Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Schiedsrichter- und Regelbereich

Schiedsrichter- und Regelbereich Alles rund um Schiedsrichter und Regeln. Regelfragen, strittige Situationen, zu viele Regeländerungen und/oder neue Ideen für TT, Erfahrungen als/mit Schiedsrichter(n), Ausbildung, usw.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.02.2018, 16:07
manfred1 manfred1 ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: BI
Beiträge: 304
Unsportliches Verhalten - was tun?

Ich habe mal zwei Fragen zur Regelanwendung.

1. Bei unseren Punktspielen sind in den letzten Wochen mehrmals gegnerische Spieler an der Platte heftig ausgetickt, haben im laufenden Satz ihre Schläger auf die Platte geworfen und ihre Frust rausgeschrien. Das passierte während eines Matches mehrmals und jetzt fragen wir uns, ob, wie und von wem so ein Verhalten ggf geahndet werden kann. Ist da der Mannschaftsführer zuständig oder der jeweilige Zähler ("Schiedsrichter"?) des Matches?

2. Uns sind mindestens zwei Spieler gegnerischer Mannschaften bekannt, die ständig offenbar unzulässigen Noppenbelägen spielen. Auf einem Belag ist überhaupt keine Bezeichnung zu finden, der andere ist nicht auf der aktuellen ITTF-Liste. Jetzt fragen wir uns, wie man mit solchen Verstößen sinnvollerweise umgeht.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.02.2018, 16:35
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 50
Beiträge: 22.543
AW: Unsportliches Verhalten - was tun?

ZU 1. )Theoretisch kann der SRaT, egal ob er ein geprüfter SR ist oder nur ein Mannschaftsmitglied dass der MF dahin geschickt hat, gelbe und gelbrote Karten (Punkt für den Gegner) verteilen.
Habe aber noch nie erlebt dass das bei Mannschaftskollegen passiert ist. Besonders nicht wenn es dann einer von der eigenen Mannschaft ist , dem zählt man schon die Aufschläge nicht weg, geschweige denn gibt dem eine Karte.

Desweiteren kann man natürlich das Verhalten auf dem Spielbericht eintragen. Ob und welche Folgen dass dann nachträglich hat...nicht die die es normal hat..geht ja garnicht.

Weitere Option: wenn man gegen solche Leute spielt und weiß das im vorraus kann man natürlich einen OSR bestellen. Kostet aber Geld und der guckt dann auf alles also auch auf Sachen die man selber "falsch macht"...könnte nen Eigentor werden.

Fazit: Theoretisch kann man das auch in unteren Klassen mit gelb/gelbrot sanktionieren.
Könnte aber
a) eskalieren( Thema Retourkutsche-im nächsten Spiel könnte der verwarnte nämlich SRaT sein bei dem der vorher SRaT war und jetzt Spieler ist)
b) der SRaT dem eigenen Kollegen sowas garnicht erst geben.

zu2: Am besten einen OSR für das Spiel bestellen mit og Problemen Kosten und selbst darf man auch nichts "falsch" machen

Ohne OSR kann man natürlich unter Protest spielen - aber ob da nachträglich wirklich was passiert (Beweislage, Ermessensentscheidung) ist fraglich...dazu ist natürlich dann die Atmosphere von Anfang an vergiftet. Auch in den Einzeln ohne "Noppenbeteiligung"

Geändert von Fastest115 (01.02.2018 um 16:38 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.02.2018, 17:11
manfred1 manfred1 ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: BI
Beiträge: 304
AW: Unsportliches Verhalten - was tun?

Zitat:
Zitat von Fastest115 Beitrag anzeigen
ZU 1. )Theoretisch ...
Ja danke für Deine Einschätzung. Du hast recht, es ist natürlich immer das Problem, inwieweit Proteste das Klima vergiften und Retourkutschen provozieren, zumal man sich auf BK-Ebene ja immer wieder begegnet. Für uns stellt sich halt die Frage, wie wir eine "rote Linie" definieren. Für den "Ernstfall" sollte man aber auch ohne OS auskommen. Bei bei eindeutigen Materialverstößen sollte es reichen, Beweise zu sichern (Foto) und unter Protest zu spielen bzw den Spielbericht nicht zu unterzeichnen, oder liege ich da falsch?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.02.2018, 17:27
1600i 1600i ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 13.09.2004
Beiträge: 401
AW: Unsportliches Verhalten - was tun?

Für das Spiel, bei denen die Spieler mit so offensichtlich nicht zulässigem Material antreten, würde ich auf jeden Fall einen OSR bestellen. Das kann man dem gegnerischen Verein ja vorweg mitteilen. Dann sind die atmosphärischen Störungen vielleicht nicht ganz so groß.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.02.2018, 17:57
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 50
Beiträge: 22.543
AW: Unsportliches Verhalten - was tun?

Ja also ich hab da schon die tollsten Dinge erlebt was Unsportlichkeiten betrifft. Aber gemacht hat da kaum einer was gegen.
Ich hatte mal einen Gegner in der KK und der hat jeden Ballwechsel mit Kraftausdrücken kommentiert. Immer eher in eigene Richtung. Ich hab ihn dann gefragt ob er das nicht bitte unterlassen kann. Da kam der erste Kraftausdruck in meine Richtung.
Danach hab ich den Mannschaftsführer des Gegners gefragt was er davon hält und ob sie nicht mal was dagegen machen wollen. NÖ können und wollen sie nicht. Der ist noch jung und wir haben keinen anderen usw...

Zu den Belägen ganz ohne Beschriftung bzw nicht auf Zulassungsliste ist ja eher eindeutig. Aber selbst dann wird es schwierig. Da schreibst du dass es der Belag XY ist und zum Spruchausschusstermin bringt der nen anderen Schläger mit und sagt das war der den er benutzt hat. Foto machen läßt er nicht zu- und dann? Oder du machst das Foto und beim Verfahren sagt er dass ist nicht das Foto von seinem Schläger sondern ein ganz anderes? Oder das ist zwar von seinem Schläger aber nicht von dem mit dem er da gespielt hat? Usw...sprich wirklich nachzuweisen, dass der Schläger nicht zulässig war ist sehr schwierig. Da hilft nur der OSR vor Ort. Bei so klaren Fällen schreitet der auch ein, aber bei glatten Belägen (behandelt oder nur abgespielt???) gibt es auch einige die den zulassen auch wenn 100 Leute in der Halle sagen der ist zu glatt...weil nachweisen ob der behandelt wurde oder nur abgespielt ist kann der auch nicht..Ermessensentscheidung.

Alles schon erlebt.

Also OSR kann bei so eindeutigen Fällen helfen aber nicht immer und wie gesagt du musst dir dann 100% sicher sein, dass bei euch auch alles in Ordnung ist. Auch schon erlebt: der OSR kommt in die Halle weil der Gast einen Noppenspieler dabei hat der bekannt ist für behandelte Noppen. Der OSR holt das Luxmeter raus und sagt: Halle zu dunkel Gastgeber hat 0-9 verloren....Da hat der Gast freundlich gesagt, dass er auch in der dunklen Halle spielt...natürlich hat dann später der Gastgeber nicht verlangt dass der Noppenschläger kontrolliert wird...

Geändert von Fastest115 (01.02.2018 um 18:00 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.02.2018, 18:43
appelgrenfan appelgrenfan ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.01.2017
Alter: 48
Beiträge: 63
AW: Unsportliches Verhalten - was tun?

Solche Unsportlichkeiten sind natürlich ärgerlich. Einerseits. Andererseits aber ist kaum eine Mannschaft in den unteren Ligen wirklich komplett regelkonform. Spielen immer alle mit einheitlicher Kleidung? Entsprechen die Schläger wirklich den Vorgaben oder sind zu viele Noppen rausgebrochen, am Rand zu große Stücke weggebröselt? Machen alle die Aufschläge korrekt?

Ich fürchte, da findet man sich schnell im Glashaus wieder. Denn wenn man selbst nicht komplett regelkonform ist, die eigenen Verstöße aber als "akzeptabel" ansieht, baut man sich letztlich seine eigene Regelwelt. Und ist man dann (moralisch) besser als der Gegner, der mit nicht zugelassenen Belägen spielt?

Soweit der Moralist in mir. Aber ich verstehe natürlich, dass es Regelverstöße gibt, die man nicht absichtlich macht und schon gar nicht, um einen Vorteil zu erhalten. Deshalb ist die Frage nach der roten Linie durchaus gerechtfertigt. Das Problem mit der schlechten Stimmung ist meines Erachtens aber ein sehr erhebliches Problem.

Wenn's bei uns einen Gegner gäbe, der mit seinen Regelverstößen bewusst einen Vorteil erlangen möchte, würde ich ihm das zunächst beim Bier möglichst nett nahebringen. Wenn er dann uneinsichtig ist, würde ich mich mit Kollegen aus anderen Vereinen unterhalten, was die dazu sagen. Eventuell kann jemand anders besser auf ihn (oder seinen Verein) einwirken oder er akzeptiert das irgendwann doch, wenn er öfters darauf angesprochen wird.

Hilft das alles nichts, dann erst würde ich über die Eskalationsstufe OSR nachdenken.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.02.2018, 18:59
Heinzi the Oberboss Heinzi the Oberboss ist gerade online
Der gute Mannschaftsgeist
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 19.11.2005
Ort: Geilenkirchen
Alter: 28
Beiträge: 620
AW: Unsportliches Verhalten - was tun?

Zitat:
Zitat von Fastest115 Beitrag anzeigen
Der OSR holt das Luxmeter raus und sagt: Halle zu dunkel Gastgeber hat 0-9 verloren....
LOL

Kann man eigentlich auch zu nem Auswärtsspiel nen OSR kommen lassen? Wäre ja dann sicherer^^
__________________
Sriver Killer: Du bist auch so ne Krösierung.... :D
Kreismeister 2016
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.02.2018, 23:09
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 50
Beiträge: 22.543
AW: Unsportliches Verhalten - was tun?

Ja kann man auch aber auch dann kann es einen selbst treffen. Auch den Fall gab es schon. Herren VL ein Spieler der Heimmannschaft war für behandelte Noppen bekannt.
Gast bestellt OSR. Erstes Doppel mit dem Noppenspieler. OSR kommt mit Enezgerät, Belagdickenmesser usw an den Tisch. Alle 4 Schläger durchgefallen. Da ging das Gerenne in der Halle los weil sich jetzt 4 Spieler neue Schläger besorgen mussten. Folge: Der Noppenspieler nahm nen GLAnti der Regelkonform war. Der zweite Schläger eines Gastspielers fiel auch durch. Eigentlich Doppel kampflos verloren nach 2 positiven Tests. Aber man hat ihm Kulant erlaubt einen dritten zu nehmen...

Bei mir hat mal ein Gegner (internationaler SR) im Turnierfinale moniert das vom Belagnamen Neptune das "e" hinten zu 50% schräg fehlte.
OSR wurde gerufen. Während der prüfte und sich schlau machte ob der Belagname 100% lesbar sein muss oder nur eindeutig zu identifizieren auf WTTV Ebene...
Da hab ich mir den Schläger des Partners des ISR angeguckt. Andro Blowfisch. Leider vom Andro das "a" zu 30% schräg abgeschnitten....das wurde lustig, weil ich nen Ersatzschläger hatte aber der Partner des ISR nicht und meinte dann zum ISR:
wenn jetzt rauskommt, dass es zu 100% sein muss wie du meinst, dann haben wir jetzt verloren weil ich keinen legalen Schläger habe.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.02.2018, 17:43
Schrottkopf Schrottkopf ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 10.02.2014
Ort: Hopfenland
Beiträge: 215
AW: Unsportliches Verhalten - was tun?

Zitat:
Zitat von Fastest115 Beitrag anzeigen

OSR wurde gerufen. Während der prüfte und sich schlau machte ob der Belagname 100% lesbar sein muss oder nur eindeutig zu identifizieren auf WTTV Ebene...
Und was ist dann bei der Prüfung herausgekommen???

Nicht, dass ich damit rechne, jemals ernsthaft in eine solche Situation zu kommen, aber zum Gegner aufziehen reicht es allemal...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.02.2018, 20:00
Kriegela Kriegela ist gerade online
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Mülheim @ the Ruhr
Alter: 32
Beiträge: 497
AW: Unsportliches Verhalten - was tun?

Also mir hat im Sommer ein OSR bei nem Turnier im WTTV erklärt, dass die Zulassungsnummer nicht durchgeschnitten sein darf um den Belag eindeutig zu identifizieren. Macht für mich Sinn, da es ja auch Beläge gibt die unter gleichem Name unterschiedliche Versionen haben.

Da auch kein Gegner reklamiert hatte durfte ich weiterspielen, mir wurde nur nahegelegt das künftig zu beachten.
__________________
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unfaire Aktionen und unsportliches Verhalten von Gegnern TT-Odysseus allgemeines Tischtennis-Forum 171 10.08.2012 18:18
Unsportliches verhalten Youkai Schiedsrichter- und Regelbereich 44 03.03.2010 21:26
Unsportliches Verhalten? Ständiges meckern beim Spiel HardNoise Schiedsrichter- und Regelbereich 31 12.12.2008 14:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS