Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Tischtennis allgemein > allgemeines Tischtennis-Forum

allgemeines Tischtennis-Forum Dies ist unser Hauptforum. Hier geht es um Tischtennis allgemein und hier gehört alles rein, was nicht in die Fachforen oder sonstigen Foren passt.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 27.06.2012, 13:53
AlexM AlexM ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 23.10.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 961
AW: Nachwuchs verlässt den Verein...

Zitat:
Zitat von Biggie661 Beitrag anzeigen
Ähmmm, bei 100,00 Euro Streitwert liegt die Anwaltsvergütung bei netto 32,50 Euro... Es gibt natürlich Idealisten...

Viel merkwürdiger finde ich, dass sich offenbar noch keine Dame getraut hat, ihr Recht auf Mitwirkung in einer gemischten Mannschaft oberhalb Kreisebene per einstweiliger Anordnung durchzusetzen, diese WO-Regelung ist für mich ein evidenter Fall von Geschlechterdiskriminierung...
Also wenn überhaupt, dann sehe ich hier eine Geschlechterdiskriminierung bestenfalls bei den Männern, da die nicht in einer Damenmannschaft (weder auf Kreisebene noch sonst wo) spielen dürfen.

Im Übrigen wäre ich bis Bezirksebene grundsätzlich für...

1. ...Unisex-Mannschaften
2. ...4er Mannschaften
3. ...eine Erhöhung des TTR-Differenzwertes bei Mannschaftsmeldungen auf 150 Punkte, ohne dass ein Sperrvermerk fällig wird (innerhalb einer Mannschaft +/- 50 Punkte), keine weitere Sonderregelung für Jugendliche, die bei den Erwachsenen gemeldet werden sollen.

Oberhalb der Bezirksebene dürfen sich von mir aus die Partei..äh..Verbandsfunktionäre weiterhin mit ihren ach so tollen Ideen "austoben" .
__________________
NI Belag | TT-Holz | KN Belag

Geändert von AlexM (27.06.2012 um 14:09 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 27.06.2012, 13:58
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 22.847
AW: Nachwuchs verlässt den Verein...

Ja klar das kommt auf das Ziel an

Wenn man nur die Kids von der Strasse holen will, dann sind wechsle völlig egal. Dann ist ja egal wo sie von der Strasse sind. Dann ist auch egal wenn sie dann vom TT zum Hallenjojo wechseln usw. Dann braucht man natürlich auch keinen Trainer sondern nur ne Aufsichtsperson.

Wenn man nur ne gute Jugendabteilung haben will ist das auch ok wenn sie dann irgendwann weggehen. Sowas gab es mal hier in Dortmund aber da war es noch anders. Da waren 2 Rentner die mit Herzblut dabei waren und jeden Tag bis zu 4 Stunden Training gemacht haben für "ihre" Jungs. Allerdings haben sie kein Anfängertraiuning gemacht, sondern fast nur Leute die schon nen bißchen was konnten und Talent aus anderen Vereinen gelockt und aus denen dann Topjugendliche gemacht. Der Verein mußte dafür "nichts" zahlen...soweit super. Sobald die Jungs zu alt für die Jugend waren hatten die Rentner da kein Interesse mehr dran. Integration in Herren fehlanzeige. Die sind dann fertig ausgebildet in die Top Herrenvereine der Umgebung gegangen oder zu ihrem Heimatverein zurück. Da waren die wechsel auch vorprogrammiert und das ging viele Jahre so bis die Rentner irgendwann nicht mehr da waren...damit war Jugendarbeit Null in dem Verein. Vor 10 Jahren hatten die 2 Jugendmannschaften in der JVL und eine in der JBL....Eine Schüler in der BL...heute Null Mannschaften seit mind 2 Jahren. In der ersten Herren spielt kein Jugendlicher aus der damaligen Zeit.

Ich denke aber das die absolute Mehrheit, die Jugendtraining, egal wie intensiv, betreiben, dass hauptsächlich tun (besonders wenn es Kosten verursacht) um zukünftige Spieler/Mitglieder für den eigenen Verein zu bekommen, die auch dann möglichst gut da spielen können. Die Vereine wollen ja auch einen Nutzen für den Aufwand haben. Sonst könnte man auch drauf verzichten Trainer zu bezahlen und das Geld in andere Dinge investieren. Vereinsfeiern Trainingsanzüge usw..
__________________
Zitat: Kriegela

Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis

Me too
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 27.06.2012, 14:00
Brett13 Brett13 ist offline
Gesperrt
Ältestenrat - Hall of Fame SILBER
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11.718
AW: Nachwuchs verlässt den Verein...

Zitat:
Zitat von Obachecka Beitrag anzeigen
Kann sich ja durchaus in der Akzentuierung unterscheiden:
Nachwuchs für die Erwachsenen "heranzüchten"?
Junge Talente fördern und ausbilden, eine starke Jugendmannschaft stellen?
Kiddies von der Straße wegholen?
Da fehlt mir der wohl wichtigste Aspekt...

Kinder grundsätzlich für den TT-Sport zu begeistern!

Jedes Kind, dass Spaß am TT-Sport hat und auch beibehält ist nun mal ein zugewinn. Egal in welchem Verein es spielt. Egal wie oft gewechselt wird.

Ist sicher nicht immer einfach loszulassen und nicht nachzukarten. Steckt ja meist viel Herzblut und viel aufgewendete Zeit dahinter.

Wer allerdings denkt, dass einem ehrenamtliche Arbeit, in welchem Bereich auch immer, gedankt wird, denkt nicht selten verkehrt. Enttäuschungen gehören nun mal dazu. Sei es wie in dem Fall abwandernde TT-Kinder, Dauernörgler, die alles besser wissen, aber selbst noch nie 'nen Finger krumm gemacht haben etc...
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 27.06.2012, 14:21
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 22.847
AW: Nachwuchs verlässt den Verein...

Zitat:
Zitat von AlexM Beitrag anzeigen
Also wenn überhaupt, dann sehe ich hier eine Geschlechterdiskriminierung bestenfalls bei den Männern, da die nicht in einer Damenmannschaft (weder auf Kreisebene noch sonst wo) spielen dürfen.

Im Übrigen wäre ich bis Bezirksebene grundsätzlich für...

1. ...Unisex-Mannschaften
2. ...4er Mannschaften
3. ...eine Erhöhung des TTR-Differenzwertes bei Mannschaftsmeldungen auf 150 Punkte, ohne dass ein Sperrvermerk fällig wird

Oberhalb der Bezirksebene dürfen sich von mir aus die Partei..äh..Verbandsfunktionäre weiterhin mit ihren ach so tollen Ideen "austoben" .
1. Unisexmannschaften auf bis Bezirkseben würde zu 2 Dingen führen.
a) Was machste wenn eine Mannschaft aus der Unisex BL aufsteigt in die Herren LL und die Damen dürfen dann nicht mehr spielen?
b) Was macht die Damen VL wenn da eine Mannschaft letzter wird. Die können dann nicht absteigen..Und wenn ein Verein eine reine Damenmannschaft neu melden will gehen die direkt in die Damen VL???-> Das würde mittelfristig zur völligen Abschaffung von Damenligen führen. Dann würde bald alle Damen in den Unisexmannschaften spielen und für die Topspielerinnen gäbe es ne Sonderregelung, dass ie auch wenn der TTR passt Herren VL oder höher spielen dürfen...aber der Damenmannschaftssport wäre tot.
2. Wurde schon oft diskutiert. Hat sicher einige Vorteile aber auch einige nur scheinbare Vorteile (zb die Fahrtkosten die nur im Idealfall günstiger sind) und einige Nachteile und sogar Probleme, die nicht lösbar sind in einigen Fällen (zb Hallenkapazitäten). Möchte ich jetzt nicht nochmal ausführlich erklären/diskutieren...
3. Wenn man so frei aufstellen kann werden viele Spiele auch uninteressant weil man oft gegen Gegner spielt, die viel zu gut oder viel zu schlecht für die Liga sind. Verstehe auch das Problem der SPV nicht. Mir sind Nachteile schon klar aber wenn man unbedingt in einer niedriegern Mannschaft spielen will weil da die Kumpels spielen oder der Spieltag günstig ist verstehe ich das völlig. Dann soll man das tun und dann wird man wenn einem das so wichtig ist auch einen SPV in Kauf nehmen und für den Vorteil der freien Wahl eben in Kauf nehmen nicht mehr höher an anderen tagen Ersatz spielen zu dürfen oder "müssen" mit Leuten die man nicht so toll findet bzw an tagen die nicht gut sind.

Fazit: Sind erstmal grundsätzlich ganz gute Ideen die aber "Nebenwirkungen" haben die auch sehr nachteilig sein können.

Und verhindern auch nicht das abwandern von Jugendlichen in andere vereine wirklich...was ja eigentlich hier das Thema ist
__________________
Zitat: Kriegela

Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis

Me too
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 27.06.2012, 19:30
mithardemb mithardemb ist offline
Schlautuer
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 6.728
AW: Nachwuchs verlässt den Verein...

Mal eine Frage an die Vertreter der Vereine die einen Trainer im Jugendbereich bezahlen:

Wie sieht bei euch das Training der Aktiven aus? Greift ihr dort auch auf einen Trainer zurück. Gibt es wie bei den Jugendlichen ein Aufwärmtraining und dann Systemtraining?
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 27.06.2012, 21:02
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 22.847
AW: Nachwuchs verlässt den Verein...

Also in 99% aller Vereine wo ich schon als Trainer im Jugendbereich tätig war gibt es im Alttagstraining weder Aufwärmtraining noch Systemtraining.

Da sucht man sich nen Partner spielt sich etwas ein und macht dann nen Spiel.

Das hat mehrere Gründe.

Es fängt schon damit an das die Spieler alle nach und nach kommen. Wenn 19 Uhr beginn ist bis 22 Uhr kommen einige schon um 18.30 spielen dann mit den Jugendlichen andere sind erst 19.30 da weil sie arbeiten müssen. Schlechte Voraussetzungen für gemeinsames Aufwärmen und Systemtraining.

Dazu sind während der Trainingszeiten oft Spiele. Da müssen sich dann die anderen sagen wir mal 10 Leute 3 Tische teilen. Schwierig mit Systemtraining.

Dazu kommt das die Spieler ja in Ihren Spielsystemen und ihrer technik schon sehr gefestigt sind und Techniktraining logischerweise wenig Sinn macht.

Der Hauptgrund ist aber dass da zb ein 70 Jähriger keine Lust mehr auf Lauftraining oder Beinarbeit hat und auch jemand der sich irgendwie jede Woche 2 Stunden freischaufelt um TT zu spielen da nicht unbedingt 1,5 Stunden übungen machen will.

Ich habe aber auch schon vereine gehabt die dann offiziell einen von 3 Trainingstagen frei gehalten haben und ich dort auch mit den Erwachsenen, die wollten (meist unter 40) da Systemtraining gemacht habe. Was bei solchen leuten auch gut ankommt sind gelegentliche Trainingswochenenden wo man sich mal alle 4-8 Wochen nen Sonntag frei nimmt mit 2 richtigen Trainingseinheiten wo jeder wußte da wird nicht rumgepullert sondern Gas gegeben.

Wenn das möglich ist sollte man dort den wirklich interessierten die die zeit dafür aufbringen können und wollen sowas anbietet und aber diejenigen die da keinen Bock drauf haben sie einfach spielen lässt.

Was ich auch schon erlebt habe: Erwachsene die gerne Systemtraining machen wollten sind dann auch schon zun Jugendtraining gekommen oder zu Jugendlehrgängen am WE und haben da mit gemacht...

Aber 90% aller EWrwachsenen haben an sowas garkein Interesse weil sie mit dem geringen Trainingsaufkommen eh nicht mehr viel besser werden und die knappe Zeit dann nur spielen wollen und auch Leistung für sie viel uninteressanter ist als Spaß.
__________________
Zitat: Kriegela

Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis

Me too

Geändert von Fastest115 (27.06.2012 um 21:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 27.06.2012, 22:14
mithardemb mithardemb ist offline
Schlautuer
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 6.728
AW: Nachwuchs verlässt den Verein...

Könnte darin vielleicht das Problem stecken, dass sich gerade dei besten Jugendlichen nach anderen Vereinen unmsehen.

Wenn ich mir die Situation vorstelle, dass ein Jugendlicher nach dem leistungsorientierten Training mit bezahltem Trainer die Erfahrung macht, dass die Aktiven in seinem Verein wenig Lust auf ein solches Training haben, dann schaut er sich doch eher mal nach Alternativen um.

Dass ein erwachsener Spieler sich wesentlich steigern kann, kann man durchaus an einigen Beispielen sehen. Es liegt meist weniger an der theoretischen Machbarkeit, sondern daran, dass man neben Familie und Beruf einfach weniger Zeit als ein Schüler aufbringen kann bzw. mag.
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 27.06.2012, 22:51
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 22.847
AW: Nachwuchs verlässt den Verein...

galub ich eher weniger, denn in den anderen vereien wird ja in den meisten fällen im herrenbereich auch kein systemtraining gemacht.

ich denke die 3 Hauptgründe sind:
1. Höhere Spielklassen im Jugend/Herrenbereich im neuen Verein
2. Besseres/mehr Training im neuen verein oder an günstigeren Tagen (zb weil die Tage im alten verein für andere Sportarten genutzt werden sollen usw)
3. Persönliche/zwischenmenschliche Probleme mit dem Trainer/den Mitspielern.

Denke das wird in 95% alles oder teilweise zutreffen und der Hauptgrund sein
__________________
Zitat: Kriegela

Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis

Me too
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 28.06.2012, 00:47
refabs refabs ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 26.05.2010
Beiträge: 420
AW: Nachwuchs verlässt den Verein...

Eines der größten Probleme ist doch das es kaum Vereine gibt, die eine "förderfähige" Struktur haben.
Bedeutet viele Vereine sind lediglich in der Lage ihrer Jugend eine "Grundausbildung" zu geben.
Wenn es dann darum geht über die Grundlagen hinaus Auszubilden, langt es meistens nicht mehr.
Ideal wäre eine breite fächerung der Spielklassen in dem Verein, bei den Herren zb. KK bis OL und vielleicht noch Damen bis LL, Jugend bis BL.
Ist ein Wunschtraum, bei vielen Vereinen sieht es in der Regel so aus, das es Mannschaften bis Bezirk gibt und diese Spieler sich das "TT" selbst beigebracht haben, entsprechend ist dann auch die Jugendarbeit.
Es wird eher versucht "Kopien" zu erstellen, von den eigenen Aufschlägen bzw. der eigenen selbst beigebrachten Spielweise.

Um es auf den Punkt zu bringen, der "Standard" Verein ist meistens nur in der Lage eine "Grundausbildung" zu geben, wenn es dann darum geht das ganze Taktisch und Systematisch voranzutreiben bzw. die Spielstärke Systematisch und Qualitativ zu erhöhen, ist es in der Regel vorbei.

Das funktioniert meistens nur dann, wenn der betreffende Spieler in einen anderen Verein wechselt, wo er entsprechende Trainingsmöglichkleiten hat.
__________________
Leben ist eine Krankheit die durch Sex übertragen wir und immer Tödlich endet......
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 28.06.2012, 16:55
Benutzerbild von Obachecka
Obachecka Obachecka ist offline
Leer
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 28.11.2006
Ort: Delmenhorst
Alter: 26
Beiträge: 33.101
AW: Nachwuchs verlässt den Verein...

Zitat:
Zitat von refabs Beitrag anzeigen

Um es auf den Punkt zu bringen, der "Standard" Verein ist meistens nur in der Lage eine "Grundausbildung" zu geben, wenn es dann darum geht das ganze Taktisch und Systematisch voranzutreiben bzw. die Spielstärke Systematisch und Qualitativ zu erhöhen, ist es in der Regel vorbei.

Das funktioniert meistens nur dann, wenn der betreffende Spieler in einen anderen Verein wechselt, wo er entsprechende Trainingsmöglichkleiten hat.
Wie will man das verhindern?

Resultiert doch automatisch daraus, wenn es (im gleichen Kreis) einen höher spielenden Verein mit besseren Trainingsmöglichkeiten gibt.

Das einzige, was man wirksam machen könnte, ohne die sportlichen Aspekte anzugehen, die nun mal oft sehr schwer veränderbar sind, ist der Weg, die Bindung der Jugendlichen an den eigenen Verein durch das gesellschaftliche Miteinander und die Einbindung in Trainingsarbeit o.ä. zu fördern..
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HTTV Bezirk Mitte + Süd: Trainer sucht Verein für Nachwuchs- oder Aktiventraining Training24 HeTTV - Verein sucht Trainer / Trainer sucht Verein 3 29.06.2009 15:54
Schläger verlässt Hand des Spielers beim Ballwechsel Belagschere Schiedsrichter- und Regelbereich 3 21.03.2007 14:17
Top 40 Nachwuchs klugscheisser Hessischer TTV 67 20.09.2005 22:09
Wie kommt der Nachwuchs zum Verein? Frank allgemeines Tischtennis-Forum 13 26.10.2000 15:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS