Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Regional, National & International > National (DTTB) > REGION BADEN-WÜRTTEMBERG > Südbadischer TTV

Südbadischer TTV Hier könnte Ihre Werbung stehen! (Infos anfordern)

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.10.2017, 09:20
K-P.W K-P.W ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 09.08.2000
Ort: Gernsbach
Alter: 43
Beiträge: 1.316
Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2017-2018

In der Tischtennis Badenliga der Männer übernahm der Aufsteiger TTG EK Oftersheim durch einen 9:2-Auswärtserfolg bei der DJK Offenburg die Tabellenführung vor den TTSF Hohberg, die sich im Südbadenderby bei der zweiten Mannschaft der FT V. 1844 Freiburg mit 9:5 durchsetzten. Mit 6:9 unterlag der ESV Weil im Heimspiel gegen den favorisierten SV Niklashausen, der auch ohne seine Nummer eins Yohan Mora mit vier Erfolgen im vorderen Paarkreuz die Vorentscheidung zum ersten doppelten Punktgewinn erzwang.

Der TTV Gamshurst verlor in der Frauen Badenliga seine Heimpremiere gegen den 1. TTC Ketsch mit 3:8. Nach dem ausgeglichenen 1:1-Start in den Doppeln, Mareike Allgeier/Sarah Strack überrumpelten ihre Gegnerinnen Melanie Berger/Jessica Reinbold im Entscheidungssatz mit schnellem Angriffsspiel und zogen nach einer 5:2-Führung bei Seitenwechsel unaufhaltsam auf 10:4 davon. Gleich der erste Matchball führte zum 1:1-Gleichstand. Im ersten Spielabschnitt gelang Gamshurst kein Einzelsieg und auch im zweiten Durchgang erwiesen sich die Gäste im ersten Paarkreuz zu stark. Allgeier und Julia Lubitz erreichten gegen Ketsch`s Nummer eins Jasmina Simon den Entscheidungssatz, kassierten hier aber beide eine 4:11-Niederlage. Nach dem klaren 1:7-Rückstand gelang Strack mit einem sicheren Dreisatzerfolg über Reinbold der zweite Gamshurster Gegenpunkt. Natascha Seiler kam gegen Lisa Prautzsch, die verletzungsbedingt zum zweiten Einzel nicht mehr antrat, zu einem kampflosen Sieg zum 3:7. Simon beendete die Partie mit ihrem dritten Einzelsieg über Strack zu 8:3-Endstand. Am verdienten Gästesieg gab es nichts zu rütteln, der eine oder andere Gegenpunkt zu einem knapperen Resultat war durchaus möglich.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.10.2017, 09:21
K-P.W K-P.W ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 09.08.2000
Ort: Gernsbach
Alter: 43
Beiträge: 1.316
AW: Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2017-2018

Rastatt (ti)

In der Tischtennis Verbandsliga der Männer kam die zweite Mannschaft der TTSF Hohberg zu einem knappen 9:7-Auswärtserfolg beim TTV Auggen. Hohbergs Spitzenspieler Shidong Li, der beide Einzel sowie das Eingangs- und Schlussdoppel mit Achim Stoll gewann, führte sein Team fast im Allengang zum Sieg. Erster Spitzenreiter ist der TTC Beuren a. d. Aach, der den Aufsteiget TTC Suggental mit 9:0-abservierte.

Der TTC Iffezheim startete mit einem sicheren 8:4-Auswärtssieg bei den TTF Stühlingen II in die neue Verbandsligasaison. Auch ohne der etatmäßigen Nummer eins Natalie Seiser dominierte Iffezheim die Partie. Hannah Kawka/Sophia Merkel gewannen das Auftaktdoppel, in den Einzeln entschied Iffezheims Nummer drei Martina Schief mit ihrem dritten Einzelsieg über Tatjana Lasarzick die Partie zum 8:4-Endstand. Zwei Siege von Sophia Merkel und je ein Einzeltreffer von Kawka und Sandra Fettig bescherten Iffezheim die ersten beiden Punkte auf der Habenseite. Im zweiten Spiel, nur eine Stunde nach Beendigung der Partie gegen Iffezheim, beherrschte Stühlingen beim 8:1-Kantersieg den TTC Beuren a.d. Aach nach Belieben.

Der Vorjahresmeister Spvgg Ottenau II setzte sich im Bezirksderby der Landesliga Staffel 1 der Männer beim TTV Muckenschopf mit 9:5 durch. Drei Doppelsiege zum Spielbeginn ebneten den Murgtälern den Weg zum Erfolg. Florian Koch, Tim Julian Oelze (beide 2) und Niklas Faller erspielten auf den ersten drei Positionen einen 5:1-Vorteil der Gastgeber, Klaus Wallner (2) und je ein Siegpunkt von Sebastian Graf, Martin Herm, Julian Oser und Alexander Kirchner sicherten dem Gast den ersten Erfolg. Der Aufsteiger TTV Gamshurst landete bei seinem Landesligadebüt gegen den TTC Rauental mit einem 9:5-Sieg seinen ersten Coup, profitierte hier aber gleichzeitig von drei kampflosen Siegpunkten, da Rauentals Nummer eins Oliver Böhm verletzungsbedingt nicht antreten konnte. Maurice Löffler und Marc Küpferle punkteten für den Aufsteiger doppelt, Yannick Pach war mit zwei Einzel- und dem Doppelerfolg mit Partner Philipp Vater erfolgreichster Gästeakteur. Nach einem glänzenden Start und einer 4:2-Führung dank zweier Doppelsiege und den Einzelerfolgen von Iljan Ramljak und Dimitrije Bahtijarevic kam der Aufsteiger TB Gaggenau durch sieben Einzelpleiten in Serie bei der dritten Mannschaft der TTSF Hohberg mit 4:9 unter die Räder. Die knappe Fünfsatzniederlage von Simo Marijic läutete den Untergang ein.
Zu einem kampflosen 9:0-Auftaktsieg kam der TB Bad Rotenfels in der Bezirksliga der Männer beim Rastatter TTC. Unentschieden 8:8 endete der Kräftevergleich zwischen dem Aufsteiger TTC Rauental II gegen den TV Lichtental. Die Hausherren erspielten sich im ersten und zweiten Paarkreuz jeweils einen 3:1-Vorteil den die Kurstädter mit vier Siegen im hinteren Drittel ausgleichen konnten. In der Männer- Bezirksklasse setzte der starke Aufsteiger TB Sinzheim mit einem 9:0-Kantersieg über die Spvgg Ottenau IV gleich im ersten Spiel ein Ausrufezeichen. Ottenau gelangen in der recht einseitigen Partie lediglich sechs Satzerfolge. Recht umkämpft war das Auftaktspiel zwischen dem TuS Sasbachried gegen den TTC Muggensturm, das die Gastgeber knapp mit 9:7 für sich entscheiden konnten. Zehn der 18 Spiele gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen, mit 6:4 hatte Sasbachried hier das spielentscheidende Plus auf seiner Seite. Mit einem 9:7-Auswärtssieg gelang der TTG Bischweier beim TTV Au am Rhein ein knapper Sieg. Au hatte vier der sieben Fünfsatzspiele für sich entschieden, das 1:3-Defizit in den Doppeln verhinderte am Ende eine mögliche Punkteteilung.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.10.2017, 09:23
K-P.W K-P.W ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 09.08.2000
Ort: Gernsbach
Alter: 43
Beiträge: 1.316
AW: Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2017-2018

Bericht:

Rastatt (ti)

In der Tischtennis Badenliga der Männer steht am Wochenende das südbadische Derby zwischen den TTSF Hohberg gegen die DJK Offenburg im Mittelpunkt. Offenburg steht nach seiner Heimniederlage gegen TTG EK Oftersheim bereits im zweiten Spiel unter Zugzwang. Der Vorjahresdritte TTC Singen gastiert beim Tabellenführer Oftersheim und will die Heimreise keineswegs mit leeren Händen antreten. Der ESV Weil hat es auch im zweiten Saisonspiel mit der Konkurrenz aus Nordbaden zu tun. Beim TV Mosbach soll nach der 6:9-Auftaktniederlage gegen den SV Niklashausen zumindest eine Punkteteilung herausspringen.

Im Bezirksderby der Frauen Badenliga bezwang der Oberligaabsteiger TTF Rastatt im Heimspiel den Aufsteiger TTV Gamshurst deutlich mit 8:0. Der Unterschied war jedoch keineswegs so klar wie es das Ergebnis widerspiegelt. Gamshurst, das ohne seine Nummer eins Julia Lubitz in die Barockstadt anreiste, verkaufte sich trotz der Niederlage recht gut. In den Eingangsdoppeln gewannen Susanne Gibs/Nina Merkel gegen Mareike Allgeier/Sarah Strack in drei Sätzen, das zweite Duell zwischen Jacqueline Hörig/Vanessa Moch gegen Natascha Seiler/Betül Özdemir ging über fünf Sätze. Gamshurst lag zwei Mal in Satzvorteil, hatte aber in der Entscheidung mit 5:11 das Nachsehen. In den Einzelspielen gewann Merkel beide Einzelspiele gegen Strack und Allgeier ohne Satzverlust, benötigte gegen Allgeier gleich zwei Mal die Verlängerung. Gibs hatte mit Allgeier mehr Mühe als erwartet und konnte erst im alles entscheidenden fünften Durchgang mit einem 11:4-Erfolg zum 4:0 erhöhen. Moch musste gegen Özdemir ebenfalls über die volle Distanz von fünf Sätzen an die Platte und entschied die Sätze vier und fünf nur knapp mit 11:9 für sich. Auch Hörig hatte sich beim 3:1-Sieg gegen Seiler in den letzten Sätzen nur knapp behaupten können. Merkels Erfolg über Allgeier brachte den vorentscheidenden siebten Punkt,

Gibs vollendete mit einem 3:1-Sieg über Strack nach knapp zwei Stunden Spieldauer das Derby vorzeitig zum 8:0-Endstand.





Die Ergebnisse:

TTF Rastatt – TTV Gamshurst 8:0

Doppel: Gibs/Merkel - Allgeier/Strack 11:6, 17:15, 11:7; Hörig/Moch – Seiler/Özdemir 4:11, 11:7, 7:11, 11:7, 11:5.

Einzel:

Merkel – Strack 11:3, 11:3, 12.10; Gibs – Allgeier 11:6,2:11, 11:6, 8:11, 11:4; Moch – Özdemir 11:8, 8:11, 7:11, 11:9, 11:9; Hörig – Seiler 8:11, 11:8, 12:10, 11:9;

Merkel – Allgeier 12:10, 13:11,11:9; Gibs – Strack 8:11, 11:7, 11:8, 11:3.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.10.2017, 09:24
K-P.W K-P.W ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 09.08.2000
Ort: Gernsbach
Alter: 43
Beiträge: 1.316
AW: Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2017-2018

Bericht:

Rastatt (ti)

In der Tischtennis Verbandsliga der Männer verdrängte der Aufsteiger TTC Mühlhausen seinen Gegner TTC Beuren a.d.Aach mit einem 9:3-Heimieg vom ersten Tabellenplatz. Mehr Mühe als erwartet hatte die TTG Furtwangen/Schönenbach beim hauchdünnen 9:7-Heimsieg gegen die DJK Oberschopfheim. Die TTF Rastatt greifen erst am kommenden Wochenende ins Spielgeschehen ein.

Nach zwei 7:7-Unentschieden aus dem Vorjahr gelang dem TV Weisenbach im dritten Anlauf in der Verbandsliga Frauen ein knapper 8:6-Erfolg über die TTF Stühlingen II. Bis zum 4:4-Zwischenstand, nach den Doppeln wurden in den einzelnen Paarkreuzen danach immer die Punkte geteilt, sah es wieder nach einer erneuten Punkteteilung aus. Im Schlussdrittel wendete sich das Blatt zu Gunsten der Murgtälerinnen. Tanja Rath (2) und Regina Roflik erkämpften den ersten zwei Punkte Vorteil für die Gäste. Monika Vig baute mit ihrem zweiten Einzelsieg die Führung auf 7:4 aus. Jasmin Langenbach konnte nach den Anschlusspunkten zum 6:7 mit einem ungefährdeten Dreisatzsieg über Wiedemann zum verdienten 8:6-Erfolg vollenden.

Die zweite Mannschaft der Spvgg Ottenau baute mit der vollen Punkteausbeute von 4:0 Zählern am Doppelspieltag in der Landesliga Staffel 1 der Männer seine Tabellenführung auf 6:0 Zähler aus. Mit einem klaren 9:3-Erfolg beim TTC Willstätt, Sebastian Graf und Martin Herm waren mit jeweils zwei Einzelsiegen die herausragenden Kräfte, wurde die erste Hürde locker bewältigt. Beim 9:1-Kantersieg gegen den TTC Fessenbach ging lediglich das zweite Doppel zum zwischenzeitigen 1:1-Ausgleich verloren. Zwei Fünfsatzsiege von Michael Ruf und Graf zum 4:1 raubten dem Gast die nötige Gegenwehr. In den folgenden fünf Spielen errangen die sichtlich überforderten Ortenauer Gäste nur noch zwei Satzerfolge. Der TTC Rauental verlor das zweite Bezirksderby gegen den TTV Muckenschopf nach 200 Minuten Spielzeit nach Verlust des Schlussdoppels knapp mit 7:9. Mit dem Handicap ohne seine Nummer eins Oliver Böhm anzutreten, stand die Partie für die Hausherren unter einem schlechten Stern. Rauental lag nach dem ersten Spielabschnitt noch mit 5:4 in Front. Im zweiten Durchgang glich zunächst Florian Koc mit einem Dreisatzerfolg über Philipp Vater zum 5:5 aus. Aus den folgenden fünf Einzelspielen, die alle im Entscheidungssatz endeten, konnte Muckenschopf drei Sieg für sich verbuchen. Mit ihre zweiten Doppelerfolg Im Schlussdoppel entschieden Koch/Tim Julian Oelze das umkämpfte Match für die Gäste.

Mit einer klaren 2:8-Auswärtsniederlage beim TTC Willstätt ging der Saisonauftakt des Vorjahresmeisters TTF Rastatt II in der Landesliga Staffei 1 der Frauen voll daneben. In ersatzgeschwächter Aufstellung konnten sich die Gäste am Ende nur zwei Einzelsiege ihrer Spitzenspielerin Jacqueline Hörig gutschreiben lassen. Kein Glück hatte Nachwuchsspielerin Lilly Schmitt, die beide Einzelspiele im Entscheidungssatz abgeben musste. Im ersten Einzel unterlag sie gegen Siebert mit 9:11, gegen Becker-Pirou in der Verlängerung mit 12:14. Auch der TTC Iffezheim II ging bei seiner Heimpremiere gegen den TTC Friesenheim leer aus. Bei der 3:8-Niederlge errangen Sandra Fettig (2) und Nora Pallek die Gegenpunkte. Ein Spiegelbild zu der TTF Reserve: Iffezheim hatte in zwei Fünfsatzspielen nur knapp mit 9:11 und 10:12 das Nachsehen und verpasste so ein engeres Resultat. Im zweiten Match am Wochenende kassierte Iffezheim bei der DJK Oberschopfheim eine 5:8-Niederlage. Nach einem schnellen 0:5-Rückstand konnte Iffezheim auf 4:5 verkürzen, danach gelang nur noch Fettig der Gegentreffer zum 5:6.

Der Landesligaabsteiger TB Bad Rotenfels gewann in der Männer Bezirksliga sein zweites Spiel bei TTV Kappelrodeck sicher mit 9:3 und festigte mit seinem zweiten Saisonsieg die Tabellenführung. Nach dem Rückzug aus der Landesliga kommt der Rastatter TTC nicht in die Gänge. Auch im zweiten Auftritt bei der Spvgg Ottenau III ging der RTTC bei der 4:9-Niederlage leer aus. Die zweite Mannschaft der TTF Rastatt kam in stark ersatzgeschwächter Aufstellung beim Aufsteiger TTC Iffezheim II unter die Räder. Durch einen 9:1-Kantersieg im zweiten Spiel beim TV Lichtental konnte die Spvgg Ottenau III nach Punkten mit dem Tabellenführer TB Bad Rotenfels gleichziehen.

Die TTG Bischweier übernahm durch einen 9:5-Heimsieg gegen den TTC Muggensturm erstmals die Tabellenführung in der Bezirksklasse Männer. Der TV Neuweier behielt zu Hause gegen den SV Weitenung mit 9:6 die Oberhand. Mit 1:9 verlor der TuS Sasbachried sein Heimspiel gegen den TV Gernsbach, unter der Woche trennten sich der TTC Muggensturm und der TTV Au am Rhein 8:8-Unentschieden. Durch die 4:9-Heimniederlage gegen den TTV Bühlertal II fiel die vierte Mannschaft der Spvgg Ottenau auf den letzten Tabellenplatz zurück.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.10.2017, 09:25
K-P.W K-P.W ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 09.08.2000
Ort: Gernsbach
Alter: 43
Beiträge: 1.316
AW: Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2017-2018

Bericht:

Rastatt/Gamshurst (ti)

In der Tischtennis Badenliga der Männer verteidigte der spielfreie Tabellenführer TTSF Hohberg I nur knapp seine Tabellenführung vor dem SV Niklashausen. Die Nordbadener liegen mit 4:0 Punkten gleichauf, im Spielverhältnis liegt Hohberg trotz des klaren 9:3-Heimerfolgs des SV Niklashausen gegen die TTG Oftersheim um ein Spiel besser im Rennen. Der ESV Weil (5:9-Niederlage beim TTC Odenheim) und die FT V. 1844 Freiburg II (4:9 beim TV Mosbach) stehen wie auch die DJK Offenburg (alle 0:4) am Tabellenende.

Mit Bravour lösten die TTF Rastatt in der Frauen Badenliga mit einem 8:3-Sieg die Heimaufgabe gegen den VSV Büchig. Gleich im ersten Doppel ließen Nina Merkel und Susanne Gibs beim 3:0 Auftaktsieg keine Zweifel aufkommen. Jacqueline Hörig/Ursula Ludwig konnten im zweiten Doppel einen 0:2-Satzrückstand egalisieren, der Entscheidungssatz ging nach heftiger Gegenwehr knapp mit 9:11 verloren. Merkel und Gibs hatten in beiden Auftritten ihrer Gegnerinnen sicher im Griff und erhöhten zunächst auf 3:1 und im zweiten Abschnitt auf 6:2. Mit drei Einzelsiegen entschied Hörig das Match für die TTF. Dem 3:1-Erfolg über Reisingerfolgte gegen Reif nach 0:2-Satzrückstand eine erfolgreiche Aufholjagd. Mit 11:4, 11:8 und 13:11 drehte Hörig das Spiel zum 7:2. Ludwig fehlte in beiden Einzelspielen das nötige Quäntchen Glück zum Sieg. Der kämpferische Einsatz blieb am Ende unbelohnt. So blieb es Hörig vorbehalten mit ihrem dritten Erfolg über Büchig`s Spitzenspielerin Matthias die Partie vorzeitig zum 8:3-Endergebnis abzuschließen.

Im dritten Anlauf gelang dem Aufsteiger TTV Gamshurst im Heimspiel gegen den TTSV Mönchweiler der erste Sieg. Mit 8:4 wurde der TTSV Mönchweiler bezwungen. Nach einem ausgeglichenem Start in den Doppelspielen, Julia Lubitz/Natascha Seilersetzten sich sicher in drei Sätzen durch, konnten Lubitz und Mareike Allgeier mit zwei Einzelsiegen im ersten Paarkreuz die Gamshurster mit 3:1 in Führung bringen. Mönchweiler konterte im hinteren Paarkreuz nochmals zum 3:3-Gleichstand. I zweiten Spielabschnitt gelang danach die Vorentscheidung. Mit zwei Fünfsatzerfolgen besorgten Lubitz und Allgeier den 5:3-Vorteil, Sarah Strack und Seiler erhöhten mit zwei 3:1-Erfolgen zum vorentscheidenden 7:3-Vorteil. Strack kassierte gegen Mönchweilers Nummer eins Lara Reinhardt den 4:7-Anschlusspunkt, doch Lubitz löste mit ihrem dritten Einzelsieg das Ticket zum ersten Doppelpack in der Liga. Ein starker Auftritt der Gastgeberinnen wurde verdientermaßen mit dem ersten Sieg belohnt. Mit zwei Siegen aus dem Doppelspieltag setzte sich der 1. TTC Ketsch mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze etwas ab, die TTF Rastatt folgen mit 4:0 Punkten auf Position zwei. Der TTV Gamshurst rückte vom Tabellenende auf Rang sechs vor.

Die Ergebnisse:

Frauen Badenliga:

TTF Rastatt – VSV Büchig 8:3

Doppel: Gibs/Merkel – Elxnath/Reisinger 11:6, 11:7, 14:12; Hörig/Ludwig – Matthias/Reif 5:11, 9:11, 12:10,11:8, 9:11.

Einzel: Merkel – Elxnath 12:10,11:9, 11:6; Gibs – Matthias 11:5, 11:7, 6:11, 11:4;

Hörig – Reisinger 10::12, 11:7, 12:10, 11:7; Ludwig – Reif 11:5, 9:11, 9:11, 14:12, 7:11; Merkel – Matthias 11:7, 11:5, 14:12; Gibs – Elxnath 11:6, 11:6, 5:11, 11:4; Hörig – Reif 5:11, 7:11, 11:4, 11:8, 13:11; Ludwig – Reisinger 11:8, 6:11, 10:12, 7:11;Hörig – Matthias 11:4, 11:7, 12:10.

TTV Gamshurst – TTSV Mönchweiler 8:4

Doppel: Lubitz/Seiler –Hauser/Nowak 11:6, 11:7, 11:8; Allgeier/Strack – Lara Reinhardt/Leonie Reinhardt 14:12, 4:11, 6:11, 8:11.

Einzel: Lubitz – Hauser 11:5, 11:6, 11:9; Allgeier – La. Reinhardt 10:12, 11:5, 11:7, 11:6; Strack –Nowak 11:7, 5:11, 8:11, 5:11; Seiler – Le. Reinhardt 6:11, 8:11, 9:11:

Lubitz – La. Reinhardt 11:4, 11:9, 13:15, 8:11, 11:7; Allgeier – Hauser 9:11, 13:11, 11:8, 8:11, 11:8; Strack – Le. Reinhardt 6:11, 11:6, 11:5, 11:5; Seiler – Nowak 12:10, 12:10, 13:15,11:6; Strack –La. Reinardt 10:12, 4:11, 9:11; Lubitz – Le. Reinhardt 11:5, 11:7, 11:6.


.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.10.2017, 09:26
K-P.W K-P.W ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 09.08.2000
Ort: Gernsbach
Alter: 43
Beiträge: 1.316
AW: Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2017-2018

Bericht:

Rastatt (ti)

In der Tischtennis Verbandsliga Männer führen die TTG Furtwangen/Schönenbach und die zweite Mannschaft der TTSF Hohberg mit jeweils 4:0 Punkten die Tabelle an. Furtangen/Schönenbach bezwang zu Hause den TTV Auggen mit 9:2, Hohberg stürzte mit einem 9:6-Heimsieg über den bisherigen Tabellenführer TTC Mühlhausen.

Die TTF Rastatt sind nach der kurzfristigen Spielverlegung noch ohne Spielpraxis. Am kommenden Samstag fällt der Startschuss für die TTF beim Rangdritten DJK Oberschopfheim.

Ohne seine beiden Stammspielerinnen Natalie Seiser und Hannah Kawka musste sich der TTC Iffezheim im Heimspiel der Verbandsliga Frauen gegen den TTC Beuren a.d. Aach mit einer 7:7-Punkteteilung begnügen, das zweite Spiel am Sonntag gegen den SV Nollingen endete mit einer knappen 6:8-Niederlage. Gegen Beuren lag Iffezheim nach einem guten Start mit den Doppelerfolgen von Martina Schief/Anna Deschner und Sophia Merkel/Nora Pallek und zwei Einzelerfolgen von Merkel und Schief mit 4:0 in Front. Fünf Niederlagen in Folge brachten den Gast ins Spiel zurück. Deschner, Merkel und Schief retteten am Ende den Teilerfolg. Gegen Nollingen gewannen Schief/Deschner im Doppel mit 14:12 im Entscheidungssatz, mit dem gleichen Resultat unterlagen Merkel/Bettina Seiser zum 1:1. Merkel und Seiser sorgten für einen 3:2-Vorsprung, die Aufholjagd nach dem 3:7-Rückstand durch Seiser, Schief und Merkel kam zu spät, Deschner verlor im entscheidenden Einzel gegen Hackl zum 6:8. Der TV Weisenbach hatte sich bereits einen Tag zuvor gegen den SV Nollingen klar mit 8:2 durchgesetzt. Auch ohne die Nummer zwei Jasmin Langenbach nahmen die Murgtälerinnen nach einem 2:2-Zwischenstand das Heft fest in der Hand. Tanja Rath und Nadja Wunsch gewannen im hinteren Paarkreuz alle vier Spiele, im ersten Paarkreuz bezwang Monika Vig nach Claudia Hackl im zweiten Einzel auch mit Petra Kaufmann die Nummer eins der Gäste, wobei die 20:22-Niederlage im zweiten Durchgang an den Nerven zehrte. Regina Roflik mit einem Sieg im Einzel über Hackl und im Doppel mit Rath führten die Partie vorzeitig zum positiven Ende.

Die Spvgg Ottenau II baute in der Landesliga Staffel 1 der Männer seine Tabellenführung auf 8:0 Punkte aus. Im Murgtalderby war der Aufsteiger TB Gaggenau bei der 1:9-Heimniederlage überfordert. Björn Theberath gelang mit einem Dreisatzerfolg gegen Nachwuchsspieler Simon Weiler der Ehrentreffer für Gaggenau, in allen anderen blieb die Spvgg Reserve ohne Satzverlust. Der Aufsteiger TTV Gamshurst entschied auch das zweite Bezirksderby zu seinen Gunsten. Mit 9:6 setzte sich Gamshurst in der Partie beim TTV Muckenschopf durch.

Mit zwei Einzelsiegen und dem Doppelerfolg mit Tim Julian Oelze avancierte Florian Koch zum erfolgreichsten Akteur der Hausherren, doch die Unterstützung von Oelze, Ralf Braun und dem Doppel Braun/Erwin Mert reichte nicht zu etwas Zählbarem. Mathias Walter und Marc Küpferle (je 2), sowie je ein Sieg von Maurice Löffler, Sascha Jörger, Nikolai Kohler, Steffen Baumann und dem Doppel Jörger/Löffler brachten nach drei Stunden Spielzeit den zweiten Gamshurster Erfolg unter Dach und Fach. Der TTC Rauental ist nach drei Spielen immer noch ohne Punktgewinn u d ziert das Tabellenende. Der Ausfall von Spitzenspieler Oliver Böhm konnte bei der 6:9-Niederlage beim TTC Fessenbach nicht kompensiert werden. Nach einem Doppelerfolg und einem Einzelsieg von Philipp Vater nährte das Schlusßduo Florian Zug und Alexander Immler mit zwei Siegen zum 4:5 nochmals die Rauentaler Hoffnungen auf den ersten Zähler. Im zweiten Spielabschnitt konnten jedoch nur Yannick Pach und Miguel Rodriguez bis zum 6:7-Zwischenstand die Barockstädter auf Tuchfühlung halten.

Mit einem 8:0-Auswärtserfolg bei der DJK Oberharmersbach setzte der TV Bühl gleich an seinem ersten Spieltag der Landesliga der Staffel 1 der Frauen ein dickes Ausrufezeichen. In der recht einseitig geführten Partie gaben die Bühlerinnen in 90 Minuten Spielzeit gerade mal sechs Sätze ab. Gut eingeführt hat sich Neuzugang Lisa Weitzel, die wie Romy Lorenz je zwei Einzelsiege im ersten Paarkreuz einfuhr, je einen Erfolg steuerten Katrin Faller und Heike Lorenz bei. Mit einem 8:2-Erfolg im Ortenauderby beim TTC Nonnenweier verteidigte der TTC Willstätt die Tabellenführung.

Die dritte Mannschaft der Spvgg Ottenau löste in der Männer Bezirksliga mit einem 9:6-Auswärtserfolg beider Reserve der TTF Rastatt die spielfreie Mannschaft des TB Bad Rotenfels an der Tabellenspitze ab. Matchwinner der Murgtäler war das hintere Paarkreuz mit Simon Weiler und Nico Mungenast, die mit jeweils zwei Einzelpunkten den Sieg der Gäste sicherstellten. Unentschieden 8:8 endete das vereinsinterne Derby zwischen dem TTC Iffezheim I gegen den TTC Iffezheim II. Felix Franke und Jochen Schneider erkämpften für das Reserveteam mit je zwei Einzelsiegen den Teilerfolg.

Durch einen 9:1-Kantersieg bei der zweiten Mannschaft des TTV Bühlertal katapultierte sich der TV Neuweier auf den ersten Tabellenlatz in der Bezirksklasse der Männer. Die Spvgg Ottenau IV bleibt nach der 4:9-Heimpleite gegen den Aufsteiger TTV Au am Rhein ohne Punktgewinn Tabellenletzter, Au rückte durch diesen Sieg auf Position drei vor. Ein Aufstellungsfehler der TTG Bischweier beim 9:5-Heimsieg gegen den TTC Muggensturm vom 23. September verwandelte den Erfolg am grünen Tisch im Nachhinein in eine 0:9-Niederlage. Im hinteren Paarkreuz wurde irrtümlich die Reihenfolge der beiden Ersatzspieler Andre Leske vor Leon Siemann vertauscht. Muggensturm rückte durch mit diesen beiden Punkten hinter Neuweier auf den zweiten Tabellenplatz vor.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.10.2017, 11:15
K-P.W K-P.W ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 09.08.2000
Ort: Gernsbach
Alter: 43
Beiträge: 1.316
AW: Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2017-2018

Bericht:

Ottenau (ti)

In der Tischtennis Badenliga der Männer sicherte sich die Spvgg Ottenau mit einem umkämpften 9:6-Heimsieg gegen den TV Mosbach die ersten beiden Punkte.

Nach einer 2:1-Doppelführung wurde die Partie mit drei Siegen im mittleren und vier Punkten im Schlussdrittel entschieden. Im vorderen Paarkreuz hatte Mosbach das Sagen. Das nordbadische Starensemble Heiko Wirkner und Steffen Fetzner, die nach dem Fünfsatzerfolg im Eingangsdoppel gegen Leon Biedermann/Aaron Kawka alle vier Einzel im ersten Paarkreuz gegen Lukas Mai und Kawka alle vier Einzel gewannen, konnten die Niederlage nicht abwenden. Während Wirkner beide Einzel ohne Satzverlust heimschaukelte, kostete Steffen Fetzner zur Freude der Zuschauer sein Repertoire voll aus. Drei Auftritte über die volle Distanz von fünf Sätzen. Nach 1:3-Rückstand im Entscheidungssatz des Doppels drehten die beiden Mosbacher voll auf und gaben keinen Punkt mehr ab. In den Einzeln sicherte sich Fetzner beide Male im fünften Durchgang knapp mit 11:9 den Sieg. Der Ex-Doppelweltmeister sprühte vor Spielfreude und glänzte vor allem mit seinen schnellen platzierten Bällen wenn er direkt an Platte Druck ausübte. Mannschaftsführer Kresimir Vranjic glänzte bei den Murgtälern mit zwei sicheren Siegen, Leon Biedermann feierte mit einem 3:1-Erfolg über Härle einen tollen Einstand. Im zweiten Spiel gegen Mara unterlag er mit 0:3, ließ aber in den Sätzen zwei und drei beim 10:12 und 14:16 gute Chancen aus. Während Andrè Schweikert bei seinen zwei Einzelpunkten mit großem Kampfgeist überzeugte, offenbarte Neuzugang Eduardo Gonzales unübersehbare Schwächen. Sein übernervöser Auftritt gegen Frick, hier musste er nach 10:8-Vorteil bei 10:11 einen Matchball abwehren, hätte ihm fast den Sieg gekostet. Im zweiten Einzel gegen den erst 12-jährigen Martin Sejdijevic, dem Deutschen Minimeister von 2014,

agierte der Spanier gefestigt und gewann in drei Sätzen.

Ohne Julia Lubitz unterlag der TTV Gamshurst in der Frauen Badenliga beim VSV Büchig knapp mit 6:8. In einem offenen Match sah es lange Zeit nach einer Punkteteilung aus. 0:2 nach den Doppeln, Ausgleich zum 2:2, 2:4, 4:4, 5:5 und 6:6. Kein Team konnte sich vorzeitig absetzen. Die letzten beiden Einzelspiele sicherte sich Büchig zum 8:6-Sieg. Mareike Allgeier war beim Gast mit drei Einzelsiegen die herausragende Akteurin. Zwei Siege von Sarah Strack und ein Erfolg von Betül Özdemir reichten am Ende nicht zur erhofften Punkteteilung. Nach vielen knappen Satzverlusten, vor allem die 14:16-Niederlage von Natascha Seiler gegen Elxnath im Entscheidungssatz, musste der Aufsteiger aus Gamshurst die Heimreise mit leeren Händen antreten. Der TTV Kappelrodeck feierte seine Badenligapremiere vor heimischen Anhang mit einem 8:4-Erfolg gegen den TTSV Mönchweiler. Nach zwei Stunden Spielzeit war der erste doppelte Punktgewinn unter Dach und Fach. Juana und Vanessa Maier hatten mit einem 3:0-Doppelerfolg das 1:0 erzielt, U.Maier/Astrid Seiler kassierten mit einer 9:11-Niederlage im Entscheidungssatz den Gleichstand. Die Nummer zwei der Gäste Saskia Hauser bezwang in der Spitzengruppe Ursula und V. Maier mit jeweils 3:1 Sätzen und hielt den Gegner mit Leonie Reinhardt, die gegen J. Maier gewann bis zum 4:5 im Spiel. Kappelrodeck konterte durch Seiler, die beide Auftritte sicher nach Hause brachte, U. und J. Maier (beide 2:1) und ein Einzelpunkt von V. Maier erfolgreich zurück. 29:13 gewonnene Sätze belegen die Überlegenheit der Gastgeberinnen beim verdienten Auftakterfolg.



Die Ergebnisse:

Männer Badenliga:

Spvgg Ottenau – TV Mosbach 9:6

Doppel: Mai/Gonzales – Mara/Sejdijevic 11:9, 11:8, 6:11, 11:9; Biedermann/Kawka – Fetzner/Wirkner 7:11, 11:9, 10:12, 11:9, 3:11; Schweikert/Vranjic – Frick/Härle 11:7, 11:7, 11:5.

Einzel: Mai – Fetzner 7:11, 11:9, 4:11,12:10, 9:11; Kawka – Wirkner 7:11, 5:11, 3:11; Biedermann – Härle 7:11, 11:8, 11:5, 11:7; Vranjic – Mara 13:11, 11:1, 8:11, 11:4; Schweikert – Sejdijevic 7:11, 11:13, 11:7, 11:7, 11:9; Gonzales – Frick 12:10, 5:11, 11:5,9:11, 13:11; Mai – Wirkner 3:11, 6:11, 5:11; Kawka – Fetzner 4:11, 8:11, 11:9, 11:7, 9:11; Biedermann – Mara 5:11, 10:12, 14:16; Vranjic – Härle 11:8, 11:6, 12:10; Schweikert – Frick 7:11, 11:9, 7:11,11:7, 11:4; Gonzales – Sejdijevic 11:7, 11:4, 11:7.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.10.2017, 11:17
K-P.W K-P.W ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 09.08.2000
Ort: Gernsbach
Alter: 43
Beiträge: 1.316
AW: Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2017-2018

Berichte:

Rastatt (ti)

In der Tischtennis Verbandsliga Männer kehrte die ersatzgeschwächte Mannschaft der TTF Rastatt mit einem 9:5-Auswärtserfolg bei der DJK Oberschopfheim zurück. Auch ohne die Stammspieler Martin Hamhaber und Yannic Klein und den drei kampflos abgegebenen Punkte des verletzten Tobias Prestenbach gab sich der Gast keine Blöße. Neuzugang Patryk Matuszewski gewann nach dem Doppelsieg mit Julian Hertel beide Einzelspiele. Im ersten Spielabschnitt punktete Simon Henkel, Thomas Hillert führte sein Team mit seinem Sieg zum 7:5 endgültig auf die Siegerstraße. Der zweite Neuzugang Manuel Weis errang an der Seite von Henkel die 2:1-Doppelführung. Mit seinem Fünfsatzsieg gegen Daniel Elble sorgte er für den vorentscheidenden 8:5-Vorteil. Hertel vollendete mit seinem zweiten Einzelpunkt zum 9:5-Endstand.

Der TV Weisenbach kam in seinem dritten Spiel in der Frauen Verbandsliga gegen den TTC Altdorf nach einem schwachen 0:4-Auftakt am Ende zu einem 7:7-Remis. Regina Roflik und Tanja Rath gewannen im hinteren Paarkreuz alle vier möglichen Punkte. Monika Vig errang gegen Altdorfs Spitzenspielerin Katharina Schmidt der einzige Punkt im ersten Paarkreuz. Im letzten Spielabschnitt errangen Vig und Jasmin Langenbach die Weisenbacher Führung zum 7:6. Im letzten Einzel konnte Rath gegen Laura Jäck einen 0:2-Rückstand ausgleichen, im Entscheidungssatz glückte Jäck mit einem 11:9-Erfolg der Sieg zum 7:7-Ausgleich.

Die zweite Mannschaft der Spvgg Ottenau beendete auch sein fünftes Match in der Landesliga Staffel 1 der Männer erfolgreich. Mit dem 9:4-Erfolg über den TTC Selbach-Schuttertal erhöhten die Murgtäler ihr Punktekonto auf makellose 10:0 Zähler. Nur Tobias Hummel (2)und Mario Hättig (1), die auch im gemeinsamen Doppel punkteten, konnten die Niederlage des Teams aus der Ortenau einigermaßen im Rahmen halten. Für Ottenau erkämpfte das mittlere Drittel mit Martin Herm und Julian Oser vier Punkte, Michael Ruf, Klaus Wallner und Alexander Kirchner (alle 1) konnten den 2:1-Vorteil nach den Doppeln zum 9:4-Gesamterfolg ausbauen. Erster Verfolger der Ottenauer ist der Aufsteiger TTV Gamshurst,der mit einem klaren 9:2-Heimsige über den TTC Fessenbach sein Konto auf 6:0 Punkte erhöhte. Die Gäste aus der Ortenau konnten nur zu Beginn der Partie bis zum 2:3-Zwischenstand mithalten. Spitzenspieler Maurice Löffler gewann beide Spiele in der Spitzengruppe recht sicher. Doppelpartner Sascha Jörger unterlag Fabian Falk, konnte aber mit seinem Erfolg gegen Andreas Laible das Match frühzeitig abschließen. 8:8-Unentschieden endete die Partie des TTV Muckenschopf bei der DJK Offenburg II. Nach einem 5:1-Start wähnte sich Muckenschopf bereits auf der Siegerstraße. Die Fünfsatzniederlage von Tim Julian Oelze, der gegen Michael Frey mit 14:16 im Entscheidungssatz unterlegen war, brachte das Team außer Tritt. Nach dem Gleichstand konnte Muckenschopf durch Siege von Niklas Faller, der in der Spitzengruppe beide Spiele erfolgreich beendete, Erwin Mert und Janik Heiland auf 8:6 davonziehen. Zwei Fünfsatzniederlagen von Ralf Braun und Faller/Koch bescherten der DJK am Ende einen Teilerfolg. Das Heimspiel gegen den TTC Willstätt verlor Muckenschopf mit 4:9. Die Niederlage zeichnete sich nach drei Doppelpleiten frühzeitig ab. Siege von Koch, Faller, Heiland und Braun hielten die Niederlage der Gastgeber in Grenzen.

Der Vorjahresmeister TTF Rstattt II musste sich imHeimspiel der Landesliga der Staffel 1 der Frauen mächtig strecken, ehe der 8:5-Heimerfolg in trockenen Tüchern lag. Nach zwei Doppelpleiten gewannen die TTF die ersten vier Einzelspiele. Im zweiten Spielabschnitt verteidigten Valerie Kreideweis und Gerlinde Oesterle den Vorsprung. Jacqueline Hörig und Kreideweis, die mit ihrem dritten Einzelsieg den doppelten Punktgewinn absicherte, sorgten für den ersten Saisonsieg der TTF Reserve. Lilly Schmitt setzte sich im ersten Einzel mit einem starken Angriffsspiel durch, die etwas unglückliche Fünfsatzniederlage gegen Renate Stürmlinger verhinderte einen höheren Gesamterfolg.

Die dritte Mannschaft der Spvgg Ottenau zieht in der Männer Bezirksliga mit ihrem vierten Sieg in Serie der Konkurrenz davon. Mit einem 9:1-Kantersieg wurde der Aufsteiger TTC Rauental II deutlich bezwungen. Verfolger TB Bad Rotenfels strauchelte zu Hause gegen den TTC Iffezheim und verlor mit der 6:9-Heimpleite den Anschluss zum Spitzenreiter. Rotenfels lag nach dem ersten Spielabschnitt mit 5:4 in Front, im zweiten Durchgang glückte Robert Varga der einzige Sieg. Felix Franke war mit einem Doppel- und zwei Einzelerfolgen eifrigster Punktesammler der Gäste. Dem Rastatter TTC glückte im dritten Anlauf der erste Sieg. Der Zwischenspurt vom 3:2 zur 8:2-Führung brachte die Entscheidung.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.10.2017, 11:41
K-P.W K-P.W ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 09.08.2000
Ort: Gernsbach
Alter: 43
Beiträge: 1.316
AW: Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2017-2018

Ottenaau/Rastatt (ti)

In der Tischtennis Badenliga der Männer fuhr die Spvgg Ottenau mit zwei Erfolgen aus dem Doppelspieltag die volle Ernte von 4:0 Punkten ein. Dem 9:6-Auswärtserfolg bei den TTSF Hohberg folgte im Heimspiel ein 9:4-Sieg über die FT Freiburg II. Beim 9:6-Erfolg in Hohberg bewies Lukas Mai einmal mehr seine Führungsqualitäten. Nach dem einzigen Doppelpunkt der Murgtäler an der Seite von Eduardo Gonzales wusste Mai mit zwei Einzelsiegen im vorderen zu glänzen. Äußerst wichtig war der Erfolg von Aaron Kawka gegen Marcel Neumaier. Mit seinem heißumkämpften Fünfsatzsieg zum 7:4 hatte Ottenau das Blatt nach einem 2:4-Rückstand endgültig zu seinen Gunsten gewendet. Leon Biedermann hatte die Aufholjagd mit einem 11:9-Sieg im Entscheidungssatz gegen Felix Gühr erfolgreich eingeläutet. Das Schlussduo Andrè Schweikert und Gonzales sorgte mit ihren zweiten Tagespunkten für den 9:6 Gesamtsieg. Gegen die Breisgauer erwischten die Murgtäler einen klassischen Fehlstart. Nach nur zwei hauchdünnen Fünfsatzsiegen von Mai/Gonzales (12:10) und Mai (11:9 im Einzel) rannten die Gastgeber einem 2:4-Rückstand hinterher. Mit drei Dreisatzerfolgen drehten Vranjkc, Schweikert und Gonzales die Partie zum 5:4 nach dem ersten Durchgang. Nach Mais zweitem Sieg hatte Kawka gegen Steinbrenner nochmals Probleme. Sein Sieg im fünften Satz nach 1:2-Satzrückstand brachte die Vorentscheidung. Biedermann und Vranjic legten mit zwei ungefährdeten Einzelpunkten zum 9:4 nach. Mit der makellosen Bilanz von 6:0-Punkten verbesserte sich Ottenau auf Platz drei.

Mit einem 8:1 Derbysieg gegen den TV Britzingen verteidigten die TTF Rastatt mit 6:0 Punkten den zweiten Tabellenplatz in der Frauen Badenliga vor dem VSV Büchig (6:2), die sich durch einen 8:0-Kantersieg über den Aufsteiger TTV Kappelrodeck auf Platz drei vorarbeiteten. Die TTF Rastatt hatten Britzingen jederzeit im Griff und landeten auch beim dritten Auftritt der Saison einen klaren Erfolg. Während Lea Ehinger/Jacqueline Hörig einen lockeren Dreisatzerfolg im Doppel herausspielten hatten Susanne Gibs/Nina Merkel beim 3:1-Erfolg noch einige Anlaufschwierigkeiten zu überwinden. Im ersten Durchgang wurden alle vier Einzel sicher gewonnen, den Ehrenpunkt der Gäste erhaschte sich Ursula Mayer gegen Merkel beim 0:6-Rückstand. Gibs mit einem 3:0-Sieg gegen Larissa Mader und Ehinger, die gegen Ingrid Kottal über die volle Distanz von fünf Sätzen musste, setzten dem einseitigen Spiel das vorzeitige Ende. In nur knapp 80 Minuten war die 0:8 Auswärtsniederlage des TTV Kappelrodeck in Büchig besiegelt. Gleich im ersten Doppel haderten Ursula Maier/Astrid Seiler ob der knappen Fünfsatzniederlage. Zwei Sätze endeten in der Verlängerung mit 10:12 und 12:14 für Büchig. In den Einzelspielen vergaben U. Maier und Juana Maier jeweils einen 2:1-Satzvorteil. Nach diesen Spielverlusten war die Gegenwehr endgültig gebrochen.



Die Ergebnisse:

Männer Badenliga:

TTSF Hohberg – Spvgg Ottenau 6:9

Doppel: Bußhardt/Je. Löffler - Biedermann/Kawka 12:10, 9:11, 11:5, 11:6; Neumaier/Jo. Löffler - Mai/Gonzales 8:11. 12:10, 6:11, 9:11; Gühr/Schaufler - Schweikert/Vranjic 11:9,4:11,11:7,11:9.

Einzel: Bußhardt – Kawka 11:3, 11:5, 11:7; Neumaier – Mai 5:11, 6:11, 14:12, 8:11;

Je. Löffler – Vranjic 11:8,7:11, 11:9, 11:8; Gühr – Biedermann 7:11, 11:5, 13:11, 8:11, 9:11; Schaufler – Gonzales 12:14, 7:11, 8:11; Jo. Löffler – Schweikert 4:11, 11:13, 8:11; Bußhardt – Mai 6:11, 11:8, 7:11, 15:17; Neumaier – Kawka 7:11, 11:7, 7:11 11:3, 9:11; Je. Löffler – Biedermann 11:7, 11:8, 11:9; Gühr – Vranjic 11:6, 11:1, 11:6; Schaufler – Schweikert 11:13, 11:3, 4:11, 10:12; Jo. Löffler – Gonzales 7:11, 5:11, 11:7, 5:11.

Spvgg Ottenau - FT V.1844 Freiburg II 9:4

Doppel: Mai/Gonzales – Jo. Grimm/Ni. Grimm 11:2,12:14, 11:6, 9:11, 14:12;

Biedermann/Kawka – Sa. Brugger/Steinbrenner 14:12, 8:11, 11:5, 7:11, 9:11; Schweikert/Vranjic – Jo. Brugger/Hoffmann 6:11, 8:11, 11:7 , 7:11.

Einzel: Mai – Steinbrenner 5:11, 13:11, 11:8, 9:11, 11:9; Kawka - Sa. Brugger 8:11, 12:14, 14:16; Biedermann – Hoffmann 5:11, 3:11, 9:11; Vranjic - Ni. Grimm 11:7, 11:9, 11:8; Schweikert - Jo. Grimm 11:4, 11:5, 11:3; Gonzales - Jo. Brugger 11:8, 11:5, 11:8; Mai - Sa. Brugger 11:9, 11:9, 12:19; Kawka – Steinbrenner 11:9, 11:13, 4:11, 11:4, 11:7; Biedermann - Ni. Grimm 11:4, 11:5, 11:6; Vranjic – Hoffmann 11:2, 11:9, 11:4.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.10.2017, 11:43
K-P.W K-P.W ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 09.08.2000
Ort: Gernsbach
Alter: 43
Beiträge: 1.316
AW: Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2017-2018

Rastatt (ti)

In der Tischtennis Verbandsliga Männer verloren die TTF Rastatt nach knapp vier Stunden Spielzeit beim Aufsteiger TTC Mühlhausen mit 7:9. Nach nur einem Doppelsieg von Julian Hertel/Patryk Matuszewski geriet den TTF das Spiel bis zum 1:6 aus den Händen. Hertel, Yannic Klein, Matuszewski und Thomas Hillert brachten den Gast auf 5:6 heran, nach zwei weiteren Niederlagen erzwangen Hertel und Klein mit den Anschlusspunkten zum 7:8 noch das Schlussdoppel. Nach drei glatten Satzverlusten musste die Heimreise mit leeren Händen angetreten werden.

Mit fünf Siegpunkten avancierte das hintere Paarkreuz mit Regina Roflik und Tanja Rath im Gastspiel beim TTC Beuren beim 8:3-Auswärtserfolg in der Verbandsliga Frauen zum Matchwinner. Nach dem gemeinsamen Doppelsieg errangen beide im zweiten Paarkreuz alle vier möglichen Punkte. Jasmin Langenbach und Monika Vig gewannen in der Spitzengruppe je ein Einzel, im dritten Durchgang beendete Vig mit ihrem zweiten Tagessieg die Partie. Mit 7:1 Punkten bleibt Weisenbach in der Tabelle ganz vorne dabei, da sich der ESV Weil II gegen Nollingen mit einer Punkteteilung begnügen musste.

Die zweite Mannschaft der Spvgg Ottenau und der Aufsteiger TTV Gamshurst bleiben in der Landesliga Staffel 1 der Männer das Maß aller Dinge. Ottenau feierte mit einem 9:0-Derbyerfolg gegen den TTC Rauental den sechsten Sieg in Serie. Rauental, das auf seine Stammkräfte Oliver Böhm und Yannick Pach verzichten musste, errang in der recht einseitigen Partie nur zwei Satzerfolge und bleibt ohne Punktgewinn am Tabellenende. Mit dem vierten Saisonsieg, dem 9:4-Erfolg beim TTC Seelbach-Schuttertal, bleibt der TTV Gamshurst mit 8:0 Punkten erster Verfolger der Murgtäler. Von dem eingeläuteten Zwischenspurt vom 2:2 auf 7:2 konnten sich die Ortenauer nicht mehr erholen. Für Gamshurst gewann Mathias Walter beide Einzel mit 3:1 Sätzen, seine Teamkollegen errangen je einen Sieg. Seelbachs Spitzenspieler Tobias Hummel, ehemaliger südbadischer Ranglistensieger, erwies sich für Sascha Jörger und Maurice Löffler als zu stark und entschied auch das Doppel mit Andreas Hummel für sich.

In der Landesligasaison der Staffel 1 der Frauen wurden beide angesetzten Partien des TV Bühl auf einen späteren Termin nachverlegt. Kein Glück hatte der TTC Iffezheim II im Gastspiel beim TTC Nonnenweier. Nach rund drei Stunden endete der Kräftevergleich nach einer Fünfsatzniederlage von Sigrid Vollmer mit einem 6:8-Spielverlust. Anna Deschner (2) und je ein Erfolg von Sandra Fettig, Nora Pallek, Vollmer und dem Doppel Pallek/Vollmer reichte am Ende nicht zum erhofften Remis.

Die erste und zweite Mannschaft des TTC Iffezheim rückten in der Männer Bezirksliga dem spielfreien Tabellenführer Spvgg Ottenau III (8:0) auf die Pelle. Der TTC Iffezheim I gewann beide Spiele bei den TTF Rastatt II (9:4) und zu Hause gegen den TTC Rauental II (9:3) recht klar und konnte sich mit 7:1 Punkten bis auf einen Zähler an den Tabellenführer herantasten. Der TTC Iffezheim II sicherte sich mit einem 9:6-Heimsieg gegen den TTV Bühlertal beide Punkte und verbesserte sich mit 5:1 Punkten auf den dritten Rang.

Kurios gig es am Wochenende in der Bezirksklasse der Männer zu. Der Spitzenreiter TV Neuweier strauchelte am Freitag beim TV Gernsbach überraschend hoch mit 3:9 und musste die Tabellenführung an die Murgtäler abtreten. Drei Doppelniederlagen läuteten früh die Niederlage ein. Im Topspiel gegen den TB Sinzheim revanchierte sich Neuweier mit einem 9:5-Erfolg und holte sich den ersten Platz zurück. Die Positionen drei bis fünf Christof Klein, Martin Himmel und Martin Könninger versetzten Sinzheim mit ihren zweiten Einzelerfolgen den vorzeitigen KO.

Die TTG Bischweier musste sein Heimspiel wegen Hallenprobleme bei den TTF Rastatt austragen. Das so entstandene „Auswärtsspiel“ gegen die Spvgg Ottenau IV wurde dennoch mit 9:4 gewonnen. Der SV Weitenung bekam die Partie gegen den TTV Bühlertal II mit 9:0 als gewonnen gewertet
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berichte Bezirk Rastatt / Baden-Baden K-P.W Südbadischer TTV 27 03.04.2017 08:21
Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2016/2017 K-P.W Südbadischer TTV 20 27.03.2017 10:39
Berichte Bezirk Rastatt - Baden-Baden 2013/2014 K-P.W Südbadischer TTV 31 10.07.2014 10:03
Berichte Bezirk Rastatt Baden-Baden Saison 2012/2013 K-P.W Südbadischer TTV 33 22.04.2013 10:51
Berichte Bezirk Rastatt/Baden-Baden 2011/2012 K-P.W Südbadischer TTV 37 06.06.2012 09:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS