Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Material - Diskussionen, Fragen, Beratung & Testberichte > Hölzer > Forum für TT-Holz Eigenbau-Hersteller > Eigenbau Konstruktionen

Eigenbau Konstruktionen Hier können Aufbauten diskutiert werden, z.B. welche Hölzer in welchen Stärken kombiniert werden können, wie man verkleben sollte etc.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 10.08.2017, 14:45
schrickie schrickie ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 19.05.2016
Ort: Wermelskirchen
Beiträge: 11
AW: Wer kann mir auf ein vorhandes Holz zusätzlich Walnuss Furniere montieren?

@das gesäß

leider hast Du meinen Eingangspost überhaput nicht richtig gelesen. Ich habe über Versuche mit Hölzern verschiedenster Konstruktionen ziemlich eindeutig herausgefunden, dass mir Hölzer mit RELATIV hartem Außenfurnier wie Walnuss, Maplewood, aber auch Koto sehr gut liegen. Mit dem Anschlaggefühl komme ich am besten klar.

Noch härtere Hölzer (Ebenholz, Rosewood) sind mir schon zu hart und meist auch zu schnell. Mit weicheren (unterhalb Limba, Hinoki ist eine Katastrophe) fehlt mir das Gefühl. Da gibt es überhaupt keine Widersprüche, dafür aber in Deinen Ausführungen. Hinoki und Zypresse sind einfach weicher als Limba und Koto, das kann jeder Google-mächtige Benutzer schnell über entsprechende Holz Materialseiten herausgefunden. Ich habe mir dafür eine Excel Tabelle erstellt und dann die Holzsorten nach Ihrer Härte (Janka) sortiert. Das Ergebnis passt verblüffend zu meinen Beobachtungen, die ich gemacht habe bevor ich die Tabelle gebaut habe.

Bezüglich der allgemeinen Holzkonstruktion hatte ich im EIngangspost auch schon ziemlich genau beschrieben was mir liegt und was nicht: dick, 7-schichtig oder Carbon unter der Decklage funktionieren nicht (weil zu steif => zu wenig Spin). 5-schichtig, eher dünner, kein Carbon oder Carbonlage auf dem Kern á la Innerforce funktionieren gut (flexibler = spinunterstützend). Deshalb funktioniert auch das Hayabusa Zi (=Innerforce aber mit härterem Koto außen) ganz prächtig, das Photino (dick, Faserverstärkung unter der weichen Hinoki Decklage) ist dagegen eine Katastrophe!
1-Schicht Hinoki Hölzer (habe eine Butterfly Senkoh 90 und ein Yinhe J1 aus 10mm Ayous, das auch sehr weich ist), auch sehr steif mit weicher Oberfläche sind ebenfalls für mich unspielbar. Ich kann sicher im Blindtest nicht sagen welches Deckfurnier verbaut ist, aber weiches Deckfurnier geht nun mal nicht bei mir.

Aber zurück zum eigentlichen Thema:
mein Bänderanriss ist wieder halbwegs verheilt, ich plane in den nächten 2 Wochen das modifizierte Clout Holz zu spielen und werde mich dann nochmal hier melden.
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Stichworte
clout, eigenbau, hinoki, nittaku, walnut

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bezugsquelle Holz Furniere marion76 Eigenbau Beschaffung 0 10.05.2013 14:40
Welche Furniere für steifes Holz? WayWard Wissenswertes über Hölzer & Allgemeines rund um den Eigenbau 6 10.03.2009 12:49
Holz für Furniere/Hölzer? tt-freak1989 Wissenswertes über Hölzer & Allgemeines rund um den Eigenbau 3 19.11.2006 04:03
Wieviel Furniere hat dein Holz? spinfreak Wissenswertes über Hölzer & Allgemeines rund um den Eigenbau 18 04.05.2004 09:39
Suche Quelle für Exoten Furniere, wer kann helfen? Uli-Noppe sonstiges 3 20.02.2004 11:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS