Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Tischtennis allgemein > WM / EM / World Tour / Olympia-Forum

WM / EM / World Tour / Olympia-Forum Welt- und Europameisterschaften, Olympia, ITTF World Tour, Pro Tour oder sonstige Großturniere. Hier finden die Diskussionen zu den Top-Events unserer Sportart statt.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #3031  
Alt 16.05.2018, 18:40
Benutzerbild von Soundmaster
Soundmaster Soundmaster ist gerade online
TOP-Spinner
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Erbach
Alter: 29
Beiträge: 2.343
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Da kommt aber dann auch der berühmte Spruch ins Spiel: man ist nur so gut wie es der Gegner zulässt. Selbstverständlich kommt man gegen einen Lee Sangsu der jedes Mal den gleichen, für einen Linkshänder ganz passenden Aufschlag macht, sehr gut ins Spiel und es gibt gute Rallyes. Ma Long hat Boll im Aufschlag-Rückschlag überhaupt nicht ins Spiel kommen lassen, viele direkte Fehler oder schlechte Rückschläge von Boll. Da kommt dann zwangsläufig der Eindruck auf, dass er nicht gut gespielt hat, auch wenn das Spiel gegen einen Mizutani, Chuang etc. ganz anders hätte aussehen können
__________________
Xiom Omega VII Pro 2.0 Jun Mizutani ZLC Xiom Omega VII Europe 2.0
www.tischtennis-erbach.de
Mit Zitat antworten
  #3032  
Alt 16.05.2018, 19:20
Jacks_h21 Jacks_h21 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 30.05.2010
Alter: 32
Beiträge: 1.108
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Boll war einfach auch nicht sehr gut im Finale.

Wenn er sehr gut,ist er für mich einer der ganz,ganz wenigen die auch gegen Ma Long im aufschlag/Rückschlag mithalten ...

Und er muss schon sehr gut sein um gegen Ma Long überhaupt ne kleine Chance zu haben ..

Sonst geht es halt 6,9,5 weg.
Mit Zitat antworten
  #3033  
Alt 16.05.2018, 19:25
Benutzerbild von Turboblock
Turboblock Turboblock ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 23.10.2007
Beiträge: 6.552
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Nur dass aufschlag und rückschlag halt nunmal absolut zum tt dazu gehört. Wenn es daran schon scheitert dann hat man auf dem level halt auch tatsächlich nicht gut genug agiert. Da haben da die chinesen immense vorteile die nicht mehr zu kompensieren sind.

Man kann lang über einzelne äuserungen streiten aber es gibt eben sportartenübergreifend definitiv keine nation die so dominiert wie china im tt.

Wenn man realistisch glaubhaft und gar symphatisch rüberkommen will dann muss man dem einfach rechnung tragen so schwer es auch fallen mag.

Das ist abermals nicht geschehen von daher wird sich da an meiner haltung nichts mehr ändern zumal sportliche wunder nicht zu erwarten sind...

Geändert von Turboblock (16.05.2018 um 19:33 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3034  
Alt 16.05.2018, 19:48
mithardemb mithardemb ist offline
Schlautuer
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 6.727
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von Turboblock Beitrag anzeigen
Da gabs noch weitere zitate zb von rossi wir wollen china angreifen oder von rossi franz und dima besser kann man nicht mehr tt spielen nachdem spiel von timo gegen lee...

Nur komisch dass das ein gewisser ma long diese rechnung mal wieder komplett untragbar machte...
Das soll ein Trainer in der Situation auch sagen. Man hat trotz guter Leistung gegen Südkorea nur um Haaresbreite gewonnen und der Endspielgegner ist noch mal deutlich stärker. Darüber hinaus ist mit Ovtcharov einer der Führungsspieler angeschlagen.

Was sollte ein Trainer denn auch sonst tun, als zu versuchen Optimismus zu versprühen?
__________________
I don't feed the trolls.
Mit Zitat antworten
  #3035  
Alt 16.05.2018, 21:24
Benutzerbild von Soundmaster
Soundmaster Soundmaster ist gerade online
TOP-Spinner
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Erbach
Alter: 29
Beiträge: 2.343
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von Turboblock Beitrag anzeigen
Nur dass aufschlag und rückschlag halt nunmal absolut zum tt dazu gehört. Wenn es daran schon scheitert dann hat man auf dem level halt auch tatsächlich nicht gut genug agiert. Da haben da die chinesen immense vorteile die nicht mehr zu kompensieren sind.
das Wort "daran" ist schlichtweg falsch, das ist das A und O. Franz kann die Aufschläge von Xu Xin sehr gut lesen und hat fast 2:0 geführt, eben weil er Xu hier extrem gut aus dem Spiel genommen hat. Boll hatte eben verhältnismäßig extrem schwache Rückschläge, was wie richtig geschrieben nicht zu kompensieren ist gegen die Topchinesen, gegen andere Top10 oder 20 Spieler kann das noch funktionieren wenn der Rest passt, da diese ihren ersten Angriffsball ganz anders spielen.
__________________
Xiom Omega VII Pro 2.0 Jun Mizutani ZLC Xiom Omega VII Europe 2.0
www.tischtennis-erbach.de
Mit Zitat antworten
  #3036  
Alt 17.05.2018, 02:56
Benutzerbild von Turboblock
Turboblock Turboblock ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 23.10.2007
Beiträge: 6.552
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von mithardemb Beitrag anzeigen
Das soll ein Trainer in der Situation auch sagen. Man hat trotz guter Leistung gegen Südkorea nur um Haaresbreite gewonnen und der Endspielgegner ist noch mal deutlich stärker. Darüber hinaus ist mit Ovtcharov einer der Führungsspieler angeschlagen.

Was sollte ein Trainer denn auch sonst tun, als zu versuchen Optimismus zu versprühen?
Ich halte es für den falschen ansatz dima war angeschlagen und dann stehen die übermächtigen chinesen einem gegenüber da erscheint es einfach grotesk...

Dann muss man sich eben nicht wundern wenn einem dann die worte wieder zu recht um die ohren fliegen.

Optimismus in allen ehren aber hier wars zu gravierend und realismus halt ich immer für die bessere wahl.

Kleine gegner werden wiederum obligatorisch stark geredet ist mir einfach zu durchschaubar und hat eben mit der realität nix am hut.im prinzip ists fast immer spiegelverkehrt wie offenbart.

Im inneren kreis ists was anderes im ausenverhältnis muss man dann halt die worte auch verantworten können...

Geändert von Turboblock (17.05.2018 um 03:12 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3037  
Alt 17.05.2018, 02:59
Benutzerbild von Turboblock
Turboblock Turboblock ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 23.10.2007
Beiträge: 6.552
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von Soundmaster Beitrag anzeigen
das Wort "daran" ist schlichtweg falsch, das ist das A und O. Franz kann die Aufschläge von Xu Xin sehr gut lesen und hat fast 2:0 geführt, eben weil er Xu hier extrem gut aus dem Spiel genommen hat. Boll hatte eben verhältnismäßig extrem schwache Rückschläge, was wie richtig geschrieben nicht zu kompensieren ist gegen die Topchinesen, gegen andere Top10 oder 20 Spieler kann das noch funktionieren wenn der Rest passt, da diese ihren ersten Angriffsball ganz anders spielen.
Franz ist aber nicht timo und kann den chinesen dennoch nicht wirklich gefährlich werden und dann dreht es sich im kreis zumal ma long und fan zhendong nochmals einiges über xu xin stehen.

Da können bestenfalls nur timo und dima in die bresche springen aber nicht mit dem aufschlag rückschlagspiel.

Da sollte man gezielter daran arbeiten...

Geändert von Turboblock (17.05.2018 um 03:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3038  
Alt 17.05.2018, 07:54
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist gerade online
so hardcore...
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 4.081
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von Turboblock Beitrag anzeigen
Dann muss man sich eben nicht wundern wenn einem dann die worte wieder zu recht um die ohren fliegen.
Außer dir Pedant hat das jeder einzuordnen gewusst.

Rossi wird es hoffentlich nicht jucken, was ein unbedeutender Forenschreiber ohne ehrenamtliches Engagement oder Trainerausbildung hier rumprollt.
__________________
"Arrrrrrrrhhhh!"
(Stefan Fegerl)
Mit Zitat antworten
  #3039  
Alt 17.05.2018, 08:38
Benutzerbild von Tansincos
Tansincos Tansincos ist gerade online
Warum eigentlich?
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 09.03.2001
Ort: Im Norden
Beiträge: 4.112
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von Turboblock Beitrag anzeigen
Dann muss man sich eben nicht wundern wenn einem dann die worte wieder zu recht um die ohren fliegen.
Jetzt würde mich auch mal interessieren, wo - außer bei dir und ganz vielleicht ein oder zwei anderen Foristen - Roßkopf (oder einem anderen Mitglied des deutschen Teams) diese Worte um die Ohren geflogen sind? Fakten bitte.
__________________
"Reality continues ruining my life!"
(Calvin)
Mit Zitat antworten
  #3040  
Alt 17.05.2018, 09:32
Zigeuner Zigeuner ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 1.974
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Erstmal sollte man eh nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und dann auch immer im richtigen Kontext sehen.

Wenn man im Sport jemanden als Konkurrenz hat der dir aus objektiver Sicht betrachtet überlegen ist, dann kann man gegen den nichts ausrichten indem man betont wie unterlegen und chancenlos man doch gegen diese Konkurrenz ist.

Klar, der Kritiker wird sagen das ändert eh nichts, aber ich möchte keine Mannschaft anschauen/unterstützen die dem Gegner schon vorher zum Sieg gratuliert.

Sieht man oft genug wenn manche Teams zu den Bayern fahren, die sind um Schadensbegrenzung bemüht oder lassen direkt laufen. Es gibt aber auch manchmal Teams, die da hinfahren um mitzuspielen, alles zu investieren und womöglich sogar mal was Zählbares mitzunehmen. Oft kommt halt trotzdem nichts Zählbares bei rum, aber man hat wenigstens dem Zuschauer nen guten Kampf geliefert und früher oder später wird die Einstellung auch belohnt werden mit nem überraschenden Punktgewinn mit dem vorher niemand gerechnet hätte.

Als Sportler braucht es einen gesunden Größenwahn. Das wird wahrscheinlich jeder Sportpsychologe bestätigen.
Gerade im TT, wo das Mentale eine elementare Rolle einnimmt.

Also macht jemand, der vor dem Spiel die Stärke des Gegners eher kleiner redet und sich selbst stärker redet im Grunde alles richtig.
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WM-Videos WTTC 2018 Halmstad Kim4U VIDEOS: WM / EM / Olympia / World Cup / Europe Top12 159 06.05.2018 23:38
WM 2018: Riesensensation in Halmstad - Pitchford und Co. schocken Japan News-Team Tischtennis News aus aller Welt 0 01.05.2018 10:24
WM 2018: DTTB-Team mit Dima Ovtcharov nach Halmstad News-Team Tischtennis News aus aller Welt 0 19.04.2018 23:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS