Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Sonstiges & Service > TT-NEWS Serviceforen > "Die Kneipe" > Stammtisch

Stammtisch Hier könnt Ihr über "Gott und die Welt", Politik, Fernsehen, Bücher, Musik und alles was Euch sonst interessiert diskutieren. Plaudern in lockerer Atmosphäre ;-)

Umfrageergebnis anzeigen: Wie würdet Ihr Euer politisches Interesse einschätzen?
ich bin politisch interessiert 159 55,40%
ich bin teilweise politisch interessiert 88 30,66%
ich interessiere mich nicht für Politik 17 5,92%
ich verweigere die Aussage 23 8,01%
Teilnehmer: 287. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36911  
Alt 19.04.2018, 14:20
Noppenzar Noppenzar ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 08.04.2008
Alter: 42
Beiträge: 2.381
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Peter Igel Beitrag anzeigen
Genau.
"7 von 10" Führungskräften sind untauglich.
Aha.
Werksleiter, Geschäftsführer, Niederlassungsleiter; alle plan- und konzeptlos.
Also, alle nicht, "nur" 7 von 10.
Sind auf dem Posten, den sie besetzen, nur wegen ihrer blauen Augen oder weil sie sich hochgeschlafen haben.
Selten so'n Müll gehört.
Die einzige Konstellation, wo das stimmt, sind Unternehmen, die auf Gedeih und Verderb innerfamiliär fortgeführt werden sollen.
Das klappt in der Tat meist nicht, sofern man keinen fähigen Fremd-GF hat.

Ihr solltet mal Eure Scheuklappen und Feindbilder ablegen, Kameraden!
Das ist doch eine völlig andere Baustelle.

AT und ich sprechen hauptsächlich von der Ebene "frisch von der Uni" und diese Kandidaten werden mit dieser Art kaum zum GF eines Familienunternehmens werden.

Es gibt doch bei Familienunternehmen zwei Möglichkeiten:

Erstens: Der Sohn führt die Firma engagiert fort und hat auch was auf dem Kasten. Dann braucht es keinen Externen.

Zweitens:

Er ist von "Beruf Sohn" und/oder bekommt es nicht auf die Kette. Oder es gibt mehrere Erben, die sich kaputt streiten.

Da ist ein Externer sicher angebracht.

Besteht aber gar kein Interesse am Unternehmen, dann ist für die nächste Generation der Verkauf am sinnvollsten.

Auch einem externen GF muss ja jemand auf die Finger schauen.

So etwas wird doch meistens über einen "Beirat" oder ähnliches geregelt.

Hier hat aber auch der Erblasser Verantwortung.

Er kann verhindern, dass die Erben zuviel Geld rausziehen und er kann Alleingänge eines angestellten GF verhindern.

In einem Großunternehmen sind doch die Strukturen ganz anders.

Wer beim Daimler hoch will,, der hat erstmal 20 Jahre Ochsentour vor sich, etliche Auslandsstationen und muss nonstop Ergebnisse liefern und dabei parallel immer am nächsthöheren Stuhl sägen und dabei gute Kontakte zwei bis drei Ebenen höher haben.

Passt dann alles, dann ist er mit 55 im Vorstand und hat auf dem Weg tausende andere Hochintelligente hinter sich gelassen.

Da muss man einfach der Typ für sein und dazu abgewichst hoch zehn.

Wer aber gleich nach dem Studium mit allen Ärger hat und sich sowohl Kunden als auch Belegschaft zum Feind macht, der kommt doch gar nicht soweit.
Mit Zitat antworten
  #36912  
Alt 19.04.2018, 23:26
Benutzerbild von Peter Igel
Peter Igel Peter Igel ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.01.2003
Beiträge: 28.348
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Das ist doch eine völlig andere Baustelle.

AT und ich sprechen hauptsächlich von der Ebene "frisch von der Uni" und diese Kandidaten werden mit dieser Art kaum zum GF eines Familienunternehmens werden.
okay, da sprechen wir in der Tat von unterschiedlichen Kategorien.

aber was ist das für ne Klientel, "frisch von der Uni"???
Das sind doch zunächst mal kleine Sachbearbeiter.
Ehe sie ne Führungs- oder Budgetverantwortung bekommen, vergehen doch einige Jahre, und dann kommen sie eben nicht mehr "frisch von der Uni".

Und diejenigen, die sich da hocharbeiten, sind GUT!
Also, nicht alle. Eher 7 von 10

Versteh nicht, was Ihr meint.
Oder hat Euch mal ein 27-jähriger abblitzen lassen bei Euren Vertriebsaktivitäten?
Das gehört zum Geschäft dazu
Mit Zitat antworten
  #36913  
Alt 20.04.2018, 14:21
Noppenzar Noppenzar ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 08.04.2008
Alter: 42
Beiträge: 2.381
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Ich korriegiere mal etwas:

Wer ganz hoch kommt ist zu 80% gut, der Rest hat es über Beziehungen geschafft.

Es geht nicht um das Alter, sondern um die Kompetenz in den "weichen" Faktoren.

Nochmal das Beispiel vom Ex-Konzern, wo mein Vater arbeitete.

Natürlich standen die Manager massiv unter Druck, da sie fast den gesamten Gewinn des Mutterkonzerns (in dem Fall die Bahn) erwirtschaften mussten.

Aber dieser neue Abteilungs-/Niederlassungsleiter hatte wohl Verwandtschaft in der Hauptzentrale...

Hörte nicht zu, wusste alles besser, der alte Leiter wollte ihn zu jedem Kunden mitnehmen, um ihn entsprechend einzuarbeiten und er hat alles abgeblockt.

Die haben es wirklich geschafft, dass die ehemals extrem umsatzstarke Niederlassung kurz nach dem Rentenbeginn meines Vaters faktisch aufgelöst und der schmale Rest in andere Niederlassungen eingegliedert wurde.

Man kann auf Dauer nicht "gegen" die Belegschaft und Kunden erfolgreich sein.

Ich gehe in meiner Behauptung sogar noch weiter:

Im Grunde kann sich nahezu jeder das entsprechende Fachwissen für solche Positionen aneignen. Da braucht man nicht der Überflieger in VWL/BWL sein.

Vorausgesetzt, dass man seine Leute "mitnimmt".

Zu den Kunden:

Viele wissen, was sie da tun, aber am schlimmsten sind in der Tat die reinen Mathematiker. Ganz schlimm im öffentlichen Dienst.

Ein Bekannter hat eine Gebäudereinigungsfirma und zahlt Tarif. Die haben auch einen eigenen Mindestlohn von etwa 11-13 Euro, je nach Ausbildung.

Für Fenster muss er etwa 1,50 Euro pro qm nehmen, um noch was zu verdienen.

Öffentliche Ausschreibungen spart er sich mittlerweile, da die Städte nur etwa 60 bis 80 Cent zahlen wollen.

Und um solche Theoretiker geht es doch.

Und wenn sich dann ein Summer findet, der es macht, dann ist hinterher das Gejammer groß, weil man sich ja alles so schön ausgerechnet hatte, aber die Qualität dann doch unterirdisch ist.

Um die vielen anderen, wo man praxisnah gute win-win Geschäfte macht, um die geht es doch gar nicht.
Mit Zitat antworten
  #36914  
Alt 20.04.2018, 15:56
Abwehrtitan Abwehrtitan ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 17.372
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
....

Versuchst du ein ernsthaftes Gespräch mit PI ?
Ich brech zusammen, jetzt bist du aber lang genug hier ....
__________________
Die Ruhe in Person
Mit Zitat antworten
  #36915  
Alt 20.04.2018, 17:28
Abwehrtitan Abwehrtitan ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 17.372
AW: DER Thread für politisch Interessierte

https://www.bild.de/regional/ruhrgeb...a=de.bild.html

Guter Gott, hauen einem Mädel eine Flasche auf den Kopf. Und wenn die sich mit Tritten wehrt gehen sie stiften. Was für kleine Arschlöcher hier rumlaufen ist schon der Hammer !
__________________
Die Ruhe in Person
Mit Zitat antworten
  #36916  
Alt 20.04.2018, 17:43
pp072 pp072 ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 354
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Glücklicherweise für das Mädchen. Hätte auch noch anders enden können. Kranke Welt!
Mit Zitat antworten
  #36917  
Alt 21.04.2018, 12:17
mithardemb mithardemb ist offline
Schlautuer
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 6.728
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Natürlich standen die Manager massiv unter Druck, da sie fast den gesamten Gewinn des Mutterkonzerns (in dem Fall die Bahn) erwirtschaften mussten.

Aber dieser neue Abteilungs-/Niederlassungsleiter hatte wohl Verwandtschaft in der Hauptzentrale...

Hörte nicht zu, wusste alles besser, der alte Leiter wollte ihn zu jedem Kunden mitnehmen, um ihn entsprechend einzuarbeiten und er hat alles abgeblockt.

Die haben es wirklich geschafft, dass die ehemals extrem umsatzstarke Niederlassung kurz nach dem Rentenbeginn meines Vaters faktisch aufgelöst und der schmale Rest in andere Niederlassungen eingegliedert wurde.
Da war dann aber nicht nur der Niederlassungsleiter eine Pflaume, sondern auch die Hauptzentrale / Geschäftsleitung. So etwas passiert ja nicht von heute auf morgen. Wenn denen nicht auffällt, dass Umsätze wegbrechen oder sie in den Dornröschen Schlaf verfallen, dann sind die auch fehl am Platze.


Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Viele wissen, was sie da tun, aber am schlimmsten sind in der Tat die reinen Mathematiker. Ganz schlimm im öffentlichen Dienst.

... Und um solche Theoretiker geht es doch.

Und wenn sich dann ein Summer findet, der es macht, dann ist hinterher das Gejammer groß, weil man sich ja alles so schön ausgerechnet hatte, aber die Qualität dann doch unterirdisch ist.
Man kann den Leuten beim öffentlichen Dienst da keinen Vorwurf machen. Die sind per Gesetz gezwungen den billigsten Anbieter zu nehmen. Wenn man sich für einen anderen entscheidet und nicht stichhaltig belegen kann, weshalb der billigste ungeeignet ist (also z.B. ein Auftrag der finanziell alles übersteigt das der Auftragnehmer schon mal gemacht hat), so kommt man ganz schnell in die Gefahr der Haftung.

Das musst du den Politikern anlasten, die solche Gesetze verabschieden.



Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Um die vielen anderen, wo man praxisnah gute win-win Geschäfte macht, um die geht es doch gar nicht.
Ist mir auch lieber. Sowohl im Geschäftsleben, als auch privat. Wenn ich den Geschäftspartner so weit ausquetsche, dass der kurz vor dem Konkurs ist, falle ich auch oftmals auf die Nase.
__________________
I don't feed the trolls.
Mit Zitat antworten
  #36918  
Alt 21.04.2018, 14:02
Abwehrtitan Abwehrtitan ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 17.372
AW: DER Thread für politisch Interessierte

https://www.bild.de/politik/inland/b...2972.bild.html

Die Ostfriesin ist stante pede des Landes zu verweisen.

Unfassbar ...
__________________
Die Ruhe in Person
Mit Zitat antworten
  #36919  
Alt 21.04.2018, 14:30
Eckenmann Eckenmann ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.06.2017
Ort: In Rufweite der Fähre doch nicht zu nah am Wasser der Weser gebaut
Beiträge: 193
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Abwehrtitan Beitrag anzeigen
https://www.bild.de/politik/inland/b...2972.bild.html

Die Ostfriesin ist stante pede des Landes zu verweisen.

Unfassbar ...
a) Wieso Ostfriesin?
Ist das erwiesen?
Könnte doch eine Friesin, Fränkin,
andere Hanseatin, Ostwestfalin.... sein.

b) Bitte keinen weiteren
Nord-Süd-Konflikt
heraufbeschwören....
Mit Zitat antworten
  #36920  
Alt 21.04.2018, 17:19
Uwe Loser Uwe Loser ist gerade online
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 20.04.2006
Beiträge: 235
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Wieso Nord-Süd- Konflikt?
Scheint mir eher ein möglicher Ost-West-Konflikt zu sein, sofern es auch Westfriesen gibt.
Wir in Franken haben das vorbildlich ohne Himmelsrichtungen mit Ober-/Mittel- und Unterfranken gelöst.
Mit Zitat antworten
Antwort



Lesezeichen

Stichworte
bildleser ueber politik, stammtisch

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS