Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Schiedsrichter- und Regelbereich

Schiedsrichter- und Regelbereich Alles rund um Schiedsrichter und Regeln. Regelfragen, strittige Situationen, zu viele Regeländerungen und/oder neue Ideen für TT, Erfahrungen als/mit Schiedsrichter(n), Ausbildung, usw.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 22.02.2005, 14:37
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 23.096
AW: Wechsel von Rechtsspiel auf Links od.umgekehrt?

jo. von diesen Wechslern gibt es einige. Zb Klipsch Herren VL Oben aus Detmold. Oder zb auch sinnvoll bei nem Abwegrer de aus einer seite NI ander LN hat wenn man dem den Ball hoch in die RH legt wechselt der und schießt mit der VH. ZB Kollege Redmann vom BVB macht das so.

Beim Aufschlag stell ich mir das allerdings schwierig vor wenn man tischnah spielt. zu wenig zeit die hand zu wechseln. dann muß man den Ballwechsel schon so weiter spielen. aber zb im Doppel kann das durchaus Sinn machen Aufschlagoder Rückschlag so zu spielen und danach hat man zeit zu wechseln.
__________________
Zitat: Kriegela
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Me too.........TT Classic rules
TT mit P Ball ist wie S.. mit einer Gummipuppe....
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.02.2005, 17:14
Vollblutprofi Vollblutprofi ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 04.05.2004
Alter: 38
Beiträge: 2.604
AW: Wechsel von Rechtsspiel auf Links od.umgekehrt?

Ich wüsste nicht, welche Regel ein beidhändiges Spiel verbietet.
Es steht nirgends, dass man nicht auch mit beiden Händen den Schläger halten darf.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.02.2005, 17:52
Kreisligapflaume Kreisligapflaume ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 06.02.2005
Beiträge: 112
AW: Wechsel von Rechtsspiel auf Links od.umgekehrt?

Zitat:
Zitat von Fastest115

. aber zb im Doppel kann das durchaus Sinn machen Aufschlagoder Rückschlag so zu spielen und danach hat man zeit zu wechseln.
jepp.. im Doppel stelle ich mir das ziemlich genial vor :-)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.02.2005, 18:12
Benutzerbild von Stoney
Stoney Stoney ist offline
Lusche
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: Hessen
Alter: 39
Beiträge: 615
AW: Wechsel von Rechtsspiel auf Links od.umgekehrt?

Zitat:
Zitat von Vollblutprofi
Ich wüsste nicht, welche Regel ein beidhändiges Spiel verbietet.
Es steht nirgends, dass man nicht auch mit beiden Händen den Schläger halten darf.
Darüber wurde hier schon mal ausgiebig diskutiert. Ausgangspunkt sind 5.5, 5.6 und 5.7 der Tischtennisregeln:

Zitat:
5.5 Die Schlägerhand ist die Hand, die den Schläger hält.
5.6 Die freie Hand ist die Hand, die nicht den Schläger hält.
5.7 Ein Spieler schlägt den Ball, wenn er ihn im Spie, mit dem in der Hand gehaltenen Schläger oder mit der Schlägerhand unterhalb des Handgelenks berührt.
__________________
Gruß
Stoney

Alle obigen Aussagen bitte so verstehen, wie sie gemeint sind.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.02.2005, 21:05
Benutzerbild von palio-winner
palio-winner palio-winner ist offline
HdR-Fan
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 21.06.2004
Beiträge: 413
AW: Wechsel von Rechtsspiel auf Links od.umgekehrt?

5.5 Die Schlägerhand ist die Hand, die den Schläger hält.
5.6 Die freie Hand ist die Hand, die nicht den Schläger hält.
5.7 Ein Spieler schlägt den Ball, wenn er ihn im Spiel, mit dem in der Hand gehaltenen Schläger oder mit der Schlägerhand unterhalb des Handgelenks berührt.

Ist m.M.n. keine Begründung, dass man nicht auch den Schläger mit beiden Händen halten darf.
__________________
Tolkien for ever!!!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 22.02.2005, 21:46
Saeuboub Saeuboub ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 31.05.2004
Ort: Binsorse
Alter: 30
Beiträge: 224
AW: Wechsel von Rechtsspiel auf Links od.umgekehrt?

Zitat:
Zitat von palio-winner
5.5 Die Schlägerhand ist die Hand, die den Schläger hält.
5.6 Die freie Hand ist die Hand, die nicht den Schläger hält.
5.7 Ein Spieler schlägt den Ball, wenn er ihn im Spiel, mit dem in der Hand gehaltenen Schläger oder mit der Schlägerhand unterhalb des Handgelenks berührt.

Ist m.M.n. keine Begründung, dass man nicht auch den Schläger mit beiden Händen halten darf.
hab'sch von trainer so erzählt bekommen das es nicht erlaubt sein soll, falls man es doch darf freue ich mich und belehre ihn vom gegenteil
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.02.2005, 21:54
Benutzerbild von Allround+ Spieler
Allround+ Spieler Allround+ Spieler ist offline
Timo for Worldchampion!
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 22.03.2001
Ort: Altenburg (Thüringen)
Alter: 31
Beiträge: 1.313
AW: Wechsel von Rechtsspiel auf Links od.umgekehrt?

Zitat:
Zitat von palio-winner
5.7 Ein Spieler schlägt den Ball, wenn er ihn im Spiel, mit dem in DER Hand gehaltenen Schläger oder mit der Schlägerhand unterhalb des Handgelenks berührt.
Es heißt aber in DER Hand, das ist Einzahl und es müsste demnach nicht erlaubt sein, beidhändig zu spielen!

@ Saeuboub:
Sorry, ich glaub echt, dass man das nicht darf!
__________________
Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben. (G.B.Shaw)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.02.2005, 22:24
Benutzerbild von palio-winner
palio-winner palio-winner ist offline
HdR-Fan
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 21.06.2004
Beiträge: 413
AW: Wechsel von Rechtsspiel auf Links od.umgekehrt?

Ich glaub ja auch nicht, dass es erlaubt ist. Ich wollte ja nur feststellen, dass dieser Abschnitt m.M.n. kein Beweis ist.
__________________
Tolkien for ever!!!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.02.2005, 00:00
Vollblutprofi Vollblutprofi ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 04.05.2004
Alter: 38
Beiträge: 2.604
AW: Wechsel von Rechtsspiel auf Links od.umgekehrt?

Ich habe folgende Frage einem Experten gestellt und die Antwort erhalten:

> Ich spiele im PTTV ( Pfälzischer Tischtennisverband)
> und hab den Regeltest durch Zufall gefunden,
> ich suche nämlich eine Antwort auf folgende Regelfrage:
>
> Ein Spieler hält den Schläger während des Schlages in beiden Händen.
> Damit sind plötzlich beide Hände Schlägerhände und die Freie Hand
> ist nicht vorhanden. Fehler des Schlägers oder korrekt?

Korrekt.

Siehe dazu auch www.ittf.com >> Committees >> umpires and Referees >>

Online Courses:
· ·Level 3 <../Committees/Umpires_Referees/Training/umpire_level_3.htm>
·
Seite 20, Frage B
Xavier is right handed. However when he makes a backhand shot, he uses both hands to hold the racket. In making a backhand return, the ball strikes his left hand below the wrist and the ball goes over the net. Alan is so surprised that he makes no attempt to return the ball.
Seite 21, Antwort auf Frage B
Xavier can have two racket hands and no free hand. In this case, the ball strikes his left hand. This is now a racket hand as well and therefore he did make a good return.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.02.2005, 00:52
Benutzerbild von Bow
Bow Bow ist offline
verlorener Sohn
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 13.03.2000
Ort: Gau-Heppenheim
Alter: 43
Beiträge: 4.818
AW: Wechsel von Rechtsspiel auf Links od.umgekehrt?

Beidhändige Rückhand Konter- und Blockkünstler ist der aber sicher nicht. Der arme Alan . Aber interessant. Ich dachte immer aus den Regeln lesen zu können, dass sowohl eine freie, als auch eine Schlaghand vorhanden sein muss.
__________________
Wer die Suche benutzt, ist nur zu faul einen neuen Thread zu eröffnen.
Palio Blit'z max./Sanwei HC.5/CTT National Hero 2,0mm
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umstieg / Wechsel von Anti auf Noppen Anti-hammer Antitop 39 23.04.2008 11:36
Kann man Doppel-spielen lernen? Kleiner Schakal Technik - Taktik - Training 44 22.05.2006 19:34
Verbandsliga 1 2004/2005 Halsi Westdeutscher TTV 1081 24.05.2005 22:57
Wechsel von Angriff auf Abwehr bas Technik - Taktik - Training 53 27.06.2004 16:40
Wechsel von Sriver L auf Chinabelag Schuettelfritze Noppen innen 7 31.05.2004 00:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS