#11  
Alt 18.05.2018, 00:54
Tony_Iommi Tony_Iommi ist offline
Onkel aus Amerika
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 17.07.2000
Ort: USA, North Carolina
Alter: 46
Beiträge: 4.169
AW: XIOM VEGA LPO

Zitat:
Zitat von AWOS Beitrag anzeigen
Hallo,
wie hart ist der Schwamm?
Sind die Noppenköpfe griffig bzw ist die Noppe im Allgemeinen sehr griffig?
Hätte Lust zum Testen, spiele im Moment den FL2 in 1.3mm und suche etwas ähnliches mit höherem Tempo. Spiele am Tisch eher Block-Konter und nicht in der Defensive. Wäre die Noppe was?
Dazu gleich ausfuehrlich mehr im Folgebeitrag. Spotan aber wuerde ich sagen, ja, das waere meiner Meinung nach eine ansehenswerte Alternative zum FLII, wenn man etwas schneller unterwegs sein moechte.

Zitat:
Zitat von tt-björn Beitrag anzeigen
Wenn ich das sehe, bekomme ich doch glatt wieder Bock auf Noppen..
PS: So schlecht find ich deine Technik gar nicht! Vor allem gut variabel!
Wenn ich mich auf Video TT spielen sehe, ist mir das immer peinlich. Ich dachte lange Zeit, ich saehe diesbezueglich besser aus. Tu' ich aber nicht und es tut immer wieder ein bissl weh, wenn man den Tatsachen ins Auge sehen muss. Danke aber trotzdem fuer das nett gemeinte Kompliment.

Zitat:
Zitat von pp072 Beitrag anzeigen
Immer diese vollkommen Normalgewichtigen die wegen ihres angeblichen Übergewichts rumheulen..
Bitte nicht ueberbewerten. Mein von mir persoenlich festgelegtes Idealgewicht ist 163 lbs., bei einer Koerpergroesse von 6'0, plus/minus ein paar Pfund. Momentan lieg ich bei 174lbs und obwohl mir diese Nummer egal sind, mich stoeren diese Extra-Pfunde einfach. Ich fuehl mich nicht wohl damit. Natuerlich ist das nicht der Ende der Welt, aber Fakt ist nunmal, ich fuehle und bewege mich mit 10lbs weniger auf den Rippen besser.

Zitat:
Zitat von Face Beitrag anzeigen
Dieter, das sieht doch gut aus!
Danke, aber wie gesagt, ich sehe das anders.

Zitat:
Zitat von Face Beitrag anzeigen

Den Xiom Vega LPO hatte ich vor einiger Zeit für einen Materialspieler in unserem Verein bestellt. Er kam aber mit dem Belag nicht zurecht. Hauptkritikpunkt war, dass für ihn der LPO schneller und unkontrollierbarer war als der Grass Dtecs. Im Gegensatz zu Aussagen in einem Testvideo auf Youtube konnte er auch nur mit wenig Unterschnitt abwehren und die Bälle segelten regelmäßig ins Aus. Er lobte aber die Offensivmöglichkeiten. Wer mit einer Langnoppe mit dünnem Schwamm am Tisch angreifen möchte, für den könnte der LPO etwas sein. Für alles andere, Störspiel am Tisch sowieso, aber auch die Schnittabwehr, gibt es bessere Beläge. Zu nennen sind hier immer noch Curl P1R und Grass Dtecs.
Hmmm, ich kann vielen, aber nicht allen, deiner obigen Ausfuehrungen zustimmen. Allerdings hat das nix mit richtig oder falsch zu tun, sondern mit persoenlicher Praeferenz, Spielanlage, Technik, usw. Gleich dazu mehr im naechsten Beitrag!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.05.2018, 01:31
Tony_Iommi Tony_Iommi ist offline
Onkel aus Amerika
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 17.07.2000
Ort: USA, North Carolina
Alter: 46
Beiträge: 4.169
AW: XIOM VEGA LPO

Also, hier nur ein kurzer 'Erster Eindruck' - Testbericht. Ich muss noch vorwegstellen, dass ich auf beiden im Video gezeigten Hoelzern einen Victas VS>401 in 2.0mm auf der VH hatte. Fuer mich ist auch dieser Belag neu und ich muss gestehen, mir gefaellt er ausgezeichnet!

Nun zum LPO, welcher im Video auf einem Nexy Lissom Oversize in rot zu sehen ist:

Die Noppen sind eher weich und flexibel, aber nicht wabbelig. Die Noppenkoepfe sind griffig, ich wuerde sogar sagen, hoch-griffig. Ich habe mir den 1.0mm, schwarzen und auffallend dichten (vs. offenporig) Schwamm nicht naeher angesehen. Allerdings fielen mir beim Spielen sofort folgende Charakteristiken auf:

1. Bei passiven oder langsam ausgefuehrten Schlaegen (Block, Schupf, leichter Heber) wirkt der Schwamm daempfend.

2. Bei schneller Bewegungsausfuehrung allerdings, beschleunigt der Ball fast ueberproportional - zumindest so fuehlte es sich fuer mich an. Hier besteht die Gefahr, dass einem die Dinger hinten raus segeln.

Nun, obiges Phaenomen mag aber Frischklebeschwamm liegen. Keine Ahnung, ist/war mir nicht wichtig. Aber die beiden beschriebenen Eigenschaften gefallen mir sehr, allerdings beduerfte es diesbezueglich mehr Zeit, um mich mit dem Belag sicher zu fuehlen.

Natuerlich wird dadurch auch die Kontrolle beinflusst. Deshalb war beim passiven/langsamen Schlaegen die Geschichte ueberhaupt kein Problem - aber wie gesagt, sobald man das Ding auch nur ein bisschen beschleunigt, geht die Post ab und die Kontrollwerte fallen drastisch.

Insgesamt laesst sich der LPO meiner Meinung nach gut mit dem Curl-P4, Feint Long III, etc. vergleichen, aber vielleicht einen Tick anspruchsvoller in der Handhabung. Dafuer aber mehr Tempo und reichlich Biss/Schnitt bei guter Schlagausfuehrung. Dadurch lassen sich scharfe, flache und sehr schnelle Unterschnittbaelle aus der Distanz spielen.

Ausser der Analogie oben, wuerden mir nun weitere Vergleiche schwer fallen. Definitiv keine Glattnoppe! Sehr griffig, wahrscheinlich auch fuer versierte, offensiv agierende Nah-Tisch Spieler, eine gute Option, da der Belag beide Extreme zulaesst.

Fuer Abwehrer, die griffige Noppen bevorzugen, definitiv eine Alternative. Keine Frage, mit ein bisschen Training kann man sich sehr schnell daran gewoehnen.

Ich frage mich gerade, ob es Sinn machen wuerde, das Ding spasseshalber mal auf eine Donic Senso Defence zu testen, oder einem noch lahmeren Pruegel - das ganze dann in den richtigen Haenden, ja, das koennte schon gut passen! Hypothesis: mit einem sehr langsamen Holz koennte man die Schlaege noch schneller ausfuehren, was sich positiv auf die Schnittentwicklung auswirken koennte.

Ich werde ab naechster Woche wieder wettkampf-maessig spielen, in der Division 1 der Friday Night League. Jaja, euren Unkenrufen zum Trotz, werde ich mich der Herausforderung stellen, jawohl! Zwar geht es nur um lumpige $1,000, aber ich habe schliesslich andere Prioritaeten, wie z. B. mein Uebergewicht....

Egal, der Punkt ist, ich fuehlte mich heute spontan mit dem JSH und dem Hellfire wohler, wahrscheinlich einfach weil mir die Kombi liegt und ich selbige vor einiger Zeit mal auch im Einsatz hatte.

Achso, natuerlich kann ich nichts zur Haltbarkeit sagen, allerdings scheinen mir Belag und Schwamm sehr hochwertig zu sein. Im Gegensatz dazu ist der Hellfire eine wahre Katastrophe, zumindest meiner Erfahrung nach (gebe dem Ding aber trotzdem oft den Vorzug, aufgrund der exquisiten Spieleigenschaften).

Ohhhh, auf Deutsch schreiben ist fuerchterlich anstrengend. Ich bin muede und zum Korrigieren zu faul, sorry.

Zu gegebener Zeit vielleicht nochmal ein Nachbericht. Fragen einfach hier in den Thread stellen oder diskret & vertrauensvoll per PN.

Cheers.

Dieter
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.05.2018, 01:53
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist gerade online
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.321
AW: XIOM VEGA LPO

@Tony_Iommi

Vielen Dank für die Mühe, den ausführlichen Bericht und den Mut zum gelungenen Video

Wobei die Vorhand-Topspin-Technik einen echt laaangen Armzug beinhaltet
__________________
Tenergy 80 2,1 Donic Persson Seven Tenergy 05 FX 2,1
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.05.2018, 02:25
Tony_Iommi Tony_Iommi ist offline
Onkel aus Amerika
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 17.07.2000
Ort: USA, North Carolina
Alter: 46
Beiträge: 4.169
AW: XIOM VEGA LPO

Zitat:
Zitat von Svennie Beitrag anzeigen
@Tony_Iommi

Vielen Dank für die Mühe, den ausführlichen Bericht und den Mut zum gelungenen Video

Wobei die Vorhand-Topspin-Technik einen echt laaangen Armzug beinhaltet
Gern geschehen und volle Zustimmung in Sachen VH Technik. Ich bin mit zwei Sriver Belaegen (VH:1.5mm, RH: 1.0mm) auf einem Grubba Allround gross geworden (*) und erst spaeter auf (moderne) Abwehr umgestiegen. Das ist zwar keine Entschuldigung - die meisten haben ihre Technik im Laufe der Zeit angepasst - aber zumindest eine Erklaerung.

Meine Schlagbewegungen beim VH Topspin und der RH Abwehr waren immer schon (zu) lange, ausserdem ist da nie genug Huefteinsatz/drehung.

(*) sowas, wie in dem Bild unten dargestellt, gabs damals nicht kommerziell. In meinem Tischtennis Center allerdings kannst Du genau das Holz im Vorbeigehen erwerben - neben anderen schmucken KnickKnacks! Damit kommt der schnelle Armzug fuer ein $430 frei Haus mit eingebaut...


HK6BYHLl.jpg

yhJrxFxl.jpg

9WWlsrll.jpg

Geändert von Tony_Iommi (18.05.2018 um 02:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.05.2018, 22:58
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist gerade online
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.321
AW: XIOM VEGA LPO

Cooler Laden

Ist bei Dir in den Staaten alles TT-Material so teuer!?

Ciao und schönes Wochenende
__________________
Tenergy 80 2,1 Donic Persson Seven Tenergy 05 FX 2,1
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.05.2018, 14:50
Tony_Iommi Tony_Iommi ist offline
Onkel aus Amerika
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 17.07.2000
Ort: USA, North Carolina
Alter: 46
Beiträge: 4.169
AW: XIOM VEGA LPO

Zitat:
Zitat von Svennie Beitrag anzeigen
Ist bei Dir in den Staaten alles TT-Material so teuer!?
Ich werde von Nexy 'gesponsort'. Kriege heftigen Rabatt auf mein TT Material, allerdings nur auf ausgewaehlte Marken. Ich kann dir also nicht sagen, inwieweit sich der US Markt fuer TT Kram preisslich von Deutschland unterscheidet. Wuerde mich aber nicht wundern, wenn hier alles viel teurer waere - weiss das aber nicht mit Sicherheit.

Ebenso ein schoenes Wochenende und Gruss aus North Carolina.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.05.2018, 15:27
Prestige Prestige ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 12.03.2011
Alter: 26
Beiträge: 647
AW: XIOM VEGA LPO

Ist doch der gleiche Preis wie hier? SZLC Kostet doch auch 350€
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.05.2018, 19:28
pp072 pp072 ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 460
AW: XIOM VEGA LPO

Hat der Svennie vielleicht nicht mitbekommen dass Butterfly hier auch recht teuer ist.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.05.2018, 19:30
Benutzerbild von Svennie
Svennie Svennie ist gerade online
never to old to rock...
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 11.09.2015
Alter: 38
Beiträge: 2.321
AW: XIOM VEGA LPO

Zitat:
Zitat von pp072 Beitrag anzeigen
Hat der Svennie vielleicht nicht mitbekommen dass Butterfly hier auch recht teuer ist.
Nee das nicht, nur als ich das letzte mal etwas mit Umrechnung von US Dollar in Euro getätigt habe war der Kurs nahezu 1 zu 1...

Da ich das nicht benötige, habe ich das nicht auf dem Schirm
__________________
Tenergy 80 2,1 Donic Persson Seven Tenergy 05 FX 2,1
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkaufe T25, Xiom Vega Japan, Xiom Vega Europe df walktheline verkaufe 1 27.07.2017 01:05
Beläge 2x Butterfly Tenergy 25-FX Xiom Vega Japan u. Vega Pro Photino verkaufe 3 31.10.2015 01:06
Vergleich: Xiom Vega Elite max. / Xiom Vega Europe max. androfreak Noppen innen 4 06.05.2014 21:13
Tibhar Stratus Powerwood Holz / 2,0 Xiom Vega Europe sw / 1,8 Xiom Vega Elite rot / Sgueti suche 0 16.11.2011 15:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS