Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Schiedsrichter- und Regelbereich

Schiedsrichter- und Regelbereich Alles rund um Schiedsrichter und Regeln. Regelfragen, strittige Situationen, zu viele Regeländerungen und/oder neue Ideen für TT, Erfahrungen als/mit Schiedsrichter(n), Ausbildung, usw.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.04.2018, 14:19
Simon_EmporHeßberg Simon_EmporHeßberg ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Coburg
Alter: 24
Beiträge: 1.425
Nasser Belag

Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage an die Regelkundigen hier.


Ist ein im Ballwechsel nass gewordener Belag (durch Schweiß) ein Grund den Ballwechsel zu unterbrechen?

Relativ einfache Frage denke ich. Grund waren Diskussionen beim gestrigen Punktspiel, als ein Gegner beim Stand von 10:6 den Ball im Ballwechsel auffing, "Stopp" rief und den Hinweis gab, dass mein Belag wohl nass sei.

Abgesehen davon, dass eigentlich nur der Schiedsrichter den Ballwechsel unterbricht (nehmen wir in der Bezirksliga jetzt auch nicht immer so ernst bei einem Netzaufschlag oder einem Ball der rein rollt..), würde mich interessieren, ob das überhaupt ein legitimer Grund ist, den Ballwechsel zu unterbrechen.


Vielen Dank im Voraus und einen schönen sonnigen Sonntag euch allen.



Grüße
Simon
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.04.2018, 16:04
Kompletter Wahnsinn Kompletter Wahnsinn ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Herne
Beiträge: 414
AW: Nasser Belag

Auf jeden Fall! Genau wie Schweißtropfen auf dem Tisch kann das ja den Ballwechsel beeinflussen. Habe ich vor nicht allzu langer Zeit noch in der 2. Bundesliga erlebt, dass plötzlich sogar ein Spieler von der Bank mit "Stop! Stop!!" intervenierte, weil der Belag eines Spielers nass war.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.04.2018, 16:11
Terme Terme ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 01.10.2001
Alter: 32
Beiträge: 472
AW: Nasser Belag

Wobei in beiden Fällen ein Fehlverhalten vor lag.

Weder der Spieler am Tisch, noch der Mitspieler in der Box dürfen einen Ballwechsel abbrechen, sondern maximal durch Hand heben und den Hinweis "Belag nass" auf die Situation aufmerksam machen. Unterbrechen darf dann nur der Schiedsrichter.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.04.2018, 16:18
Simon_EmporHeßberg Simon_EmporHeßberg ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Coburg
Alter: 24
Beiträge: 1.425
AW: Nasser Belag

Also gibt es auf jeden Fall eine spezifische Regel, dass ein Ballwechsel zu unterbrechen ist, wenn Schweiß auf den Belag gelangt?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.04.2018, 16:40
Lrephcsak Lrephcsak ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Rösrath (bei Köln)
Alter: 33
Beiträge: 443
AW: Nasser Belag

In so einem Fall ist nicht zwingend auf Let zu entscheiden, da die Regel
"A 9.1.3 [Ein Ballwechsel muss wiederholt werden,] wenn ein Spieler aufgrund einer Störung, die außerhalb seiner Kontrolle liegt, nicht auf-oder zurückschlagen oder sonst wie eine Regel nicht einhalten kann;"
hier nicht greift, da das Ereignis nicht außerhalb der Kontrolle des jeweiligen Spielers liegt. Ansonsten (bevor fastest jetzt das Beispiel bringt ;-) ) könnte ja jeder in einem für ihn ungünstig erscheinenen Ballwechsel schnell seinen Belag durch die Haare ziehen und dann auf let bestehen.

Jedoch kann der SRaT in so einem Fall gemäß A 9.2.4 das Spiel unterbrechen, was dann auch als Let zu werten ist:
"A 9.2.4 [Das Spiel kann unterbrochen werden,] wenn die Spielbedingungen auf eine Art gestört werden, die das Ergebnis des Ballwechsels beeinflussen könnte."

D.h. wenn der SRaT das im Ballwechsel bemerkt und nichts auf ein absichtliches taktisches Mittel hindeutet, sollte der SRaT unterbrechen.

Wenn ein Spieler von sich aus unterbricht, läuft er Gefahr, daß der SRaT es anders sieht und er den Punkt abgibt (oder sogar gelb riskiert), wenn der SRaT es anders sieht. Analog zu Netzaufschlägen.

Richard
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.04.2018, 00:46
KeKo KeKo ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 05.11.2017
Beiträge: 5
AW: Nasser Belag

Was Richard sagt entspricht auch dem was ich aus dem "Handbook for Match Officials" weis.
Sieht es der SR/SRaT ist es Let weil es den Ausgang des Ballwechsels beeinflusst und der Andere Spieler nichts für die unvorhersehbare Flugbahn des Balles kann.
Verweise auf das Handbook, da dort eher zu finden ist warum eine Regel ist, wie sie ist.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.04.2018, 11:35
Henner Jansen Henner Jansen ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 26.07.2006
Alter: 45
Beiträge: 109
AW: Nasser Belag

Aus meiner Sicht ist es ein zwingender Grund für ein Let, da eben nicht der Spieler auf seinen nassen Belag verweist, sondern auf den nassen Belag des Gegners und damit seiner Kontrolle/Beeinflussung entzogen ist, den ball ordnungsgemäß zu spielen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.04.2018, 21:24
Lrephcsak Lrephcsak ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Rösrath (bei Köln)
Alter: 33
Beiträge: 443
AW: Nasser Belag

@Henner: Man muß schon genau lesen. 9.1.3 fordert schon ein, daß der Spieler einen Ball aufgrund eines Ereignisses außerhalb seiner Kontrolle nicht korrekt zurückspielen kann.
Wenn A jetzt sieht, daß bei B der Belag naß ist, liegt dies zwar außerhalb seiner Kontrolle, stellt aber keinen Grund für A dar, denn Ball nicht zurückschlagen zu können.
Daher halte ich 9.1.3 hier wie geschrieben für nicht einschlägig, da seine Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

Aber da es ja wie im letzten Posting geschrieben auch noch 9.2.4 gibt, sollte das ganze nicht so tragisch sein.

Nur ist es damit halt keine zwingende Folge, sondern eine Ermessensentscheidung des SRaT.

Richard

Geändert von Lrephcsak (24.04.2018 um 21:34 Uhr). Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.04.2018, 09:27
Henner Jansen Henner Jansen ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 26.07.2006
Alter: 45
Beiträge: 109
AW: Nasser Belag

Ich sehe das schon so, dass ich den Ball nicht ordnungsgemäß zurückschlagen kann.

Wenn der Ball die nasse Stelle auf dem Belag des Gegners trifft, kommt er völlig anders bei mir an, als ich erwartet hätte und erwarten konnte.

Daher ist das eine Störung.

Nichts anderes gilt doch auch, wenn ein Zuschauer plötzlich neben mir in der Box stehen würde.

In beiden Fällen muss ich nicht direkt am ordnungsgemäßen Schlag gehindert werden, die Wahrscheinlichkeit, dass das eintreten kann reicht aus.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.04.2018, 12:27
Des Des ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 22.06.2017
Beiträge: 3
AW: Nasser Belag

Wie verhält sich eigentlich der (unabsichtlich) nasse Belag im Vergleich zum zerbrochenen Ball? Ich sehe da eigentlich keinen fundamentalen Unterschied in der Art der Störung. Analog müsste man meiner Meinung nach auch die Regel anweden, dass der Ballwechsel wiederholt wird, wenn der SraT es während des Ballwechsels bemerkt. (klar) Wenn es aber erst nach dem Ballwechsel bemerkt wird, dann denke ich, könnte man die aktuelle Regelauslegung zu Let bei beschädigtem Ball analog anwenden. Was meint ihr?
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nasser Lappen in der Spielbox wabe Schiedsrichter- und Regelbereich 73 05.02.2013 00:07
Wird ein nasser Belag schwarz? genau Noppen innen 12 11.06.2009 00:20
Nasser Schlägergriff ???!!! Tony_Iommi Wettkampfhölzer 12 15.08.2000 22:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS