Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Sonstiges & Service > TT-NEWS Serviceforen > "Die Kneipe" > Stammtisch

Stammtisch Hier könnt Ihr über "Gott und die Welt", Politik, Fernsehen, Bücher, Musik und alles was Euch sonst interessiert diskutieren. Plaudern in lockerer Atmosphäre ;-)

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 31.08.2001, 15:30
Benutzerbild von elvis
elvis elvis ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 22.08.2001
Ort: in der Hauptstadt angekommen
Alter: 54
Beiträge: 526
Einer geht noch:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg obi1.jpg (34,8 KB, 314x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 04.09.2001, 09:57
Benutzerbild von elvis
elvis elvis ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 22.08.2001
Ort: in der Hauptstadt angekommen
Alter: 54
Beiträge: 526
Talking Gute Gründe

35 gute Gründe, warum es toll ist, ein Mann zu sein:

1. Telefongespräche sind innerhalb von 30 Sekunden beendet.
2. Eine Person nicht zu mögen schließt nicht aus, großartigen Sex mit ihr zu haben.
3. Für einen 5-Tage Urlaub reicht ein Koffer.
4. Alles in deinem Gesicht behält seine Originalfarbe.
5. Du kannst alle Marmeladengläser selbst öffnen.
6. Alte Freunde bemitleiden dich nicht, wenn du zunimmst.
7. Beim Zappen bleibst du nicht hängen, wenn jemand weint.
8. Dein Hintern spielt niemals eine Rolle in Vorstellungsgesprächen.
9. Alle deine Orgasmen sind echt.
10. Ein Bierbauch macht dich nicht unsichtbar für das andere Geschlecht.
11. In der Werkstatt gehört dir alles.
12. Du kannst dich duschen und anziehen in 10 Minuten.
13. Sex kann dir nicht den Ruf vermiesen.
14. Wenn jemand vergisst, dich einzuladen, ist er nach wie vor dein Freund.
15. Kein Mitarbeiter kann dich zum heulen bringen.
16. Du brauchst dich unterhalb des Kopfes nicht zu rasieren.
17. Du mußt nicht jede Nacht neben einem haarigen Arsch schlafen.
18. Niemand interessiert es, wenn du mit 34 noch Single bist.
19. Du kannst deinen Namen in den Schnee pinkeln.
20. Du läßt niemals eine Chance auf Sex sausen, weil du nicht in der Stimmung bist.
21. Du denkst 90% der Zeit, die du wach bist, an Sex.
22. Du kannst eine Banane in der Öffentlichkeit essen.
23. Keiner unterbricht seinen guten schmutzigen Witz, wenn du den Raum betrittst.
24. Kfz-Mechaniker erzählen dir die Wahrheit.
25. Du kannst Clint Eastwood bewundern ohne zu hungern, um wie er auszusehen.
26. Du kennst mindestens 20 Wege, eine Bierflasche zu öffnen.
27. Du kannst breitbeinig sitzen, egal was du trägst.
28. Gleiche Arbeit - besseres Gehalt.
29. Graues Haar und Falten verstärken deinen Charakter.
30. Die Fernbedienung gehört dir... nur dir.
31. Menschen werfen nie einen Blick auf deine Brust, wenn du dich mit ihnen unterhälst.
32. Wenn andere Jungs auf einer Party die gleichen Klamotten tragen, kann es sein, dass du Freunde für's Leben findest.
33. Prinzessin Dianas Tod war nur eine weitere Todesanzeige.
34. Der gelegentlich gut dosierte Rülpser wird so gut wie erwartet.
35. Was zum Teufel ist Zellulitis?!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 04.09.2001, 12:13
Benutzerbild von mh
mh mh ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 31.10.2000
Beiträge: 1.010
Peinliche Unfaelle beim Sex


Dem Bericht eines Urologen zufolge tauchte vor einigen Jahren in der Notaufnahme eines Krankenhauses ein Mann auf, der über große Schmerzen in seinen stark angeschwollenen und offensichtlich aufgerissenen Hoden klagte. Nachdem der behandelnde Arzt seine Gesundheit wieder hergestellt hatte, gestand der Mann, beim Masturbieren in der Mittagspause seinen Penis gegen den Keilriemen einer an seinem Arbeitsplatz stehenden Maschine gedrückt zu haben. Doch kurz vor dem Höhepunkt lehnte er sich zu weit vor und es kam wie es kommen mußte. Da es ihm aber peinlich war, ein Krankenhaus aufzusuchen, hatte er zunächst versucht, im Do-It-Yourself-Verfahren die Wunde mit einem Tacker zu schließen...




Von einem wirklich peinlichen Geschlechtsakt wußte die 'London Times' zu berichten. Ein nacktes Pärchen hatte es sich in dem Wipfel eines Baumes in einem nur einige hundert Meter hinter dem berühmten Windsor Castle gelegenen Park bequem gemacht und begannen in luftiger Höhe mit dem, was zwei Menschen verschiedenen Geschlechts nun mal gerne miteinander treiben. Doch kurz vor dem Höhepunkt konnte sich die Frau buchstäblich nicht mehr halten und fiel im Adamskostüm wie ein reifer Apfel zu Boden.




Beim Liebesspiel mit Tempo 130 im Auto ist ein italienisches Paar in den Abruzzen ums Leben gekommen. Ihr Auto wurde aus einer Kurve getragen, als die beiden halbnackt und bei Höchstgeschwindigkeit in ihrem Kleinwagen der Liebe nachgingen. Zuvor habe der Vater seiner Tochter per Handy noch eine Nachricht geschickt: 'Fahrt vorsichtig.'




Ein besonders fesselndes Liebesspiel ist einem Paar aus Ingostadt zum Verhängnis geworden. Der Mann fesselte seine Frau für diverse Liebesspiele mit Handschellen, vergaß aber im Liebestaumel, dass er keine Schlüssel besitzt. So blieb ihm nichts anderes übrig, als die Polizei per Notruf zu alarmieren, um seine Partnerin aus ihrer Notlage zu befreien.




Zur Lachnummer wurde das Liebesspiel eines Bankangestellten aus Siena. Der 50jähriger Italiener wollte als Batman verkleidet von einer Kommode auf seine Freundin springen, um die 26jährige aus den Fängen eines fiktiven Bösewichtes zu retten. Doch der liebestolle Banker verfehlte das Bett, brach sich beim Aufprall auf dem Fußboden den Arm und wurde ohnmächtig. Die nackte, ans Bett gefesselte Frau konnte wegen einer Augenbinde nur einen dumpfen Schlag hören. Ihr blieb nichts anderes übrig, als so lange um Hilfe zu schreien, bis die Feuerwehr kam.




Das Liebesspiel eines jungen Paares, das eigentlich heimlich auf einen dunkelnen Parkplatz stattfinden sollte, wurde unversehens zu einer öffentlichen und für das Paar sehr peinlichen Nummer. Im Liebesrausch stießen die sich heftig Liebenden versehentlich gegen den Schaltknüppel und brachten ihn so in die Neutralstellung. Da die Handbremse nicht angezogen war, setzte sich das Fahrzeug durch die heftigen Bewegungen im Inneren in Bewegung und krachte schließlich durch eine große Glasscheibe in ein Fast-Food Restaurant. Dort erregte es schnell die Aufmerksamkeit der Gäste und Angestellten, die das Fahrzeug sofort umstellten und, Hamburger und Fritten verzehrend, auf das nackte Paar deuteten und dabei lautstark lachten.




Einer der peinlichsten Geschlechtsakte fand 1976 im Londoner Regent Park statt. Ein halbbekleidetes Pärchen ging dort in einem Auto der Liebe nach, als sich in der Enge des Fahrzeugs die Bandscheibe des Kavaliers verschob. Vor Schmerzen war er wie versteinert, weder er noch seine Freundin konnte sich befreien. Die einzige Möglichkeit war, mit dem Fuß auf die Hupe zu drücken und somit Passanten auf sich aufmerksam zu machen. Diese umstellten auch interessiert den Wagen, während ein Arzt, zwei Sanitäter und ein Feuerwehrmann versuchten, das verkeilte Pärchen aus dem Wagen zu befreien. Zwei Mitglieder des Roten Kreuzes reichten dem mitlerweile unterkühten Pärchen durch ein Seitenfenster heißen Tee, während sich der Feuerwehrmann daran machte, den hinteren Teil des Wagens aufzuschneiden. Kommentar der Frau: 'Wie soll ich meinem Mann erklären, was mit seinem neuen Wagen geschehen ist?'




Ein Liebestaumel am Valentinstag wäre einem taiwanischen Paar beinahe zum Verhängnis geworden. Beim champagnerseligen Balgen auf ihrem Balkon im siebten Stockwerk eines Hauses in der südtaiwanischen Stadt Kaohsiung rutschte die 31-jährige Lin plötzlich aus und stürzte über die Brüstung. Ihr 33 Jahre alter Freund Chen wollte ihr ritterlich zur Hilfe kommen, konnte sich aber selbst nicht halten und stürzte mit ihr in die Tiefe. Amor hatte ein Einsehen und stand dem liebestollen Paar in letzter Sekunde bei: Sie landeten auf dem Dach eines dreistöckigen Gebäudes - zwar mit Brüchen an Armen und Beinen, aber lebend.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 04.09.2001, 14:05
Benutzerbild von philwolters
philwolters philwolters ist offline
Looping Louie
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 22.10.2000
Ort: Fear and Loathing in Münster
Beiträge: 1.616
Talking

Mario Basler:
Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt.

Richard Golz:
Ich habe nie an unserer Chancenlosigkeit gezweifelt.

Steffen Freund:
Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte: "Komm Stefan, zieh deine Sachen aus, jetzt geht's los." (was sagen wir dazu ???? Schwuleeee!!!! Die Redaktion..... )

Fritz Walter jun.:
Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt.

Toni Polster über eine vergebene Torchance:
Ich kann nicht mehr als schießen. Außerdem standen da 40 Leute auf derLinie.

Jens Jeremies:
Das ist Schnee von morgen.

Ingo Anderbrügge:
Das Tor gehört zu 70 % mir und zu 40 % dem Wilmots.

Rudi Völler:
Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht!

George Best:
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.

Andreas Möller:
Mein Problem ist, daß ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.

Fritz Walter jun.:
Der Jürgen Klinsmann und ich, wir sind ein gutes Trio. (etwas später dann) Ich meinte: ein Quartett.

Andreas Möller:
Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!

Paul Breitner:
Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig.

Sean Dundee:
Ich bleibe auf jeden Fall wahrscheinlich beim KSC.

Paul Gascoigne:
Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun.

Thomas Häßler:
Ich bin körperlich und physisch topfit.

Olaf Thon:
Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen.

Marco Rehmer:
Wir sind hierher gefahren und haben gesagt: Okay, wenn wir verlieren, fahren wir wieder nach Hause.

Ludwig Kögl:
Entweder ich gehe links vorbei, oder ich gehe rechts vorbei.

Lothar Matthäus:
Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken!

Andreas Möller:
Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl.

Hans Krankl:
Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär.

Mehmet Scholl (als werdender Vater):
Es ist mir völlig egal, was es wird. Hauptsache, er ist gesund.

Horst Szymaniak:
Ein Drittel? Nee, ich will mindestens ein Viertel.

Anthony Yeboah (er hatte gegen Michael Schulz nachgetreten):
Ich wollte den Ball treffen, aber der Ball war nicht da.

Olaf Thon:
Ich habe ihn nur ganz leicht retuschiert.

Lothar Matthäus:
Es ist wichtig, daß man neunzig Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt.

Thomas Häßler:
Wir wollten in Bremen kein Gegentor kassieren. Das hat auch bis zum Gegentor ganz gut geklappt.

Berti Vogts (vor dem WM-Spiel gegen Kroatien):
Die Kroaten sollen ja auf alles treten, was sich bewegt - da hat unser Mittelfeld ja nichts zu befürchten.

Bert Papon (der Trainer von Dunfermline auf einer Pressekonferenz nach einer 0:7-Niederlage):
Irgendwelche Fragen, bevor ich gehe und mich aufhänge?

Ron Atkinson:
Ich wage mal eine Prognose: Es könnte so oder so ausgehen.

Franz Beckenbauer (über das WM-Finale 1990):
Damals hat die halbe Nation hinter dem Fernseher gestanden.

Berti Vogts:
Sex vor einem Spiel? Das können meine Jungs halten, wie sie wollen. Nur in der Halbzeit, da geht nichts.

Peter Neururer:
Wir waren alle vorher überzeugt davon, das wir das Spiel gewinnen. So war auch das Auftreten meiner Mannschaft, zumindest in den ersten zweieinhalb Minuten.

Berti Vogts:
Wir haben ein Abstimmungsproblem - das müssen wir automatisieren.

Karl-Heinz Körbel:
Die Eintracht ist vom Pech begünstigt.

Manfred Krafft:
Meine Mannschaft ist 15- oder 16-mal ins Abseits gerannt. Das haben wir auch die ganze Woche geübt.

Giovanni Trappatoni:
Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding.

Franz Beckenbauer:
Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau
gesehen.

Rolf Rüssmann:
Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt.

Friedel Rausch:
Wenn ich den Martin Schneider weiter aufstelle, glauben die Leute am Ende wirklich noch, ich sei schwul.

Fritz Langner:
Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei.

Aleksandar Ristic:
Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich.

Rudi Völler (über Rainer Calmund):
Ja gut, der arbeitet von morgens bis abends. Ja gut, so was nennt man im Volksmund glaube ich Alcoholic.

Berti Vogts:
Die Breite an der Spitze ist dichter geworden.

Max Merkel:
Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war's mir wurscht. Da hab i g'sagt: Sauft's weiter.

Dieter Nuhr:
Bei der Fusball-WM habe ich mir Österreich gegen Kamerun angeschaut. Auf der einen Seite Exoten, fremde Kultur, wilde Riten - und auf der anderen Seite Kamerun!

Matthias Sammer:
Das nächste Spiel ist immer das nächste.

Thomas Strunz:
Es ist ein Sehnenabriss am Schambeinknochen. Hört sich lustig an, ist aber trotzdem beim Fußball passiert.

Mario Basler:
Wenn der Ball am Torwart vorbei geht, ist es meist ein Tor.
Jürgen Wegmann:
Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.
Jürgen Wegmann:
Ich bin giftiger als eine Kobra.
Thomas Helmer:
Da muß dann auch mal einer die Hand ins Heft nehmen.

Andi Brehme:
Auf die Frage, was er von Mainz 05 hält? Also mir meine Meinung ist, die Schleswig-Holsteiner spielen einen guten Fußball!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 04.09.2001, 22:01
sVeNd sVeNd ist gerade online
heißläufer
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 22.01.2001
Beiträge: 3.142
cool, wo hast du das alles her??
__________________
republikaner sind faschisten
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 04.09.2001, 22:30
Benutzerbild von philwolters
philwolters philwolters ist offline
Looping Louie
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 22.10.2000
Ort: Fear and Loathing in Münster
Beiträge: 1.616
geklaut
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 04.09.2001, 22:34
sVeNd sVeNd ist gerade online
heißläufer
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 22.01.2001
Beiträge: 3.142
Zitat:
Original geschrieben von philwolters
geklaut
nur wo?:confused:
__________________
republikaner sind faschisten
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 05.09.2001, 08:23
Benutzerbild von elvis
elvis elvis ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 22.08.2001
Ort: in der Hauptstadt angekommen
Alter: 54
Beiträge: 526
@svend

http://www.blutgraetsche.de/
http://home.t-online.de/home/vaske/fussball.htm

P.S.
Du machst es dir und uns aber nicht leicht mit der Gross- und Kleinschreibung in deinem Nick
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 06.09.2001, 13:43
Benutzerbild von elvis
elvis elvis ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 22.08.2001
Ort: in der Hauptstadt angekommen
Alter: 54
Beiträge: 526
neulich, nach dem tanken
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg tanken.jpg (59,4 KB, 281x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 06.09.2001, 13:45
Benutzerbild von elvis
elvis elvis ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 22.08.2001
Ort: in der Hauptstadt angekommen
Alter: 54
Beiträge: 526
neulich, beim parken:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg parkplatz.jpg (39,8 KB, 255x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS