Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3411  
Alt 28.01.2018, 00:56
Timo Boll Timo Boll ist gerade online
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 26.02.2001
Ort: Höchst im Odenwald
Alter: 37
Beiträge: 151
AW: Timo Boll (GER)

Zitat:
Zitat von Gallifax Beitrag anzeigen
Hallo Timo ,

Mega Spiel mit der Bratpfanne, war echt unterhaltsam,würde nicht jeder machen und auch so eine Einlage hilft unserem Sport. Und man sieht selbst so kannst Du noch gewinnen.

Ich denke über die Niederlage im WC Finale must Du nicht traurig sein, denke an was man sich erinnern wird in 10 Jahren sind Deine Siege im VF und HF und nicht wer das Finale gewann. Vermutlich wird man auch wehmütig daran zurück denken das zwei Deutsche im Finale standen, keine Chinesen nicht mal Asiaten. Deine Spiele gegen Ma Long und Lin Gaoyuan werden legendär sein. Das war einfach nur Mega TT, ich habe gelitten und gefeiert, einfach unvergesslich.

Allgemein zum Spiel und ein paar Aussagen zu Timo in verschiedensten Threads:

Ich hab wirklich jahrelang seine Videos geschaut, das Timo jetzt mehr Spin spielt mit der RH kann ich nicht sehen. Meiner Meinung nach hat er schon immer starke Vorspannung im Handgelenk gehabt und extrem explosiv am Ball entlang gehabt. Konnte mir die Spiele für Analyse nicht nochmal anschauen auf Grund eines Notaufenthalts im KKH, aber so wie ich es jetzt noch in Erinnerung habe hat er die RH etwas härter und früher gespielt(hatte ja schon immer ein frühes Timing).

Wer sagt Timo hätte gegen Invaliden oder Spieler gewonnen, die nicht in Form waren, ich glaube der hat weniger Ahnung als er denkt.

Taktisch und strategisch waren diese Spiele eine Meisterleistung. Der Schlüssel mMn das er seiner RH sehr stark und viel häufiger als früher eingesetzt hat. Er hat den Chinesen einfach nur weh getan, die waren nicht schwach, Timo hat sie so aussehen lassen. Wenn Timo eine Schwäche hat dann wohl der Pivot in der RH der bei Linkshändern so gerne angespielt wird, sieht man häufig in den Videos gegen Topchinesen(typisch auch bei Mizutani und Xu Xin). Kaum den Pivot gemacht gegen die Chinesen, RH härter und öfter gespielt und dadurch VH besser abgedeckt.

Ich glaube Timo ist taktisch sehr clever und analytisch was nötige Veränderungen angeht. Ich denke Harimoto ist ein Upgrade was Timos frühes Timing angeht, ist ihm mit Sicherheit aufgefallen. Auch der alte Spanier der mit 53 noch international spielte ist ein gutes Bsp. oder Gatien, dann kann man noch als älterer mithalten, tischnah, frühes Timing.

Und jetzt kommt noch die RH dazu , die Zeit der RH ist ja schon länger angebrochen , dann noch verstärkt durch den fast inflationären Einsatz der RH-Banane seit ca. 8 Jahren und jetzt wird sie noch wichtiger. Eine ehemalige Nationalspielerin und Nationaltrainerin mit der ich mich immer gerne austausche sieht es genau so und es würde mich überraschen wenn es Timo nicht auch so sehen würde. Diese Umstellung war kein Zufall, die Siege kein Glück , sondern erfolgreiche Umstellung. Ich habe gebetet das der Pivot nicht kommt und als ich irgendwann sah er kommt nicht , dafür eine super RH nach der Anderen war meine Zuversicht groß. Wie der Kommentator schon sagte , wenn er sein Spiel jetzt so aufzieht und vor allem gesund bleibt kann kann er noch viele Jahre erfolgreich sein und uns dabei viel Freude machen.
...mit mehr Spin spiele ich auf keinen Fall. Liegt vor allem an den neuen Plastikbällen, die weniger Spin erzeugen und dadurch einfacher zu Blocken oder Gegenzuziehen sind. Ich versuche daher mehr über Platzierung und Sicherheit zu gehen. Durch den relativ hohen Ballabsprung kann man aber auch etwas härter spielen ohne größeres Risiko.
Ich würde zwar schon gerne VH-orientierter spielen, aber da ich nicht mehr der Schnellste bin und auch nicht mehr so geschmeidig, bin ich fast gezwungen, mehr RH zu spielen. Aber wie gesagt, durch den höheren Ballabsprung und weniger Spin ist es insgesamt einfacher geworden auch mit der RH Druck zu machen.
Durch die vielen Wettkämpfe im letzten Jahr hatte ich natürlich meine TT-Sinne extrem "geschärft". Vieles ist in Fleisch und Blut übergegangen, meine Routinen wurden gefestigt, Ballgefühl entwickelt usw.! Das hat mein Niveau nochmal gepusht. Aber 2-3 Wochen keinen Wettkampf werde ich sofort wieder spüren. Im Februar werde ich 2 Wochen Urlaub machen, danach werde ich zu kämpfen haben! Aber körperlich und mental brauche ich langsam die Pause.
Mit Zitat antworten