Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Sonstiges & Service > TT-NEWS Serviceforen > "Die Kneipe" > Stammtisch

Stammtisch Hier könnt Ihr über "Gott und die Welt", Politik, Fernsehen, Bücher, Musik und alles was Euch sonst interessiert diskutieren. Plaudern in lockerer Atmosphäre ;-)

Umfrageergebnis anzeigen: Wie würdet Ihr Euer politisches Interesse einschätzen?
ich bin politisch interessiert 148 54,21%
ich bin teilweise politisch interessiert 87 31,87%
ich interessiere mich nicht für Politik 16 5,86%
ich verweigere die Aussage 22 8,06%
Teilnehmer: 273. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #35221  
Alt Gestern, 20:13
Benutzerbild von Peter Igel
Peter Igel Peter Igel ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.01.2003
Beiträge: 27.238
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Lemmyfan Beitrag anzeigen
Wieso eigentlich immer Teich? Ich hab ein großes Grundsück mit Teich, nur was soll ich jetzt am Teich?
ausweichende Antwort.
Besser so, sonst bist Du der nächste 147,56-Kandidat.
Aller vorherigen sind eliminiert.
Überleg's Dir.
Mit Zitat antworten
  #35222  
Alt Gestern, 20:21
Eckenmann Eckenmann ist gerade online
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.06.2017
Ort: In Rufweite der Fähre doch nicht zu nah am Wasser gebaut
Beiträge: 129
AW: DER Thread für politisch Interessierte

@Peter Igel : @Lemmyfan

Tanke gegen Teich
und dann ein tiefer Graben
gibt es keinen Steg?
Mit Zitat antworten
  #35223  
Alt Gestern, 20:23
Lemmyfan Lemmyfan ist gerade online
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.12.2015
Beiträge: 418
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Peter Igel Beitrag anzeigen
ausweichende Antwort.
Besser so, sonst bist Du der nächste 147,56-Kandidat.
Aller vorherigen sind eliminiert.
Überleg's Dir.


Ich hab es doch gesagt, bist ein Spaßvogel!
Dein Leben muss schon sehr langweilig sein.
Mit Zitat antworten
  #35224  
Alt Gestern, 20:59
Noppenzar Noppenzar ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 08.04.2008
Alter: 41
Beiträge: 1.944
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von nevada Beitrag anzeigen
Auf den Rest antworte ich nicht, weil es mir zu mühsam ist, aber zu dem einen Satz eine kurze Anmerkung. Vielleicht hast Du diese Aussage von irgend jemandem gehört oder irgendwo gelesen. Diese Aussage ist zu 100% falsch. Es gibt Interviewpartner oder Personen, die sich über einen längeren Zeitraum von Medienvertretern begleiten lassen, die keine Autorisierung der Beiträge vornehmen.

Das wird sogar gerade "modern", frei nach dem Motto "Ich muss nichts autorisieren - schaut mich an, so bin ich." Gerade in der jüngsten Vergangenheit gab es ja die mediale Begleitung eines Politikers der ersten Reihe, wo sich selbst der Pressevertreter gewundert hat, warum er so frei schreiben durfte, ohne dass es noch einmal durch die "Zensur" ging.

Je weiter Du "nach unten" in der politischen Hierarchie gehst, desto öfter wirst Du auf Pressevertreter treffen, deren Gegenüber keine Autorisierung vornehmen. Deine Aussage ist einfach Quatsch. Auf den Rest gehe ich nicht ein, da mir meine Zeit dafür zu schade ist, aber Du kannst gerne weiterhin Behauptungen als vermeintliche Fakten verkaufen.

P.S. Unser Pressesprecher hat sich köstlich über Deinen Beitrag amüsiert.
Lachen tun in der Regel nur die Dummen.

Ich lese täglich 3-4 Zeitungen, in der Woche mehrere Zeitschriften uns zeig mir bitte ein Interview , egal ob Fußballer, Politiker oder Schauspieler der A-Kategorie, wo nicht Fragen ausgeklammert und das Rohmaterial nicht gegengelesen wird.

Etwas anderes ist es natürlich, wenn jemand unbedingt ins Gespräch kommen möchte/muss. Der wird einen Teufel tun und etwas ändern.

Soll ich die ganzen "Models", "Schmuckdesignerinnen", "Hinterbänkler" und "Berlin Tag und Nacht" Affen alle aufzählen, die sich bewusst zum Gespött der Masse machen?

Solche "Medienhuren" waren aber nicht mein Beispiel.

Es ist alles ein Geschäft, wie überall anders auch. Entweder ziehst du mit, dann hast du deine Vorteile, oder du tust es nicht, dann können dich die Medien auch kaputt schreiben.

Ausserdem:

Sobald eine Kamera dabei ist oder ein Journalist mitreist benimmt sich kein einziger Mensch auf der Welt so, wie er es ohne täte.

Warum haben Medientrainer hochkonjunktur?

Heraus kommt das berühmte leere Geplapper, was mittlerweile jeder Zweitligaspieler kann und ungeschulte Menschen darin werden regelmäßig vorgeführt.

Andy Warhols berühmte "15 Minutes of Fame" sind doch heute aktueller denn je.

Authentizität ist im heutigen Zeitgeist eine nicht mehr gefragte Eigenschaft.

Einem seriösen Journalisten obliegt es nicht in irgendeiner Form seine persönliche Meinung darzulegen.

Er ist eigentlich nur "Beobachter".

Und zu Pressesprechern:

Die dort gedroschenen Phrasen kann jeder mittlerweile Auswendig.

Regel 1)

Abstreiten bis der Arzt kommt

Funktioniert das nicht, dann Regel 2)

War jemand anderes...

Wenn man gar nicht mehr aus der Sache rauscht gilt Regel 3)

Müssen wir erst intern überprüfen

Passt etwas gar nicht in den Kram nimmt man Regel 4)

Einfach etwas ganz anderes Antworten als gefragt wurde.

Auch die Gegenfrage in Form der Alternativfrage oder ein ja, aber Satz sind immer sehr beliebt.

Das einzige was man auf keinen Fall machen darf sind Fehler zuzugeben.

Dazu natürlich überall die gleich antreten Sprechweise. Langsam, deutlich, Pausen vor Aussagen, dazu immer diselbe Gestik (weit, aufrecht, einladend), dazu derselbe Look, der Seriösität ausstrahlen soll (dunkler Zweiteiler, einfarbige Krawatte) und nicht zu vergessen der Blick ins Publikum, so dass jeder Gast das Gefühl bekommt, dass er persönlich angesprochen wird.

Das hat alles mit echter Berichterstattung nicht mehr viel zu tun.
Es ist Schauspielerei, mehr nicht.


Da kannst du dich jetzt gerne drüber lustig machen, das soll nicht mein Problem sein.

Neutralität wirst du aber in keiner Gesellschaft vorfinden. Jeder hat sein eigenes Interesse und solange man nicht mit allem "durch" ist, wie Peter Scholl-Latour oder Helmut Schmidt, die keinem Herren mehr dienen mussten und wo dann auch mal die Wahrheit gesagt wurde, wird jeder sehen, dass er nicht gegen seine Interessen berichtet.

Egal ob Flüchtlinge, Trump, Wirtschaft etc. Überall wurde in den letzten Jahren tendenziös berichtet.

Jetzt wieder bei Sebastian Kurz.

Ich will aber von Journalisten keine Meinung hören, sondern Tatsachen.

Und da hakt es ganz gewaltig.
Mit Zitat antworten
  #35225  
Alt Gestern, 21:11
Benutzerbild von Peter Igel
Peter Igel Peter Igel ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.01.2003
Beiträge: 27.238
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Lemmyfan Beitrag anzeigen
Ich hab es doch gesagt, bist ein Spaßvogel!
Dein Leben muss schon sehr langweilig sein.
Denk' an Chris' Worte.

Und Gruß an Vogti; Ihr beide scheint mir seelenverwandt zu sein.
Wenn nicht mehr
Mit Zitat antworten
  #35226  
Alt Gestern, 22:40
Abwehrtitan Abwehrtitan ist offline
Reden ist Silber ....
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 16.296
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Gerechter hilf !

__________________
Der Clubb is a Depp
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Stichworte
bildleser ueber politik

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS