#6991  
Alt 28.06.2018, 17:11
JanMove JanMove ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 10.01.2002
Ort: Zürich, Schweiz
Alter: 49
Beiträge: 6.825
AW: Neue Tischtennisbälle (Plastikbälle/Polyball/Nicht-Zelluloidball)

Zitat:
Zitat von Hendrik.tt Beitrag anzeigen
...

Meine ganz persönliche Meinung ist, dass es eigentlich nur der Nittaku werden kann, da man mit diesem Ball wenigstens noch Spaß am Tischtennis hat. Ihn kann man perfekt kontrollieren, kurz legen, drücken, mit Schnitt agieren ... zwar nicht wie mit einem Zelluloidball, aber mit deutlich mehr als mit jedem anderen Plastikball. Er springt vernünftig, ist perfekt rund und scheint nie kaputt zu gehen, was den Preis völlig relativiert. Ich gehe sogar davon aus, dass er über eine Saison gesehen preislich gleich oder sogar besser liegt, als die „Billigkonkurrenz“.
...

PS: Gibt es jemand der auch Erfahrungen mit den jeweiligen Trainingsbällen dazu hat?

Den Andro kenne ich nicht, aber das über den Nittaku Premium (in der bisherigen Version) kann ich zu 100% unterschreiben.

Das Problem ist nur, dass wenn man dann mal mit einem anderen Ball wie z. B. dem Joola bei der Senioren-WM in Las Vegas spielt, einem diese Bälle als unspielbar erscheinen. Da eiert alles nur rum und man hat das Gefühl, keinen normalen Schlag hinzubekommen. Ich nerv mich mittlerweile nur noch, wenn ich einen nicht Nittaku-Ball spielen muss. Vielleicht ist es deshalb besser mit irgendeinem anderen Scheiss-Ball zu spielen, dann fällt einem das vielleicht gar nicht auf.

Was die Trainingbälle betrifft, bin ich übrigens immer noch der Meinung, dass der Nittaku J-Top der einzig spielbare Ball überhaupt ist.


Ich bin ja selten für Monopole, aber was die P-Bälle betrifft sollte man alles verbieten, was nicht von Nittaku kommt!

Geändert von JanMove (28.06.2018 um 17:14 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6992  
Alt 29.06.2018, 09:42
Partner Partner ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 07.07.2011
Ort: Berlin
Alter: 70
Beiträge: 2.505
AW: Neue Tischtennisbälle (Plastikbälle/Polyball/Nicht-Zelluloidball)

Es wäre schon hilfreich, wenn die Bälle mit Naht oder ohne Naht die gleiche Größe hätten. Der Unterschied zwischen Nittaku und Scheißball ist halt gewaltig.
Mit Zitat antworten
  #6993  
Alt 29.06.2018, 10:24
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist gerade online
so hardcore...
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 4.550
AW: Neue Tischtennisbälle (Plastikbälle/Polyball/Nicht-Zelluloidball)

Ich habe am Mittwoch erstmals auswärts mit dem Joola Flip** trainiert (nahtlos).
Zu meiner Überraschung waren die Spieleigenschaften erstaunlich konstant.
Insgesamt ein niedrigeres Schnittniveau. Platzierung und Winkel waren wichtiger als böser Spin.
Schnittabwehr kann man vergessen, wenn man da nicht sehr sicher spielt. Mit Spin allein macht man da kaum Punkte.

Beim Topspin muss man echt durchziehen. "Leicht" gespielte Topspins scheinen teilweise durchzurutschen. Und am Belag liegts bestimmt nicht, das ist ein recht neuer Chinese.
Spaß macht das Gegenziehen. Vor allem aus der Halbdistanz, am Tisch rutschen die Dinger mir zu oft durch.

Spinnige Topspins kann man auch oft früh nehmen und kontern oder bolzen. Hinten raus ging da kaum was.
Sicher eine Frage des Spielsystems, wie man was nutzt. Wer extrem einseitig spezialisiert ist, hat damit Pech.

Heute im eigenen Training haben wir dann neue DHS D40+ **. Hatte bisher ein gutes Gefühl bei denen, bin gespannt auf den Trainingshärtetest.
__________________
Brewer & Treyens 1981

Geändert von Armendariz (29.06.2018 um 10:27 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6994  
Alt 29.06.2018, 11:36
AlexM AlexM ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 23.10.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 979
AW: Neue Tischtennisbälle (Plastikbälle/Polyball/Nicht-Zelluloidball)

Zitat:
Zitat von Partner Beitrag anzeigen
Es wäre schon hilfreich, wenn die Bälle mit Naht oder ohne Naht die gleiche Größe hätten. Der Unterschied zwischen Nittaku und Scheißball ist halt gewaltig.
??? Bin etwas irritiert, da m.E. beide annähernd gleich groß sind und sich innerhalb der von der ITTF vorgegebenen Toleranzwerte für 40+ Bälle bewegen (müssen).

Außerdem gibt es "Den Scheißball" nicht, auch wenn er nahtlos wäre. Die Zeiten der spielerisch schlechten nahtlosen Bälle ist spätestens mit dem Joola Flash*** oder GEWO Ultra SLP *** vorbei, von deren Haltbarkeit mal abgesehen.

Auch wenn ich den Nittaku Premium als besten P Ball sehe, muss ich nicht zum Markenfetischisten werden.

Relativ bescheidene Spieleigenschaften habe ich auch vor allem bei diversen DHS Produktionen erlebt, allen voran der Donic und auch der andro war nicht viel besser. Das "DHS Original" finde ich ebenfalls nicht prickelnd, ebenso den BTY G40+, - da sind mir die Joola Flash, die nahtlosen Gewo sowie der neue Joola Prime definitiv lieber.

Wenn ich mal einen Ballnörgler persönlich treffe, muß ich oft feststellen, dass er vor dem Spiel noch nicht einmal auf die korrekte Netzhöhe achtet bzw. diese nicht kontrolliert - vom festen Stand des Tisches auf allen Punkten mal ganz zu schweigen. Aber später dann den "Scheißball" mit seinem unkonstanten Ballabsprung verantwortlich machen.

Das sind manchmal peinliche Nummern, die da - oft bei knappen Punktspielen oder schlechter eigener Tagesleistung - abgezogen werden - als ob der Gegner mit einem anderen Ball spielen würde

Lieber "Ruhe bewahren", oft trainieren und das eigene Spiel auf die P Bälle besser abstimmen.
__________________
NI Belag | TT-Holz | KN Belag

Geändert von AlexM (29.06.2018 um 14:09 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6995  
Alt 29.06.2018, 11:44
Kyuss Kyuss ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 24.02.2011
Alter: 48
Beiträge: 6.050
?? AW: Neue Tischtennisbälle (Plastikbälle/Polyball/Nicht-Zelluloidball)

Zitat:
Zitat von AlexM Beitrag anzeigen
??? Bin etwas irritiert,.
Nicht nur du, eine sehr seltsame Aussage.
__________________
Ej im-ta fey de-ja ee
Mit Zitat antworten
  #6996  
Alt 29.06.2018, 13:37
Matousek Matousek ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 24.05.2003
Beiträge: 5.966
AW: Neue Tischtennisbälle (Plastikbälle/Polyball/Nicht-Zelluloidball)

Zitat:
Zitat von Kyuss Beitrag anzeigen
Nicht nur du, eine sehr seltsame Aussage.
So seltsam finde ich die Aussage nicht.
Mit Zitat antworten
  #6997  
Alt 29.06.2018, 13:50
Kyuss Kyuss ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 24.02.2011
Alter: 48
Beiträge: 6.050
AW: Neue Tischtennisbälle (Plastikbälle/Polyball/Nicht-Zelluloidball)

T3_Ball_BoD2016_Final.pdf
__________________
Ej im-ta fey de-ja ee
Mit Zitat antworten
  #6998  
Alt 29.06.2018, 18:05
Kriegela Kriegela ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Mülheim @ the Ruhr
Alter: 33
Beiträge: 600
AW: Neue Tischtennisbälle (Plastikbälle/Polyball/Nicht-Zelluloidball)

Zitat:
Zitat von AlexM Beitrag anzeigen
Wenn ich mal einen Ballnörgler persönlich treffe, muß ich oft feststellen, dass er vor dem Spiel noch nicht einmal auf die korrekte Netzhöhe achtet bzw. diese nicht kontrolliert - vom festen Stand des Tisches auf allen Punkten mal ganz zu schweigen. Aber später dann den "Scheißball" mit seinem unkonstanten Ballabsprung verantwortlich machen.

Das sind manchmal peinliche Nummern, die da - oft bei knappen Punktspielen oder schlechter eigener Tagesleistung - abgezogen werden - als ob der Gegner mit einem anderen Ball spielen würde

Lieber "Ruhe bewahren", oft trainieren und das eigene Spiel auf die P Bälle besser abstimmen.
Was du da beschreibst sind aber nicht die wahren Ballnörgler, sondern die, die eh einen schuldigen Grund gefunden hätten in so einer Situation.

Die einzig wahren Ballnörgler gehen ihrer Tätigkeit bereits nach dem Betreten der Halle nach, wenn sie den ersten Ball schon untypisch klicken hören.

Am schönsten wird es allerdings, wenn zwei wahre Ballnörgler auf neutralem Boden aufeinander treffen und einen Ball spielen müssen der beide in ihre nörgelnde Tätigkeit zwingt (zB auf Turnieren oder Ranglisten etc).

Musste ich doch neulich glatt mit einem Gegner vor, während und nach dem Spiel darüber diskutieren, für wen von uns beiden dieser *Scheiß-Ball* mehr Nachteile bringt. Bis zum 6:6 im ersten Satz war es ausgeglichen, weil keiner von beiden den Aufschlag des Gegenübers auf die andere Tischhälfte bekommen hat. Danach wurde das Spielniveau besser und nur noch ca. 80% der Ballwechsel endeten recht rasch durch einfache Fehler.

Also bitte ehrliche Ballnörgler nicht mit herkömmlichen Situationsnörglern vergleichen und auf eine Stufe stellen.
__________________
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Mit Zitat antworten
  #6999  
Alt 30.06.2018, 12:17
tt-björn tt-björn ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 30.06.2008
Ort: Freden
Alter: 24
Beiträge: 588
AW: Neue Tischtennisbälle (Plastikbälle/Polyball/Nicht-Zelluloidball)

Ich habe am Donnerstag ein paar Schläge mit dem Plastikball von Cornilleau gespielt.
Der Ball scheint nicht schlecht zu sein.
Jemand Erfahrungen mit dem Ball?
__________________
VH Tenergy 64 RH LP-22
Holz kinetic off- J.M.saive
Mit Zitat antworten
  #7000  
Alt 30.06.2018, 12:20
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist gerade online
so hardcore...
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 4.550
AW: Neue Tischtennisbälle (Plastikbälle/Polyball/Nicht-Zelluloidball)

Der muss wohl auch DHS sein?

Gestern hab ich zum ersten Mal mit den DHS Dual 2*- und 1*-Trainingsbällen gespielt.

Erst mal puuhhhh... war da viel Staub drauf. Ein paar hatten schwarze Shirts an und sobald da ein Ball dagegen kam, war das mit weißen Flecken besudelt

Schnitt geht wohl gut rein. Durch die raue Oberfläche gibt es aber ein großes Problem (man stelle sich dazu die Eigenschaften eines Flummis vor):
Der Ball greift stark auf dem Tisch (obwohl unsere schon eher abgewetzt sind). Der Ball verspringt stark, danach ist fast nichts mehr drin. Denke aber, das wird dann besser, wenn die Bälle geglättet sind.

Man hat sich aber mit der Zeit gut angepasst. Aufschläge können viel leichter kurz gespielt werden, weil der Ball so bremst. Schätze auch, dass die Winkel mit der Zeit einfach gefährlicher werden, weil man den Ball mit viel Spin ordentlich "abbiegen" lassen kann. Auch Tempowechsel haben viel Potenzial.

Die Langnoppe stört nicht mehr durch Spin. Dafür muss ich den Schlägerwinkel beim Angreifen viel weniger anpassen, weil die ankommende Schnittvariation so begrenzt ist. Dementsprechend kann ich jetzt in langen Rallyes mit der Langnoppe besser mithalten.
__________________
Brewer & Treyens 1981

Geändert von Armendariz (30.06.2018 um 12:32 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Stichworte
ball, kunststoffball, neue bälle, plastikball, plastikbälle, polyball, zelluloid verbot

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS