 17.30 wieder zurück und einer von den Jungs soll dann herren spielen usw
2. Wie du sagst bist du zwar 45 Minuten vorher da aber die Tische stehen noch garnicht oder sind mit anderen Spielen/Jugendtraining noch belegt
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 02.08.2017, 22:09
Zigeuner Zigeuner ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 1.660
AW: Einspielen bei Auswärtsspielen nur auf einem Tisch - Tipps?

Das kannst du eigentlich besser. Normalerweise müsste es noch locker 5 weitere Gründe geben, warum man eh keine ausreichende Einspielzeit haben könnte.

Ist mir auch neu, dass Herrenspiele unter der Woche um 18.30 Uhr anfangen. Außerdem legt man die Spiele ja so, dass die Spieler Zeit haben.

Vielen ist es nur schlichtweg egal rechtzeitig da zu sein denke ich... (im Endeffekt lässt sich das Meiste als Ausreden entlarven).



Was die Ausgangsfragestellung des Threads angeht - nur ein Tisch steht mit begrenzter Zeit zur Verfügung:

Überkreuz wäre für den Beginn des Einspielens, wo nur gekontert, geblockt und gezogen wird, am effektivsten, kriegen die meisten aber eh nicht gebacken (sei es nur von der Einstellung, Spielertyp Fastest115 ).

Schon warm und bereit an den Tisch gehen, was bereits mehrere geschrieben haben, finde ich ganz wichtig.
Das kann bei jedem anders aussehen, wie er es schafft vorher bereits in einen gewissen Punktspiel-Modus hochzuschalten. Manche brauchen das auch nicht, die können direkt umschalten, aber meiner Erfahrung nach verschlafen viele den Start dann.

Zb könnte man zuhause oder beim Treffpunkt aufm Parkplatz schonmal die Arme und Hüfte kreisen lassen, damit sind die Gelenke dann bereits etwas geschmirrt, dann wirds auch weniger knacken beim Einspielen^^.

Ansonsten darf man die begrenzte Einspielzeit nicht mit gewöhnlichem Gekonter verschwenden. Schnell in den Topspin übergehen, dann in den Vh-Rh-Wechsel, dann in Aufschlag/Rückschlag/Eröffnung bzw an die persönlichen Präferenzen angepasst.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06.08.2017, 09:23
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 50
Beiträge: 22.042
AW: Einspielen bei Auswärtsspielen nur auf einem Tisch - Tipps?

Das mit 18.30 bezog sich auf SA . Das ist hier im WTTV die "normale" Spielbeginnzeit. Sollte nur ein Beispiel sein. Kannste aber mit jeder anderen Uhrzeit genauso machen.

Die Ausgangsfrage ist ja : was macht man wenn man nicht viel Zeit hat (warum man die dann nicht hat ist eine andere Sache) . Es gibt solche Fälle eben sehr häufig.die wurden hier genannt.

Also die einzige sinnvolle Lösung ist:
1. Zeit ohne Tisch auch nutzen. Vieles was man da machen kann wurde ja schon genannt.
2. Zeit am Tisch so effektiv wie möglich nutzen.
a) Über Kreuz geht gibt aber auch einige die damit nicht gut klar kommen.
b) Mehrere Bälle nehmen...gleicher effekt wie im Multiballtraining. Man schafft in der Zeit X mehr Ballwechsel, weil weniger zeit für Ball holen drauf geht.
c) nicht 10 min stur VH und RH Kontern/TS...ich geb auch in Trainingseinheiten (wo man ja auch oft nur 10 min Zeit zum Einspielen hat) vor:
1 Min VH Konter
1 Min VH TS-Block
2 gleiche mit RH
4 Min Übungen wo VH und RH im Wechsel vorkommen (Mühle zb)
2 Min Aufschlag Rückschlag Topspin
d) Auch ne Idee aber eher was für die jüngeren: 2 Spielen sich ein, die anderen 4 machen den Balljungen. Dann haben die 2 Übenden noch weniger Zeitverlust beim Bälle holen und die 4 "Balljungen" bleiben in Bewegung. 2 BJ reichen vermutlich auch
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 26.09.2017, 23:26
st141050 st141050 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 26.09.2017
Beiträge: 6
AW: Einspielen bei Auswärtsspielen nur auf einem Tisch - Tipps?

Hallo zusammen,

Mal ganz allgemein zum Warmspielen:

Lass deinen Vereinskollegen den Vortritt und mach dich erstmal trocken warm: aus der Halle raus und laufen (sidesteps, überkreuzt, Arme schwingen, sprungschritt...). Bis man leicht angeschwitzt ist, dann Arme, Beine dehnen, Handgelenk lockern (beim Warmmachen nur locker dehnen, nicht bis ans Limit gehen).

Danach schnelle sidesteps, so als würdest du an der Platte stehen, also möglichst spielnahe und schnelle Bewegungen.

Danach erst an die Platte, schnell einkontern, mehr Schwerpunkt auf topspin setzen. Ich mach dann immernoch 2 -3 min topspin freier Tisch auf den Rückhandblock von meinem Kollegen. Hier kann man natürlich je nach Spielstärke variieren (vllt auch 2* VH, 2*RH Konter/spinnen). Wichtig finde ich, dass man sich beim Warmspielen immer bewegt, auch beim einkontern sollte man nicht nur auf der Stelle stehen, um in einen Bewegungsrythmus zu kommen.

5-6 Stunden vor dem Spiel mach ich außerdem noch eine kleine Aufwärmeinheit, die im Prinzip dem trockenen Warmmachen oben gleicht. Allerdings mach ich da noch leichte Kraftübungen, wie z bsp Planks etc. Das spornt den Kreislauf an und verhindert beim spielen später dieses typische Gefühl : "heute wiege ich gefühlt doppelt zu viel, bin viel zu langsam".

Das ist mein Programm, dass ich vor meinen Spielen immer abspule und dass für mich funktioniert. Gerade der letzte Punkt könnte für dich interessant sein, da du den ja vorm eigentlichen Spiel machen kannst und auf niemanden angewiesen bist.

Wenn du meine Methode Mal ausprobierst, würde es mich freuen wenn du Feedback gibst, ich lasse mich gerne belehren.

Freundliche Grüße
Andi
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einspielen vor einem Punktspiel Youkai Technik - Taktik - Training 43 14.02.2006 15:46
Hier könnt ihr einem Anfänger mal gute Tipps geben!;-) ToXinCater Technik - Taktik - Training 21 27.09.2004 16:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS