Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Technik - Taktik - Training

Technik - Taktik - Training Hier könnt Ihr Fragen und Tipps rund um die Themen Technik, Taktik und Training loswerden. Besonders Trainer können hier Erfahrungen austauschen und Trainingswillige ihre alltäglichen Probleme diskutieren.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 25.01.2018, 15:37
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist gerade online
so hardcore...
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 3.534
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

https://youtu.be/iwuAG6F-3B0

Hier noch das zweite Spiel (hinten). Muss man sich nicht zwingend anschauen, ist von der Attraktivität her eine Katastrophe. Aber es passt zum Threadtitel:

Von den 30 Aufschlägen des Gegners habe ich 15 direkte Rückschlagfehler gemacht. So extrem hab ich das auch noch nicht erlebt, insbesondere die offensiven Annahmen der Aufschläge sind mir da komplett misslungen. Später auch die vermeintlich sicheren Rückschläge.

Hätte mein Gegner nicht auch viele Schwächephasen gehabt, wäre das wohl mein Flop bei mytt geworden.

Beim Anschauen ist mir aufgefallen, dass ich oft (insbesondere VH) Bälle im Rückwärtslaufen nehme. Die offensiven RH-Bälle kann ich mir teilweise nur schwer erklären, besonders im Vergleich zum 1. Spiel. Vielleicht weil die Aufschläge flacher und länger sind...
__________________
If you havin serve problems I feel bad for you, son
I got 99 problems, but my serve ain't one
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 25.01.2018, 15:54
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist gerade online
so hardcore...
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 3.534
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Zitat:
Zitat von Bautzemann Beitrag anzeigen
Es gibt aus meiner Sicht gar keinen Grund dafür, einen riskanten Schlag zu wählen, mit dem man mehr Fehler produziert und damit Unsicherheit in sein Spiel bringt.
Ich kann der Argumentation folgen. Aber es geht ja im TT nicht nur darum, den Ball auf den Tisch zu bekommen, sondern auch darum, Punkte zu machen.

Vereinfacht gesagt:
Was bringt es mir, mühevoll einen sauberen Topspin zu lernen, der dem Gegner dabei hilft, in sein Spiel reinzukommen, wenn ich mit meinem aktuellen Angriffsschlag 50% direkte Punkte mache, 5% kommt zurück und 45% Fehler (grob geschätzt). Und dadurch, dass ich jedes Spiel so spiele, mein Gegner aber nur selten gegen das Spielsystem spielt, kann ich hoffen, dass er mit meinem Spiel weniger zurechtkommt als ich mit seinem.

Ich verspüre auch den Drang, einen schönen (effektiven) Topspin regelmäßig einzusetzen, und gegen schwächere Spieler ist meine Topspinquote deutlich höher.

Aber meine bisherige Erfahrung ist leider, dass Gegner ab einem bestimmten Niveau mich dann dominieren und das Spiel bestimmen.

Und da liegt vielleicht die Krux. Verlieren ist ok, aber dann will ich es wenigstens in der Hand gehabt haben

Aber wie gesagt - mein Ideal ist schon, einen Topspin zu entwickeln, der bei höherer Trefferquote ähnlich effektiv ist wie mein Schuss.
__________________
If you havin serve problems I feel bad for you, son
I got 99 problems, but my serve ain't one
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 25.01.2018, 16:08
jimih1981 jimih1981 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion ****
 
Registriert seit: 09.07.2007
Ort: Heroldsbach
Alter: 36
Beiträge: 8.825
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Das ist so ein Spieler gegen den ich auch nicht gern spielen würde. Da kann man mit deinem Spielsystem nicht glänzen. Im Endeffekt muss man eben sehn dass man eben die Schwächen die man gegen bestimmte Spielsysteme hat dann eben so reduziert dass man gegen jedes Spielsystem gewinnen kann.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 25.01.2018, 16:11
Benutzerbild von Bautzemann
Bautzemann Bautzemann ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Bautzen
Alter: 40
Beiträge: 1.787
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Zitat:
Zitat von Armendariz Beitrag anzeigen
Ich kann der Argumentation folgen. Aber es geht ja im TT nicht nur darum, den Ball auf den Tisch zu bekommen, sondern auch darum, Punkte zu machen.

Vereinfacht gesagt:
Was bringt es mir, mühevoll einen sauberen Topspin zu lernen, der dem Gegner dabei hilft, in sein Spiel reinzukommen, wenn ich mit meinem aktuellen Angriffsschlag 50% direkte Punkte mache, 5% kommt zurück und 45% Fehler (grob geschätzt). Und dadurch, dass ich jedes Spiel so spiele, mein Gegner aber nur selten gegen das Spielsystem spielt, kann ich hoffen, dass er mit meinem Spiel weniger zurechtkommt als ich mit seinem.

Ich verspüre auch den Drang, einen schönen (effektiven) Topspin regelmäßig einzusetzen, und gegen schwächere Spieler ist meine Topspinquote deutlich höher.

Aber meine bisherige Erfahrung ist leider, dass Gegner ab einem bestimmten Niveau mich dann dominieren und das Spiel bestimmen.

Und da liegt vielleicht die Krux. Verlieren ist ok, aber dann will ich es wenigstens in der Hand gehabt haben

Aber wie gesagt - mein Ideal ist schon, einen Topspin zu entwickeln, der bei höherer Trefferquote ähnlich effektiv ist wie mein Schuss.
Ähnliche Diskussionen habe ich auch mit meinem "Privatschüler" geführt, der Bälle lieber schießen als ziehen wollte. Er freute sich dann immer wie ein kleiner Junge (bei einer 50% Quote), wenn er einen versenkt hat.
Was er, so denke ich, bis heut nicht verstanden hat ist die Tatsache, dass man mit einer 50% Quote keine Spiele gewinnen kann. In einer höheren Liga, wenn die Bälle flacher und schneller werden und man mehr Risko gehen muss, verschlechtert sich die Quote zudem.
Wenn man dagegen einen Topspin anwenden will, brauch man mitunter zwei Topspins hinterander um einen Punkt zu machen, aber man macht ihn eben. Nicht spektakular, aber man macht den Punkt. Und man wird sicherer in seinen Schlägen, so dass man auch in einer höheren Liga gerüstet ist.
Vielleicht ist das jetzt hart formuliert, aber aufgrund dieser Sturheit der Leute und dieser Geilheit auf spektakuläre Punkte werden diese Kreisligaspieler eben meistens Kreisligaspieler bleiben. Ich denke so einfach kann man es runterbrechen.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 25.01.2018, 16:23
Benutzerbild von Bautzemann
Bautzemann Bautzemann ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Bautzen
Alter: 40
Beiträge: 1.787
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Zitat:
Zitat von Armendariz Beitrag anzeigen
Betrachten wir als Nachtrag mal hier die letzten beiden Bälle: Dein Gegner macht lange Oberschnittaufschläge auf Deine Vorhand. Zweimal drüber. Quote 0%
Spielt man darauf einen leichten, sicheren Topspin, dann senkt sich der Ball durch den Magnuseffekt und die gekrümmte Flugkurve am Ende auf den Tisch und du bist in beiden Ballwechseln drin.

Geändert von Bautzemann (25.01.2018 um 17:14 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 25.01.2018, 16:30
Benutzerbild von crycorner
crycorner crycorner ist offline
Spitzenfreilos
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 13.07.2009
Alter: 44
Beiträge: 4.428
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Zitat:
Zitat von Armendariz Beitrag anzeigen

Da das schon seit meinen TT-Anfängen so läuft, hab ich mich immer wieder gefragt, ob ich da was ändern kann.
Was ich oft als Gegenargument vor mir selbst vorgebracht habe:

Viele in meinem Alter spielen ein technisch sauberes Topspinspiel. Meine Stärke ist oft gegen genau diese Spieler ein Spielsystem zu haben, das ihren Rhytmus bricht. Kein gleichmäßiger Spielaufbau, sondern jeder Ball kommt etwas anders.

Wenn ich jetzt ein sauberes Topspinspiel auf der Vorhand aufziehe, dann ist das ja der Mainstream, gegen den diese Spieler jahrelang gespielt haben. Und da ich deutlich weniger Trainingsstunden in dieser Art von Spiel vorweisen kann, hab ich wenig Selbstbewusstsein, damit erfolgreich zu sein.
Ich habe irgendwie nicht den Eindruck, dass bei Deiner VH jeder Ball irgendwie anders kommt. Die werden alle mit der gleichen Geschwindigkeit geschlagen und die Armbewegung sieht auch immer gleich aus. Die Gegner haben lediglich mit dem Tempo ein Problem, sonst mit nix. Wenn man weiß, wo Dein Ball hinkommt, kann man den einfach wegkontern. Du bist ja auch drauf angewiesen, die Bälle immer am höchsten Punkt zu nehmen. Sonst gehen die ja reihenweise ins Aus. Und wenn dann mal jemand relativ flach spielt, haust Du alle hinten raus.

Mit einer ordentlichen TS-Bewegung kannst Du viel besser variieren: früh nehmen oder spät nehmen, schnelle Armbewegung für viel Spin oder mehr ein langsames Führen für einen sicheren Ball aus dem Halbfeld, Sidespin mit reinnehmen oder doch eher schlagen, so wie Du es aktuell machst...

Bei den Noppen würde ich Dir auch eher Angriffsnoppen empfehlen. Habe hier noch einen Dr. Neubauer Aggressor in 1.5 liegen, allerdings in Schwarz. Mittellange Noppe. Ansonsten eine Kurznoppe mit ein bisschen Störeffekt.
__________________
Donic Acuda Blue P1 2.0 / Andro TemperTech ALL+ / Armstrong Hikari SR7 55° 2.1
"If you open your mind too much, your brain will fall out" (Tim Minchin)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 25.01.2018, 16:39
mil mil ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 16.09.2003
Beiträge: 788
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Lass dich nicht entmutigen, du hast schon sehr gut gespielt, nur oft zu überhastet und ohne eintrainierte Spielzüge.

Meine Vorschläge:

Zum Material:
- KN nein, du bist eher ein variabler Allroundspieler.
- weniger drehen, denn das verunsichert

Zum Spiel am Tisch:
du musst mindestens 2 Lösungen gegen den langen Aufschlag ohne Schnitt und ohne drehen auf die Noppen-RH finden/üben, denn fast jeder zweite Return von dir war ein Fehler - du solltest den sowohl aktiv als auch passiv sicher zurückspielen können

Die harte VH ohne Spin möchte ich hervorheben, die ist sehr gut und wirkungsvoll, nur muss die öfters auf vorbereitete Bälle gespielt werden - also entweder mit RH vorbereiten oder mit weichem VH-Topspin. Also weichen Topspin auf US und Block üben mit Beinarbeit.

Du muss keine Angst haben, dass die weiche VH beblockt oder dagegengezogen wird, denn dann kannst du aus der Halbdistanz eine weitere VH ziehen oder mit der RH sägen... Es muss nicht jeder VH Schlag direkt einen Punkt oder Fehler bringen.

Die lange Abwehr nur dann spielen, wenn du vom Tisch gedrängt wirst - hoher Rückschlag, Topspinduell usw. Einfach mal zwecklos vom Tisch weggehen funktioniert eben nicht.

Auch brauchst du für die Abwehr einen VH-Heber, weichen Spin zu lernen, dort funktioniert deine feste VH nicht und VH-Abwehr war auf dem Video eher schlecht.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 25.01.2018, 17:04
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist gerade online
so hardcore...
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 3.534
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Ojeoje, 5 Ärzte, 10 Diagnosen

Danke erstmal dafür! Hilft mir sehr in meinem Lernprozess, mich mit euren Beobachtungen, Meinungen und Analysen auseinanderzusetzen.

Eins würde mir noch sehr weiterhelfen:

Ich hab jetzt zu den unterschiedlichen Punkten in meinem Spielsystem Verbesserungsvorschläge gehört.

Zusammenfassend sind meine Knackpunkte:

- ein für mein Niveau starkes Aufschlagspiel

- eine Vorhand mit (relativ hartem, spinarmen) Topspin, bei dem teilweise die Fehlerquote recht hoch ist (siehe Spiel 2, letzter Satz)

- eine Schussvorhand (die ich nur gegen bestimmte (hohe) Bälle einsetze, und die selten zurückkommt, aber die ich zu oft auch auf flachere Bälle spiele)

- ein VH-Gegentopspin, der vor allem gegen nicht allzu spinnige Topspins funktioniert

- eine RH-Abwehr, die mir manchmal zurück ins Spiel hilft, wenn es am Tisch nicht läuft, aber für ein konsequentes Abwehrspiel nicht sicher genug ist und technische Schwächen aufweist

- ein passives Spiel, das an manchen Tagen läuft, aber von starken Spielern recht schnell geknackt wird

- eine immer offensivere Noppenrückhand, bei der die Fehlerquote je nach Gegner und Tagesform variiert

- eine NI-Rückhand, bei der ich aber vorher ahnen muss, dass der Ball in die Rückhand kommt.


Diese verwirrende Vielzahl an Techniken sind momentan Bestandteil meines Spiels. Zuletzt habe ich das schnelle Spiel am Tisch (Noppenangriff) optimiert, was meinen TTR um etwa 100 Punkte hat steigen lassen.

Was meint ihr was für mein Spiel wichtig ist? An dieser Frage scheitere ich ständig, weil ich je nach Match mit unterschiedlichen Aspekten erfolgreich bin oder Probleme habe.

Auf was sollte ich mich konzentrieren? Ich werde mein Spiel nicht komplett umwerfen können, aber vielleicht einzelne Aspekte besonders trainieren und andere weglassen.
__________________
If you havin serve problems I feel bad for you, son
I got 99 problems, but my serve ain't one
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 25.01.2018, 17:11
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist gerade online
so hardcore...
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 3.534
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Zitat:
Zitat von crycorner Beitrag anzeigen
Ich habe irgendwie nicht den Eindruck, dass bei Deiner VH jeder Ball irgendwie anders kommt. Die werden alle mit der gleichen Geschwindigkeit geschlagen und die Armbewegung sieht auch immer gleich aus. Die Gegner haben lediglich mit dem Tempo ein Problem, sonst mit nix.
Mit "jeder Ball kommt anders" meinte ich eigentlich nicht die VH, sondern das gesamte Spiel.

Du meinst den Schuss?
Das Tempo scheint zu reichen. Auch bei deutlich stärkeren Spielern (über 1900TTR) habe ich viele Punkte und sogar mal einen Satz mit Aufschlag-Bumm gewonnen. Von 10 kamen da vielleicht mal 1-2 zurück.
__________________
If you havin serve problems I feel bad for you, son
I got 99 problems, but my serve ain't one
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 25.01.2018, 17:19
Benutzerbild von Bautzemann
Bautzemann Bautzemann ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Bautzen
Alter: 40
Beiträge: 1.787
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Ich verabschiede mich aus der Diskussion.
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
YouTube Trainingstipps Wolfram.Lipp VIDEOS: eigene Trainings-Videos 2 09.07.2017 10:43
Trainingstipps Kämpfer17 Technik - Taktik - Training 20 09.02.2017 11:35
Trainingstipps Ludwigju Technik - Taktik - Training 15 30.12.2009 13:01
Trainingstipps TT-Champ Technik - Taktik - Training 3 07.10.2003 16:35
Trainingstipps TABLE-TENNIS-GIRL007 Technik - Taktik - Training 1 29.10.2001 15:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS