Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Regional, National & International > National (DTTB) > REGION MITTE > Sächsischer TTV > Bezirke > Bezirk Dresden

Bezirk Dresden Hier könnte Ihre Werbung stehen! (Infos anfordern)

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 07.06.2017, 10:06
Trainingsfauler Trainingsfauler ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 23.09.2007
Alter: 37
Beiträge: 97
AW: Bezirk Dresden, Saison 2017/2018

Zitat:
Zitat von Dresdner Beitrag anzeigen
Radebeul mit neuer 1 - Aranyosi (ehemaliger ungarischer Meister und dt. Meister mit Müller Wurzburg, auch heute noch Trainer von einem Champions League Verein). Dazu noch Schulze. Beide in der Wechselliste.

Ich denke auch, dass es prickelnd wird in der 1.Bezirksliga.

Mögliche Aufstellungen der 3 Titelfavoriten.
Burgstädt: Jacob, Winkler, Wächtler, Teltschik, Konopinnsky, Didszuhn
Radebeul: Aranyosi, Vytcek, Giraldo Alvarez, Penz, Nachwuchstoptalent Tronick und mit Wenzel bzw. Schulze
Mitte 3: Hanke, Hünisch, Kobert, Umbescheidt, Hempel, Weißbach

Vielleicht noch dazu Penig mit Wolf, Scior, Funke usw. ohne Abstiegssorgen, aber danach wird es für alle Mannschaften eng.

Oder wie sehen die Forumsleser das?
Burgstädt II und Radebeul machen das Rennen unter sich aus...sehr wahrscheinlich, dass beide aufsteigen werden, spätestens in der Relegation. Betrachtet man die livepz-werte beider mannschaften könnten sie jetzt schon locker Landesliga mitmischen...

Mitte 3 sicher stark aber für ganz oben reicht das nicht...3. Platz ist drin

Penig sollte sich nicht sicher fühlen...Wolf (wenn er überhaupt aufläuft) Scior sicher gut, aber dann müssen sich die anderen erstmal beweisen...

alle anderen Mannschaften sind auch alle recht ausgeglichen

Einen sicheren Absteiger sehe ich nicht....
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.06.2017, 17:03
solotänzer solotänzer ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 18.12.2013
Ort: dresden
Beiträge: 104
AW: Bezirk Dresden, Saison 2017/2018

Sicherer Absteiger
Ich sehe schon einen !

GRAUPA
SAXONIA
MICKTEN 2.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.06.2017, 12:04
Benutzerbild von guenzelschreck
guenzelschreck guenzelschreck ist offline
TSV Penig
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Penig
Alter: 33
Beiträge: 285
AW: Bezirk Dresden, Saison 2017/2018

Zitat:
Zitat von solotänzer Beitrag anzeigen
Sicherer Absteiger
Ich sehe schon einen !

GRAUPA
SAXONIA
MICKTEN 2.
Ich würde es so einschätzen, dass es eine Gruppe von 5 Teams geben wird, welche um die Nichtbelegung der 3 Abstiegsplätze kämpfen werden.
GRAUPA
SAXONIA
MICKTEN 2.
PENIG
DIPPS
Sicher ist da allerdings noch nichts und auch der BSC wird keinen großen Abstand zu dieser Gruppe bilden können. Das wird spannend!!!
__________________
http://www.tt-penig.de
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.06.2017, 14:04
Benutzerbild von Bautzemann
Bautzemann Bautzemann ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Bautzen
Alter: 39
Beiträge: 1.733
AW: Bezirk Dresden, Saison 2017/2018

Zitat:
Zitat von solotänzer Beitrag anzeigen
Sicherer Absteiger
Ich sehe schon einen !

GRAUPA
SAXONIA
MICKTEN 2.
Löst du am Saisonende auf, welchen von den dreien du gemeint hast, damit du deine Quote etwas aufbessern kannst?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.10.2017, 16:23
the butterfly the butterfly ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 19.01.2006
Ort: DD
Alter: 28
Beiträge: 222
AW: Bezirk Dresden, Saison 2017/2018

Neues vom TTV Dresden, wie gehabt nur bei Siegen
Auf der HP gibts zudem einen Spielbericht zur Ersten gegen Bautzen, allerdings Landesliga...
Schönen Sonntag.

Zweite Herrenmannschaft mit erfolgreichem Auftakt

Nachdem die Reserve des TTV Dresden 2007 in der vergangen Saison verdienter Maßen den Gang in die 2. Bezirksliga antreten musste, stand nun das erste Kräftemessen in der neuen Spielklasse an. In Bestbesetzung mit Erik Vavrina, Robert Uhlemann, Jan Feige (C), Philipp Fehring, Alexander Lehmann und Patrick Preuß startete das schwierige Saisonziel „direkter Wiederaufstieg“ beim TTC Elbe 5. Diese spielen ab dieser Serie mit dem neuen Plastikball, was für den einen oder anderen Spieler des TTV eine Premiere darstellte.
Nachdem die Doppelzusammenstellung reichlich 30 Minuten vor Spielbeginn geklärt wurde, ging es direkt los. Dabei erspielten Lehmann/Feige genauso einen Punkt wie Vavrina/Preuß. Lediglich Uhlemann/Fehring mussten Federn lassen. (2 : 1)
Im 1. PK entwickelten sich sehr ansehnliche Spiele, die über die volle Distanz gingen. Dabei konnte sich Vavrina gegen den jungen Köhler durchsetzen, wohingegen Uhlemann gegen Zhang das Nachsehen hatte.
Fehring schupfte sich anschließend zu einem sicheren Sieg gegen Lange und auch Feige behielt gegen König klar die Oberhand.
Preuß musste sich gegen Kube erst einmal akklimatisieren, um das richtige Feeling mit dem Plastikball zu bekommen. Dies gelang ihm mit dem 5-Satzsieg auch beeindruckend, im Gegensatz zu Lehmann, der dem Ball, der kurzen Noppe sowie seinem Gegenüber Seipel noch nicht ganz Paroli bieten konnte. (6 : 3)
Im stark umkämpften Spitzenspiel setzte sich Vavrina mit 3 zu 1 Sätzen durch und Uhlemann spielte beim 3 zu 0 gegen Köhler seine ganze Erfahrung aus.
Im 2. PK gab es zwei Spiele zu sehen, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Einzige Gemeinsamkeit war wohl, dass beide wenig ansehnlich waren. Feige konnte seine Vorjahresform konservieren und machte kurzen Prozess mit Lange. Ähnliches hatte allerdings auch König mit Fehring vor und machte beim 11:0 und 11:2 mächtig Dampf. Zwar sollten die beiden folgenden Sätze an Fehring gehen, doch im Fünften zeigten sich beim 5:2 für König Parallelen zu den ersten beiden Sätzen. Als Meisterleistung stellte sich die taktische Auszeit des TTV Kapitäns heraus, die letztendlich zum glücklichen Sieg von Fehring führte.
In den beiden letzten Spielen wurden die Punkte wie eingangs geteilt. Lehmann konnte sich im Vergleich zum vorhergehenden Spiel rehabilitieren und den Schlusspunkt setzte Sportfreund Seipel, der am heutigen Tag auch nicht von Preuß zu besiegen war.
Endstand 11 zu 4.
Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass der (Plastik-) Ball bei den TTV´lern noch nicht ganz rund läuft. Allerdings kann beim kommenden Heimspiel in zwei Wochen gegen Freital auf altbewehrtes Zelluloidmaterial zurückgegriffen werden, sodass ein spannendes Spitzenspiel erwartet wird.
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bezirk Dresden, Saison 2016/2017 Elbe TT Bezirk Dresden 34 16.05.2017 09:34
Saison 2010/11 im Bezirk Dresden tomboonen Bezirk Dresden 305 30.05.2011 12:01
Saison 2009/10 im Bezirk Dresden noppenfritze Bezirk Dresden 218 11.05.2010 21:53
Saison 08/09 Im Bezirk Dresden Nepomuk Bezirk Dresden 843 17.05.2009 21:55
Saison 2006/07 im Bezirk Dresden Pappnasenbär Bezirk Dresden 1746 12.06.2007 16:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS