Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Sonstiges & Service > TT-NEWS Serviceforen > "Die Kneipe" > Stammtisch

Stammtisch Hier könnt Ihr über "Gott und die Welt", Politik, Fernsehen, Bücher, Musik und alles was Euch sonst interessiert diskutieren. Plaudern in lockerer Atmosphäre ;-)

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 09.11.2016, 10:10
Benutzerbild von Wohlfühlbacher
Wohlfühlbacher Wohlfühlbacher ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion ****
 
Registriert seit: 24.08.2008
Ort: St. Gehteuchnixo
Alter: 10
Beiträge: 8.587
AW: Donald Trump neuer Präsident der USA

Hahahaha.... der kanadische Einwanderungsserver ist abgerauscht...

Ok, nicht lustig...
__________________
Geh, scheiß di ned ooh...
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.11.2016, 10:21
Benutzerbild von Referre
Referre Referre ist offline
ThirdTowelBreakOfTheGame
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.01.2009
Beiträge: 1.330
AW: Donald Trump neuer Präsident der USA

"He will make America great again" ...Bewegende und typisch amerikanische Siegestrede. Gründe für den Wahlerfolg:

- Mehrheit der unterdurschnittlich gebildeten Weißen hat ihn gewählt.
- Enttäuschende Wahlbeteiligung der Menschen mit afroamerikanischen Wurzeln.

Sein Wahlkampfkonzept ging auf und die Clinton war dem bildungsferneren Wähler nicht volksnah genug..... sie hat das Schema einfach nicht drauf
gehabt.

Ich freu mich auf das erste Treffen zwischen ihm und Putin
...und ich freu mich darauf, dass er seine Leute nach Hause holen will und Europa jetzt mehr Verantwortung übernehmen muss/darf.

Make LOVE not WAR !
Bye , by Clinton Clan
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.11.2016, 10:22
User 17544 User 17544 ist offline
...
Ältestenrat - Hall of Fame SILBER
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11.718
AW: Donald Trump neuer Präsident der USA

Wie heißt es in dem Fall durchaus trefflich....
Humor ist, wenn man trotzdem lacht
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.11.2016, 10:29
Andreas F. Andreas F. ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 30.12.2008
Beiträge: 487
AW: Donald Trump neuer Präsident der USA

Zitat:
Zitat von crycorner Beitrag anzeigen
Dieser Rechtsrutsch in so vielen Ländern nimmt langsam besorgniserregende Züge an.
Und zum großen Teil, zumindest in Deutschland und Europa ist dafür Angela Merkel mit ihrer katastrophalen Flüchtlingspolitik Schuld. Das war sicherlich gut gemeint, aber sie hat einem weitgehend liberalem und toleranten Deutschland damit einen Bärendienst erwiesen und war Wegbereiterin für solche erschreckenden Entwicklungen wie dem Aufstieg der AfD.

Das wäre unter Gerhard Schröder undenkbar gewesen und ich bedauere es, dass nicht Horst Seehofer unser Kanzler war und ist.

Donald Trump wird mit Angela Merkel wie mit einem Schulmädchen umspringen und Deutschland steht isoliert in Europa da. Die Staaten Osteuropas, wie z.B. Slowakei und Polen haben sich abgewendet, Ungarn und selbst Österreich haben deutlichen Abstand genommen, mit ihrem scheiß "Wir schaffen das".

Donald Trump sagt zurecht, dass Deutschland sich über Jahrzehnte von seiner Identität und nationalen Werten verabschiedet hat und sein Land vorsätzlich islamisiert hat und seine Bevölkerung gespalten hat und auf Deutschland große Schwierigkeiten bekommen wird, dann aber nicht auf die Hilfe der USA hoffen darf, ohne für diese Hilfe zu bezahlen.
Für ihn heißt es "America first!", erstmal kommen die eigenen Leute, eine Sache die Angela Merkel in ihrem Flüchtlingswahn vollkommen vergessen hat.
Sie hat es so lange übertrieben, bis eine offene hilfsbereite "refugees welcome" Kultur spätestens nach der Kölner Silvesternacht fast restlos zerstört wurde und man dem rechten Flügel viel Rückenwind beschert hat.
Was hat Ungarn gemacht? Einen Zaun um ihr Land gezogen. Was hat Donald Trump vor gegen Massenenwanderungen? Eine Mauer nach Mexiko bauen.
Merkel ist einfach blind gewesen und versteht nicht, dass in Syrien, Irak, Afghanistan und ganz Afrika noch MILLIONEN weitere Flüchtlinge bereit stehen für die größte Völkerwanderung aller Zeiten, dem Sturm auf Europa.

Wieviele Terroristen mit dieser Flüchtlingswelle mit nach Deutschland gekommen sind und jetzt hier als Schläfer Anschläge vorbereiten? Eine kleine Minderheit. Mehr als 100 bis 1000 werden es wahrscheinlich nicht sein.......

Ich bin schockiert über die Wahl von Donald Trump, aber so Menschen kommen durch Unzufriedenheit der Bevölkerung an die Macht. Und Trump, Erdogan, IS, Putin, Brexit, der Rechtsruck in Ungarn, Polen, Frankreich, Deutschland, die Welt ändert sich.
Vor 10 Jahren hätte ich mögliche Kriege in Europa oder welche von globaler Bedeutung ausgeschlossen. Vielleicht braucht es einen Cowboy und Revolverhelden wie Donald Trump für die bedenkliche Zukunft.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.11.2016, 10:31
Benutzerbild von klugscheisser
klugscheisser klugscheisser ist offline
Signatur-Poet
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 28.05.2002
Ort: Obertshausen
Beiträge: 16.027
AW: Donald Trump neuer Präsident der USA

ich habe eben rausgeschaut; der Sonnenwinkel hat sich in den letzten Stunden deutlich geändert. Die Erde dreht sich wohl weiter
__________________
Große Leuchten (Sonnen) brennen schnell und sehr hell, aber meist nicht sehr lange (ein paar mio Jahre). Zum Glück bin ich nur ein kleines Licht
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 09.11.2016, 10:45
Glücksball Glücksball ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 04.03.2007
Beiträge: 498
AW: Donald Trump neuer Präsident der USA

Es wird interessant sein, zu sehen, ob er seinen Wahlversprechen entsprechende Taten folgen lassen kann.

Insbesondere gespannt bin ich auf die Umsetzung seiner Theorie, dass Steuersenkungen für Firmen in Verbindung mit protektionistischen Maßnahmen zu vielen neuen Arbeitsplätzen in den USA führen werden.

Wenn es schlecht läuft, führt das zu einer weiter ausufernden Verschuldung zusammen mit endlosen Handelskriegen.
Wenn es gut läuft, könnte es das Modell für viele westliche Industriestaaten werden, die seit Jahrzehnten fleißig Globalisierungsverlierer produzieren, ohne überhaupt irgendein nennenswertes Konzept zu haben, damit umzugehen (mantraartig "mehr Bildung" zu fordern, ohne entsprechend zu investieren oder auch nur zu begründen, was mit den ganzen Absolventen passieren sollte, zähle ich nicht als "nennenswert").

Das könnten "interessante Zeiten" werden (https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%B...n_Zeiten_leben).
__________________
9:9 - Kantenball - 10:9 - Netzroller - 11:9
Vielen Dank und tut mir ehrlich leid... ;)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.11.2016, 11:07
User 17544 User 17544 ist offline
...
Ältestenrat - Hall of Fame SILBER
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11.718
AW: Donald Trump neuer Präsident der USA

Zitat:
Zitat von Andreas F. Beitrag anzeigen
Und zum großen Teil, zumindest in Deutschland und Europa ist dafür Angela Merkel mit ihrer katastrophalen Flüchtlingspolitik Schuld.
Die gute Dame hat auch aus meiner Sicht nicht wirklich gute Politik in all ihren Jahren des Wirkens gemacht - wenn sie denn überhaupt was aktiv angegangen ist.

In dem Fall der Flüchtlingssituation hat sie allerdings einen der ganz wenigen Momente gehabt, in denen sie Rückgrat bewies und vorläufig vehement genug einen der Grundpfeiler des Humanismus - Menschen in Not zu helfen - gesichert. Ohne solche Werte bereitwillig aufrecht zu erhalten - auch wenn's nicht einfach ist -, ist jede Demokratie, die sich dem Zeitalter der Aufklärung verpflichtet sieht, ohne Wenn und Aber zum Scheitern verurteilt.

Leider sieht man augenblick in der Welt all zu häufig, dass das viele Menschen nicht begreifen.

Sorry, dass ich das jetzt so deutlich sagen muss. Für mich ist jeder Flüchtlingspolitkkritiker ein Teil des Problems und somit genau einer von denen, die Typen wie Trump zum Wahlsieg verholfen haben bzw verhelfen werden.

...und bevor sich jetzt wieder drüber aufgeregt wird, denkt besser mal einen Augenblick drüber nach. Schaut auch mal an, mit was für Zahlen zu Anfangs handtiert wurde, welche Hochrechnungen daraus zusammengestrickt worden sind und vergleicht es mal mit dem was nun davon übrig blieb. Nee, einfach ist es trotzdem nicht. Hat auch niemand und auch ich nie behauptet. Nur die Alternative dazu, sind Typen wie eben Trump, Le Pen, Orban, Petry usw...
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.11.2016, 11:19
Bernardus Bernardus ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 13.06.2008
Ort: unter der badischen Sonne
Alter: 52
Beiträge: 656
AW: Donald Trump neuer Präsident der USA

aus ntv:

+++ 08:22 Merz rechnet mit "permanentem Unruheherd" Amerika +++
Der Vorsitzende der Atlantik-Brücke, Friedrich Merz, erwartet, dass die Vereinigten Staaten unter einem Präsidenten Donald Trump eine völlig neue Haltung zu vielen internationalen Problemen einnehmen werden. "Wir werden lernen müssen, mit einem permanenten Unruheherd Amerika umzugehen", sagte Merz. Die amerikanische Politik werde weniger vorhersehbar. "Es wird mehr einsame Entscheidungen geben." Deutschland und Europa müssten sich auf Forderungen Trumps einstellen. "Er wird den Europäern abverlangen, dass sie sehr viel mehr für ihre eigene Sicherheit tun", sagte der frühere Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag. Trump werde von Europa fordern, "dass wir uns um den gesamten Nahen und Mittleren Osten sehr viel intensiver kümmern".

Denke besser kann man es nicht zusammenfassen.
Es ist schwierig unter all den Kommentaren von unseren Politikern eine brauchbare Analyse zu finden.
Könnte echt kotzen....die mediale Hetzjagd, die nur darauf abzielt zu spalten, geht wohl schon los.
Finde es heute noch schade, dass die Merkel den Merz weggebissen hat....
einer der ganz ganz wenigen mit Format und einem messerscharfen Verstand..

Am meisten Bedenken hab ich aber bezügl. Syrien/Ukraine....hoffe nur dass da nicht irgendein "Zwischenfall" provoziert oder inszeniert wird, um die Lage zu eskalieren.
Das würde Trump innenpolitisch handlungsunfähig machen bevor er überhaupt sein Amt antritt.
Auch eine Annäherung an Russland wäre damit völlig unmöglich.
Leider würde ich wetten, dass genau das passieren wird.
Und dann Gnade uns Gott...oder Allah....oder werauchimmer!

Geändert von Bernardus (09.11.2016 um 11:24 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 09.11.2016, 11:28
Benutzerbild von crycorner
crycorner crycorner ist gerade online
Spitzenfreilos
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 13.07.2009
Alter: 45
Beiträge: 5.066
AW: Donald Trump neuer Präsident der USA

Zitat:
Zitat von Andreas F. Beitrag anzeigen
Und zum großen Teil, zumindest in Deutschland und Europa ist dafür Angela Merkel mit ihrer katastrophalen Flüchtlingspolitik Schuld. Das war sicherlich gut gemeint, aber sie hat einem weitgehend liberalem und toleranten Deutschland damit einen Bärendienst erwiesen und war Wegbereiterin für solche erschreckenden Entwicklungen wie dem Aufstieg der AfD.
Vielleicht war Merkels größter Fehler aber, dass sie nicht erkannt hat das der Arschlochanteil in der deutschen Bevölkerung, bzw. auch in der Bevölkerung anderer Industrienationen einfach zu groß geworden ist, um auch für arme Mitmenschen anderer Nationen vorübergehend Verantwortung zu übernehmen.

Ich halte mich da an einen guten Spruch, den ich mal irgendwo gelesen haben:" Wir haben kein Flüchtlingsproblem, sondern ein Bildungsproblem".

Wäre Deutschland wirklich so liberal und tolerant, gäbe es die AfD nicht. Regierungsdeutschland unter Merkel hebt sich diesbezüglich jedoch deutlich positiv von Ländern wie Ungarn, Polen, Frankreich, Österreich und Schweiz ab. Man darf gespannt sein, was in 10-20 Jahren in den Klassenzimmern unserer Welt über diese Zeit gesagt wird. Vielleicht hat sich Deutschland irgendwann rückblickend durch ihre "Wir schaffen das"-Haltung endgültig von der Nazi-Vergangenheit gelöst. Dabei ist allerdings wichtig, wie es in den folgenden 2 Wahlperioden gelingt, die AfD ihrer Wähler zu berauben. Das Nazi-Problem scheint derzeit in anderen Ländern jedoch größer zu sein, als bei uns.
__________________
Donic Acuda Blue P1 2.0 / Andro TemperTech ALL+ / Armstrong Hikari SR7 55° 2.1
"If you open your mind too much, your brain will fall out" (Tim Minchin)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 09.11.2016, 12:02
Benutzerbild von Rieslingrübe
Rieslingrübe Rieslingrübe ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame SILBER
 
Registriert seit: 06.11.2005
Ort: Yoknapatawpha County
Beiträge: 11.143
Post

´
Zitat:

Was ist vom neuen US-Vizepräsidenten Michael Pence zu halten?

Wer den Werdegang von Pence und diverse Wortmeldungen von ihm als Kongressmitglied und Gouverneur in den vergangenen Jahren auch nur sporadisch und aus der Ferne beobachtet hat, für den ist diese Frage lange beantwortet.

Er hat sich in einem frühen Interview während seiner Arbeit für einen Rundfunksender bezeichnenderweise einmal selbst als Rush Limbaugh on decaf definiert.... mittlerweile "with close ties both to the party establishment and grassroots" - was ihn als Gefolgsmann für Trump in den oft komplizierten Interessensgeflechten in Washington besonders wertvoll macht....
´
__________________
´
Alle Wege münden in schwarze Verwesung.... .. (Georg Trakl)

Geändert von Rieslingrübe (09.11.2016 um 12:22 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer wird neuer Präsident in den USA? Rainer Zufall Stammtisch 418 02.12.2009 21:19
Neuer Wirbel um DTTB-Präsident Gründahl Günter allgemeines Tischtennis-Forum 40 31.03.2005 00:27
Neuer Präsident im TTTV! hans-claus Thüringer TTV 11 26.07.2003 12:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS