#271  
Alt 03.03.2018, 10:13
TheJack TheJack ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 03.03.2018
Alter: 41
Beiträge: 1
AW: Tischtennisspieler hören wegen der neuen Bälle auf

Moin, bis jetzt war ich nur fleißiger Leser hier im Forum aber heute möchte ich meine gestrigen Erlebnisse mitteilen. Mein Spiel ist der extreme Topspin von butterweich bis vollspeed. Jahrelang Bezirksliga gespielt und das recht erfolgreich. Gesundheitlich musst ich jetzt erstmal einen Gang runterschalten. Aber für die Kreisklasse sollte es dicke reichen...
Dennoch hat der neue Ball gestern Abend bei mir für richtig Frust gesorgt. Meine Spinnbälle könnten so easy geblockt werden und aus dem Schupfspiel wurde völlig der Schnitt genommen. Meine Gegner haben nur Block ,Schuss und Löffelschnitt gespielt.Es war nur ätzend und frustrierend. Wenn dass das TT-Spiel der Zukunft wird, dann wird dem TT einiges an Spielvielfalt verloren gehen.
Und ich kann älter Spieler verstehen, die einfach keine Lust haben zum Ballaufheber degradiert zu werden!
Ich hoffe das die TT Industrie hier nachzieht und eine Lösung für den Spinn&Schnittverlust findet!!!
Mit Zitat antworten
  #272  
Alt 03.03.2018, 14:44
radeberger radeberger ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 26.09.2013
Ort: Thüringen
Alter: 45
Beiträge: 223
AW: Tischtennisspieler hören wegen der neuen Bälle auf

Zitat:
Zitat von TheJack Beitrag anzeigen
Ich hoffe das die TT Industrie hier nachzieht und eine Lösung für den Spinn&Schnittverlust findet!!!
Wenn man nur noch nen 5 Euro Noppenschläger braucht, um zu gewinnen, werden die Alarmsirenen schon anlaufen

Aber da es jetzt schon Bälle gibt die wieder eine feine raue Oberfläche haben, hat man wohl schon eingelenkt.
__________________
Skill ist wenn Luck zur Gewohnheit wird.
Mit Zitat antworten
  #273  
Alt 07.03.2018, 17:33
-crea- -crea- ist offline
Spinmaschine
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 08.10.2003
Beiträge: 961
AW: Tischtennisspieler hören wegen der neuen Bälle auf

Grundsätzlich sollten wir auch im Hinterkopf behalten: der Unterschied ist nur im Vergleich Zelluloid - Plastik so groß.

Wenn ab 2019 ausschließlich mit Plastik-Bällen gespielt wird, ist der Unterschied längst nicht mehr so groß, weil dann immerhin alle Bälle die gleichen Abmessungen von ziemlich genau 40 mm haben. Dann ist der Maximale Unterschied der vom Ball mit Naht gegen den Ball ohne Naht.

Und mit noch etwas mehr Anpassung, wenn alle Liga Mannschaften den besten Ball mit Naht wählen, wird der Unterschied zwischen den Bällen fast verschwunden sein.
Mit Zitat antworten
  #274  
Alt 07.03.2018, 18:59
Kriegela Kriegela ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Mülheim @ the Ruhr
Alter: 33
Beiträge: 592
AW: Tischtennisspieler hören wegen der neuen Bälle auf

Zustimmen kann ich dem nur in dem Glauben, dass alle Plastikbälle der ersten Generation (aus CA) dann 2019 von der Zulassungsliste verschwinden.

Aktuell finde ich den Unterschied zwischen Z und CA nicht so groß wie den Unterschied zwischen CA und ABS.

Als Beispiel nehme ich da gern den Andro Speedball der ersten Generation. Den musste ich schon ab und an Spielen. Da muss man sich natürlich auch etwas umgewöhnen wenn man von Z kommt aber man kann im großen und ganzen sein Spiel beibehalten.

Die Umstellung auf den neuen Andro Speedball 3S hingegen erfordert schon, dass man sein gesamtes Spielsystem überarbeiten sollte und da ist egal ob man vorher noch Z oder schon die erste Generation Plastik gespielt hatte.

Wenn die Bälle aus CA also 2019 noch nicht komplett verschwunden sind, wird es auch dann noch viele unterschiedliche Bälle geben.

Mal schauen ob nicht auch noch mehr neues Ballzeugs auf den Markt geworfen wird. Sowas wie 4. und 5. Generation des Plastikballs. Optimierungsbedarf und Luft für Veränderungen gibt es bei den Bällen mit Sicherheit noch.

Und wenn die Bälle in Ruhe gelassen werden, dann wird man sich schon andere Änderungen einfallen lassen um uns Spieler an der Basis ein bisschen zu mobben.
__________________
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Mit Zitat antworten
  #275  
Alt 07.03.2018, 19:15
Kriegela Kriegela ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Mülheim @ the Ruhr
Alter: 33
Beiträge: 592
AW: Tischtennisspieler hören wegen der neuen Bälle auf

Zitat:
Zitat von radeberger Beitrag anzeigen
Wenn man nur noch nen 5 Euro Noppenschläger braucht, um zu gewinnen, werden die Alarmsirenen schon anlaufen
Das ging aber auch schon vorher. Ob 300 Euro High-Tech-Schläger oder 5 Euro Noppenkelle. Gewonnen hat meist der, der mit seinem Schläger besser umgehen konnte.

Was natürlich stimmt, falls du das meintest: Die körperlichen Fähigkeiten eines Spielers rücken etwas mehr in den Fokus als die geistigen Fähigkeiten. Also Schnelligkeit, Kraft und Athletik sind sehr gefragt. Ein Spiel lesen zu können, taktische und technische Möglichkeiten einzusetzen ist zwar nicht unwichtig aber hat irgendwie nicht mehr den Stellenwert wie vorher.
__________________
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Mit Zitat antworten
  #276  
Alt 08.03.2018, 13:46
radeberger radeberger ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 26.09.2013
Ort: Thüringen
Alter: 45
Beiträge: 223
AW: Tischtennisspieler hören wegen der neuen Bälle auf

Zitat:
Zitat von Kriegela Beitrag anzeigen
Das ging aber auch schon vorher. Ob 300 Euro High-Tech-Schläger oder 5 Euro Noppenkelle. Gewonnen hat meist der, der mit seinem Schläger besser umgehen konnte.
Sicher ... aber dadurch, dass die Bälle so rau sind kommt es durch den Spinverlust oft zu toten Bällen, was häufiger zu Fehleinschätzungen führt ... die man dann Abschießen kann

Bei manchen Bälle ist es sogar ein sicherer Punktverlust noch Unterschnitt zu spielen, schon alleine deswegen weil die Bälle durch die Rauigkeit, ihre Rotationsenergie in kinetische Energie umwandeln und senkrecht nach oben steigen ... damit hat man einen toten hohen Ball perfekt für die Noppe.

Beim Topspin sollte der Ball zwar durch die Rauigkeit flacher Abspringen, da umgekehrter Effekt wie bei Unterschnitt, aber hier ist die Auftreffgeschwindigkeit größer, dadurch auch höher Ballabsprung und man bekommt nicht mehr so viel Rotation in den Ball, da es schwerer ist den Ball noch tangential zu treffen, da er sehr schnell an Geschwindigkeit verliert.

Summa summarum kommt man viel öfter zu der Gelegenheit einfach durch zuschießen, wobei die Noppe dabei die geringste Fehlerquote aufweißt.

Man muss natürlich fix auf den Beinen und auch willens sein seine Chancen auch zu nutzen
__________________
Skill ist wenn Luck zur Gewohnheit wird.
Mit Zitat antworten
  #277  
Alt 09.03.2018, 00:30
Matthias1234 Matthias1234 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 20.12.2008
Alter: 25
Beiträge: 1.695
AW: Tischtennisspieler hören wegen der neuen Bälle auf

Zitat:
Zitat von radeberger Beitrag anzeigen
Bei manchen Bälle ist es sogar ein sicherer Punktverlust noch Unterschnitt zu spielen, schon alleine deswegen weil die Bälle durch die Rauigkeit, ihre Rotationsenergie in kinetische Energie umwandeln und senkrecht nach oben steigen ... damit hat man einen toten hohen Ball perfekt für die Noppe.
Immer diese Denke, dass man mit Noppen irgendwelche Vorteile mit dem Ball hätte...
Ich spiele kurze Noppe und wünsche mir jedes Mal mit dem ABS Ball, ich hätte wieder beidseitig Noppen innen.

Die höheren Bälle, die du hier beschreibst, abzuschießen, ist nun mal ziemlich schwierig. Um diese mit Noppen schießen zu können, braucht man ein enorm gutes Timing, was durch den ungewohnten und auch schwierig auszurechnenden Absprung sehr schwer ist. Die Bälle bleiben stehen und ziehen ungemein ins Netz. Diese zu töten ist mit einem Noppen Innen Belag viel leichter. Da gehe ich für den Fall, dass ich bisschen zu spät am Ball bin, einfach etwas über den Ball und spiele damit einen scharfen Topspin. Hierbei kann ich die Flugkurve steuern, wodurch es viel sicherer geht, einen solchen hohen, toten Ball zu töten.

Desweiteren ziehe ich keinen Vorteil mehr daraus weniger schnittempfindlich zu sein, da sowieso kaum Spin mehr vorhanden ist. Viel mehr fällt es mir schwerer zu blocken, da die Hälfte der Bälle im Netz landet mit dem ABS Ball.
Zudem sind meine Blocks vollkommen harmlos(insofern sie mal kommen), da der neue Ball einfach merkbar langsamer ist. Heißt ich bekomme nicht den nötigen Druck.

Allgemein behindert einen der total ungewohnte Ballabsprung sehr beim Noppenspiel, weil da wie gesagt gutes Timing wichtig ist. Das ist aber nun mal schwer, wenn man nicht gut abschätzen kann wie der Ball springt. Mit Noppen Innen geh ich ein kleines Stückchen weiter weg und beobachte denn Ball länger, zumal ich da sowieso schon mehr Zeit habe. Das kann ich mit Noppen aber vergessen, außer man ist Verteidiger.

Ich könnte jetzt noch weiter ausholen und die Probleme mit kurzen Noppen mit diesem Ball erklären, aber lass dir mal gesagt sein: Vorteile sehe ich keine durch den Ball und Probleme damit hat man genauso wie es Noppen Innen spielen haben.

Geändert von Matthias1234 (09.03.2018 um 00:34 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #278  
Alt 09.03.2018, 10:39
radeberger radeberger ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 26.09.2013
Ort: Thüringen
Alter: 45
Beiträge: 223
AW: Tischtennisspieler hören wegen der neuen Bälle auf

Da ich Noppen innen spiele, kann ich dir sagen das ich die Probleme mit dem Ballabsprung auch habe und es nicht gerade einfach ist den Ball noch tangential zu treffen ... sondern man halt mehr frontal draufklatschen muss, was die Streuung erhöht, deshalb dachte ich das kann man mit der Noppe reduzieren.

Ausprobiert habe ich es aber noch nicht

Kommt sicher auch darauf an wie man das Design wählt ... so einen Noppenschläger mit Allroundholz und kurzen Noppen hat vielleicht 100g, da muss man denke ich auch am Schläger noch etwas Gewicht zulegen um genügend Druck auf zu bauen. Ich hab noch nen Stino 7 Schicht Sperrholz rumliegen, die gabs mal im Aldi oder Lidl, vom Gewicht 100g haben noch PF4 Beläge drauf die werde ich mal testen mit einer Seite Noppe Mal schaun. Die sind vom Anschlag nicht zu hart aber haben ein gutes Gewicht.

Aber hoffen wir mal das sich das mit der Rauigkeit der Bälle schnell verabschiedet ....
__________________
Skill ist wenn Luck zur Gewohnheit wird.
Mit Zitat antworten
  #279  
Alt 09.03.2018, 19:37
Kriegela Kriegela ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Mülheim @ the Ruhr
Alter: 33
Beiträge: 592
AW: Tischtennisspieler hören wegen der neuen Bälle auf

Zitat:
Zitat von Matthias1234 Beitrag anzeigen
Immer diese Denke, dass man mit Noppen irgendwelche Vorteile mit dem Ball hätte...
Ich spiele kurze Noppe und wünsche mir jedes Mal mit dem ABS Ball, ich hätte wieder beidseitig Noppen innen.

Die höheren Bälle, die du hier beschreibst, abzuschießen, ist nun mal ziemlich schwierig. Um diese mit Noppen schießen zu können, braucht man ein enorm gutes Timing, was durch den ungewohnten und auch schwierig auszurechnenden Absprung sehr schwer ist. Die Bälle bleiben stehen und ziehen ungemein ins Netz. Diese zu töten ist mit einem Noppen Innen Belag viel leichter. Da gehe ich für den Fall, dass ich bisschen zu spät am Ball bin, einfach etwas über den Ball und spiele damit einen scharfen Topspin. Hierbei kann ich die Flugkurve steuern, wodurch es viel sicherer geht, einen solchen hohen, toten Ball zu töten.
Wie unterschiedlich doch die Erfahrungen und Eindrücke sein können. Darf ich fragen was für ein Holz du in Kombination mit welcher Kurznoppe gespielt hast um diese Erfahrungen zu sammeln?

Ich spiele schon seit vielen Jahren ne recht flotte 2.0 Kurznoppe zusammen mit nem Glanti auf einem Off-Carbonholz. Bin es also gewohnt immer vorne am Tisch zu kleben und den Ball wenig zu führen, sprich recht kurze Kontaktzeit mit dem Ball.

Mein Spiel zielt darauf ab mit dem Anti vorzubereiten um mit der Kurznoppe zu verwerten. Beim Test mit dem ABS-Ball ging das gar nicht. Ich hab zwar vorbereitet, allerdings nur für den Gegner damit dieser verwerten kann. Die Kurznoppe machte sich allerdings schon recht gut in der Kombi.

Für den ausgiebigen Test mit den ABS-Bällen habe ich dann auf das schnelle Carbonholz einen Firestorm 2.1 und Waran 1.5 geklebt. Beide mit viel FKE.

Klar, dieser ungewohnte Absprung und das Tempo des Balles hat mir auch zu schaffen gemacht. Allerdings nach ner Weile hat man doch schon raus wie der Ball sich verhält. Das der irgendwie willkürlich abspringt konnte ich nicht feststellen.

Insbesondere kurze oder halblang gespielte Schupfbälle oder Unterschnittaufschläge der Gegner empfand ich richtig gut für die Kurznoppen, weil man sich darauf verlassen kann, dass die recht hoch abspringen und förmlich stehen bleiben am höchsten Punkt. Es ist natürlich nicht jeder sofort zum schießen davon aber zumindest recht hart und platziert darauf zu kontern klappte auf Anhieb sehr gut.

Was natürlich richtig ist, dass der Vorteil der Schnittunempfindlichkeit mit kurzer Noppe wegfällt. Auch stimmt, das Blocks nicht mehr so effektiv sind durch die Langsamkeit der Bälle. Generell wird ja empfohlen von der Geschwindigkeit her etwas nach oben zu gehen und aktiver zu spielen mit dem Plastikball. Das gilt für KN wohl wie für NI gleichermaßen. Es fällt ja durch den Mangel an Rotation auch deutlich einfacher aktiver an die Bälle zu gehen beim blocken.

Also ich werde es zumindest weiter mit KN nebenbei testen und probieren bis der neue Ball dann 2019 auch bei uns ankommt. In welcher Form auch immer.
__________________
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Mit Zitat antworten
  #280  
Alt 09.03.2018, 21:30
-crea- -crea- ist offline
Spinmaschine
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 08.10.2003
Beiträge: 961
AW: Tischtennisspieler hören wegen der neuen Bälle auf

Schöner Beitrag aus Sicht eines Noppenspielers - dankeschön.

Zitat:
Klar, dieser ungewohnte Absprung und das Tempo des Balles hat mir auch zu schaffen gemacht. Allerdings nach ner Weile hat man doch schon raus wie der Ball sich verhält.
Das ist doch ein ganz wichtiger Punkt. Einen 'unerwarteten' Ballabsprung hat man ja nur im direkten Vergleich mit Z-Ball. Nur da ist ein enormer Unterschied feststellbar.
Trainiert man einige Zeit mit ein und demselben Ball, verschwindet das 'unerwartete' und es bleibt einfach ein etwas anderer Ball.

Ich verstehe schon das zwischen Plastik Ball A und B der Unterschied auch noch recht groß ist. Allerdings, das wird sich mMn. tatsächlich noch verbessern und es ist niemand gezwungen die 'scheiß' Bälle sage ich jetzt mal so, einzukaufen.

Es ist bekannt das die DHS Bälle (+ Nittaku Premium neuste Generation) durch die eigentümliche Rauhheit sich neu anders verhalten als gespielt. Wieso die einkaufen? Gibt auch andere Bälle, die dieses Problem so nicht haben.

Bleibt letztlich der Unterschied Nahtlos (von Xushaofa produziert) und 'gute' Bälle mit Naht.

Geändert von -crea- (09.03.2018 um 21:38 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Hilfe wegen meinem neuen Schläger JST Belag- und Holzkombinationen Wettkampfbereich 3 03.11.2009 01:13
Frage wegen Aufstellung in der neuen Saison El_Barto Schiedsrichter- und Regelbereich 8 25.04.2008 14:41
Musik hören Grazi Schiedsrichter- und Regelbereich 13 11.08.2005 08:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS