Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Schiedsrichter- und Regelbereich

Schiedsrichter- und Regelbereich Alles rund um Schiedsrichter und Regeln. Regelfragen, strittige Situationen, zu viele Regeländerungen und/oder neue Ideen für TT, Erfahrungen als/mit Schiedsrichter(n), Ausbildung, usw.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.02.2018, 22:39
manfred1 manfred1 ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: BI
Beiträge: 304
Keine Belagvorschriften für die KK?

Vielleicht kann mir mal jemand etwas zu den aktuellen Regeln sagen. Der Mannschaftsführer unserer 3. Mannschaft (3. KK) erzählte mir, dass er vor ein paar Tagen bei einem Auswärtsspiel bei einem Spieler einen Belag mit Langnoppen entdeckt hat, der nicht in der ITTF Liste steht. Er hat ihn darauf hingewiesen, aber der Spieler hat mit dem Belag trotzdem gespielt (und alles gewonnen). Er hat den Belag otografiert und den Fall in den Spielberichtsbogen eingetragen.

Jetzt hat der zuständige Staffelleiter auf den Fall reagiert und meint, dass die Vorschriften bzgl. der Beläge in der 3. KK keine Bedeutung hätten und nur für höhere Ligen und Turniere gelten würden. Im Verein hat davon noch nie jemand etwas gehört und alle sind der Meinung, dass das Blödsinn ist. Ich finde gerade keine schriftliche Regelung zum verschicken (WTTV), kennt evtl jemand einen passenden Link?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.02.2018, 22:53
Kompletter Wahnsinn Kompletter Wahnsinn ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Herne
Beiträge: 393
AW: Keine Belagvorschriften für die KK?

Zitat:
Zitat von manfred1 Beitrag anzeigen
dass das Blödsinn ist.
Ziemlich beeindruckender Blödsinn, um es kurz zu machen. Frag ihn doch mal, ab welcher Liga man dann mit zulässigem Material spielen muss, und wo das steht.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.02.2018, 00:31
appelgrenfan appelgrenfan ist gerade online
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.01.2017
Alter: 48
Beiträge: 63
AW: Keine Belagvorschriften für die KK?

https://www.tischtennis.de/fileadmin...ao_BT_2017.pdf

Zitat:
A 7.2 Sofern für einzelne Materialien eine ITTF-Zulassung besteht, dürfen bei allen offiziellen Veranstaltungen nur diese Materialien eingesetzt werden.
Da es für Beläge eine ITTF-Zulassung gibt und die WO nun bundeseinheitlich ist, sollte das ganze klar sein.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.02.2018, 00:45
Matthias1234 Matthias1234 ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 20.12.2008
Alter: 24
Beiträge: 1.671
AW: Keine Belagvorschriften für die KK?

Richtig ist völliger Blödsinn.
Hier die Begründung mit den entsprechenden Absätzen:
Bundesweite WO:
Wettspielordnung
5
12/2017
A 2
Spielregeln
2.1
Internationale Tischtennisregeln (ITTR)
Für alle Veranstaltungen gelten die ITTR (Teile A und B), wie sie vom DTTB bekanntge-
macht wurden, entsprechend, sofern in Ausnahmefällen nichts Anderes geregelt ist.

Dazu dann ITTR Teil B: 2.1.3
Auf dem Schläger befestigtes gewöhnliches Noppen oder Sandwich-Gummi muss eine gültige ITTF-Zulassung besitzenund mussso auf dem Schlägerblatt angebracht sein, dass das ITTF-Logo, die ITTF-Nummer (sofern vorhanden) sowie Hersteller-und Markenname so nahe wie möglich am Griff deutlich sichtbar sind.

Außderm noch aus der WO:
Sofern für einzelne Materialien eine ITTF-Zulassung besteht, dürfen bei allen
offiziellen Veranstaltungen nur diese Materialien eingesetzt werden. Abweichend davon
dürfen die Verbände für offizielle Veranstaltungen in ihrem Zuständigkeitsbereich auch Ti-
sche und Netzgarnituren zulassen, die der DIN-Norm EN 14468-1 bzw. EN 14468-2, je-
weils ausschließlich mit der Klassifizieru
ng A (Hochleistungssport) oder B (Schul- und
Vereinssport) entsprechen.
Bei allen Mannschaftskämpfen gemäß WO A 11.2 müssen die Tische, Netzgarnituren und
Bälle von jeweils gleicher Farbe, Marke (Fabrikat) und Beschaffenheit (z. B. Bälle aus
Zelluloid oder Plastik) sein. Eine Änderung während eines Mannschaftskampfes ist nicht
zulässig.

Für Tischtennisbeläge gibt es nun mal eine ITTF-Zulassung. Demzufolge dürfen auch nur zugelassene Beläge eingesetzt werden.


Leider Gottes wird dir das Bild des Schlägers nicht viel nützen. Der Spieler wird abstreiten den Schläger auf dem Bild eingesetzt zu haben. Für eine mögliche Nachkontrolle kann er einfach einen anderen Belag draufkleben.

Geändert von Matthias1234 (06.02.2018 um 00:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.02.2018, 01:03
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 50
Beiträge: 22.543
AW: Keine Belagvorschriften für die KK?

Zitat:
Zitat von Matthias1234 Beitrag anzeigen
Leider Gottes wird dir das Bild des Schlägers nicht viel nützen. Der Spieler wird abstreiten den Schläger auf dem Bild eingesetzt zu haben. Für eine mögliche Nachkontrolle kann er einfach einen anderen Belag draufkleben.
Ja das befürchte ich auch...

Da sollte man, wenn der Kreis da wirklich Interesse an der Klärung hat (was bei der Aussage aber nicht der Fall zu sein scheint), dann beim nächsten Spiel mal hin zu fahren und unangekündigt sich den Schläger angucken, den derjenige da gerade benutzt. Ist es dann der vom Foto sieht das nach "Meineid" aus. Benutzt er den, den er bei der Verhandlung gezeigt hat oder einen anderen zugelassenen...ist es ok.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.02.2018, 02:05
manfred1 manfred1 ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: BI
Beiträge: 304
AW: Keine Belagvorschriften für die KK?

Ja danke für Eure Antworten. Dass der fotografierte Belag nicht zugelassen ist, wurde vom Staffelleiter ja nicht bestritten, nur kam er dann mit seiner dämlichen Begründung und hat den Spielbericht trotz des Eintrags genehmigt, d.h. die Niederlage ist "amtlich". Weiß eigentlich jemand ob das jetzt endgültig ist, oder gibt es eine Instanz beim Landesverband, bei der man sich über dieses Verhalten des Staffelleiters beschweren kann?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.02.2018, 09:20
Power-Seven Power-Seven ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 23.02.2009
Beiträge: 4.059
AW: Keine Belagvorschriften für die KK?

Schon der Wahnsinn, was für Leute man teilweise in den Ehrenämtern findet ...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.02.2018, 10:22
Benutzerbild von Fozzi
Fozzi Fozzi ist offline
YOU LIE
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 11.12.2001
Ort: Hepprum
Alter: 47
Beiträge: 15.054
AW: Keine Belagvorschriften für die KK?

Zitat:
Zitat von manfred1 Beitrag anzeigen
...
Jetzt hat der zuständige Staffelleiter auf den Fall reagiert und meint, dass die Vorschriften bzgl. der Beläge in der 3. KK keine Bedeutung hätten und nur für höhere Ligen und Turniere gelten würden...
Hast Du das schriftlich? Also so einen Satz kann man ruhig auch mal an den Verband weiterleiten. Das ist eigentlich nicht zu glauben
__________________


Der Traum geht weiter, der VFR FEHLHEIM in der Regionalliga
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.02.2018, 10:58
Hans May Hans May ist gerade online
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 12.06.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 138
AW: Keine Belagvorschriften für die KK?

@Manfred: Das euer Gruppenleiter nicht die "hellste Kerze" ist, wurde hier ja schon deutlich gemacht. Sofern der Vermerk auf dem Spielberichtsbogen vor Beginn des eigentlichen Spieles getätigt wurde, kannst Du innerhalb von 14 Tagen nach Wertung des Spieles durch den Gruppenleiter den Rechtsweg beschreiten. Bei uns in Niedersachsen wäre das entweder ein "Einspruch" (kostenfrei) oder, falls gewünscht, ein "Protest" (kostenpflichtig) das entsprechende Rechtsmittel, vgl hierzu WO A, 19.1 und A, 19.3 .

Unabhängig davon, sollte man den Herrn schnellstens aus dem Verkehr ziehen, deshalb den zuständigen Sportwart bzw evtl. auch den Verband kontaktieren.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.02.2018, 11:41
Matousek Matousek ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 24.05.2003
Beiträge: 5.379
AW: Keine Belagvorschriften für die KK?

Zitat:
Zitat von Fastest115 Beitrag anzeigen
Ja das befürchte ich auch...

Da sollte man, wenn der Kreis da wirklich Interesse an der Klärung hat (was bei der Aussage aber nicht der Fall zu sein scheint), dann beim nächsten Spiel mal hin zu fahren und unangekündigt sich den Schläger angucken, den derjenige da gerade benutzt. Ist es dann der vom Foto sieht das nach "Meineid" aus. Benutzt er den, den er bei der Verhandlung gezeigt hat oder einen anderen zugelassenen...ist es ok.
Bestimmt dann auch noch ein Spieler, der es unfair findet, wenn bei Netz- o. Kantenball geklatscht wird. Tut man ja nicht, ist doch unfair.
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS