Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Technik - Taktik - Training

Technik - Taktik - Training Hier könnt Ihr Fragen und Tipps rund um die Themen Technik, Taktik und Training loswerden. Besonders Trainer können hier Erfahrungen austauschen und Trainingswillige ihre alltäglichen Probleme diskutieren.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 12.03.2018, 14:08
AndiHL AndiHL ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 10.08.2016
Beiträge: 184
AW: Kein "Feeling"

Zitat:
Zitat von ropa Beitrag anzeigen
power from the ground-bewegung aus der hüfte-bei vh-konter re. arm mit linker hand stabilisieren etc. pp;
Habe ein ähnliches Problem beim VH-Einkontern, vor allem, wenn der auf der anderen Seite (zu) wenig druck in seinen Bällen hat.
Hab neulich meinen Trainer (gönne mir seit kurzem 1 mal alle 1-2 Monate einen Privattrainer) darauf angesprochen und wir haben genau das (s.o) trainiert.
Die ersten Fortschritte hab ich schon gemerkt, werde da jetzt in jedem Fall dran bleiben.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.03.2018, 14:19
Will85 Will85 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 12.03.2018
Beiträge: 5
AW: Kein "Feeling"

Zitat:
Deinen speziellen fall kenne ich aber von mir persönlich nicht, wenn der knoten geplatz war dann war alles halbwegs ok, egal ob ich ein spiel auf der bank sitze oder nicht.
Wenn du dann nach dem doppel ein spiel sitzt wirst du dann tatsächlich wieder so kalt und verlierst das ballgefühl wieder? Puh, schwierig...
Im günstigsten fall, wenn es zeitich und räumlich passt und an den nachbartischen noch was frei ist könntest du dich dann mit deinem mannschaftskameraden nochmals warmspielen.
Danke für deine Antwort ropa.

Ja, es ist tatsächlich so extrem, dass 30 minütiges Sitzen direkt zum Verlust des Gefühls für den Ball führt.
Danke für deinen Tipp mit dem Nachbartisch. Habe ich auch schon so durchgeführt, die Platzsituation in der Halle muss dieses aber natürlich auch hergeben (grade bei Auswärtsspielen oder Spielen mit mehreren Mannschaften zu Hause schwierig).
Ich möchte dieses Problem wirklich nach so vielen Jahren mal an der "Wurzel packen". Vielleicht ist dein Tipp mit der Stabilisierung der Schlaghand durch die andere Hand gar nicht so schlecht. Werde ich im Training mal versuchen, ob mir das mehr Sicherheit gibt.
Wie gesagt, bin über jeden Tipp erfreut und hoffe wirklich darauf, hier mal einen User zu treffen, der das Problem selber hatte, und durch eine bestimmte Idee/Tätigkeit/Situation dieses Problem los geworden ist (da es ja doch wohl eine User gibt, die dieses merkwürdige Gefühl kennen).
Ich denke jedes Mal, wenn ich einen Schläger in die Hand nehme, ich würde eine Bratpfanne anfassen (grade in der VH) :-D
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.03.2018, 14:28
Will85 Will85 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 12.03.2018
Beiträge: 5
AW: Kein "Feeling"

Zitat:
Zitat von AndiHL Beitrag anzeigen
Habe ein ähnliches Problem beim VH-Einkontern, vor allem, wenn der auf der anderen Seite (zu) wenig druck in seinen Bällen hat.
Hab neulich meinen Trainer (gönne mir seit kurzem 1 mal alle 1-2 Monate einen Privattrainer) darauf angesprochen und wir haben genau das (s.o) trainiert.
Die ersten Fortschritte hab ich schon gemerkt, werde da jetzt in jedem Fall dran bleiben.
Lustig AndiHL, genauso sieht es bei mir auch aus: Macht der Gegner viel Druck beim VH Konter, komme ich schneller rein in das Feeling; ist es dagegen eher ein "Labber"ball, keine Chance, dann müsste ich ja Druck machen (aktuell aussichtslos).

Verstehe ich die Bewegung richtig: Sehr (extrem) tief stehen, sehr starke Oberkörperbewerbung aus der Hüfte und Schlaghand (bei mir rechts) beim VH Konter mit der anderen Hand stabilisieren? Also so ein bisschen die VH Konter Bewegung ins Extreme treiben...
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.03.2018, 14:37
SalveBelli SalveBelli ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.11.2007
Ort: Berlin
Alter: 42
Beiträge: 10
AW: Kein "Feeling"

Vielleicht hat das Ganze mit deiner Lateralität zu tun? Es gibt z. B. Menschen, die eigentlich Linkshänder sind und auf die rechte Hand umgeschult wurden.

Wenn du Rechtshänder bist und deine rechte Seite nicht "da" ist, dann könntest du auch vor einem Spiel auf der Bank mit zwei Tischtennisbällen in der rechten Hand diese kreisen lassen.

Vielleicht hilft das?
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.03.2018, 14:37
AndiHL AndiHL ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 10.08.2016
Beiträge: 184
AW: Kein "Feeling"

Zitat:
Zitat von Will85 Beitrag anzeigen
Lustig AndiHL, genauso sieht es bei mir auch aus: Macht der Gegner viel Druck beim VH Konter, komme ich schneller rein in das Feeling; ist es dagegen eher ein "Labber"ball, keine Chance, dann müsste ich ja Druck machen (aktuell aussichtslos).

Verstehe ich die Bewegung richtig: Sehr (extrem) tief stehen, sehr starke Oberkörperbewerbung aus der Hüfte und Schlaghand (bei mir rechts) beim VH Konter mit der anderen Hand stabilisieren? Also so ein bisschen die VH Konter Bewegung ins Extreme treiben...
Kann das auch nicht so gut erklären. Ich versuche den Ellenbogen der Schlaghand dicht am Körper zu halten (als wäre er mit nem Seil fixiert) und im Prinzip den ganzen Schlag aus der Hüftrotation zu spielen.
Braucht ein wenig, um sich daran zu gewöhnen und die Kraft aus der Hüfte richtig zu dosieren.
Aber wenn man das schafft wirst mit ner ganzen Menge Sicherheit UND Power belohnt. Das merke ich wie gesagt gerade in den ersten Ansätzen...
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 12.03.2018, 15:07
Will85 Will85 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 12.03.2018
Beiträge: 5
AW: Kein "Feeling"

Zitat:
Zitat von SalveBelli Beitrag anzeigen
Vielleicht hat das Ganze mit deiner Lateralität zu tun? Es gibt z. B. Menschen, die eigentlich Linkshänder sind und auf die rechte Hand umgeschult wurden.

Wenn du Rechtshänder bist und deine rechte Seite nicht "da" ist, dann könntest du auch vor einem Spiel auf der Bank mit zwei Tischtennisbällen in der rechten Hand diese kreisen lassen.

Vielleicht hilft das?
Klingt auf jeden Fall interessant. Werde ich versuchen! Was ich schon getan habe ist während der freien Zeiten des Meisterschaftsspiels meinen Schläger in der Schlaghand weiter zu halten. Hat leider aber nix gebracht.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.03.2018, 15:16
Will85 Will85 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 12.03.2018
Beiträge: 5
AW: Kein "Feeling"

Zitat:
Zitat von AndiHL Beitrag anzeigen
Kann das auch nicht so gut erklären. Ich versuche den Ellenbogen der Schlaghand dicht am Körper zu halten (als wäre er mit nem Seil fixiert) und im Prinzip den ganzen Schlag aus der Hüftrotation zu spielen.
Braucht ein wenig, um sich daran zu gewöhnen und die Kraft aus der Hüfte richtig zu dosieren.
Aber wenn man das schafft wirst mit ner ganzen Menge Sicherheit UND Power belohnt. Das merke ich wie gesagt gerade in den ersten Ansätzen...
Das heißt im Prinzip wie ein Pinguin, oder ? Oberarm bleibt bis zum Ellenbogen nah am Körper und nur der Unterarm bis zum Schläger wird im 90° Winkel gehalten? Die Bewegung kommt dann nur aus Hüfte (und wenig aus dem Unterarm)?

Interessante Technik. Werde spätestens nach der bald endenden Saison versuchen mal mit einem Trainingspartner die Technik direkt zu Beginn des Trainings anzuwenden.
Das RH-RH Einspielen verlagert das Problem ja auch eigentlich nur, wenn ich dazu im Meisterschaftsspiel zwischen den Spielen nicht die Zeit habe. Da bräuchte ich eine "Technik", die es mir auch erlaubt VH zu spielen. Ich glaube, wenn ich den Ball während des Einschlagens im Spiel halten könnte, würde das "Gefühl" sicher auch schneller zurückkommen, als wenn die ersten 10 Bälle wahllos durch die Halle fliegen...
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 19.03.2018, 18:06
Patrese Patrese ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 118
AW: Kein "Feeling"

Also ich kenne das Problem mit der VH auch. Vor allem wenn ich Punktspiele mache und mich nicht wenigstens 15 min einspielen kann.

Ich habe kein Gefühl, die Schläge sind total komisch und ich bin verspannt was bei mir der Grund ist (die Verspannung kann auch auf eine mentale Ursache zurückzuführen sein)

Mein Lösungsansatz:

1. Aufwärmen bevor es an den Tisch geht
2. Mit der RH anfangen und dann auch umlaufen damit die VH ins Spiel kommt (klappt aus der RH Seite irgendwie besser und wärmt auch auf)
3. bald auf die VH wechseln, aber der Gegner zieht zuerst und man Block und kontert
4. Schlaghand kurz anspannen und entspannen wenn das Gefühl fehlt
5. gezielt kurze Lockerungen den Schlaghand und des Schlagarmes machen (ausschütteln, etc.)
6. bei den Schlägen bewusst entspannt spielen, bis sich das Gefühl einstellt. Hier hilft es wenn man eine Technik hat, die das Schlagen aus den Körper/Beinen/Hüfte betont.

Damit habe ich in der Regel das Problem im Griff und kann nach ca. 2-3 Minuten normal spielen.

Viel Erfolg!

VG
Patrick
__________________
TBS + 2x T05 (max)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 20.03.2018, 08:33
Benutzerbild von Bautzemann
Bautzemann Bautzemann ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Bautzen
Alter: 40
Beiträge: 1.815
AW: Kein "Feeling"

Die Biathleten pumpen sich vor dem Start durch heftiges Armkreisen immer Blut in die Finger. Hilft das nicht auch?
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 20.03.2018, 09:45
Schrottkopf Schrottkopf ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 10.02.2014
Ort: Hopfenland
Beiträge: 225
AW: Kein "Feeling"

Hatte (Und habe immer noch gelegentlich... ) ein vergleichbares Problem, das ich natürlich auch mit unserem Trainer versucht habe zu lösen.

Der Hauptansatz dabei ist, statt zu Kontern eine leichte Topspinbewegung zu machen. Dabei ist der Bewegungsablauf erheblich kontrollierter und nach max 10 Bällen läuft dann eigentlich meistens alles rund und ich kann Kontern. In den inzwischen seltenen Fällen, in denen das auch nichts hilft, muss ich locker genug sein und den Gegner kurz bitten, auf die Rückhand zu wechseln - erfahrungsgemäß sind die Gegner ganz froh, in solchen Momenten von der Vorhand erlöst zu werden

Und 2 min später ist dann alles okay und beide haben wieder was vom Einspielen
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Butterfly SK7 (Japan) trauti Wettkampfhölzer 0 18.10.2010 12:57
Wie motiviert man pubertierende "Isch hab kein Bock"-Jugendliche? Florry Technik - Taktik - Training 65 07.10.2009 17:10
Schlechtes "Feeling", trotzdem sehr gute Spiele?!? Variatio Technik - Taktik - Training 3 10.06.2004 21:32
"Hinoki - Feeling" Allround+ Spieler Wettkampfhölzer 2 27.07.2001 10:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS