Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Technik - Taktik - Training

Technik - Taktik - Training Hier könnt Ihr Fragen und Tipps rund um die Themen Technik, Taktik und Training loswerden. Besonders Trainer können hier Erfahrungen austauschen und Trainingswillige ihre alltäglichen Probleme diskutieren.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.01.2018, 18:13
appelgrenfan appelgrenfan ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.01.2017
Alter: 48
Beiträge: 132
?? Taktik: Spiel nach verlorenen Sätzen umstellen oder stur weiterspielen

Ich habe eine Taktikfrage, die mich regelmäßig beschäftigt. Vor allem freitags, wenn ein Spiel ansteht.

Vorbemerkung: Mein Spiel ist recht variabel und ich muss mich eigentlich immer auf den Gegner einstellen, hab kein Spiel, das ich auf Biegen und Brechen durchziehen kann. Spiele grundsätzlich zunächst eher passiv, um zu schauen, was der Gegner so macht und kann.

Nun kommt es häufig vor, dass ich den ersten oder die ersten zwei Sätze knapp verliere; da sind natürlich immer zwei, drei vermeidbare Fehler pro Satz dabei. Soll ich in dieser Situation mein Spiel weiterspielen und versuchen, die einfachen Fehler zu vermeiden? Dann müsste es ja "rein rechnerisch" klappen, die nächten Sätze zu gewinnen. Oder soll ich versuchen, mein Spiel umzustellen? Denn es ist ja eher utopisch zu glauben, ich könnte drei Sätze quasi fehlerfrei bleiben.

Ich hab mir die Frage nach der Umstellung meist nach dem 0:2 gestellt. Allerdings ist es dann ja fast schon zu spät, weil ich nach zwei passiven Sätzen kaum mehr ins offensivere Spiel finde. Aber nach dem ersten knappen Satz schon die Konsequenzen zu ziehen und das Spiel umzustellen, ist mir irgendwie zu früh. Zumindest so lange ich das Gefühl habe, dass ich mit mehr Konzentration mit dem gleichen Spielsystem gewinnen könnte.

Kennt ihr dieses Dilemma? Und wenn ja: Wie geht ihr damit um?

PS: Inzwischen versuche ich, den Spieß eher umzudrehen und mit einem offensiveren Spiel zu beginnen. Wenn's nicht klappt, fällt mir die Umstellung aufs Schupfen viel leichter. Hab so zuletzt zwei verloren geglaubte Spiele noch gewinnen können. Aber das setzt voraus, dass ich anfangs attackiere, was mir eigentlich gar nicht liegt.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.01.2018, 18:45
mc2104 mc2104 ist gerade online
Lesay
Forenmitglied
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: Niederkrüchten
Beiträge: 154
AW: Taktik: Spiel nach verlorenen Sätzen umstellen oder stur weiter spielen

Das kommt immer darauf an wie sich das Spiel für dich rein vom Gefühl her gestaltet.

Meist wenn man sich die "Profis" mal etwas genauer anschaut in der Verbandsliga-Regionaliga dann ist auffällig das sie meist den ersten Satz immer verlieren. Dort wird unteranderem erst mal alles Überprüft wo liegen die Schwachstellen beim Gegner welcher Ball tut ihm mehr weh. Der Gegenspieler wird erstmal im ersten Satz analysiert. Das bedeutet natürlich auch seine Stärken mal anzuspielen und somit auch mal zu schauen was kann ich auf seinen besten Ball machen. Dadurch gehen gerne mal paar punkte weg und dadurch vllt auch der Satz allerdings hast du dafür im 2ten Satz einen Riesen Vorteil du kennst sein Spiel schon und kannst demenstprechend seine Schwachstellen anspielen um in den Entscheidenden Momenten zu Punkten oder dir einen kleinen Vorsprung auszuarbeiten. Das Spiel offensiver Anzufangen und dann mitte Satz 2 oder Anfang satz 2 auf einen Tick defensiver umzustellen ist natürlich je nach gegner eine Möglichkeit allerdings ist die gegen die wirklich guten Leute dann auch schnell verpufft da sie sich wesentlich schneller darauf einstellen können. Wichtig ist das du versuchst dir selber ein Gefühl davon zu machen wie du am besten in das Spiel reinkommst und dir die Sicherheit auf deine Bälle holst den weg den ich oben beschrieben habe trifft halt nicht auf jeden zu weil es auch Spieler gibt die dadurch eher verunsichern wenn sie 0:1 hinten liegen. Mir persöhnlich ist das schnuppe wenn der ersten Satz dann weg geht weil ich in satz 2,3,4 genau weiß im Idealfall wo ich hinspielen muss und wie ich dahin spielen muss.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.01.2018, 19:45
Zigeuner Zigeuner ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 1.976
AW: Taktik: Spiel nach verlorenen Sätzen umstellen oder stur weiter spielen

Zitat:
Zitat von mc2104 Beitrag anzeigen
Meist wenn man sich die "Profis" mal etwas genauer anschaut in der Verbandsliga-Regionaliga dann ist auffällig das sie meist den ersten Satz immer verlieren.
Da sie im Punktspiel gegen Gegner aus der selben Liga spielen, wer gewinnt da dann den ersten Satz?
Oder verlieren dann beide den ersten Satz und gewinnen auch beide das Spiel noch?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.01.2018, 20:31
Zigeuner Zigeuner ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 1.976
AW: Taktik: Spiel nach verlorenen Sätzen umstellen oder stur weiter spielen

Zitat:
Zitat von appelgrenfan Beitrag anzeigen
Vorbemerkung: Mein Spiel ist recht variabel und ich muss mich eigentlich immer auf den Gegner einstellen, hab kein Spiel, das ich auf Biegen und Brechen durchziehen kann. Spiele grundsätzlich zunächst eher passiv, um zu schauen, was der Gegner so macht und kann.
Naja, das heißt dann eher, dass das Variable dein Spiel ist. Ich denke das ist ein wichtiger Unterschied. Wenn ich Anfänger oder viele Jugendliche sehe die noch nicht so gefestigt sind, die spielen alles mögliche, die haben kein Spiel was sie durchziehen. Planlos halt.

Man sollte aber immer einen Plan haben und sein Spiel durchziehen.

Dein Plan ist dann eben BEWUSST den langsameren Spin zu spielen, BEWUSST mal mit höherer Flugbahn in die Rückhand, BEWUSST lang angeschupft, usw.

Du hast ja Appelgren in deinem Namen, das passt ja ganz gut als Vorbild. Variabel und trotzdem nen klaren Matchplan und sein Spiel durchgezogen.

Zitat:
Zitat von appelgrenfan Beitrag anzeigen
Nun kommt es häufig vor, dass ich den ersten oder die ersten zwei Sätze knapp verliere; da sind natürlich immer zwei, drei vermeidbare Fehler pro Satz dabei. Soll ich in dieser Situation mein Spiel weiterspielen und versuchen, die einfachen Fehler zu vermeiden? Dann müsste es ja "rein rechnerisch" klappen, die nächten Sätze zu gewinnen. Oder soll ich versuchen, mein Spiel umzustellen? Denn es ist ja eher utopisch zu glauben, ich könnte drei Sätze quasi fehlerfrei bleiben.
Also das ca was man gerne mal von außen als Coaching hört. Einfach 2,3 Fehler weniger machen und dann läuft das .
Nein natürlich nicht. Das kann vielleicht mal funktionieren, wenn du vorher tatsächlich ungewöhnlich viele Fehler gemacht hast, wo du weißt, das es schon reichen kann wieder auf ein normales Fehlerlevel zu kommen.
Aber ich behaupte mal das hat man als TT-Spieler im Gefühl, ob man sein Spiel so weiterspielen sollte oder nicht.
Wenn ich zB zwei mal nen Satz nicht nauch Hause kriege, aber weiß dass die Taktik am erfolgversprechensten ist, dann freut sich der Gegner, wenn ich anfange zu zweifeln und irgendwas umzustellen.

Ist alles nicht so leicht, man sollte einfach sein eigenes Spiel definieren und das was man spielen möchte.
Es kann auch sein, dass man etwas spielen möchte, was man nicht so gut kann bzw NOCH nicht so gut kann. Hauptsache man ist selbst glücklich damit.
Die gut gemeinten Ratschläge der Teamkollegen wie man hätte spielen sollen würde ich höflich ignorieren, sofern da nix Substantielles dabei ist .
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.01.2018, 02:48
Mattis PY Mattis PY ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 24.11.2017
Ort: Heidelberg
Beiträge: 41
AW: Taktik: Spiel nach verlorenen Sätzen umstellen oder stur weiter spielen

Im Grunde ausreichend beantwortet. Noch eines fällt mir ein:

Angaben! Mache manche später. Ich habe zwei Stück, die ich generell in den ersten beiden Sätzen nicht benutze. Zudem spiele ich meine 'beste' meist auf die kurze Rückhand des Gegners und sobald es mal eng wird plötzlich genau die, die er jetzt schon gut kennt auf die kurze Vorhand.
Das finde ich das beste Mittel, sein Spiel im Prinzip nicht unbedingt zu ändern, aber den Gegner vor neue Aufgaben zu stellen!

(man kann mitten im dritten Satz bei vielleicht 0:2, 3:6 ohne Rücksicht auf Verluste jetzt komplett umstellen)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.01.2018, 19:38
Heinzi the Oberboss Heinzi the Oberboss ist offline
Der gute Mannschaftsgeist
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 19.11.2005
Ort: Geilenkirchen
Alter: 28
Beiträge: 637
AW: Taktik: Spiel nach verlorenen Sätzen umstellen oder stur weiter spielen

Wie schon gesagt wurde im ersten Satz generell variabler spielen, mal über die Vorhand, die Rückhand, weiche und harte Spins probieren, Schupfen mit und ohne Schnitt, kurz oder lang, blocken oder gegenziehen usw.

Mit ausreichend Spielintelligenz merkt man dann so ungefähr wo der Gegner Probleme hat, zb geh ich zweimal mit weichem Spin über seine Vorhand und der ballert mir beide rein, dann mach ich das ja nicht nochmal sondern geh über die Rückhand oder klatsch selber / ziehe härter - und merke vll wie er auf der Rückhand nur unbeholfen halbhoch reinblockt oder so. Oder der blockt mir 6-7 Topspins unholbar irgendwohin wie so ne Gummiwand, dann spiel ich vll mal was passiver und versuche ihn zum angreifen zu provozieren.

Wenn ich jetzt 22 mal denselben Spielzug spiele übertrieben ausgedrückt, dann kann mir der Coach in der Satzpause auch nix dazu sagen was ich anders machen soll wenn ich das 10:12 verliere. Konnte ja auch nicht sehen wo die Stärken/Schwächen des Gegners sind.

Je variabler man dabei selber sein kann desto besser natürlich. Gibt ja auch viele Spieler, die relativ fix sind in ihrem Repertoire, bspw ne Spielerin, die "unschlagbar" im Block ist, dafür kannste sie einfach totschupfen weil eröffnen kann sie nicht so dolle. Wenn die dann gegen Abwehr ranmuss kann taktisch auch nicht viel variiert werden. Andersrum kann der Gegner das natürlich ausnutzen, nach dem ersten Satz blockt die mir alles um die Ohren egal ob hart, weich, RH/VH - zweiter Satz mal die ersten 2-3 Ballwechsel nur geschupft, oha die greift ja gar nix an, mal einen reingehoben, klatscht die den daneben, schon hab ich ein Mittel gefunden. Wenn ich aber nix umstelle weil ich im ersten Satz vll 8:11 dran war kann ich das auch nie rausfinden.

Die beste Angabe in den ersten beiden Sätzen gar nicht zu benutzen finde ich verkehrt außer du gewinnst die beide locker. Was bringt dir ne eventuell gute Angabe bei 0:2-Rückstand? Könnte auch 1:1 oder 2:0 stehen wenn der Gegner die nicht kann.
__________________
Sriver Killer: Du bist auch so ne Krösierung.... :D
Kreismeister 2016
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.01.2018, 21:01
Kämpfer17 Kämpfer17 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 1.828
AW: Taktik: Spiel nach verlorenen Sätzen umstellen oder stur weiter spielen

Zitat:
Zitat von Zigeuner Beitrag anzeigen
Da sie im Punktspiel gegen Gegner aus der selben Liga spielen, wer gewinnt da dann den ersten Satz?
Oder verlieren dann beide den ersten Satz und gewinnen auch beide das Spiel noch?
Offensichtlich hast Du nicht verstanden, was mc2104 aussagen wollte, sonst hättest Du diese überflüssigen Fragen nicht gepostet.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.01.2018, 22:36
Hijo de rudicio Hijo de rudicio ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 17.11.2010
Alter: 48
Beiträge: 552
AW: Taktik: Spiel nach verlorenen Sätzen umstellen oder stur weiter spielen

Zitat:
Zitat von Kämpfer17 Beitrag anzeigen
Offensichtlich hast Du nicht verstanden, was mc2104 aussagen wollte, sonst hättest Du diese überflüssigen Fragen nicht gepostet.
DU(!!) schreibst was von überflüssigen Fragen?!?!?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.01.2018, 12:05
appelgrenfan appelgrenfan ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.01.2017
Alter: 48
Beiträge: 132
AW: Taktik: Spiel nach verlorenen Sätzen umstellen oder stur weiter spielen

Danke für eure Antworten. Zusammengefasst nehme ich diese Punkte mit:
  • Im ersten Satz viel ausprobieren, um Schwächen des Gegners zu finden.
  • Auf die eigene Erfahrung verlassen, wann eine Änderung des eigenen Spiels sinnvoll ist.
  • Gegen besonders gute Spieler beachten, dass die meist schnell auf die Änderung des Spiels reagieren können.

Zitat:
Zitat von Zigeuner
Naja, das heißt dann eher, dass das Variable dein Spiel ist. ... Du hast ja Appelgren in deinem Namen, das passt ja ganz gut als Vorbild. Variabel und trotzdem nen klaren Matchplan und sein Spiel durchgezogen.
Ja, dass ich Appelgrenfan bin, das hat schon seinen Grund.
Ich muss nur noch lernen, meine intuitive Passivität aufzugeben. Die überfällt mich dann gerne, wenn ich mir unsicher bin im Spiel.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.01.2018, 15:46
Benutzerbild von Rückhandmonster
Rückhandmonster Rückhandmonster ist offline
B-Trainer
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Neuenhagen bei Berlin
Beiträge: 568
AW: Taktik: Spiel nach verlorenen Sätzen umstellen oder stur weiter spielen

Selbst wenn man variabel spielt, sollte man doch einen eigenen Spielplan haben.
Insofern würde ich die Liste wie folgt aufstellen:

1. Eigenes Spiel versuchen durchzubringen - klappt das nicht
2. Schwächen des Gegners finden
3. neuen Spielplan aufstellen - Starte wieder bei 1.
__________________
Meine Homepage. Kostenlose Trainingsdatenbank
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach 20 Jahren neue Ambitionen: Technik oder Taktik? Snape Technik - Taktik - Training 18 02.11.2014 13:38
Spiel auf links umstellen PhilippL Technik - Taktik - Training 22 12.10.2009 12:08
Spiel umstellen mit einer KN McH Kurze Noppen 10 04.10.2006 10:48
Spiel umstellen RealTimo allgemeines Tischtennis-Forum 11 26.01.2002 15:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS