Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Schiedsrichter- und Regelbereich

Schiedsrichter- und Regelbereich Alles rund um Schiedsrichter und Regeln. Regelfragen, strittige Situationen, zu viele Regeländerungen und/oder neue Ideen für TT, Erfahrungen als/mit Schiedsrichter(n), Ausbildung, usw.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.03.2018, 15:10
Fragender Fragender ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 14.03.2017
Alter: 30
Beiträge: 47
Unterbrechung während des Ballwechsels

Hey,


folgende Situation:

Spieler A wirft den Ball zum Aufschlag hoch. Spieler B ruft "Auszeit". Spieler A fängt den wieder Ball auf.
Dass B keine Auszeit nehmen kann, ist mir klar. Also gibt es dann "Let" oder Punkt?

1. Nach Durchsicht der Regeln (hier: die Unterpunkte 9 ("Let") und 10 ("zählbare Punkte") gibt es keinen -erkennbaren- Grund für ein "Let", so dass ein Punkt gezählt werden *müsste*,
Zitat:
Zitat von Regelwerk, Teil A
10.1 Sofern der Ballwechsel nicht wiederholt wird, erzielt der Spieler einen Punkt,
Richtig?

2. Da aber der Aufschlag nur teilweise ausgeführt wurde, lassen sich aus Unterpunkt 10 auch keinerlei Eigenschaften für einen zählbaren Punkt ablesen? Wer bekommt also den Punkt und auf Basis welcher Regel?

P.s.: Als naiver Schiedsrichter würde ich hier eine unzulässige Unterbrechung des Ballwechsels oder eine unzulässige Beeinflussung durch Spieler B erkennen (und auf Punkt für A entscheiden). Das Regelwerk gibt dies -soweit ich das sehen kann- nicht her. Oder?

Geändert von Fragender (11.03.2018 um 15:20 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.03.2018, 19:18
Kompletter Wahnsinn Kompletter Wahnsinn ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Herne
Beiträge: 414
AW: Unterbrechung während des Ballwechsels

Let natürlich, da Spieler A "aufgrund einer Störung, die außerhalb seiner Kontrolle liegt, nicht auf- oder zurückschlagen oder sonst wie eine Regel nicht einhalten kann" (A9.1.3). Klarerweise hat der Zwischenruf die Ausführung des Aufschlags gestört. Ob Spieler B noch eine Verwarnung oder eine Karte bekommt, würde davon abhängen, ob du die Aktion als nur unglückliches Timing oder als Absicht einschätzen würdest.

Geändert von Kompletter Wahnsinn (11.03.2018 um 19:20 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.03.2018, 08:43
Snape Snape ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 965
AW: Unterbrechung während des Ballwechsels

Zitat:
Zitat von Kompletter Wahnsinn Beitrag anzeigen
Let natürlich, da Spieler A "aufgrund einer Störung, die außerhalb seiner Kontrolle liegt, nicht auf- oder zurückschlagen oder sonst wie eine Regel nicht einhalten kann" (A9.1.3). Klarerweise hat der Zwischenruf die Ausführung des Aufschlags gestört.
Richtig, aber darf der Aufschläger dann einfach den Ball auffangen, ohne auf eine Reaktion des SR zu warten? Bei einem korrekten Netzaufschlag darf der Rückschläger prinzipiell ja auch nicht einfach den Ball auffangen.

Zitat:
Zitat von Kompletter Wahnsinn Beitrag anzeigen
Ob Spieler B noch eine Verwarnung oder eine Karte bekommt, würde davon abhängen, ob du die Aktion als nur unglückliches Timing oder als Absicht einschätzen würdest.
Hier bin ich einverstanden.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.03.2018, 18:04
Kompletter Wahnsinn Kompletter Wahnsinn ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Herne
Beiträge: 414
AW: Unterbrechung während des Ballwechsels

Zitat:
Zitat von Snape Beitrag anzeigen
Richtig, aber darf der Aufschläger dann einfach den Ball auffangen, ohne auf eine Reaktion des SR zu warten? Bei einem korrekten Netzaufschlag darf der Rückschläger prinzipiell ja auch nicht einfach den Ball auffangen.
Warum nicht? So steht es doch in der Regel:
Zitat:
9.1 Ein Ballwechsel muss wiederholt werden,
9.1.1 wenn der Ball beim Aufschlag die Netzgarnitur berührt, vorausgesetzt, dass der Aufschlag sonst korrekt ist oder vom Rückschläger oder seinem Partner aufgehalten wird
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.03.2018, 20:31
Ralph Ralph ist offline
Basis-Spieler
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 02.03.2000
Ort: Karben
Alter: 52
Beiträge: 758
AW: Unterbrechung während des Ballwechsels

Andere Meinung:

Spieler A wird eindeutig in der Ausführung seines Aufschlags gestört.
Spieler B kann in diesem Moment keine Auszeit nehmen.

Also Wiederholung des Aufschlags und Verwarnung von Spieler B wg. unsportlichen Verhaltens.

Würde man dieses Verhalten nicht sanktionieren, könnte jeder ungestraft in den Ballwechsel reinrufen und seinen Gegner irritieren.
__________________
Ralph Reglin
TTC Assenheim
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Niesen während des Ballwechsels? Svenbanane2 Schiedsrichter- und Regelbereich 4 09.08.2012 20:16
Reinrufen während des Ballwechsels Rapid_DTec Schiedsrichter- und Regelbereich 27 21.11.2007 10:56
Schlägerhand / -haltung während eines Ballwechsels Blondi Schiedsrichter- und Regelbereich 31 15.09.2002 21:38
Reden während des Ballwechsels Oliman99 Schiedsrichter- und Regelbereich 5 23.05.2002 14:54
Reden und Laute während des Ballwechsels Cogito Schiedsrichter- und Regelbereich 3 05.03.2001 20:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS