#11  
Alt 16.04.2018, 22:19
Kai Neahnung Kai Neahnung ist offline
The Wall
Forenmitglied
 
Registriert seit: 10.09.2014
Ort: 50127
Beiträge: 124
AW: Gewo Neoflexx (eFT40, eFT45, eFT48)

Zitat:
Zitat von Hiltons Erbe Beitrag anzeigen
Die Beschreibung und Tempoangabe weist doch auf einen
Leichtspieltensor hin. Wird in Richtung Vega Intro gehen.
)
Von den Leichtspieltensoren kostet afaik keiner mehr als 30€ in der UVP ohne Prozente. GEWO ist zumindest bei uns keine besonders gefragte Marke. Vielleicht wollen die einfach einen guten Belag über den Preis verkaufen. Ein Vega Pro kostet ja auch nicht mehr.
__________________
Roter NI BelagFaserverstärktes HolzSchwarzer NI Belag
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.04.2018, 23:24
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist offline
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.321
AW: Gewo Neoflexx (eFT40, eFT45, eFT48)

Denke auch definitiv an eine Art Vega Serie oder was Aurus betrifft.
Mehr Spin, mehr Performance und Tempo hört sich nicht nach Einstieg Tensor an.
Wir werden es hören
__________________
Tenergy 80 2,1 Donic Persson Seven Tenergy 05 FX 2,1
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.04.2018, 06:56
Hiltons Erbe Hiltons Erbe ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.08.2009
Alter: 52
Beiträge: 1.052
AW: Gewo Neoflexx (eFT40, eFT45, eFT48)

Man sollte mal auf die Gewo Homepage gehen.
Von der Beschreibung der Beläge und der Tempoangabe für mich
ganz klar Leichtspieltensor.
Aber wie Svennie sagt wir werden sehen und testen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.04.2018, 09:22
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist offline
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.321
AW: Gewo Neoflexx (eFT40, eFT45, eFT48)

Also von der Beschreibung her verstehe ich das so das sich mit den Belägen leichter Spin erzeugen lassen soll und die Obergummi mehr Grip haben und so weiter, ich verstehe nichts davon das er leichter und einfacher zu spielen sein soll.

Die Katalog Angaben sind doch eh für die Katz, man kann ja schlecht einem Belag für 35€ 115 Punkte bei Spin geben und einem für 48€ auch 115 Punkte, wäre nicht so gut um den teuren zu verkaufen 😉
__________________
Tenergy 80 2,1 Donic Persson Seven Tenergy 05 FX 2,1
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.04.2018, 09:40
Hiltons Erbe Hiltons Erbe ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.08.2009
Alter: 52
Beiträge: 1.052
AW: Gewo Neoflexx (eFT40, eFT45, eFT48)

Es wird aber doch speziell auf den Unterschied zum Klassiker
eingegangen.
Man wird sehen.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 17.04.2018, 10:45
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist offline
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.321
AW: Gewo Neoflexx (eFT40, eFT45, eFT48)

Da hab ich zu schnell überflogen und mein Englisch ist wohl zu schlecht 🤪
__________________
Tenergy 80 2,1 Donic Persson Seven Tenergy 05 FX 2,1
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.04.2018, 11:59
Benutzerbild von Popperklopper
Popperklopper Popperklopper ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: Südlich von Köln
Beiträge: 1.997
AW: Gewo Neoflexx (eFT40, eFT45, eFT48)

Da der Arm noch nicht wieder richtig gesund ist, nur ein kurzer Test , aber dafür recht aufschlussreich.
Der eFT48 in max, getestet auf einem R&W OFF LE ist ein mittelschneller, leicht zu spielender Tensorbelag, den ich persönlich auch eher als Einstiegstensor einstufen würde.
Im Vergleich zum Vega Intro oder dem GTT 45 empfinde ich ihn als etwas griffiger und linearer (liegt natürlich aber auch an der Härte des 48ers).
Das Obergummi greift den Ball sehr gut und ich konnte kein durchrutschen feststellen.
Kurz und knapp: Wer einen Tensorbelag spielen möchte, der nicht zu schnell ist und auch noch die nötige Kontrolle bietet, wird beim eFT48 fündig werden. Auch für Abwehrspieler oder Liebhaber klassischer Beläge könnte der Belag im Bezug auf die neuen Bälle eine Alternative bieten.
Es gibt schnellere und noch griffigere Beläge auf dem Markt, aber das sollte wohl auch jedem klar sein, wenn man über Einstiegstensoren diskutiert.
Gutes Teil!

Grüße
Popperklopper
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.06.2018, 01:26
Benutzerbild von Popperklopper
Popperklopper Popperklopper ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: Südlich von Köln
Beiträge: 1.997
AW: Gewo Neoflexx (eFT40, eFT45, eFT48)

Habe nun auch den neuen Neoflexx eFT 45 und den 48er getestet und mein erster Testeindruck hat sich bestätigt. Die Beläge sind recht griffig, aber nicht auf dem Niveau der neuesten Tensorgenerationen Wie Rasanter, Bluestorm, Aurus Prime usw. Auffällig ist jedoch, wie fehlerverzeihend die Beläge sind. Die Obergummis absorbieren viel ankommenden Spin und man macht wirklich wenige leichte Fehler. Spieler, die von Klassikern wie Sriver, Coppa, Shifter usw weiter kommen, würde ich den 48er empfehlen, da der 45er schon etwas mehr Katapult und Tempo hat. Im Vergleich zum GTT45 ist der eFT45 nochmal ein wenig schneller und das Obergummi griffiger. Für mich ein idealer Eintiegsbelag in die Tensorwelt, aber auch eine echte Alternative für Spieler die sonst klassische Beläge bevorzugen, durch den Plastikball aber nicht mehr genug Druck und Spin in ihre Bälle bekommen.
Habe beide Exemplare in rot und 2,1mm gespielt.
Werde den 48er nochmal auf ein langsames Holz kleben und schauen, wie er sich in der langen Abwehr schlägt.
Gibt es schon weitere Testberichte?

Grüße
Popperklopper
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.06.2018, 02:16
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist offline
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.321
AW: Gewo Neoflexx (eFT40, eFT45, eFT48)

Denkst du die Obergummi sind von beiden identisch?
Beim 45er kommt das Tempo wohl vom erhöhen Katapult des weicheren Schwamms, oder lässt sich damit auch hart und schnell geschlagen mehr Tempo erzeugen als mit dem 48er?

Wie sieht es mit der Präzision aus, beide im Vergleich betrachtet?

Danke vorab 👍🏻
__________________
Tenergy 80 2,1 Donic Persson Seven Tenergy 05 FX 2,1
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 13.06.2018, 03:23
Benutzerbild von Popperklopper
Popperklopper Popperklopper ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: Südlich von Köln
Beiträge: 1.997
AW: Gewo Neoflexx (eFT40, eFT45, eFT48)

Selbstverständlich sind die offensiven Schläge beim 48er schneller und präziser (wegen der größeren Härte). Der Katapult ist beim 45er wegen dem weicheren Schwamm ausgeprägter, aber die Endgeschwindigkeit ist beim 48er schon ein Stück höher. Linearer ist der härtere ebenfalls, aber auch das ist selbsterklärend.
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tenergy 05, D.Tecs, Stiga Clipper, Gewo Hype, Gewo Return Tischtennisschlumpf verkaufe 0 26.03.2017 14:53
Tausche PPP gg GEWO Hybrid Carbon all+ oder Gewo power control Matthias1234 tausche 3 01.05.2010 13:58
Gewo Stratos V2 Sound ; Gewo Hybrid Carbon M Speed soerc Noppen innen 3 18.02.2010 17:20
Tenergy auf Holz Gewo GEWO Hybrid Carbon Balsa Belag- und Holzkombinationen Wettkampfbereich 1 04.05.2009 20:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS