Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Regional, National & International > National (DTTB) > REGION BADEN-WÜRTTEMBERG > TTV Württemberg-Hohenzollern > Bezirke > Bezirksforum Ulm

Bezirksforum Ulm Hier könnte Ihre Werbung stehen! (Infos anfordern)

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 14.07.2017, 14:20
Matousek Matousek ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 24.05.2003
Beiträge: 4.959
AW: Freie Einstufung von neu gemeldeten Mannschaften

"Freies" einstufen, könnte ich mir nur im Profisport nach amerikanischen Muster vorstellen, indem man von einem anderen Verein (insolvenz u.ä.) die Lizenz abkauft. Ginge halt nur in einem geschlossenen System. Nachdem öfter vorkommt, dass Vereine auf den Aufstieg in die "höchste" Liga verzichten, vllt ein gangbarer Weg in der Zukunft.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 14.07.2017, 19:52
Benutzerbild von Holgi Messer
Holgi Messer Holgi Messer ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 31.08.2003
Ort: Achstetten
Beiträge: 531
AW: Freie Einstufung von neu gemeldeten Mannschaften

Zitat:
Zitat von Matousek Beitrag anzeigen
Man kann das auch so betrachten, man hatte in den vier Jahren Grund zum Feiern.
Oh das kann Holzheim überragend
__________________
www.wikileaks.org
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 14.07.2017, 21:42
taktgefühl taktgefühl ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 20.02.2017
Beiträge: 11
AW: Freie Einstufung von neu gemeldeten Mannschaften

Zitat:
Zitat von Holgi Messer Beitrag anzeigen
Oh das kann Holzheim überragend
Danke für die Blumen
Wir werden so oder so das beste daraus machen, das ist klar :-P
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 17.07.2017, 23:35
Jokemaster Jokemaster ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 09.12.2003
Ort: Holzheim
Alter: 42
Beiträge: 37
AW: Freie Einstufung von neu gemeldeten Mannschaften

Als Betroffener "Neuzugang" finde ich die ganze Geschichte einfach nur traurig. Das Problem an der ganzen Sache sind die unklaren Regelungen des Verbandes und des Bezirkes gemischt mit vagen Aussagen von diversen Funktionäre.

Schaut man in die Bezirksordnung ist der Sportausschuss für die Klasseneinteilung zuständig. Somit wären Anträge hinsichtlich einer gewünschten Einstufung an diesen zu richten und von diesem zu entscheiden.

Nachdem dort allerdings nur die Entscheidung getroffen wurde eine Klasseneinteilung unter Vorbehalt des Bezirkstags zu veröffentlichen war eben eine solche notwendig. Schaut man dann wieder in die Bezirksordnung dann steht dort dass der Bezirkstag mit einfacher Mehrheit Beschlüsse fasst. Enthaltungen zählen hierbei nicht als Stimme (30 Ja und 30 Enthaltungen wäre somit ein einstimmiges Ergebnis mit 100% Zustimmung).

Ist eben einfach komisch gelaufen.

Nach 3 Jahren Bezirksklasse in Strass freue ich mich auf die Rückkehr zu meinem Heimatverein. Wenn ich jetzt wieder ganz unten anfangen muss dann nehme ich das sportlich und freue mich auf viele Siege, wenig Training und viel Zeit für meinen Nachwuchs und den Wiedereinstieg in die Jugendarbeit die beim TSV Holzheim immer einen hohen Stellenwert hatte und auch sehr erfolgreich war. Kleinere Durststrecken gab es immer wieder und die kennt jeder Verein.

Auf eine tolle und faire Saison 2017/2018 egal in welcher Klasse (ich freue mich schon auf das Duell mit Flo Seitz in der C-Klasse).

Mit sportlichem Gruß
Michael Köhler
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 18.07.2017, 00:02
Trillian Trillian ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 2.286
AW: Freie Einstufung von neu gemeldeten Mannschaften

Dass der Bezirkstag zuständig ist, steht in dem Fall ganz klar in der WO (Seite 53). Allerdings ist die Aussage Einstimmigkeit definitiv nicht der WO zu entnehmen:

Zitat:
Die unterste Gliederung kann für neu gemeldete Mannschaften innerhalb der Bezirksspielklassen hiervon abweichende Meldungen mit Beschluss des jeweils zuständigen Bezirkstages zulassen.
Eigentlich würde ich das sogar so verstehen, der Bezirkstag hat die Möglichkeit, einmal für den Bezirk generell zu beschließen, dass solche Meldungen zugelassen werden. Wenn das passiert ist, kann der Sportausschuss eigenständig entscheiden. Aus meiner Sicht müsste es sonst heißen: ... abweichende Meldungen jeweils (oder jedes Mal) mit Beschluss des zuständigen Bezirkstages zulassen.
Die Position des jeweils in der Formulierung der WO sagt für mich nur, dass nicht der Bezirk Donau für Mannschaften im Bezirk Ulm entscheiden darf und ist damit eigentlich überflüssig, da in dem Fall der Ulmer Bezirkstag der zuständige Bezirkstag ist...

Geändert von Trillian (18.07.2017 um 00:30 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 03.09.2017, 16:03
Hardbat gambler Hardbat gambler ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 13.08.2017
Ort: Vöhringen
Beiträge: 2
AW: Freie Einstufung von neu gemeldeten Mannschaften

Jetzt ist das Urteil wohl durch,

mich würde mal die Begründung des Schiedsgerichtes interessieren.
Hätte gut Lust, aus Protest gegen Holzheim gar nicht anzutreten.
Aber da Tischtennis eh kein Sport ist - sonst wären solche Spezialregeln, ja auch nicht
möglich - werde ich das wohl bleiben lassen.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 07.09.2017, 10:14
mahony mahony ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 04.05.2007
Alter: 42
Beiträge: 9
AW: Freie Einstufung von neu gemeldeten Mannschaften

Welch ein Witz.
Man schaue sich nur die Punkte der Holzheimer an.
In unseren Hobbyklassen zu klagen ist schon ein Witz.
Und trittst nicht an weil diese Farce nicht mitmachst, zahlst noch Strafe.

Kein Wunder immer mehr Spieler lassen es sein und hören auf.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 07.09.2017, 15:28
taktgefühl taktgefühl ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 20.02.2017
Beiträge: 11
AW: Freie Einstufung von neu gemeldeten Mannschaften

Naja wir haben ja nicht dagegen geklagt in der Kreisliga C spielen zu müssen, sondern
Zitat:
gegen den Beschluss des Bezirkstages Ulm vom 30.06.2017, durch den der Antrag auf ein Sonderstartrecht ihrer neu gemeldeten zweiten Herrenmannschaft in der Kreisliga A Gruppe 1 Herren des Bezirks Ulm abgelehnt wurde, obwohl die erfolgte Abstimmung 54 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme und 4 Enthaltungen ergab. [aus dem Urteil des Schiedsgerichts des TTVWH]
Der TSV Holzheim hat diesen Antrag gestellt und wenn der unter regelkonformen Umständen abgelehnt worden wäre hätten wir das auf jeden Fall anstandslos akzeptiert. Aber da uns die Forderung nach Einstimmigkeit der Abstimmung ungewöhnlich vorkam haben wir uns erkundigt und diese in keinem Regelwerk finden können. Es gibt sie anscheinend auch nicht, denn nachdem wir dahingehend Einspruch eingelegt hatten wurde dies auch im Urteil des Schiedsgerichts des TTVWH bestätigt. Im Urteil heißt es wörtlich:
Zitat:
Die Bezirksordnung des Bezirks Ulm [regelt], dass Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst werden, soweit nichts anderes geregelt ist. Da eine solche andere Regelung nicht vorhanden ist, entscheidet im vorliegenden Fall der Bezirkstag über ein Sonderstartrecht einer neu gemeldeten Mannschaft mit einfacher Mehrheit, wobei Stimmenthaltungen nicht berücksichtigt werden. Damit wurde am Bezirkstag des Bezirks Ulm am 30.06.2017 dem Antrag des TSV Holzheim auf ein Sonderstartrecht seiner neu gemeldeten zweiten Herrenmannschaft in der Kreisliga A Gruppe 1 mit einem Abstimmungsergebnis von 54 Ja-Stimmen und nur 1 Nein-Stimme bei nicht zu berücksichtigenden 4 Enthaltungen mehrheitlich zugestimmt, so dass der anderslautende Beschluss aufgehoben werden musste und ein entsprechendes Sonderstartrecht -wie vom Bezirkstag beschlossen wurde- eingeräumt werden musste.

Dieses Abstimmungsergebnis behält seine Gültigkeit, auch wenn der Bezirkstag vor der Abstimmung fälschlicherweise die Notwendigkeit eines einstimmigen Beschlusses für ein Sonderstartrecht verkündete. Insoweit ist zum Einen zu berücksichtigen, dass durch diese Fehlinformation kein unmittelbarer oder mittelbarer Zwang auf die Abstimmungsberechtigten ausgeübt wurde, zum Anderen alle Abstimmungsberechtigte gleichwohl völlig frei und unvoreingenommen ihr Abstimmungsverhalten treffen konnten. Schließlich ist das erzielte Abstimmungsergebnis derart eindeutig, dass das Schiedsgericht eine unzulässige Einflussnahme auf das Abstimmungsverhalten einhergehend mit einem anderen Ergebnis ausschließen kann.
Ich könnte den Unmut, der hier scheinbar herrscht noch eher verstehen,wenn unsere Abteilung ein zusammengekaufter Haufen von Söldnern wäre, aber bis auf zwei Spieler/innen haben alle ihre Tischtennislaufbahn beim TSV-Holzheim begonnen und auch den größten Teil davon dort verbracht. Ehrlich gesagt würde mich mal die Meinung der Kreisliga C-Mannschaften interessieren, wie viele von denen Lust darauf gehabt hätten diese Saison gegen eine Mannschaft mit Spielern mit durchgängig 200-300 TTR-Punkten mehr zu spielen.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13.09.2017, 17:03
Hardbat gambler Hardbat gambler ist offline
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 13.08.2017
Ort: Vöhringen
Beiträge: 2
AW: Freie Einstufung von neu gemeldeten Mannschaften

Das du den Unmut nicht verstehst, verstehe ich nicht. Wenn jetzt Auf- und Abstieg am grünen Tisch entschieden wird, ist die einzig logische Folgerung daraus wir vergessen das mit dem Auf- und Abstieg mal ganz schnell, zählen die TTR-Punkte aller Stammspieler am Stichtag zusammen und teilen die Klassen jedes Jahr neu ein.
Findest Du das toll oder spannend ?

Ich habe volles Verständnis dafür, das ihr mit einer Mannschaft in Bezirksklassenstärke nicht in der C-Klasse antreten möchtet, aber die folgen für das Gesamtkonstrukt sind enorm und irreparabel.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 13.09.2017, 18:22
taktgefühl taktgefühl ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 20.02.2017
Beiträge: 11
AW: Freie Einstufung von neu gemeldeten Mannschaften

Da machst du ja jetzt aber auch aus einer Mücke einen Elefanten. Nur weil es jetzt einmal eine freie Einstufung gab heißt das ja nicht, dass die nächsten Jahre regelmäßig solche Anträge beim Bezirk reinflattern. Und wenn es doch so wäre gibt es meiner Ansicht nach zwei Möglichkeiten (mal vorausgesetzt diese Mannschaften sind auf dem Papier ebenfalls deutlich zu stark für die C-Klasse:
1. Die Anträge werden angenommen. Das führt im ganzen Bezirk bei den unterschiedlichsten Leuten zu Ärger, weil sie das als ungerecht empfinden
2. Die Anträge werden abgelehnt. Das führt dazu dass in den unteren Spielklassen ständig Mannschaften spielen, die die Liga in Grund und Boden spielen und andere Mannschaften haben keine Chance aufzusteigen. Das führt also auch bei einigen zu Frust.

Was da jetzt besser ist muss sich jeder selber überlegen...
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TTR-Einstufung sashtom Bezirk Mittelfranken 5 06.09.2011 11:23
Einstufung lonny Bezirk Düsseldorf 65 08.03.2011 09:03
Einstufung Allroundspieler TTVWH - Turnierforum 5 14.06.2009 16:42
Einstufung tiger Bezirk Oberbayern 4 08.12.2004 08:59
Darf ein (Jugend) Spieler aus unteren Mannschaften in zwei verschiedenen Mannschaften Scuzzle Schiedsrichter- und Regelbereich 2 19.03.2004 12:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS