#2391  
Alt 30.04.2016, 15:15
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 37
Beiträge: 1.582
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Danke für den Tipp, das werde ich das nächste mal beachten!
Also komplett trocken lassen auf den Belägen!?
Dann muss ich das nächstes Mal besser planen :-)
__________________
Tibhar Evolution FX-S - Tibhar Rapid Carbon Light - Tibhar Genius
Mit Zitat antworten
  #2392  
Alt 14.05.2016, 14:47
Power Chop Power Chop ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 14.03.2014
Beiträge: 531
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

bzgl Kleber entfernen. Habe mit dem Tibhar Clue auf Evolution Belägen eig nie Probleme diesen zu entfernen, bis auf einmal als ich über die Schicht getuned habe. Nun ohne Tuning ganz normale mehrere Klebeschichtena auf dem Rhyzm P ..der Kleber lässt sich nicht abziehen ??! nur mühsam rubbeln, wie damals als darüber getunded wurde... kann das evtl. an dem Werkstuning des Rhyzm P liegen oder eher an dem feinporigen Schwamm???

Und was hilft damit die Schicht leichter abgeht?? :/
Mit Zitat antworten
  #2393  
Alt 25.05.2016, 10:25
charlyevolution charlyevolution ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 18.05.2016
Beiträge: 10
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Welchen Kleber nutzt ihr so momentan? Ich habe bisher einen Normal Glue voc-free genutzt.
Stelle jetzt auf Tenergy Beläge um und stelle mir jetzt die Frage sollte ich vielleicht den FreeChack von Butterfly benutzen?
Was meint Ihr dazu?

Dann hätte ich noch eine Frage zur Belegreinigung bzw. Schutz.
Reinige meinen Schläger immer nach dem Training/Spiel mit Gewo Belegreiniger und Schwamm. Eine zeitlang habe ich zusätzlich auch noch Belagschutzfolien genutzt aber war damit nicht so sehr zufrieden da die Folien relativ schnell verschmutzen durch die klebeflächen. Was dann eher den gegenteiligen Effekt hatte als den Belag zu schützen.

Was habt ihr für Erfahrungen?
Mit Zitat antworten
  #2394  
Alt 25.05.2016, 13:10
Power-Seven Power-Seven ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 23.02.2009
Beiträge: 3.985
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Der "Normal Glue" ist keinesweg VOC-free sondern ein lösungsmittelhaltiger Kleber.

Ob man damit jetzt tenergy, Tensor und sonstige Beläge moderner Machart mit Frischklebeeffekt kleben soll/darf spaltet die Meinungen. Wo die einen die internen chemischen Strukturen der Schwämme durch die Lösungsmittel bedroht sehen, sagen die anderen es gibt keine negativen Auswirkungen.

Sicherlich ohne Risiko ist es, wenn du Freechack (oder Freechack 2) für deine tenergys nimmst, bzw. andere "weiße" Kleber auf Wasserbasis, die von Butterfly sind nicht die günstigsten ...

Auch von Reinigungsmitteln jeglicher Art raten viele Experten ab - sie würden die Alterung des Belags beschleunigen.

Tatsächlich reinigen viele Spieler ihre Beläge ausschließlich mit (lauwarmem) Wasser.
Mit Zitat antworten
  #2395  
Alt 25.05.2016, 13:45
charlyevolution charlyevolution ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 18.05.2016
Beiträge: 10
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Ne also das ist 100% voc free, dann heißt der anders den ich meine.
Was sagt ihr zu Belagschutzfolien?
Viele sagen ja das die Selbstklebenden den Belag sehr gut schützen zwischen den Spielen?

Benutzt jemand hier solche Folien?
Mit Zitat antworten
  #2396  
Alt 25.05.2016, 16:27
schnittfix schnittfix ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 20.10.2013
Beiträge: 549
AW: Rund ums Kleben (Themensammlung): Nützliches, Wissenswertes usw.

Zu den Folien: Wenn du 1x pro Woche eine Stunde spielst und den Belag 2-3 Jahre auf dem Holz lassen möchtest, dann ist eine Belagschutzfolie sicher nicht verkehrt.

Ich kann mich noch daran erinnern, der 16.11.2015 ist ja gar nicht so lange her, als ich mit dem Kleben begonnen habe. Mann, was war ich ängstlich und welche Wissenschaft habe ich mir daraus gemacht ...

Seit dem habe ich nicht weniger als 20 verschiedene Hölzer, und viermal so viele Beläge kreuz und quer und mehrfach geklebt. In der Regel gebrauchtes Material günstig aus Tauschbörsen, oft auch neues Material, wenn sonst nicht günstig zu finden.

Kleben geht jetzt wie im Schlaf (und ein wenig hat auch mein Topspin davon profitiert ).

Am liebsten klebe ich mit Joola Lex, der löst sich am besten von Holz und Belag.

Löst er sich jedoch einmal nicht – oder ergattere ich von der Tauschbörse einen Belag, von dem sich die Klebeschicht nicht lösen lässt – dann lasse ich diese Schicht auch gerne mal drauf und klebe eine weitere Schicht nach. Das macht meiner Erfahrung nach aus einer flachen Flugkurve gerne auch mal einen etwas angenehmeren Bogen. Weswegen ich mittlerweile grundsätzlich auch bei nagelneuen Belägen zunächst stur nur eine Schicht auftrage um zu sehen, wie sich der Bogen entwickelt. Ist er mir zu flach, ziehe ich den Belag ab, ergänze eine Schicht und teste erneut. Bis der Belag passt.

Vorteil bei mehreren Schichten ist – vor allem mit dem Joola Lex – dass sich die Latexschicht deutlich besser von einigen Schwämmen löst, wo sich nur ein Schicht meist nur schwer entfernen lässt.

Da Beläge bei mir mittlerweile keine Mangelware mehr sind und eher als normales Verschleißteil gelten, verzichte ich auch auf Belagschutzfolie.

Beläge reinige ich in der Regel mit dem Kondensat der Atemluft, während ich einem neuen und zu klebrigen Belag mit dem Schweiß der Stirn etwas dessen Schärfe nehme.

Naja, jeder ist so ein bisschen sein eigener Professor, nicht?

Grüße
schnittfix

Geändert von schnittfix (25.05.2016 um 18:11 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2397  
Alt 24.01.2017, 23:51
Fabi2608 Fabi2608 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 22.12.2010
Alter: 22
Beiträge: 505
Kleben mit vocfreiem Kleber

Hallo liebes Forum,

Ich habe jetzt auch mal einem Voc-free Kleber bestellt, den Revolution No3. Ich habe aber folgendes Problem, iwie spielen sich die Beläge total tot und leblos, mega flacher Ballabsprung vor allem bei festen Schlägen fällt der Ball einfach herunter...
Habt ihr so etwas auch schon gehabt? Bzw könnt ihr mir Tipps geben, was ich machen kann?
Ich habe auch bei der ersten Schicht Kleber auftragen gemerkt, dass der Kleber unterschiedlich trocknet und am Schluss an gewissen Stellen getrocknete Klebereste auf dem Schwamm geblieben sind. Diese Rest waren richtig zäh und ich konnte sie nicht mehr verstreichen...
Könntet ihr mir da iwie helfen, was ich da falsch mache?

Gruß
Fabi
__________________
Die Zahl ist das Wesen aller Dinge!!
Mit Zitat antworten
  #2398  
Alt 25.01.2017, 08:40
Power-Seven Power-Seven ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 23.02.2009
Beiträge: 3.985
AW: Kleben mit Voc-freien Kleber

Das klingt so, als wäre der Belag nicht richtig aufgeklebt, so dass er nur an manchen Stellen haftet.

Unterschiedlich trocknen kann Kleber normalerweise nur, wenn er unterschiedlich dick aufgetragen ist. Zieh die Schicht mal ab (sollte bei Rev 3 problemlos gehen) und dann versuch es einfach von vorn. Gleichmäßig verteilen, dann sollte das passen.
Mit Zitat antworten
  #2399  
Alt 25.01.2017, 09:27
tttaiger tttaiger ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.03.2016
Beiträge: 33
AW: Kleben mit Voc-freien Kleber

Kann jetzt nur von meiner Erfahrung sprechen.
Bei einem „megaflachen“ Ballabsprung würde ich die Beläge noch einmal abnehmen und neu kleben.
Hierbei erkennst du dann schon beim Abziehen ob an einigen Stellen der Kleber nicht richtig geklebt hat.

Ich gehe davon aus, dass du die Flasche vor gebrauch richtig durchgeschüttelt hast.
Je nach dem welche Konsistenz (Normal/Medium/Dick) der Kleber hat wird das Auftragen schon mal etwas zäher. Sollte er dann in die Trocknungsphase gehen dann solle man nicht mehr versuchen mit dem Auftrageschwamm auf dem Belag rumzuspielen, das wird nix mehr.
Qualitätsprobleme- Schwankungen kommen beim Revolution No3 anscheinen häufiger vor.
Bei meiner letzten Order stockte der Kleber schon und hatte die Konsistenz von Dickmilch.
Mit Zitat antworten
  #2400  
Alt 25.01.2017, 10:45
Fabi2608 Fabi2608 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 22.12.2010
Alter: 22
Beiträge: 505
AW: Kleben mit Voc-freien Kleber

Hey,

also der Belag hat auf jedenfall überall gehaftet. Aber nach dem abziehen hatte ich auf dem Schwamm an manchen Stellen mehr Kleber als an anderen, werde ihn also schlcht verteilt haben, weshalb er auch so unterschiedlich trocknete. Ich finde nur das auftragen etwas schwer weil der Kleber so mega flüssig ist...
Und ich da automatisch an den Rändern, wo die Schwämmchen vom Kleber aufhören eine etwas dickere Schicht drauf bekomme.

Aber macht das ganze so viel aus? Der Belag hat sich mit dem Rev. No3 total indirekt also wenn zwichen Belag und Holz noch irgendetwas ist was dämpft bzw den Belag steiff hält, was auch erklärt warum der Belag sich so undynamisch verhalten hat.
Irgendwie komisch... den Voc-Kleber konnte man einfach drauchjucken und los gings...

MfG
Fabian
__________________
Die Zahl ist das Wesen aller Dinge!!
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Stichworte
ausdehnung, belag, dauerkleber, frischkleber, geräusche, holz, juic, kantenschläge, krümmung, permanentkleber, schläger, sriver l, voc, voc-kleber, zugeschnittene beläge

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rund um die 3. Mannschaft fresh-clue TTC Dorchheim / Hangenmeilingen 42 12.06.2011 15:09
Erlaubt? Belag mit lösemittelhaltigem Kleber kleben, dann abmachen, neu kleben? xobti Schiedsrichter- und Regelbereich 16 07.02.2010 20:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS