Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Tischtennis allgemein > Spieler, Trainer und Mannschaften aus dem Profibereich

Spieler, Trainer und Mannschaften aus dem Profibereich Hier geht es um die Stars der Szene (Spieler, Trainer und Mannschaften aus dem Profibereich), denen hier einzelne Themen gewidmet sind, in denen diese aber auch selber "bloggen" können.

Umfrageergebnis anzeigen: Kampf um die Nationalteamplätze 2014 bis 2016: Wer gehört zu euren TOP-FIVE (5)?
Dimitrij Ovtcharov 85 94,44%
Timo Boll 83 92,22%
Patrick Baum 52 57,78%
Bastian Steger 31 34,44%
Patrick Franziska 83 92,22%
Christian Süss 10 11,11%
Ruwen Filus 49 54,44%
Steffen Mengel 8 8,89%
Ricardo Walther 4 4,44%
Benedikt Duda 21 23,33%
Philipp Floritz 1 1,11%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 90. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 23.11.2006, 14:59
Rudi Endres Rudi Endres ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 06.01.2001
Ort: Losheim am See, jetzt Konz bei Trier
Beiträge: 4.342
AW: Berufungen ins Nationalteam

Die Prägungsphase in der man besonders leicht hinzulernt endet etwa mit 17 - 18. Daher sollten die Nachwuchspieler möglichst oft eingesetzt werden. Die Spielweise oder das Material sind nicht entscheidend. Auf Topspin können sich gute Spieler genauso gut einstellen, wie auf Material.
Sicherlich ist die VH von Frau Solja noch ausbaufähig. Nur wenn sie sich regelmäßig mit den Stärksten misst, wird sie ihre Schwächen erkennen und kann daran arbeiten.
Niederlagen gegen, laut Rangliste, schwächere Spieler sind für Jugendliche typisch. Außerdem sind Ranglisten keine exakten Messwerte. Sie geben nur einen sehr groben Überblick.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.11.2006, 16:01
topfspin topfspin ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 31.01.2006
Beiträge: 713
AW: Berufungen ins Nationalteam

Ich bin auf jeden Fall für den Einsatz von Nachwuchskräften.

Wenn ich aber überlege, was in Bayreuth im U21 im Halbfinale gespielt wurde und dass alle anderen Spieler zu diesem Zeitpunkt schon ausgeschieden waren, dann war dass schon ein ganz schwaches Niveau.

Auffällig war da, dass dort fast immer Materialspielerinnen oder Abwehrerinnen vetreten waren.

Wenn ich unsere Mädels immer pfeilschnell und technisch perfekt in den Stützpunkten trainieren sehe, frage ich mich schon, warum die besten von ihnen es nicht schaffen, die Abwehrspielerinnen auszuschalten.

Ich denke es liegt daran, dass bei uns zu wenig mit unterschiedlichen Spielstilen trainiert wird.

Solja ist natürlich noch ganz jung, aber ob sie das Zeug zu einer europäischen Spitzenspielerin hat, wage ich ein wenig zu bezweifeln.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.11.2006, 18:39
Benutzerbild von Telefonmann
Telefonmann Telefonmann ist offline
Kraftraum-Verweigerer
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 24.04.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Alter: 44
Beiträge: 2.030
AW: Berufungen ins Nationalteam

sollen wir den Nachwuchs fördern, oder nicht! Ist DER EINZIGE WEG das deutsche Tischtennis voranzubringen!! Nachwuchs an die Platten
__________________
TSV Sulzdorf - Tischtennis
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.11.2006, 18:53
annika annika ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 27.01.2003
Beiträge: 421
AW: Berufungen ins Nationalteam

Ich finde die Nominierung total in Ordnung. Manchmal muss man auch ein bisschen Mut zeigen. Nichts ist schlimmer, als noch 10 Jahre die ohne Zweifel guten Wosik/Struse zu nominieren und dann jammernd festzustellen: "Mist, uns fehlt der Nachwuchs"

Annika
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.11.2006, 19:17
Benutzerbild von Brackweder
Brackweder Brackweder ist offline
Läufer
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 18.02.2002
Ort: Bielefeld
Alter: 40
Beiträge: 1.798
AW: Berufungen ins Nationalteam

Griechenland - Deutschland 0:1
Marie Mirou - Amelie Solja 0:3 (-8,-7,-3)

Kann ja nicht so falsch gewesen sein.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 23.11.2006, 19:49
herzmann herzmann ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 23.11.2006
Beiträge: 2
AW: Berufungen ins Nationalteam

Gegen die Berufung von Solja dürfte wohl nichts einzuwenden sein.
Es ist sicher schwer zu beurteilen, ob sie sich mit ihrem Spielsystem
bei den Damen durchsetzen kann. Aber man sollte ihr wenigstens die Chance geben. Vielleicht sollte man prinzipiell mehr auf die jüngeren Spielerinnen
setzen, aber dies dann auch etwas konsequenter durchziehen.
Was passiert, wenn man auf die ältere Generation setzt, hat man
ja bei der WM dieses Jahr eindrucksvoll vorgeführt bekommen.
Es dürfte nur nicht leicht sein, diese jüngeren Spielerinnen zu einer
Profi-Laufbahn zu bewegen, da man ja leider auch in Deutschland
mehr auf Einbürgerungen setzt und diese dann auch noch mit Unterstützung
des DTTB beschleunigt werden, wie im Fall Wu.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 23.11.2006, 20:24
Rudi Endres Rudi Endres ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 06.01.2001
Ort: Losheim am See, jetzt Konz bei Trier
Beiträge: 4.342
AW: Berufungen ins Nationalteam

Das Spielsystem darf keine Rolle spielen. Von zehn professionell trainierenden Nachwuchsspielerinnen schafft vielleicht eine den Durchbruch. Haben wir überhaupt so viele Spielerinnen?
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 24.11.2006, 12:32
Hoschie Hoschie ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 16.07.2003
Ort: Frankfurt
Beiträge: 3
AW: Berufungen ins Nationalteam

was du alles weißt, herzmann...
meines wissens,lebt wu seit mittlerweile 9 jahren in deutschland. nach 8 jahren darf man einen einbürgerungsantrag stellen und muss einige sprachtests (mündlich und schriftlich) ablegen. vielleicht solltest du künftig etwas besser recherchieren, bevor du irgendwelche wilden behauptungen aufstellst. aber es ist ja immer schön und einfach, am dttb rumzunörgeln und die sind ja eh an allem schuld!

im übrigen kann man es eh kaum einem recht machen. lässt man die jungen spielen wird gemeckert wenn sie verlieren. spielen die alten, heißt es warum lässt man nicht die jungen spielen... und je nachdem wie das ergebnis war, dreht sich das fähnchen! ganz groß!

finde es ist ein guter weg, gerade im damenbereich, auf die jungen zu setzen. so kann man vielleicht wenigstens in einigen jahren, wieder weiter vorne mitspielen. und die em-qualifikation ist eine gute gelegenheit den jungen die chance zu geben, erfahrungen im nationaltrikot zu sammeln. gegen griechenland kann man nun wirklich etwas experimentieren ohne angst haben zu müssen. und die quali ist sicher geschafft und sogar der erste platz sollte am ende machbar sein.
__________________
Es grüßt
Hoschie
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 24.11.2006, 16:45
herzmann herzmann ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 23.11.2006
Beiträge: 2
AW: Berufungen ins Nationalteam

Zitat:
Zitat von Hoschie Beitrag anzeigen
was du alles weißt, herzmann...
meines wissens,lebt wu seit mittlerweile 9 jahren in deutschland. nach 8 jahren darf man einen einbürgerungsantrag stellen und muss einige sprachtests (mündlich und schriftlich) ablegen. vielleicht solltest du künftig etwas besser recherchieren, bevor du irgendwelche wilden behauptungen aufstellst. aber es ist ja immer schön und einfach, am dttb rumzunörgeln und die sind ja eh an allem schuld!

im übrigen kann man es eh kaum einem recht machen. lässt man die jungen spielen wird gemeckert wenn sie verlieren. spielen die alten, heißt es warum lässt man nicht die jungen spielen... und je nachdem wie das ergebnis war, dreht sich das fähnchen! ganz groß!

finde es ist ein guter weg, gerade im damenbereich, auf die jungen zu setzen. so kann man vielleicht wenigstens in einigen jahren, wieder weiter vorne mitspielen. und die em-qualifikation ist eine gute gelegenheit den jungen die chance zu geben, erfahrungen im nationaltrikot zu sammeln. gegen griechenland kann man nun wirklich etwas experimentieren ohne angst haben zu müssen. und die quali ist sicher geschafft und sogar der erste platz sollte am ende machbar sein.
Ich gehe erstmal davon aus, das du eine dem DTTB nahestehende Person
bist. Zu deiner Information: Sprachtests in dem von dir beschriebenen
Umfang wurden erst nach der beschriebenen Einbürgerung eingeführt.
Ich halte es allerdings für unsinnig hier über die Deutschkenntnisse
irgendwelcher Spielerinnen zu dikutieren.
Auch die von dir dargestellten Jahreszahlen machen wenig Sinn,
da eine Einbürgerung auch nach Antragstellung sicher länger
als ein paar Tage dauert. Also, nächstets Mal besser recherchieren...
Aber um die ganze Sache zu deiner Beruhigung abzuschließen:
Der DTTB macht sicher immer alles richtig und Diskussionen
oder Kritik sind nicht erwünscht.
Boll sei Dank...
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 24.11.2006, 18:29
Trillian Trillian ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.563
AW: Berufungen ins Nationalteam

"nach 8 jahren darf man einen einbürgerungsantrag stellen und muss einige sprachtests (mündlich und schriftlich) ablegen."

Hm, ich dachte, es wäre wie bei der Führerscheinprüfung, die man auch schon vor dem 18. Geburtstag ablegen kann. Selbst fahren darf man dann halt erst ab 18. Genauso darf der Einbürgerungsantrag meiner Meinung nach auch schon früher gestellt werden, die Einbürgerung selbst jedoch erst nach 8 Jahren vollzogen werden.
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nationalteam Japan (JPN) Terme Spieler, Trainer und Mannschaften aus dem Profibereich 16 28.04.2015 14:10
Nationalteam Kosovo Siegmund Freud WM / EM / World Tour / Olympia-Forum 2 08.10.2008 13:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS