Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Sonstiges & Service > TT-NEWS Serviceforen > "Die Kneipe" > Stammtisch

Stammtisch Hier könnt Ihr über "Gott und die Welt", Politik, Fernsehen, Bücher, Musik und alles was Euch sonst interessiert diskutieren. Plaudern in lockerer Atmosphäre ;-)

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #421  
Alt 01.08.2017, 14:35
Lemmyfan Lemmyfan ist gerade online
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.12.2015
Beiträge: 452
AW: Terroranschläge in Deutschland

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Die haben sie reingelassen entgegen vieler anderer Meinungen, die 2015 von den Medien mundtot gemacht wurden.

Neue Erkenntnis - Merkel = Gutmensch, was immer auch ein Gutmensch sein soll!
Mit Zitat antworten
  #422  
Alt 01.08.2017, 15:51
Kyuss Kyuss ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 24.02.2011
Alter: 47
Beiträge: 5.592
AW: Terroranschläge in Deutschland

Willkommen beim grossen Bruder !
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...a-1160867.html
__________________
Ej im-ta fey de-ja ee
Mit Zitat antworten
  #423  
Alt 01.08.2017, 19:25
Matousek Matousek ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 24.05.2003
Beiträge: 5.095
AW: Terroranschläge in Deutschland

Zitat:
Zitat von Tobi W. Beitrag anzeigen
Das Motiv ist letztendlich egal, nicht jeder Terroranschlag muss islamistischer Natur sein.

Fakt ist, es war wieder einmal einer von diesen Typen, ein Iraker und wenn so jemand mit einem Maschinengewehr in eine Disco in die Menge schießt, dann ist das ein Terroranschlag.

Man muss sich auch die Frage stellen, woher und warum hat ein Iraker ein M16-Sturmgewehr!? Eine Kriegswaffe!! Es ist noch wesentlich schwieriger an so eine Waffe ran zu kommen im Vergleich zu einer Kalaschnikow.

Der Typ war eine tickende Zeitbombe und das war nicht die letzte, die in Deutschland hoch gehen wird.
Dieser Typ war anscheinend schon in den neunziger Jahren nach D gekommen.
Mit Zitat antworten
  #424  
Alt 01.08.2017, 19:51
mithardemb mithardemb ist offline
Schlautuer
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 6.532
AW: Terroranschläge in Deutschland

Zitat:
Zitat von Tobi W. Beitrag anzeigen
Fakt ist, es war wieder einmal einer von diesen Typen, ein Iraker und wenn so jemand mit einem Maschinengewehr in eine Disco in die Menge schießt, dann ist das ein Terroranschlag.
Terrorismus nennt man das ganze, wenn ein politischer Hintergrund dabei ist. Nach der jetzigen Nachrichtenlage ist das eher nicht der Fall.
__________________
I don't feed the trolls.
Mit Zitat antworten
  #425  
Alt 04.08.2017, 14:55
Matousek Matousek ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 24.05.2003
Beiträge: 5.095
AW: Terroranschläge in Deutschland

Zitat:
Zitat von mithardemb Beitrag anzeigen
Terrorismus nennt man das ganze, wenn ein politischer Hintergrund dabei ist. Nach der jetzigen Nachrichtenlage ist das eher nicht der Fall.
Das andere ist eher einem Amoklauf zu zu ordnen.
Mit Zitat antworten
  #426  
Alt 04.08.2017, 17:12
Benutzerbild von Angreiferle
Angreiferle Angreiferle ist offline
Catenaccio
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.01.2009
Ort: Milchstraße
Alter: 46
Beiträge: 1.045
AW: Terroranschläge in Deutschland

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Terrorismus
Mit Zitat antworten
  #427  
Alt 29.08.2017, 03:07
Benutzerbild von das_gesäß
das_gesäß das_gesäß ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 21.04.2009
Beiträge: 1.002
AW: Terroranschläge in Deutschland

Zitat:
Zitat von Tobi W. Beitrag anzeigen

Fakt ist, es war wieder einmal einer von diesen Typen, ein Iraker und wenn so jemand mit einem Maschinengewehr in eine Disco in die Menge schießt, dann ist das ein Terroranschlag.
Und warum "wars wieder ein Iraker"? Weil der kalte Krieg vorbei ist und die Menschheit einen neuen Klassenfeind braucht. Warum das so ist kann jeder für sich selbst entscheiden. Sehr wahrscheinlich aber nicht weil im Irak nur böse Iraker leben.

Frag mal einen normalen Durchschnitts Iraker was die von Saddam hielten. Der wird dir das selbe antworten wie die meisten deutschen über Merkel.
Ein bisschen gut... ein bisschen schlecht... Die sehen das anders als wir hier. Und was die da bei sich machen ist nicht unser Bier. Wenn die sich zur Strafe am Laternenpfahl aufhängen lassen müssen dann ist das bei denen eben so. Schön ist das aus unserer Sicht nicht, aber das bedeutet nicht das die Typen grundlegend feindselig sind. Extremisten gibt es immer und überall. Auch in Deutschland gab es mit der RAF in den 60er Terroristen die über Leichen gingen. Also auch wir sind zu Mord und Terror im Stande. Warum sollte das heute nicht anders sein?! Haben wir uns in 50Jahre so verändert das wir nicht mehr dazu im Stande wären? Wenn ja, warum?

Schau dir den Staat Lybien an. Der Gaddafi knutschte zu seiner Hochzeit mit Berlousconi, Schröder, Bush und Co rum obwohl es dort menschenverachtende Missetaten gegeben hat.
Damals hatte man das alles gebilligt. Da gabs kein Hype drum.
Schau dir mal die Geschichte an. Was hat sich denn die letzten 25Jahre politisch/ideologisch verändert? Die Iraker als auch die Libyer denken heute noch so wie damals (mehr oder weniger). Die Ideologie und Religion ist noch immer die selbe. Aus welchen Grund sollten die nun von heute auf morgen sich vermehrt Gürtel umschnallen und sich in die Luft jagen? Was haben wir die letzten 25 Jahre falsch gemacht das wir das verdient hätten?

Und, es ist vollkommen falsch zu sagen "böse Iraker". Man muss die Region betrachten. Also der ganze mittlere Osten. Denn in den Medien werden immer wieder Attentäter aus Iran, Irak, Libyen, Syrien und Afghanistan genannt. Nicht nur Irak.
Länder wie Tajikistan, Kirgisistan, Kasachstan, Turkmenistan und Usbekistan sind russisch geipmft. Deswegen hören wir von denen auch nichts. Länder wie Saudi Arabien, die Emirate, Jemen, Oman und Kuwait sind überwiegend den westlichen Mächten freundlich gestimmt. Die machen fleißíg mit was der EU und den Westen vorschwebt. Also wieso sollte der Westen und die EU die zuletzt genannten Staaten (Saudi Arabien, die Emirate, Jemen, Oman und Kuwait) drangsalieren insbesondere die Staaten die "mehr oder weniger in russischer Hand" sind?! Bei den zuletzt genannten (Pro Russland) ist klar das es zumindest für die EU mittlere Probleme geben kann wenn wir uns zu sehr auflehnen da wir unmittelbar von den Russen energetisch und teilweise wirtschaftlich abhängig sind.

Aber auf die anderen Länder (Syrien/Lybien/Iran/Iraq/Afghanistan) können wir doch "sche***" und drangsalieren wie wir wollen... Wenn wir nen lauten machen und diese Länder schlechte Laune bekommen passiert bei uns wirtschaftlich Energietechnisch gar nichts.
ALLERDINGS
sind das genau diese Länder die mehr oder weniger Ihr eigenes Süppchen kochen wollen. Ohne USA und die EU. Die EU und der Westen fischen von diesen Ländern zu wenig ab. Und das stinkt unseren Top 1000 in der EU und den Westen. Die wollen auch etwas von deren Kuchen abhaben aber weigern sich.

Was haben denn al diese Länder? Öl! Und die USA und die EU wollen natürlich etwas daran verdienen. Aber nicht nur Öl ist kriegsentscheident. Man kann sich mal detailliert diese Länder anschauen was die aus unserer Sicht falsch gemacht haben.

Irak:
Saddam wollte Öl an der Börse nicht mehr in Dollar handeln. Deswegen wurde Saddam abgesägt. € fand der attraktiver.

Iran:
Streng genommen ist das das Ziel des Westens und der EU!
Was haben die denn falsch gemacht? Das sind die einzigen die auch wirklich "mehr oder weniger" fähig zu sein scheinen Atomwaffen zu produzieren oder zumindest ein Atomprogramm haben welches dazu genutzt werden könnte...
Darüber hinaus ist der Iran das Tor zu Afrika, Asien und Europa. Es ist das Handelszentrum!
Wenn die USA oder die EU den Iran "befehligt" würden Sie extrem profitieren.

Die Atombombe hat da nur untergeordnet etwas zu tun. Wenn der Iran auf den roten Knopf drücken würde und eine Rakete hätte, wäre das dem Westen und die USA egal. Die Raketen würden sofort abgeschossen. Vermutlich würden die Raketen sogar noch im Iranischen Luftraum verdampfen bevor die irgendwo in Europa geschweige denn in den USA irgendwo was einschlagen würde. Zumindest Deutschland braucht sich keine Sorgen zu machen da der Ami aus unseren Stützpunkten, Notfalls auch mit Nuklearraketen, die Bedrohung atomisieren würde.

Afghanistan:
Ist speziell durch den 11 September ins Licht gerückt. Davor eher unauffällig.
Das die offizielle Version höchst fragwürdig ist, ist offenkundig. Egal... lass es die mal wirklich gewesen sein... Somit ist 911 der Vorwand zu Intervention! Geopolitisch extrem wichtig Weil es an Iran grenzt! Man will den Iran umzingeln.

Syrien:
Assad ist ja nun auch kein feiner und ist aber auch nicht absolut blind. Sowohl Putin, als auch Gaddafi und Assad wissen/wussten worums geht.
Mehr oder weniger kann man sagen: Wenn Syrien fällt, ist der Iran fällig. Und wenn der Iran fällt, gibt es kein Polster mehr vom mittleren Osten zu Russland! Somit greift Putin im Syrienkonflikt auch keine wirklich brisanten Brennpunkte an die für den Westen als wichtig gelten. Vorwürfe sind in der Presse nachzulesen.
2011 hatten westliche Regierungen dafür gesorgt das Assad geputscht werden sollte. So wie man das schon in vielen anderen Ländern in der Vergangenheit getan hatte.
Um mal ein Beispiel zu nennen.
https://www.welt.de/geschichte/artic...3-im-Iran.html
Das der putsch vom eigenen Volk ausgehen sollte ist die moderne Version und auch nur logisch. Die Amis sind ja nun auch keine Birnen, wobei man es oftmals deutlich besser hätte machen können und sollen! Wenn Syrien fallen soll, dann kann man das ohne weiteres auch so bewerkstelligen. Allerdings offenbar nur militärisch. Da die Amis seit Irak Kriegsmüde sind ist auch ein Grund warum der Ami in den letzten 10 Jahre nicht mehr so dramatisch stark größere Kriege führt. Daher marschieren die auch nicht groß in Syrien ein Also musste man Assad anders absebeln. Und zwar mittels eines Volksaufstandes und diverser Gerüchte die völlig haltlos sind.
Auch hier schaue man sich die Vergangenheit an. Assad übernahm das Amt seines Vaters. Man kann davon ausgehen das er die selbe Religion und Ideologie hat wie sein Vater. Das Volk hat entsprechend keine große Umstrukturierung erleiden müssen. Religion und Ideologie ist und bleibt gleich. Warum haben die gerade 2011 mit den Putschversuch angefangen und nicht schon vorher. Unter anderen wo sein Vater noch an der Macht war?
... in der Region war es an der Zeit weiter in Richtung Iran vorzudringen. Der Irak und Afghanistan sind in westlicher Hand. Nun war Libyen und Syrien an der Reihe bis es schlussendlich in 5, 10 oder 50 Jahren den Iran an den Kragen geht wenn das weiter so läuft.


Libyen:
In Lybien herrschte die selbe Geschichte wie in Syrien. Nur das es in Libyen funktioniert hat (unter anderen weil Assad in seinen eigenen Land zu tun hatte und der Russe sich primär rausgehalten hat[Libyen stand alleine da]).
Und wer ist nun an die Macht? Fayiz as-Sarradsch. Der hat schon einige Freunde in der EU, ist aber nur im Westen wirklich gut angesehen. Im Osten Syriens ist er noch immer umstritten. Wohl zurecht da er vom Westen (USA/EU) platziert wurde. Bis Libyen komplett eingewestet ist wird es wohl noch eine Weile dauern. Wohl deutlich länger als einige Jahre. Vielleicht entwickelt es sich auch dahin wo Pakistan gerade mit zu knabbern hatte. Bürgerkrieg über Jahrzehnte wegen unterschiedlicher Ideologie/Religion. Das sehe ich sogar als Naheliegend an.

Bis auf Syrien und Iran ist nun der ganze mittlere Osten mehr oder weniger in Kopfnickerlaune um es den Westen und der EU recht zu machen. Wir drangsalieren diese Völker um ein Stück vom Kuchen abzubekommen. In Form von wirtschaftlicher Macht (Ölverträge und sonstiges) oder aber auch Rüstungsverträge in Ländern wie Libyen, Iran, Iraq ect. pp. Das sind auch tolle Mrd. Deals für die deutsche Wirtschaft. Man hat ein Interesse daran die Kriege am laufen zu halten. Aber bitte nicht zu groß. Dann heulen die Leute rum von wegen dritter Weltkrieg und wir machen zu viel Krieg... ... Wobei wir den dritten Weltkrieg seit 15 Jahren haben. Es wurde nie mehr mehr Kriege geführt als heute... ... und weil wir politisch neutral sind, beliefern wir gleich beide Seiten mit Kriegsmittel! Wir sind nicht primär in den Ländern um Ordnung zu schaffen. Wir sind primär in den Ländern um aufzupassen das auch alles so bleibt wie es ist um weiterhin einen Teil vom Kuchen abzubekommen und das weiterhin Waffen für Konflikte benötigt werden. Der deutschen Wirtschaft kommt das doch nur zu Gute! Das wir hier und da NGO beschützen um kleine regionale Camps zu schützen und unterstützen ist marketingtechnisch absolut sinnvoll.

Und aus diesen Gründen werden genau diese Länder zu "unserer" Zielscheibe.
Man erinnere sich an Gaddafi zu der Zeit wo Gaddafi noch mehr oder weniger dem Westen und die EU den einen oder andere Brotkrümel hingeworfen hatte... Bei Saddam liefs genauso. Saddam hat mit Bush Senior in den 80er/90er auch fleißig die Hände geschüttelt. Was hat sich hinsichtlich Religion und Ideologie denn von den 80er/90er zu heute geändert? Nichts! Es gibt noch immer die selben Religionen. Warum sollten die gerade jetzt auf einmal anfangen sich in die Luft zu jagen? Warum haben die das nicht schon in den 80er oder 90er getan? Religion und ideologisch hatten die damals wie heute die selben Gründe. Oder haben die Menschen im mittleren Osten jetzt einen neuen Gott und eine andere Religion?!

Die Leute sind laut Medien religiös, und ideologisch motiviert. Es wird nicht dargestellt das den Afghanen unsere 900 Soldaten stören. Es wird nicht dargestellt das den Afghanen es störte das Deutschland sich nicht im Afghanistankrieg eingemischt hatte (Was den Afghanen zu gute kam, die kämpften ja schon fleißig gegen die Amis). Es kann sich also niemand hinstellen und behaupten die Afghanen hätten Hasskappe auf uns wegen 900 stationierten Soldaten die Sorge Tragen das das Opium da hin fließt, wo es hinfließen soll. Und ja, das ist eine Tatsache. Denn Afghanistans Wirtschaft ist mehr oder weniger nicht existent. Die Bevölkerung hat keine Möglichkeit Geld zu verdienen außer mit den Exportschlager Opium und der Alternative Bergbau( Öl, Gas, Bodenschätze). Allerdings können auch nicht Millionen von Leute im Bergbau beschäftigt werden. Opium und Haschisch könne die jedoch überall anbauen...
Ein paar Hanseln (Soldaten) werden wie gesagt abgestellt um NGO's zu schützen oder um Checkpoints für Kontrollen zu stellen.

Die IS gibt es mehr oder weniger seit 2003. Man schaue sich mal wann und wo die Islamisten vermehrt Anschläge verübt haben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...nschl%C3%A4gen

Auffällig ist das 1993 in den USA islamitisch ein wenig abging. Darüber hinaus 1995 in Frankreich. Warum? Weil Frankreich 1995 gegen Algerien (islamistisch) Krieg führte. Die Terroranschläge hatten jedoch ein ganz anderes Ausmaß weil es sich wirklich nur um "kleinere" Terroristische Gruppierungen handelte. Abschließend noch gegen USA Botschaften im Ausland. Von 2000 - 2003 gab es nur 2 Nennenswerte islamitische Anschläge. 911 und Indonesien. Über 911 brauch man kein Wort zu verlieren...
Aber eine Frage sollte man sich dennoch stellen. Warum erreichte genau zu 911 die Qualität des Anschlages ein absolut neues Niveau. Um über das 10-100fache mehr an Opfern als bei sämtlichen anderen islamitischen Anschlägen?

Waren die zuvor einfach nur zu dämlich? Sind die nach 911 einfach wieder zu dämlich da wie vor 911 auch, auch nur im Verhältnis zu 911 überwiegend wenig Opfer zu verzeichnen sind. Also die Opfer die in Europa zu verzeichnen sind und islamitischer Natur waren?! Ab 2015 stieg der in Europa Terror sprunghaft an. Warum gerade jetzt? Und nicht zu der Zeit wo wir im Iraq und Afghanistan Truppen eingesendet haben? Die Reaktionszeit ist doch fragwürdig lang!!! Die Anschläge verliefen im Verhältnis zu 911 moderat mit Opfern im einstelligen oder niedrigen Zweistelligen Bereich oder sogar ohne Opfer. Auch die Türkei ist seid gut 1-2 Jahren vermehrt betroffen. Warum? Warum ist die Türkei gerade jetzt vermehrt von Anschlägen betroffen wo die Türkei doch gerade seit diesen Zeitraum mit uns streitet?!

Zu erkennen ist das in Europa ein überwiegend gut weggekommen ist und überwiegend Einzeltäter am Start waren. Es gab eine Hand voll wirklich gut organisierte Anschläge (GB, Frankreich, Belgien) von hoher Qualität. Überwiegend handelte es sich aber um Einzeltätern ohne Opfer oder mit wenig Opfern. So wie man es aus der Zeit vor 2015 kannte.

2001 war der globale Terrorumschwung. Die Attentate hielten sich sowohl in den USA also auch in Europa überwiegend in Grenzen. Ab 2015 geht aber richtig die Post ab. Und was war 2015? Da hat Merkel die ganzen "Flüchtlinge reingelassen" Aber was denkst du wohin ein islamischer Flüchtling nicht hin flieht? Genau nach Deutschland, Frankreich, Großbritannien. Was soll der hier wenn der uns nicht leiden kann?!

Man gucke sich mal einige Zahlen an

https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%...Europa_ab_2015

Die Griechen und Italiener nehmen auch viele auf. Da ist terroristisch nicht so viel los. Liegt das vielleicht daran das die Kriegstechnisch/Wirtschaftlich nicht so weit vorne sind wie D, FR und GB? Oder liegt das daran das Griechenland und Italien in Europa generell zu wenig zu sagen haben?

Es gibt diverse interessante Fragen warum gerade ein Iraker hier her kommen sollte um hier Terror zu machen. Weil die Iraker grundlegend böse sein sollen sicher nicht. Weil die Iraker gerne nach Deutschland fliehen weil wir hier so eine tolle Ideologie und Religion haben mit Sicherheit auch nicht. Vielleicht und Wahrscheinlich sind die Terroristen ganz andere Kaliber als die normalen Flüchtlinge die hier reingekommen sind. Und ob die Flüchtlinge die hier nach Deutschland reingekommen sind überwiegend aus Syrien/ Iran/ Iraq kommen darf auch bezweifelt werden.

Das Statistische Bundesamt gibt an das überwiegend Syrer hier Asyl suchen.
2011 lebten noch knapp 21Mio Syrer in Syrien. 2015 nur noch 18.73 und 2016 nur noch 18.43 Millionen. Also 300.000Menschen weniger im Vorjahr.

https://www.google.de/search?q=Bev%C...M8rc8Ae_2oPgBg

638.000 Syrer lebten 2016 in Deutschland.
https://www.destatis.de/DE/ZahlenFak...volkerung.html

366.000 Syrer lebten 2015 in Deutschland.
https://www.destatis.de/DE/Publikati...ublicationFile

Heist das, das alle Syrer die aus Syrien geflohen sind alle bei uns gelandet sind? Wohl kaum!!! Die bescheißen uns von hinten bis vorne. Und ein Syrer, Iraki oder sonstiger Torbanträger soll Hasskappe auf uns haben und sich deswegen in die Luft sprengen, Terroranschläge verüben und sonstiges?! Da passt doch einiges ganz gewaltig nicht.

Wenn hier Krieg herrschen würde, gehe ich dahin wo ich mich wohl fühle. Und als deutscher ist das ganz sicher nicht im islamitischen Algerien, Jemen, Oman oder Pakistan. Auch dort gibt es tolle Urlaubs und Erholungsplätze wo es sich aushalten lässt... ... dennoch würde ich da ganz sicher nicht hin fliehen weil die ganz andere Vorstellungen vom Leben haben. Ich würde eher nach Japan, Mexiko, Kanada oder Australien auswandern. Der Syrer flieht eher nach Tyrkei, Jordanien, Libanon. Das sind auch die bevorzugten Rückzugsgebiete der Syrer.

Die kommen hier her wegen Geld, Sicherheit, Freiheit und wollen mit den Arsch an die Wand kommen. Die sind natürlich auch nicht blöd und gehen den Weg des geringsten Widerstandes. Wenn Vaterstaat den 1200€/Monat hinten reinschiebt ist das nicht die Schuld der Flüchtlinge. Die nehmen das Geld dankend an. Die normale Arbeiterschicht in Afghanistan, Syrien, Libyien und co lebt hier mit ALG2/ Sozialamt besser als in Ihren Heimatland. Und die jenigen die zu Hause etwas waren, kommen auch hier zurecht und werden Unternehmer. Eine Zielgruppe gibt es durch die Einreise von vermutlich 2mio Flüchtlinge. Wobei man fairerhalber sagen muss das vermutlich gut 1mio rausgeschmissen/ weitergezogen worden/sind. Diese Leute schnallen sich ganz sicher keine Bombe um den Bauch! Sehr wohl sind die aber im Umgang mit Messer, und Fäuste schmerzfreier. Die Kleindelikte, insbesondere Delikte gegen Frauen haben dramatisch zugenommen. Das hat aber im eigentlichen Sinne nichts mit Terror zu tun. Gebilligt wird das vom Land und Bund insbesondere durch regionale/nationale und Internationale Firmen und Staatsbedienstete.
Flüchtlinge dürfen offiziell Schwarz fahren, weil Sie unsere AGB's der regionalen Verkehrsbetriebe nicht kennen und verstehen. Strafanzeigen werden fallen gelassen weil man diese "Minderheit" nicht diskriminieren will und dem wütenden Volk nicht mehr Futter geben will das wieder ein Flüchtling verknackt wurde.
Diebstahl wird nicht geahndet und Schadensersatz wird vom Land an Edeka/Rewe und Co durch Steuergelder geleistet. Im Einzelfall ist das sicher nicht als Terror anzusehen
ABER
wenn dieses Phänomen Flächendeckend auftritt ist es meiner Ansicht nach sehr wohl Terror. Denn der deutsche Steuerzahler wird gemolken weil er diese Missetaten finanzieren muss und die Schläge, Beleidungen und Verletzungen aushalten muss ohne das dem mit Nachdruck nachgegangen wird. Man erinnere sich an die 90er zurück wie hart die Nazis verknackt wurden und wie lasch die Strafverfolgung nun bei Ausländern ist.

Jeder kann mal nachdenken welche Leute noch in Frage kommen können die den eigentlichen Terror a la London 2005 oder Brüssel 2016 ausgeübt haben. Anmerken möchte ich auch das Terror keine Grenzen kennt. Weder in der Ausführung noch in der Herkunft. Religion kennt keine Nationalität. Wie sonst kann ein deutscher Piere Vogel sich El Presidente einer islamistischen Vereinigung betiteln?! Warum sonst rennen viele Islamisten einen deutschen hinterher, den sie ideologisch eigentlich anfeinden müssten wenns um die Presse geht?!
Hier stimmt hinten und vorne was nicht. Man sollte prüfen wer für was Geld bekommen hat. Nur können wir dumme Schafe das nicht prüfen.

Jetzt hab ich mir die halbe Nacht um die Ohren geschlagen... für was?! ...
Achja, ich bin weder pro noch contra Flüchtlinge
Solange wie die keine Scheiße bauen können die machen was sie wollen.
Leider machen die aber viel Mist und sollen dahin verschwinden wo die Sonne nicht scheint.

Geändert von das_gesäß (29.08.2017 um 03:12 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschland, Deutschland über alles? Max WM / EM / World Tour / Olympia-Forum 20 10.05.2007 13:00
2 für Deutschland Nelson Stammtisch 1 03.11.2005 17:36
Nr. 3 in Deutschland Tansincos allgemeines Tischtennis-Forum 21 06.11.2001 16:37
Terroranschläge - Finden Spiele in den Ligen statt? struuunz allgemeines Tischtennis-Forum 48 15.09.2001 14:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS