Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Sonstiges & Service > TT-NEWS Serviceforen > "Die Kneipe" > Stammtisch

Stammtisch Hier könnt Ihr über "Gott und die Welt", Politik, Fernsehen, Bücher, Musik und alles was Euch sonst interessiert diskutieren. Plaudern in lockerer Atmosphäre ;-)

Umfrageergebnis anzeigen: Wie würdet Ihr Euer politisches Interesse einschätzen?
ich bin politisch interessiert 130 53,28%
ich bin teilweise politisch interessiert 77 31,56%
ich interessiere mich nicht für Politik 16 6,56%
ich verweigere die Aussage 21 8,61%
Teilnehmer: 244. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #32261  
Alt 10.01.2017, 21:06
Noppenzar Noppenzar ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 08.04.2008
Alter: 40
Beiträge: 1.530
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Fozzi Beitrag anzeigen
Schon klar. Aber in dem Moment verteidigst Du mMn ja nicht Claudia Roth als Person, sondern die Welt vor provokanten Assi-Sprüchen. Das seh ich schon etwas differenzierter ...

Nein, klinke mich aus. Noppenzars sprachliche Vorgehensweise entspricht 1:1 dem üblichen Radikalen (ob links oder rechts ist mir völlig egal*) Schema. "Ich bin ja kein Rassist (Nazi /nicht rechts), ABER dass DIE Nafris unseren Frauen unter den Rock fassen ist wiederlich! Man sollte die alle ..."

Ja, neee, is klar ...

Gut abgeschaut - genau so macht man's!

*Wer's gerne anders herum lesen möchte, gerne bei Jaski nachschauen
Wenn man den Leuten die Wahrheit aufs Brot schmiert, was im Übrigen nichts mit Populismus zu tun hat, dann folgt immer das gleiche Schema.

1) dementieren und dagegen. Was nicht sein darf kann auch nicht sein.

2) Ignorieren. Möglichst wenig Öffentlichkeit bieten. "Aussitzen". Deshalb werden unangenehme Sachen auch gerne ins Umfeld von Olympia/WM gelegt.

3) Scheibchenweise mit der Wahrheit rauskommen. An diesem Punkt sind wir gerade in der Politik.

4) Die Themen dann selbst "übernehmen" und so den Gegner überflüssig machen. Dieser Punkt ist auch schon im Gange.

Vielleicht sollten sich die linken mal Fragen, warum der Flüchtlingsstrom dieses Jahr so massiv abgeebbt ist!

Die Türkei wurde gekauft, die Balkanroute mit massiver Gewalt dicht gemacht, jetzt sind sie dabei "Afrika" dicht zu machen, sprich pünktlich vor der Wahl sollte das Thema erledigt sein.

Das Fernsehen zeigt nichts, die deutsche Presse schreibt nicht und alle können sich als Menschenfreunde verkaufen.

In Wahrheit aber eiskalter "Machiavelli".

Auch wenn nach außen immer ein Kampf gegen die Extreme geführt wird geht Eskimo Endeffekt darum die Mitte zu manipulieren.
Man hat vielleicht 5% rechtsaussen, 5% linksaussen und 5-10% grün, die vollkommen Argumentationsresistent sind. Die übrigen 80%, von CSU bis SPD, da entscheidet sich die Macht.

Allen gemeinsam ist jetzt ein AFD Bashing, was es gegenüber einer demokratischen Partei so noch nie gab. Immerhin besteht diese Partei aus überwiegend ehemaligen CDU'lern.

Und das macht den etablierten Angst. Viele haben mit einem Kreuz bei der AFD Bauchschmerzen, ich ebenfalls. Es kann aber durchaus sein, dass ich ihr diesesmal aus Wahltaktischen Gründen meine Stimme gebe. Für mich gilt es vor allem R2G zu verhindern. Die SPD ist in Teilen akzeptabel, aber bei dieser Combo wären die Grünen und die Linken so massiv mit dabei, was dabei rauskomnt kann man auf Länderebene gut beobachten.

Es ist ein schmaler Grat zur Zeit, aber durch die zeitliche Nähe
zur Wahl wird logisches Handeln verhindert.

Keiner will sich jetzt die Finger schmutzig machen.
Mit Zitat antworten
  #32262  
Alt 10.01.2017, 22:33
Benutzerbild von Peter Igel
Peter Igel Peter Igel ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.01.2003
Beiträge: 26.036
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen

Stehen zwei hübsche Mädels, du und Peter Igel vor meiner Tür, dann lass' ich rein, wen ich möchte.

Die Mädels dürfen bleiben, Peter bekäme ein Zeitvisa und könnte ein bisschen Spaß mit den Mädels haben, aber du würdest draussenbleiben.
Lass Bretti man ruhig rein.
Sonst wird's schwer mit dem Gangbang

Gastgeber zahlt!
Aber nicht, dass Deine Domina-Freundin dabei ist!
Sowas fehlt mir gerade noch

In jedem zweiten Beitrag von Dir kommt irgendwas aus dem Milieu.
Bis Du Vorstadt-Zuhälter?
Erweckst den Eindruck, als habest Du Kohle.
Allerdings erweckst Du NICHT den Eindruck, als würdest Du arbeiten.
Passt insoweit
Andererseits: Wärst Du wirklich dort verortet, hieltest Du Dich mit jeglichen Aussagen zurück.

In diesem Lichte möge man dann auch mal Deine Gesamtperformance hier beurteilen
Mit Zitat antworten
  #32263  
Alt 11.01.2017, 08:17
Benutzerbild von Peter Igel
Peter Igel Peter Igel ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.01.2003
Beiträge: 26.036
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Und das macht den etablierten Angst. Viele haben mit einem Kreuz bei der AFD Bauchschmerzen, ich ebenfalls. Es kann aber durchaus sein, dass ich ihr diesesmal aus Wahltaktischen Gründen meine Stimme gebe. Für mich gilt es vor allem R2G zu verhindern. Die SPD ist in Teilen akzeptabel, aber bei dieser Combo wären die Grünen und die Linken so massiv mit dabei, was dabei rauskomnt kann man auf Länderebene gut beobachten.
Alles richtig!
Allerdings bin ich für ne "bürgerliche Mehrheit", sprich die Bahamas-Koalition.
Und ich bin mir sicher, dass da im stillen Kämmerlein schon Planspiele laufen.
Vielleicht kommt das aber noch ein paar Jahre zu früh.
Ich werde meine Stimme wohl mal der FDP geben.
Deren Politik ist zwar ungleich besser als deren Repräsentanten - das sind arrogante Schnösel -, aber die brauchen Stimmen; da wird's knapp mit den 5%.
Und Angela bleibt eh Kanzlerin; die braucht meine Stimme nicht
Mit Zitat antworten
  #32264  
Alt 11.01.2017, 08:30
Noppenzar Noppenzar ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 08.04.2008
Alter: 40
Beiträge: 1.530
AW: DER Thread für politisch Interessierte

In diesem Falle urteile nicht über Sachen, wo du nicht beheimatet bist. In meinen Ausführungen ging es um Verstrickungen verschiedener Ethnien, Beispiele von Lebensweisen und zum Schluss um die "Sexualassistenz".

Aber sei beruhigt: Eine hauptberufliche Tätigkeit in diesen Kreisen war und ist nie mein Ziel gewesen. Ich möchte Nachts noch ruhig schlafen. Nichtsdestotrotz habe ich einige serviert Bekannte und Freunde aus diesem Bereich. Resultiert noch aus meiner Jugendzeit im Kampfsport. Auch bin ich einem Motorradclub mit Hut im Logo nicht unbedingt negativ gegenüber eingestellt.

Allen gemein dort ist aber wenn man ihnen ehrlich und fait gegenüber tritt, dass man dann mit diesen Personen keinerlei Probleme hat. Kommt man ihnen hinterhältig und krumm, dann sieht das möglicherweise anders aus.

Aufgrund dieser Erfahrungen und Kontakte meine ich dann ein ungefähres Urteil bilden zu können wer was in Deutschland so anstellt. Und dann komme ich zu den dargelegten Schlüssen.

Wenn jemand, der morgens zu seinem Büro fährt, abends nach hause, ein paar mal die Woche TT spielt und seinen Urlaub all inclusive bucht meint in Deutschland wäre alles so toll und alle haben sich lieb,, obwohl er mit gewissen Personenkreisen noch nie was am Hut hatte und auch sonst nie aus seinem Dorf oder der Vorstadt in die "richtigen" Ecken kam, dann soll derjenige halt seine Überzeugung haben.

Ich würde aus Erfahrung sogar schätzen, dass das auf sehr sehr viele Toschtennisspieler zutrifft. TT ist sozial eher im Mittelstand bis gehobenen Mittelstand beheimatet und es ist wirklich noch sehr viel "Friede, Freude, Eierkuchen" dabei. Bierchen beim Spiel und die Welt ist in Ordnung.

Dass sich aber punktuell in Deutschland massiv etwas verändert wird und kann, aufgrund der eigenen Lebensumstände, nicht wahrgenommen werden.

Und hier komme ich wieder zu dem Punkt, dass der Mensch natürlichen soziales Wesen ist,, aber dennoch im Grunde egoistisch handelt. Kaum jemand betrachtet das "Big Picture" oder beschäftigt sich mal damit warum und wieso manche Dinge auf der Welt laufen wie sie sind. Du, mein lieber Peter, scheinst da recht gut informiert zu sein. Die meisten sind es leider nicht.

Es gibt den schönen Spruch "gleich zu gleich gesellt sich gern". Wenige setzen sich mit Menschen auseinander, die eine andere Lebenseinstellung haben geschweige denn, dass sie sich mit deren Meinungen auseinandersetzen.

Ich lasse mich gerne davon Überzeugen, dass ich bei von mir kritisierten Gruppen in unserem Land falsch liege, doch bisher konnte mir noch niemand aus dem "Gutmenschen" Lager irgendein schlüssiges Argument vorbringen. Es kommen nur Floskeln wie "jeder Mensch ist gleich", "die haben doch nichts", "denen muss man helfen", "wir müssen etwas tun" usw., usw..

Wenn ich dann auf meine Beobachtungen hinweise,, die ich schlüssig begründe, dann kommt nicht mehr viel.

Ich bin mal mit einem Bekannten nach Dortmund gefahren und habe ihm diese "Ecken" präsentiert. Da ging es um die "ach so armen Roma". Tour durch die Nordstadt in Dortmund am Abend. Als ich ihn hinterher nach seiner Meinung fragte kam dann sowas wie "das hätte ich ja nie gedacht" und "wie kann man so leben". Erschrocken war er, als er die ganze dicken Karren mit BUL Kennzeichen an der Straße sah. Auf mein "so schlecht geht's denen ja nicht" kam dann nichts mehr.

Das ganze hat auch nichts damit zu tun Zuwanderer generell abzulehnen, wie mir hier von einigen gerne vorgeworfen wird. Mein Bekanntenkreis besteht aus Minimum 50% Menschen mit Migrationshintergrund. Der Unterschied ist aber, dass die sich durchweg von ihrer Community emanzipiert haben und im Grunde ausser von der Optik nicht von Deutschen zu unterscheiden sind. Aber es gibt halt auch die "andere" Seite. Oft Menschen, die in ihrem Land schon nichts zuwege gebracht haben und die dort auch keiner will. Die Länder sind froh, dass sie diese Menschen los sind.

Warum nimmt der Libanon von den Clans keinen zurück und stellt keine Päpste aus?

Warum ist man in Bulgarien über die Migration der Roma froh.

Heute haben wir da eine völlig ungesteuerte Zuwanderung.

Ich frage mich, wie man das in den Griff bekommen möchte. Wir sprechen hier einerseits von durch ihre Religion Integrationsunfähige, andererseits ist die Bildung so schlecht, dass auch hier keinerlei Perspektive besteht.

Aber diese Menschen sind auch nicht so dumm, das ganze nicht zu bemerken. Also kapselt man sich weiter ab oder versucht seine eigenen "Geschäfte" aufzubauen. Enden tut dies dann halt in Radikalität oder Kriminalität.

Aufgrund der eigenen Ausgrenzung ist auch eine Durchlässigkeit über den Schulweg kaum gegeben.

Ich war vor 15 Jahren mal mit einer Türkin liiert und habe es aus nächster Nähe mitbekommen, wie das für so jemanden ist, wenn sie von der Familie ausgeschlossen wird. Derjenige steht dann völlig alleine da. Sie hatte es durchgezogen, andere tun es, verständlicherweise nicht.

Deswegen: das "Big Picture" betrachten, selber die Augen aufmachen und dann urteilen!
Mit Zitat antworten
  #32265  
Alt 11.01.2017, 08:33
Abwehrtitan Abwehrtitan ist offline
Reden ist Silber ....
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 15.686
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Peter Igel Beitrag anzeigen

Ich werde meine Stimme wohl mal der FDP geben.
Deren Politik ist zwar ungleich besser als deren Repräsentanten - das sind arrogante Schnösel -, aber die brauchen Stimmen; da wird's knapp mit den 5%.
Und Angela bleibt eh Kanzlerin; die braucht meine Stimme nicht

Der Himmel bewahre uns in jedem Fall vor rotrotgrün. Die Sarah ist da noch das Vernünftigste. FDP kann ich aus Prinzip nicht wählen, AfD ist mir zu scharf, bleibt wohl nur Mutti, altersgerecht könnte ich auch die Panther wählen, gibt es die überhaupt noch ?

Das größte Übel heißt Gabriel, ich hab über Jahrzehnte keinen so schlechten SPD-Politiker gesehen, ich wünsche mir den ollen Wehner zurück, der würde ihm den Kopf mal so richtig geraderücken. Solche Leute fehlen hinten und vorne, die einfach mal aufstehen, Tacheles sprechen, und das Plenum weiß wieder wofür es geschaffen wurde.
__________________
Der Clubb is a Depp
Mit Zitat antworten
  #32266  
Alt 11.01.2017, 09:49
Benutzerbild von crycorner
crycorner crycorner ist gerade online
Spitzenfreilos
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 13.07.2009
Alter: 43
Beiträge: 3.326
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Richtig, ich habe etwas gegen:
-allgemein kriminelle Ausländer
-gegen den Teil der Muslime, die sich hier absolut nicht anpassen
-gegen die aus Bulgarien einreisenden Roma, die einfachste Regeln des Zusammenlebens nicht kennen.

Ich habe nichts gegen:

Integrierte, friedliche Ausländer mit legalem Aufenthaltstitel.
Wenn dem so ist, kann man Dir keinen Rechtsradikalismus vorwerfen. Das ist nämlich eine Haltung, die eigentlich keiner Erwähnung wert ist. Wer will - bei aller Liberalität - Leute ins Land uns somit in seine Nachbarschaft lassen, die zum Einen illegal da sind und zum Anderen eine Gefahr für Besitz und Leben darstellen?

Was man Dir in diesem Falle dann definitiv vorwerfen kann, ist mangelnde Kommunikationsfähigkeit. Weil Du nämlich an verschiedensten Stellen Sätze rausgehauen hast, mit denen Du Dich selbst ganz weit nach rechts gestellt hast. Ich will Dir jetzt einfach mal glauben, dass Du da nicht stehst.

Im Übrigen bin ich auch in einem sozial schwierigen Umfeld aufgewachsen und war in der einen oder anderen kritischen Situation. Ich weiß daher schon, wovon Du so sprichst, wenn Du vom Milieu schwadronierst. Ein langjährig guter Freund hatte mich beim ersten Aufeinandertreffen noch mit dem Messer bedroht. Ich habe aber nie die Erfahrung gemacht, dass Türken da schlimmer waren, als Deutsche. Wer auf Krawall aus ist und sich unsozial verhält, macht das nicht Aufgrund der Religion. Tatsächlich habe ich häufiger beobachtet, welchen Druck einige Türken dann von den Eltern bekommen haben, sich gefälligst anständig zu verhalten, weil deren negatives Verhalten auch auf die Familie zurückfällt. Diesen Ehrbegriff habe ich in deutschen Familien nicht so beobachten können. Die Gründe sind eher Armut, Perspektivlosigkeit, fehlende Bindung zu den Eltern, soziales Umfeld, etc. Solche Dinge muss man einfach viel stärker berücksichtigen, wenn man Kriminalstatistiken zu Verbrechensraten von Migranten liest.
__________________
Yasaka Mark V 1.8 / Andro Temper Tech ALL+ / Armstrong Hikari SR7 55° 2.0
"If you open your mind too much, your brain will fall out" (Tim Minchin)
Mit Zitat antworten
  #32267  
Alt 11.01.2017, 10:39
Benutzerbild von crycorner
crycorner crycorner ist gerade online
Spitzenfreilos
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 13.07.2009
Alter: 43
Beiträge: 3.326
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Abwehrtitan Beitrag anzeigen
Der Himmel bewahre uns in jedem Fall vor rotrotgrün. Die Sarah ist da noch das Vernünftigste.
Ich finde es ohnehin sehr erstaunlich, dass rotrotgrün überhaupt als Option gilt. Die SPD hat sich bis vor nicht allzu langer Zeit zumindest auf Bundesebene komplett unwillig gezeigt, die Linke überhaupt in ihre Nähe zu lassen. Das Kalkül, das dahinter steht, wird politisch wahrscheinlich sein, die Bürger eine Links / Rechts- Entscheidung treffen zu lassen. In Zeiten, in denen es bei den gebildeten Bürgern Entsetzensbekundungen gibt, dass die AfD so stark wurde, will man jetzt vielleicht einen größtmöglichen Gegenentwurf an den Start bringen, um diejenigen zu fangen, die komplett gegen die AfD sind und die in der neuen CDU/CSU (neu seit Merkels Kandidaturversprechen) keine ausreichende Abgrenzung sehen.

Da ich mich nie für die Linke interessiert habe, kann ich nur von Sarah sprechen, die ihr politisches Profil in den letzten Jahren unter den Fittichen von Gysi entradikalisiert hat. Jedoch halte ich Sarah weiterhin für eine gute Oppositionspolitikerin, aber nicht für geeignet, ein Ministerium mit konsensfähigen Agenda zu füllen.
__________________
Yasaka Mark V 1.8 / Andro Temper Tech ALL+ / Armstrong Hikari SR7 55° 2.0
"If you open your mind too much, your brain will fall out" (Tim Minchin)
Mit Zitat antworten
  #32268  
Alt 11.01.2017, 11:14
Jaskula Jaskula ist offline
hasst die 11
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 23.05.2001
Ort: Hessen
Beiträge: 5.499
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Brett13 Beitrag anzeigen
Mir persönlich ist es einfach schnurzpiepegal welche Wurzeln jemand hat. Hält sich jemand an die geltenden Gesetze. Gut. Hält sich jemand nicht an geltende Gesetze, ist es für die Beurteilung aus gutem Grund völlig egal welche Wurzeln er oder sie hat. So verdammt einfach ist das.
Ganz so einfach ist das nicht.
Bei aller Unterschiedlichkeit einzelner Menschen gibt es doch auch ungeschriebene Gesetze, an die sich eine große Mehrzahl hält. Diese sind für das Zusammenleben m.E. genauso wichtig. Ob man das nun Kultur nennt oder gesellschaftlichen Konsens oder wie auch immer, wichtig ist, dass man davon ausgehen kann, dass das Zusammenleben so funktioniert wie man das von Kind an gelernt hat.
Glaubst Du, dass sich da nichts ändert wenn sich die Zusammensetzung der Bevölkerung massiv ändert ?

Hier kein Problem zu sehen kann ich ebensowenig nachvollziehen wie Dein ständiger Verweis auf deutsche Kriminalität, wenn auf erhöhte Kriminalität von Ausländern hingewiesen wird. Diese liegt prozentual höher, insofern kommt die nicht nur zusätzlich, sondern auch noch häufiger als bei Deutschen vor.
Dass das Gründe hat, die nichts mit Rasse und Genen zu tun haben, wie uns Sarrazzin glaubhaft machen wollte, ist schon klar. Trotzdem muss man eine Antwort auf diese Herausforderungen haben und genau die bleibst Du ebenso schuldig, wie unsere Regierung und auch die Grünen und Linken.
Dann darf man sich aber nicht wundern wenn andere mit einfachen Antworten Erfolge feiern. Keine Antworten oder sogar das Negieren von Problemen ist aber auch nicht besser.

Daher meine ich, dass man die aus meiner Sicht durchaus erkennbaren Probleme ansprechen und angehen muss. Dazu gehört nunmal ein knallharter Kurs gegenüber Kriminalität - härtere Strafen und konsequente Abschiebung. Dazu gehört m.E. in erster Linie auch eine stärkere Kontrolle und Identifizierung aller Zuwanderer. Wer auch immer eine Leistung bekommt muss, wenn noch nicht geschehen, seinen Fingerabdruck hinterlassen. Für mich unbegreiflich, dass ausgerechnet das (im positiven Sinne) komplett durchbürokratisierte Deutschland hier komplett versagt.

Das bedeutet aber natürlich neben vielen neuen Polizisten auch viele neue Mitarbeiter bei Behörden und Ämtern und in den Gerichten. Exakt das Gegenteil vom schlanken Staat, der sich aus allem heraushält. Neoliberale und erst Recht jimiihs libertäre Spacken haben fertig. Nur ein gesunder und starker Staat kann die Herausforderungen auch in Zukunft meistern und unsere Freiheit sichern. Und das hat gar nichts mit Rechts zu tun.

Geändert von Jaskula (11.01.2017 um 11:16 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #32269  
Alt 11.01.2017, 11:19
Jaskula Jaskula ist offline
hasst die 11
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 23.05.2001
Ort: Hessen
Beiträge: 5.499
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von crycorner Beitrag anzeigen
Da ich mich nie für die Linke interessiert habe, kann ich nur von Sarah sprechen, die ihr politisches Profil in den letzten Jahren unter den Fittichen von Gysi entradikalisiert hat.
Wohl eher unter den Fittichen von Oskar ...
Mit Zitat antworten
  #32270  
Alt 11.01.2017, 11:35
Benutzerbild von crycorner
crycorner crycorner ist gerade online
Spitzenfreilos
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 13.07.2009
Alter: 43
Beiträge: 3.326
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Jaskula Beitrag anzeigen
Wohl eher unter den Fittichen von Oskar ...
Sicher auch. Da Sahra (hatte sie vorhin falsch geschrieben) als Politikerin aber zumeist bei der Arbeit ist, hatte Gysi sie vermutlich häufiger um sich rum, als der "eng befreundete" Oskar. Und somit wahrscheinlich auch mehr Einfluss, zumal sie ihn beim Parteivorsitz beerbt hat.
__________________
Yasaka Mark V 1.8 / Andro Temper Tech ALL+ / Armstrong Hikari SR7 55° 2.0
"If you open your mind too much, your brain will fall out" (Tim Minchin)
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Stichworte
arschgschmarri, bildleser ueber politik, gummizelle, jimih informiert, nicht ohne meinen anwalt, plasma hirntot, test (ist) bestanden

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS