Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Schiedsrichter- und Regelbereich

Schiedsrichter- und Regelbereich Alles rund um Schiedsrichter und Regeln. Regelfragen, strittige Situationen, zu viele Regeländerungen und/oder neue Ideen für TT, Erfahrungen als/mit Schiedsrichter(n), Ausbildung, usw.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.01.2018, 13:26
Benutzerbild von Klaus123
Klaus123 Klaus123 ist offline
Motorisch herausgefordert
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 12.12.2003
Beiträge: 4.711
Bei falschem Aufschlag, wie beschweren?

Kleine Regelfrage, wie beschwere ich mich als Spieler, wenn der Gegner falsche Aufschlaege macht:
a) Ich beschwere mich beim Spieler
b) Ich beschwere mich beim Schiri
c) Ich beschwere mich bei beiden (durch lautes Reden)
d) Ich hab meinen Mund zu halten, weil ich nur Spieler bin und nicht Schiri
Und was mache ich, wenn der Schiri sagt "Ich sehe da nix falsches" oder so? Kann ich dann einen Schiri-Wechsel beantragen, und wie geht das?
__________________
Philippshospital – come in and find out!http://forum.tt-news.de/showthread.php?t=80370

Geändert von Klaus123 (27.01.2018 um 13:29 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.01.2018, 13:47
Benutzerbild von nevada
nevada nevada ist offline
Moderator
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 11.05.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 20.479
AW: Bei falschem Aufschlag, wie beschweren?

Ich hebe die Hand und bitte den Spieler nach dem Ballwechsel, korrekte Aufschläge zu machen. In der Regel funktioniert es ganz gut. Mit dem Schiedsrichter zu sprechen, wenn er keine falschen Angaben sieht, macht wenig Sinn. Manche Spieler können nicht alle ihre Aufschläge regelkonform ausführen (ich bin auch einer davon).

Das ist dann für mich aber in Ordnung, wenn ich sehe, dass sich mein gegner Mühe gibt, die Aufschläge regelkonform zu spielen. Wenn er es halt nicht kann, dann ist das halt so.

Zieht einer seine Linie bewusst durch, obwohl er es besser kann, hebe ich bei jedem falschen Aufschlag den Arm und spiele den Ball leer und halbhoch oder extrem hoch zurück. In der Rgel reagiert dann der Schiedsrichter. Wenn er es nicht macht und der Gegner mir den Ball um die Ohren haut, schaue ich mir das ein paar Bälle lang an.

Wenn das ewig so weiter geht, gehe ich rüber und gebe dem Gegner die Hand und gratuliere ihm zu seinem tollen Sieg.
__________________
sapere aude
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.01.2018, 14:06
Kämpfer17 Kämpfer17 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 1.828
AW: Bei falschem Aufschlag, wie beschweren?

Wie hoch muss ein Ball geworfen werden, damit der Aufschlag nicht falsch ist?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.01.2018, 14:14
Benutzerbild von Klaus123
Klaus123 Klaus123 ist offline
Motorisch herausgefordert
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 12.12.2003
Beiträge: 4.711
AW: Bei falschem Aufschlag, wie beschweren?

nevada, ok das ist ein pragmatischer Ansatz. Schadest du dir damit aber nicht eher selbst? Ich meine, wenn ich gg. dich gewinnen will brauche ich nur falsche Aufschlaege machen? Das kann es nicht sein. Bestraft werden muss doch der, der die falschen Aufschlaege macht, nicht umgekehrt. Und welche Vorgehensweise ist, mal abgesehen von deinem pragmatischen Ansatz, streng genommen von den Regeln vorgesehen? Dass sich Spieler nicht gegenseitig ermahnen duerfen? Oder duerfen sie es?
__________________
Philippshospital – come in and find out!http://forum.tt-news.de/showthread.php?t=80370

Geändert von Klaus123 (27.01.2018 um 14:17 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.01.2018, 14:17
Benutzerbild von nevada
nevada nevada ist offline
Moderator
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 11.05.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 20.479
AW: Bei falschem Aufschlag, wie beschweren?

Ich verdiene mit dem Sport kein Geld, ergo Hobby. Warum soll ich mich während der Ausübung meines Hobbys verarschen lassen und mich ärgern? Da gehe ich doch lieber duschen und mache mir einen schönen Abend mit der Familie.
__________________
sapere aude
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.01.2018, 14:21
Benutzerbild von Klaus123
Klaus123 Klaus123 ist offline
Motorisch herausgefordert
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 12.12.2003
Beiträge: 4.711
AW: Bei falschem Aufschlag, wie beschweren?

Kaempfer 20cm reichen auch. Die meisten schaffen nicht mal 15 cm.

nevada: naja ich moechte mich auch nicht verarschen lassen, und gerade deshalb will ich denjenigen der falsche Aufschlaege macht, ja gerade NICHT so einfach damit durchkommen lassen. Wenn du ihm die Hand gibst, dann animierst du ihn doch dazu es weiter zu machen, weil es funktioniert ja anscheinend fuer ihn gut. Mein "Plan B", fuer den Fall, dass niemand etwas tut, und ich keine Chance habe mich zu beschweren, ist, selber falsche Aufschlaege zu machen. Muss ich aber noch ueben, weil gar nicht so einfach! Aber erstmal moechte ich wissen was ich tun kann, bevor ich "Plan B" einsetze!
__________________
Philippshospital – come in and find out!http://forum.tt-news.de/showthread.php?t=80370

Geändert von Klaus123 (27.01.2018 um 14:25 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.01.2018, 14:46
Kämpfer17 Kämpfer17 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 1.828
AW: Bei falschem Aufschlag, wie beschweren?



Ich kenn einen, der macht vor dem Service mit dem Armen immer eine Hochtiefbewegung ähnlich wie Boris Becker vor dem Service...(allerdings sind die hoch-tiefbewegungen immer gleich, nicht so wie bei Becker, wo man weiß, wann das Service kommt) so ca 2-6 Mal. Das variiert bei ihm...dann setzt er mit einer ruckartigen und schnellen Bewegung an, so dass man denkt, jetzt kommt das Service. Das kann passieren oder auch nicht. Wenn nicht folgt eine weiteres 2-6 Mal Auf und ab der Arme...dann wieder eine ruckartige Bewegung...und das Service könnte nun kommen, muss aber nicht.Wenn nicht, folgt wieder ein Auf und ab der Arme...dieses System vor dem Service macht er schon seit Jahren und raubt den Spielern eingschlossen mir den letzten Nerv damit. Wenn man zusieht ist es ja total lustig, wenn man als Gegner an der Platte steht, total entnervend. Er hat es damit unter anderem an die Spitze der Einzelrangliste geschafft. Beschweren bringt nichts. Er wird fast immer ermahnt, das System bleibt aber das gleiche...wenn er ermahnt wird, gibt es vor dem Service nicht so viele Zyklen...allerdings weiß man trotzdem nicht, wann plötzlich ruckartig das Service folgt.

also bleibt nur eines: konzentrieren...Beschweren schadet einem nur, weil man aus der Konzentration herausfällt, und das bezweckt er...erfolgreich

Geändert von Kämpfer17 (27.01.2018 um 14:50 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.01.2018, 14:54
Benutzerbild von Klaus123
Klaus123 Klaus123 ist offline
Motorisch herausgefordert
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 12.12.2003
Beiträge: 4.711
AW: Bei falschem Aufschlag, wie beschweren?

@Kaempfer Häh? Sobald der Ball hochgeworfen wird muss der Aufschlag erfolgen, da kann man nicht paar mal "hoch tief" machen. Versteh echt nicht, wie das aussehen soll, was du da meinst.
__________________
Philippshospital – come in and find out!http://forum.tt-news.de/showthread.php?t=80370
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.01.2018, 14:56
Kyuss Kyuss ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 24.02.2011
Alter: 48
Beiträge: 5.948
!! AW: Bei falschem Aufschlag, wie beschweren?

Und die TT-Regeln hat man eigentlich auch schneller mal ergoogelt ( wenn man bisher ned mal reingesehn hat ) als so altes Becker-Video !
__________________
Ej im-ta fey de-ja ee
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.01.2018, 15:02
Kämpfer17 Kämpfer17 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 1.828
AW: Bei falschem Aufschlag, wie beschweren?

Er wirft den Ball kaum auf...der Ballwurf kann nach der ruckartigen Bewegung kommen, muss aber nicht, dann folgt wieder ein Hoch-Tief. Das Problem ist, dass man nicht weiß wann das Service kommt und man jedes Mal in Erwartung ist, selber mit dem Körper zB schon hoch geht oder rechtes Bein ein wenig nach vor bewegt...
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spieler unter falschem Namen aufgestellt Torben 90 Schiedsrichter- und Regelbereich 52 14.02.2014 14:39
Aufschlagfehler bei falschem Spielstand ? Douny Schiedsrichter- und Regelbereich 12 04.02.2013 12:44
Turnier - Spieler meldet unter falschem Namen Florry Schiedsrichter- und Regelbereich 32 06.08.2012 07:12
Ostertunier des TTV Offenbach - OSR verschwindet frühzeitig - wo beschweren ? DirkH Hessischer TTV 35 08.05.2012 11:30
Spieler unter falschem Namen eingesetzt platten Schiedsrichter- und Regelbereich 5 15.03.2007 19:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS