Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Technik - Taktik - Training

Technik - Taktik - Training Hier könnt Ihr Fragen und Tipps rund um die Themen Technik, Taktik und Training loswerden. Besonders Trainer können hier Erfahrungen austauschen und Trainingswillige ihre alltäglichen Probleme diskutieren.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.09.2000, 09:57
Benutzerbild von MotU
MotU MotU ist offline
Registered User
Forenmitglied
 
Registriert seit: 28.06.2000
Ort: NRW
Alter: 35
Beiträge: 224
Am Freitag werde ich bei der Kreismeisterschaft erstmals mit dem 40mm Ball spielen müssen, da er bei den Junioren vorgeschrieben ist. Die anderen Teilnehmer spielen ebenfalls normalerweise nicht mit diesem Ball, weshalb wohl alle so ihre Probleme haben werden. Deshalb möchte ich wissen, was man hauptsächlich beachten muss, wenn man mit dem 40mm Ball statt mit dem 38er spielt und wie man sein Spiel verändern sollte.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.09.2000, 10:13
Cheftrainer Cheftrainer ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion ***
 
Registriert seit: 26.06.2000
Beiträge: 7.958
Post

Hi!

Man sollte damit einfach trainiert haben!

So kurzfristig kannst (oder solltest) du nicht dein Spiel verändern.

Das Hauptproblem scheint wohl das veränderte Timing zu sein. Einer meiner (guten) Schüler hat die 1. TE mit 40mm keinen Ball getroffen. Ein Teil ging an die Schlägerkante, für andere Bälle kam er zu früh usw.

Nach einigen TEs war der Unterschied fast gleich null. Inzwischen kann er ohne große Umstellungsprobleme mit 40mm trainieren (wegen der überregionalen Veranstaltungen) und seine Verbandsspiele mit 38mm absolvieren.

Die ganzen Geschichten mit der mehr benötigten Athletik, Schnelligkeit usw kannst du in der kurzen Zeit sowieso nicht mehr beeinflussen.

Und die letzten Verbandsranglisten haben erstmal keine plötzlichen Veränderungen gezeigt. Es hätte wohl das gleiche Ergebnis gegeben, wenn der 38mm Ball verwendet worden wäre.

------------------
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.09.2000, 11:01
Benutzerbild von Edwin
Edwin Edwin ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 04.06.2000
Ort: Essen
Alter: 43
Beiträge: 840
Cool

hi motu,

cheftrainer hat schon recht, training ist natürlich das wichtigste. ich kann dir aber kurz sagen, womit ich persönlich während der umstellung am meisten probleme hatte - wahrscheinlich wirst du es aber eh selber merken

1) blockball auf topspin: das war mein größtest problem, da im 40er-ball viel weniger schnitt ist, habe ich die topspin sehr oft ins netz geblockt. man muss halt den schläger minimal weiter öffnen beim block -> training.
2) das war die geschichte mit den kantenbällen, da der 40er anders abspringt, habe ich auch unheimlich viele bälle mit der kante getroffen. der ball fällt auch etwas schneller.
3) beim aufschlag sollte man beachten, dass kurze aufschläge sehr flach sein sollten, denn auch hier gilt: weniger rotation -> schlechte aufschläge können besser attackiert werden.

wie gesagt, dadurch wird sich dein ergebnis wohl kaum verbessern, geht halt nur durch training, aber vielleicht merkst du ja den einen oder anderen punkt auch und kannst dich zumindest darauf einstellen.

mfg

------------------
http://www.frintrop-tt.de
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.09.2000, 11:48
Marobi Marobi ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 04.09.2000
Beiträge: 3
Post

Meine Erfahrungen aus den letzten 4 Wochen Training inkl. Turnierspielen mit dem neuen Ball haben bisher folgenden Unterschiede gezeigt:
- Meine (bisher guten) Aufschläge sind durch weniger Spin, entschärft worden.
- Meine Topspins 'ziehe' ich öfters über den Tisch hinweg.
- Harte Schläge flattern ebenfalls oft über die Tischkante hinweg.

Dies alles sind jedoch eher Kleinigkeiten die man nach einer bestimmten Portion Training und somit Kontrolle wieder in den Griff kriegen wird.

Es wird wohl keine sensationnellen Änderungen in den Ranglisten geben.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.09.2000, 09:16
Noppengott Noppengott ist offline
Il Capitano
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 18.04.2000
Ort: G-Town
Beiträge: 506
Post

-schnelle Topspins gehen häufiger drüber-
das ist mir auch aufgefallen.
Da der Topspin nicht mehr so viel Rotation hat ist die Flugkurve nicht mehr so stark gekrümmt.( fliegt eher Pfeilgerade wie ein Schuß)
Deshalb kommt der Ball am Ende des Tisches nicht schnell genug runter und geht über den Tisch.
Abhilfe: Entweder den Ball am höchsten Punkt seiner Flugbahn treffen, am besten über Netzhöhe, oder Topspin mit weniger Geschwindigkeit und mehr Rotation spielen.

Bei harten Schüssen hat man noch das Problem daß sich der Ball stärker deformiert als der 38er. Das verschlechtert die Ballkontrolle.
( dies spürt man extrem stark bei diesen superweichen 40mm Trainingseiern )


------------------
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS