Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Sonstiges & Service > TT-NEWS Serviceforen > "Die Kneipe" > Stammtisch

Stammtisch Hier könnt Ihr über "Gott und die Welt", Politik, Fernsehen, Bücher, Musik und alles was Euch sonst interessiert diskutieren. Plaudern in lockerer Atmosphäre ;-)

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #291  
Alt 12.10.2017, 20:08
BlinderBarmer BlinderBarmer ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 12.05.2009
Alter: 48
Beiträge: 286
AW: Sunny side up - Klimaerwärmung oder doch nicht?

Zitat:
Zitat von pibach Beitrag anzeigen
Ja, das ist richtig.
Hat mit Deinen Fehlaussagen oben nichts zu tun, außer Ablenkung, aber nun gut.
Bei den Modellen ist z.B. zu erwarten, dass eine um 31% gestiegene Bioaktivität, die ja nachgewiesen ist und bisher nicht berücksichtigt, ganz erheblichen Einfluss haben muss. Also einerseits im Albedo, Wärmespeicherkapazität, Speicherung von Feuchtigkeit usw.
Woher weißt du, dass die nicht berücksichtigt sind?
Wie kommst du darauf?

Zitat:
Und nun wissen wir auch, dass pflanzliche Aerosole starken Einfluss auf Wolkenbildung haben, über CCN und kosmische Strahlung. Wenn diese Theorie also stimmt, was ja schon in Grundzügen klar ist, und demnächst genauer quantifiziert werden wird, haben wir in jedem Fall also mehr Wolken als bisher angenommen und in jeden Fall auch stärkeren Einfluss der Sonne als bisher angenommen, und die geht nun mal auf eine Phase geringerer Aktivität zu. Und eben auch geringeren Einfluss des CO2, wenn man so will, bzw. wird dessen Effekt gegenkompensiert.
Dann warten wir doch mal ab, bis das quantifiziert wird.
Und halten uns bis dahin an das, was quantifiziert wurde.
Alles andere halt.
Mit Zitat antworten
  #292  
Alt 12.10.2017, 20:18
pibach pibach ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 2.604
AW: Sunny side up - Klimaerwärmung oder doch nicht?

Zitat:
Zitat von BlinderBarmer Beitrag anzeigen
Auch die gibt mir also Recht, mit sinkender Aktivität seit 2005 und den höchsten Temperaturen in jedem neuen Jahr seit 2014 gibt es keine Korrelation der beiden Faktoren.
Hatte ich ja schon gesagt, dass es ab hier spannend wird.
Wenn man es nun etwas genauer ansieht, bleibt festzuhalten, dass die Sonnenaktivität ab ca 2003 - aus dem Modernen Maximum heraus - sinkt. Aber erst ab ca 2018 unter den Durchschnitt fallen wird (zeichne doch mal gleitendes Mittel ein). Gleichzeitig haben wir El Nino Events, die die bisher gespeicherte Energie abgeben. Die Temperatur ist, außerhalb der El Nino Jahre, eben auch nicht bzw. fast nicht angestiegen, je nach Datenquellle. Die Temperaturdatenerhebung hat auch zahlreiche Schwachstellen, die einen systematischen Bias nicht ausschließen und insgesamt sowieso nicht ausreichend genau ist.

Noch korreliert die Sonnenaktivität also recht gut mit der Erdtemperatur, kein wirklicher Hinweis auf CO2-Effekt erkennbar - es ist aber denkbar, dass er vorhanden ist, lässt sich aber innerhalb dieser Daten nicht sicher sagen. Je nachdem, welchen Modellen man individuell traut, kann man aber immerhin über Wahrscheinlichkeiten spekulieren. Mehr ist derzeit faktisch nicht gegeben. Ein mögliches Auseinanderdriften könnte erst in den kommenden Jahren beobachtbar werden.

Geändert von pibach (12.10.2017 um 20:24 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #293  
Alt 12.10.2017, 20:28
BlinderBarmer BlinderBarmer ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 12.05.2009
Alter: 48
Beiträge: 286
AW: Sunny side up - Klimaerwärmung oder doch nicht?

Zitat:
Zitat von pibach Beitrag anzeigen
Wenn man es nun etwas genauer ansieht, bleibt festzuhalten, dass die Sonnenaktivität ab ca 2003 - aus dem Modernen Maximum heraus - sinkt. Aber erst ab ca 2018 unter den Durchschnitt fallen wird (zeichne doch mal gleitendes Mittel ein).
Welche Daten denn?
Die hier?
http://lasp.colorado.edu/home/sorce/...truction-1.png
Mit Zitat antworten
  #294  
Alt 12.10.2017, 20:33
Benutzerbild von Rieslingrübe
Rieslingrübe Rieslingrübe ist offline
Viva La Muerte!
Ältestenrat - Hall of Fame SILBER
 
Registriert seit: 06.11.2005
Ort: Yoknapatawpha County
Beiträge: 10.661
Post

´
Zitat:

Hatte ich ja schon gesagt, dass es ab hier spannend wird.....

....... Super spannend geradezu.... . *gähn* .

....... https://www.welt.de/debatte/kolumnen...-spannend.html

´
__________________
´
Alle Wege münden in schwarze Verwesung.... .. (Georg Trakl)
Mit Zitat antworten
  #295  
Alt 12.10.2017, 20:44
pibach pibach ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 2.604
AW: Sunny side up - Klimaerwärmung oder doch nicht?

Zitat:
Zitat von BlinderBarmer Beitrag anzeigen
Welche Daten denn?
Die hier?
Ja. Die sind für TSI. Es gibt wohl mehrere Satelliten und leichte Abweichungen, kommt aber nicht so genau drauf an. Ich hab leider noch keine Grafik gefunden, die durch diese Daten einen gleitenden Mittelwert legt und bis 2017 geht, sowie auch die Historie zeigt, für den langfristigen Mittelwert, aber das könnte man ggf. selber basteln, ja.

Für den magnetischen Teil werden glaub ich Mittelwerte aus mehreren Geomagnetischen Indizes errechnet. Aber der Einfachheit halber ginge aa index, der ist das übliche Maß. Kann man z.B. von hier kriegen.

Wenn man noch genauer werden möchte, sollte man wie gesagt noch die Ausrichtung der Felder zueinander berücksichtigen, sowie das Wandern der Pole, das scheint auch eine Rolle zu spielen.

Geändert von pibach (12.10.2017 um 21:00 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #296  
Alt 13.10.2017, 10:00
BlinderBarmer BlinderBarmer ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 12.05.2009
Alter: 48
Beiträge: 286
AW: Sunny side up - Klimaerwärmung oder doch nicht?

Zitat:
Zitat von pibach Beitrag anzeigen
Hatte ich ja schon gesagt, dass es ab hier spannend wird.
Wenn man es nun etwas genauer ansieht, bleibt festzuhalten, dass die Sonnenaktivität ab ca 2003 - aus dem Modernen Maximum heraus - sinkt. Aber erst ab ca 2018 unter den Durchschnitt fallen wird (zeichne doch mal gleitendes Mittel ein).
Und wenn man sich die Daten ansieht, mit Excel beispielsweise, (http://spot.colorado.edu/~koppg/TSI/...nstruction.txt),
sieht man, das in jedem 11-Jahreszyklus das Jahresmittel im Minimum unter das 50-Jahresmittel rutscht, seit den 60er Jahren 4-5 Jahre von jedem Zyklus.
Dass das erst 2018 das erste mal passiert, stimmt nicht.

Ich dachte im übrigen auch, dass du die Diskussion meinst, die spannend wird, und du endlich mal Fakten oder Hypothesen bringst, wie und vor allem wie stark sich die magnetische Varianz auswirkt.
Fehlt aber immer noch, bisher hast du weiterhin nur 2 Linien aufeinander gelegt, und behauptest, dass die Modelle irgendetwas nicht können.

Da fehlt komplett der theoretische Unterbau, um dann etwas prognostizieren zu können, selbst wenn die Temperatur sinken sollte.
Korrelation ist immer noch keine Kausalität.
Man kennt die Varianz von TSI, und man kennt die Varianz von CO2, CO2 hat 2W/m2, TSI hat sich seit 1900 um 0,26W/m2 verändert, also gut 1/8 des Antriebs durch CO2.
Ales weitere ist Spekulation.
Mit Zitat antworten
  #297  
Alt 13.10.2017, 10:04
BlinderBarmer BlinderBarmer ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 12.05.2009
Alter: 48
Beiträge: 286
AW: Sunny side up - Klimaerwärmung oder doch nicht?

Zitat:
Zitat von pibach Beitrag anzeigen
Aber der Einfachheit halber ginge aa index, der ist das übliche Maß. Kann man z.B. von hier kriegen.
Warst du schon mal auf der Seite?
Wo sind denn die Daten?
Mit Zitat antworten
  #298  
Alt 13.10.2017, 15:52
pibach pibach ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 2.604
AW: Sunny side up - Klimaerwärmung oder doch nicht?

Zitat:
Zitat von BlinderBarmer Beitrag anzeigen
Und wenn man sich die Daten ansieht, mit Excel beispielsweise, (http://spot.colorado.edu/~koppg/TSI/...nstruction.txt),
sieht man, das in jedem 11-Jahreszyklus das Jahresmittel im Minimum unter das 50-Jahresmittel rutscht, seit den 60er Jahren 4-5 Jahre von jedem Zyklus.
Dass das erst 2018 das erste mal passiert, stimmt nicht.
in excel solltest Du das hier doch schnell checken können, müsste hinkommen:

Zitat:
Zitat von pibach Beitrag anzeigen
Im Modernen Maximum lagen selbst die Tiefstwerte (TSI Jahresmittel) alle oberhalb des langjährigen Mittelwertes (s. Grafik, Mittelwertes ist 0,0).
Mit Zitat antworten
  #299  
Alt 13.10.2017, 16:56
pibach pibach ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 2.604
AW: Sunny side up - Klimaerwärmung oder doch nicht?

Zitat:
Zitat von BlinderBarmer Beitrag anzeigen
Warst du schon mal auf der Seite?
Wo sind denn die Daten?
Du gibst den Monat ein und das Jahr, kriegst dann eine Monatsübersicht, sieht so aus:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot 2017-10-13 at 16.55.30.jpg (96,0 KB, 3x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #300  
Alt 14.10.2017, 00:53
pibach pibach ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 2.604
AW: Sunny side up - Klimaerwärmung oder doch nicht?

Zitat:
Zitat von BlinderBarmer Beitrag anzeigen
Da fehlt komplett der theoretische Unterbau, um dann etwas prognostizieren zu können, selbst wenn die Temperatur sinken sollte.
Korrelation ist immer noch keine Kausalität.
Man kennt die Varianz von TSI, und man kennt die Varianz von CO2, CO2 hat 2W/m2, TSI hat sich seit 1900 um 0,26W/m2 verändert, also gut 1/8 des Antriebs durch CO2.
Ales weitere ist Spekulation.
Da gibt es schon einiges:

Dieses Buch gibt einen guten Überblick: Earth's climate response to a changing Sun: A review of the current understanding by the European research group TOSCA

Es gibt dieses Forschungsprojekt: Future and Past Solar Influence on the Terrestrial Climate II
Physikal.-Meteorolog. Observatorium Davos - PMOD

Die geben an, erste Modellrechnungen zu haben, nach denen die Sonne die Temperatur um 0,5 Grad reduzieren wird

Hier noch eine Liste an Arbeiten mit Modellrechnungen zum solaren Klimaanteil. Die verwenden i.d.R. bestehende Klimamodelle und ergänzen sie mit Funktionen zum solaren Einfluss. Es gibt dabei offenbar sehr viele Wirkmechanismen, also einerseits Aerosole/Wolkenbildung aber auch Änderungen im atmosphärischen Aufbau (Überblick siehe obiges Buch, Chapter 1.2):

Modeling of the atmospheric transport of the cosmogenicradionuclides ¹⁰Be and ⁷Be using the ECHAM5-HAM general (2007)

The present-day decadal solar cycle modulation of Earth’s
radiative forcing via charged H2SO4/H2O aerosol nucleation circulation model
(2007)

Dynamical evidence for causality between galactic cosmic rays and interannual variation in global temperature

Modeling of the middle atmosphere response to 27-day solar irradiance variability. Journal of Atmospheric and Solar-Terrestrial Physics (2017)

The influence of Middle Range Energy Electrons on atmospheric chemistry and regional climate
(2016)

Response of the AMOC to reduced solar radiation – the modulating role of atmospheric chemistry

High solar cycle spectral variations inconsistent with stratospheric ozone observations. (2016)

Middle atmosphere heating rate and photolysis response to the uncertainties in spectral solar irradiance data (2014)

A numerical response of the middle atmosphere to the 11-year solar cycle (1984)

Modeling the whole atmosphere response to solar cycle changes in radiative and geomagnetic forcing (2007)

Mechanisms for solar influence on the Earth’s climate (2009)

Geändert von pibach (14.10.2017 um 01:22 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwei gleiche Hölzer? oder doch nicht? ttfan1 Wettkampfhölzer 4 04.08.2011 19:19
TSP-Die Spitze der Werbeprosa ist erreicht, oder doch nicht?! Soundmaster Wettkampfhölzer 49 07.03.2011 15:20
Frischkleber: Stiga Carbon, oder doch nicht? chrys1 Schuhe, Kleber, Roboter, Netze, Tische, sonstiges Material 0 25.02.2007 13:53
Ersnt gemeint oder doch nicht ?!? HOLGI Stammtisch 6 02.06.2002 14:33
Wechselt Konblauch oder doch nicht !?! HOLGI allgemeines Tischtennis-Forum 14 19.04.2002 22:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS