Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Tischtennis allgemein > allgemeines Tischtennis-Forum

allgemeines Tischtennis-Forum Dies ist unser Hauptforum. Hier geht es um Tischtennis allgemein und hier gehört alles rein, was nicht in die Fachforen oder sonstigen Foren passt.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 05.10.2017, 14:32
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 22.742
AW: Damenspielerin bei den Herren - Zwischenfazit

@Mephisto
JES ist in den Verbänden unterschiedlich geregelt.
Im WTTV geht das wie geschildert.
JES gibt es garnicht. SBE gibt es und so jemand darf (jeweils in der untersten Mannschaft aufgestellt) in allen Damenmannschaften zb als Stammspielerin und allen Herren als WES spielen (7. Liga abwärts).
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 05.10.2017, 15:35
Matousek Matousek ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 24.05.2003
Beiträge: 5.552
AW: Damenspielerin bei den Herren - Zwischenfazit

Warum an Damen solche Zugeständnisse gemacht werden, lag doch schon früher daran, dass der weibliche Spielbetrieb rückläufig war, sprich immer weniger Damenteams. Um dann wenigstens die spielwilligen Damen halten zu können, hat man die Möglichkeit, dass Damen b. den Herren spielen dürfen, geschaffen. Wer zuerst, Henne o. Ei?!
Ist ja schon in ähnlichen Threads diskutiert worden. Argumente für o. wider gibt es ja achon genüge. Jetzt muss erstmal wieder weiblicher Nachwuchs motiviert werden.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 05.10.2017, 16:09
Benutzerbild von ttdr
ttdr ttdr ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 24
Beiträge: 5.900
AW: Damenspielerin bei den Herren - Zwischenfazit

Motiviert das den Nachwuchs denn? Es hilft doch eher dem ein oder anderen Herrenteam keine Personalprobleme zu bekommen - insb. in niedrigen Spielklassen.

Ich finde diese leichte Durchmischung nicht schlecht, zumal es für Damen nicht so viele Möglichkeiten gibt Spielpraxis zu sammeln. Wenn nun eine Dame Damen Verbandsliga mit 1400 TTR-Punkten spielt und dann noch in der Herren Kreisklasse B (vorne) ein paar Mal einspringt, finde ich das super! Dass das aber in mehreren Mannschaften möglich ist, finde ich ein bisschen schwer zu "rechtfertigen".
Eine gute Dame, mit 1400 oder sogar mehr Punkten, kann dann in einem großen Verein wirklich zig Spiele machen. In ihrem Damenteam und vom Niveau her auch in allen Herren-Kreisklassen.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 05.10.2017, 16:55
Heinzi the Oberboss Heinzi the Oberboss ist offline
Der gute Mannschaftsgeist
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 19.11.2005
Ort: Geilenkirchen
Alter: 28
Beiträge: 637
AW: Damenspielerin bei den Herren - Zwischenfazit

Die machen aber keine zig Spiele, genausowenig wie die Herren, die das dürfen - da kann auch einer der mit 1400 2.KK gemeldet ist alles spielen von 2.KK bis BK.

Aus meinem eigenen Verein, haben zwei Damenteams in DVL und DBK, aus der DBK spielt eine noch als WES mal in der 3KK mit, die anderen haben sich nichtmal melden lassen weil die keine Herren spielen wollen. Aus der VL-Mannschaft wollte sich eine auch nicht melden lassen, zwei andere mit 1470/1450 sind in der 1KK als WES gemeldet und werden da wohl nie spielen weil genug männlicher Ersatz da ist und die auch nicht unbedingt wollen.

"Zig Spiele" macht höchstens die Nummer 1 der DVL, 1600 TTR, HBK Mitte hilft die mal aus wenn da einer fehlt und grade kein Damenspiel ist weil sie halt die stärkste Ersatzspielerin ist. Nebenbei spielt sie auch noch Jungen NRW-Liga oben. Aber die spielt auch nur in einer Herrenmannschaft, für die Kreisliga hatte sie zu viele Punkte und in der Landesliga spielt eher einer aus dem oberen PK der HBK Ersatz.
__________________
Sriver Killer: Du bist auch so ne Krösierung.... :D
Kreismeister 2016
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 05.10.2017, 17:16
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 22.742
AW: Damenspielerin bei den Herren - Zwischenfazit

Hier mal ein Beispiel:

http://wttv.click-tt.de/cgi-bin/WebO...3951&club=7950

Die Dame hat bis jetzt:
3 Spiele in der Damen BK gemacht wo sie Stamm gemeldet ist.

3 Spiele in der 3. KK (6. Herren ), wo sie WES gemeldet ist (eins noch nicht erfasst von gestern).

Dazu 3 mal Ersatz in der 5. Herren 1.kk

und noch einmal Ersatz in der 4. Herren 1. KK

10 Spiele nach 3 Spieltagen....
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 06.10.2017, 10:17
Benutzerbild von masl83
masl83 masl83 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 27.04.2007
Ort: Inzlingen, Südbaden
Alter: 35
Beiträge: 5.611
AW: Damenspielerin bei den Herren - Zwischenfazit

Sowas geht halt nur dort, wo man unter der Woche spielt. Bei uns gar nicht möglich...
__________________
Andro Flaxonite OFF / Rasant Grip / Plaxon 450
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 31.10.2017, 18:18
taktgefühl taktgefühl ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 20.02.2017
Beiträge: 67
AW: Damenspielerin bei den Herren - Zwischenfazit

Bei uns in der Mannschaft sind 2 Damen in der höchsten Liga auf Bezirksebene aufgestellt, wir haben allerdings nicht mal eine Damenmannschaft. Das führt natürlich dazu, dass wir diese Mannschaft mit 8 Spielern aufstellen müssen. Sicher ein Zeichen dafür, dass die Regel so eigentlich nicht gedacht ist.
Gedacht ist sie wohl so, dass Herrenmannschaften bei personellen Engpässen auch auf Frauen zurückgreifen können und das auch auf Verbandsebene (sagt ja auch schon der Name "weiblicher Ergänzungspieler" ). Das Problem ist aber, dass die meisten Damen da vermutlich nicht so viel Bock drauf haben, schließlich spielen sie dann bei den Damen ziemlich sicher auf Bundesebene und sind damit vermutlich schon genug unterwegs (va was Fahrzeiten anbelangt). Deshalb geh ich davon aus, dass die Regel in den meisten Fällen wie bei uns genutzt wird und die entsprechenden Spielerinnen nicht mehr in Damenmannschaften gemeldet werden. Dadurch sparen die sich einen Haufen an (Fahr-)zeit, können aber trotzdem ihrem Niveau entsprechend spielen. Somit schadet sie meiner Meinung nach dem Mannschaftssport bei den Damen. Würde man die Damenligen stärken wollen, müsste man Einsätze von Frauen bei den Herren komplett verbieten. So wäre jede Spielerin, die ihre Einsätze bekommen will gezwungen in einer Damenmannschaft zu spielen.
Mein Vorschlag dazu ist etwas radikal. Ich würde die getrennten Mannschaften in den sog. "unteren Spielklassen" komplett abschaffen und nur noch gemischte Ligen machen. Das würde vermutlich bei vielen Frauen zu einem Aufschrei führen, weil sie nicht gegen Herren spielen wollen. Aber als Mann wird man ja so wies jetzt ist auch nicht gefragt! Außerdem beißen ja die wenigsten =). Natürlich gäbe es da noch das eine oder andere an Organisation zu klären, zB wer dann in den "oberen Spielklassen" antreten darf.
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 31.10.2017, 18:30
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 22.742
AW: Damenspielerin bei den Herren - Zwischenfazit

Jeder verband hat ja die Wahl zwischen mehreren Varianten

Im wttv bräuchten in eurem Fall keine 8 Spieler aufgestellt werden. Da könnte man eine dame als stammspielerin in der Herren aufstellen . Wenn es keine Damen gibt wie bei euch sinnvoll. Es geht aber auch dass man die dame in der Herren als Stamm aufstellt und in der Damenmannschaft als wes.
Solche Fälle gibt es auch hier im kreis
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 31.10.2017, 22:36
Der springende Punkt Der springende Punkt ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 24.04.2008
Beiträge: 1.668
AW: Damenspielerin bei den Herren - Zwischenfazit

@Taktgefühl:
Dein Verband hat von zwei Varianten die restriktivere gewählt, bei der eine Dame nur im Damenbereich als Stammspielerin gemeldet werden darf, in keinem Fall aber bei den Herren. Da grundsätzlich jede Spielerin nur in einem der beiden Geschlechter Stammspieler sein kann und Damen, die bei den Herren Stammspieler sind, damit bei den Damen nicht mehr Stammspieler sein können, steckt bei deinem Verband der Gedanke dahinter, mit dieser Regelung den Damenspielbetrieb schützen zu wollen, weil ihm so keine Stammspieler entzogen werden, die dann bei den Herren Stammspieler sind. Dass es z. B. bei Vereinen, die gar keine Damenmannschaft haben, zu solchen Effekten wie bei euch führt, hat dein Verband bewusst in Kauf genommen, weil ihm der (vermeintliche) Schutz des Damenspielbetriebes eben vorrangig ist.

Bei der anderen, liberaleren Variante kann die Dame bzw. ihr Verein wählen, in welchem Geschlecht die Dame Stammspieler sein soll - im anderen Geschlecht ist sie dann (wenn sie dort gemeldet wird) Ergänzungsspieler. Zum Glück hat mein Verband sich für diese Variante entschieden, wie das eben auch der Verband von Fastest gemacht hat.
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 01.11.2017, 00:34
taktgefühl taktgefühl ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 20.02.2017
Beiträge: 67
AW: Damenspielerin bei den Herren - Zwischenfazit

Alles klar, die zweite Variante kannte ich bis jetzt nicht. Wie gesagt, ich würde noch einen Schritt weiter gehen und die unteren Spielklassen komplett mischen. Tischtennis ist kein Kontaktsport, bis auf Vorurteile spricht also denke ich nichts dagegen. Außer es ist bekannt, dass wirklich ein nicht vernachlässigbarer Teil der Spielerinnen dagegen solche Vorbehalte hat, dass sie deshalb den Schläger an den Nagel hängen würden. Dann müsste man deren Anliegen natürlich respektieren. Aber ich wiederhole es gern, als Mann kann man sich dagegen auch nicht wehren.
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Damenspielerin zur Rückrunde gesucht Heinzi the Oberboss WTTV - Verein sucht Spieler / Spieler sucht Verein 1 20.11.2014 11:50
Damenspielerin gesucht.... pesie77 ByTTV - Verein sucht Spieler / Spieler sucht Verein 2 27.05.2012 19:02
Zwischenfazit BZKL Gruppe B Dennis Wienands ehemaliger Bezirk Linker Niederrhein 18 08.01.2005 02:15
Zwischenfazit BZKL Gruppe B Dennis Wienands ehemaliger Bezirk Linker Niederrhein 1 20.12.2004 16:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS