Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Schiedsrichter- und Regelbereich

Schiedsrichter- und Regelbereich Alles rund um Schiedsrichter und Regeln. Regelfragen, strittige Situationen, zu viele Regeländerungen und/oder neue Ideen für TT, Erfahrungen als/mit Schiedsrichter(n), Ausbildung, usw.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.03.2005, 18:18
Plitty Plitty ist offline
the hacker
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 06.02.2001
Ort: Bonn
Alter: 62
Beiträge: 44
Talking Fragen - über Fragen

Liebe TT-Freunde,
hier habe ich ein kleines Fragen-Potpouri, welches uns zur Zeit bei Fortuna Bonn beschäftigt:

Die Situation: In der Halle sind vier Platten aufgebaut, zwei Heimspiele sind für 20 Uhr angesetzt. Um 19.30 Uhr läuft an den Tischen 3 und 4 noch ein Jugendspiel. Die gegnerischen Mannschaften spielen sich an den Tischen 1 und 2 bis 20 Uhr ein, wobei Gegner-Mannschaft B gesagt wird, dass ihr Spiel später - nach Ende des Jugendspiels - an den Tischen 3 und 4 stattfindet. Um 20 Uhr läuft das Jugendspiel immer noch. Dann wird kurzfristig entschieden, dass das Spiel von B an die Tische 1 und 2 verlegt wird, um pünktlich starten zu können. Die Gegner-Mannschaft A muss also das Einspielen unterbrechen und wartet nun ihrerseits zusammen mit dem Heimteam A auf das Ende des Jugendspiels, das sich schließlich noch bis 20.30 Uhr hinzieht.

Hier nun die Fragen über Fragen:
Können eine oder sogar beide Gegner-Mannschaften Protest einlegen, da sich zumindest eine der beiden nicht an den Platten einspielen konnte, die für das spätere Meisterschaftsspiel vorgesehen waren?
Ist es ein Protestgrund, wenn sich eine auswärts antretende Mannschaft zwar eine halbe Stunde lang einspielen kann, es aber nicht die halbe Stunde vor Spielbeginn ist?
Würde das Spiel A für die Heimmannschaft als verloren gewertet, wenn das Jugendspiel noch länger als bis 20.30 gedauert hätte?

Und noch eine Zusatzfrage, die nichts mit dem vorigen zu tun hat, aber immer aktuell ist: Ein Meisterschaftsspiel wird mit gelben Bällen begonnen, die dann im Laufe des Spiels reihenweise zerballert werden, bis schließlich keine mehr übrig sind. Kann dann mit weißen Bällen weitergespielt werden?

Mehr Fragen haben wir z.Zt. nicht!
__________________
Tischtennis und Fußball unter
http://www.fortunabonn.de, http://www.ttg-logabw.de und
http://www.ssv-plittersdorf.de

Geändert von Plitty (15.03.2005 um 21:24 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.03.2005, 01:10
sVeNd sVeNd ist gerade online
heißläufer
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 22.01.2001
Beiträge: 3.142
AW: Fragen - über Fragen

ich antworte mal, damit die diskussion in gang kommt..
Zitat:
Zitat von Plitty
Können eine oder sogar beide Gegner-Mannschaften Protest einlegen, da sich zumindest eine der beiden nicht an den Platten einspielen konnte, die für das spätere Meisterschaftsspiel vorgesehen waren?
ja, die mannschaft, der das einspielen an den für das meisterschaftsspiel vorgesehenen (und verwendeten) nicht ermöglicht wird, könnte protest einlegen (gegen die spielbedingungen, heißt es glaube ich offiziell). praktisch wird das selten jemand tun, solange die zur verfügung gestellten tische/ der tisch mit dem spieltisch gleichwertig ist.
Zitat:
Zitat von Plitty
Ist es ein Protestgrund, wenn sich eine auswärts antretende Mannschaft zwar eine halbe Stunde lang einspielen kann, es aber nicht die halbe Stunde vor Spielbeginn ist?
jein.. der gegnerischen mannschaft muß das einspielen eine halbe stunde vor dem vorgesehenen spielbeginn ermöglicht werden. bei euch ist es aber wohl so gewesen, daß zum vorgesehenen spielbeginn das spiellokal nicht zur verfügung stand (=die platten belegt waren). sanktion für ein nicht zur verfügung stehendes spiellokal ist der kampflose spielverlust - aber meines wissens variiert es von landesverband zu landesverband, wie lange der gast warten muß (bzw. wieviel über den vorgesehenen spielbeginn hinaus das jugendspiel dauert).
Zitat:
Zitat von Plitty
Würde das Spiel A für die Heimmannschaft als verloren gewertet, wenn das Jugendspiel noch länger als bis 20.30 gedauert hätte?
siehe oben, das hängt von deinem landesverband ab (und natürlich muß der gegner protest eingelegt haben oder abgereist sein).

bei den bällen hab ich keine ahnung..
an die regelexperten im forum: bitte korrigieren, wenn ich was falsches geschrieben habe.
__________________
republikaner sind faschisten

Geändert von sVeNd (14.03.2005 um 01:37 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.03.2005, 14:21
Benutzerbild von TTFAN
TTFAN TTFAN ist offline
mit Sicherheit
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.04.2001
Ort: Schaumburg
Alter: 54
Beiträge: 285
AW: Fragen - über Fragen

Ich komme aus dem Bereich TTVN, wobei die folgenden Regelungen aus der DTTB WO abgeleitet sind.

Ballfarbe wechseln - NEIN
Bei allen Mannschaftskämpfen nach WO A 11.2 müssen die Tische, Netzgarnituren und Bälle von jeweils
gleicher Farbe und Marke (Fabrikat) sein. Eine Änderung während eines Mannschaftskampfes ist nicht zulässig
.

Wartezeit bis Spielbeginn - gibt es nicht
Der Mannschaftskampf hat pünktlich zur festgelegten Anfangszeit zu beginnen. Eine Mannschaft gilt als spielbereit,
wenn sie zur Begrüßung mit mehr als der Hälfte der nach dem jeweiligen Spielsystem erforderlichen
Spieler antritt.
ABER, fängt man doch an zu spielen gilt:
Tritt eine Mannschaft zu einem Mannschaftskampf verspätet an und wird der Mannschaftskampf trotzdem
ordnungsgemäß begonnen, so wird er entsprechend seinem Ausgang gewertet.
Und Achtung: Belieb ist manchmal auch die Heimmannschaft auflaufen zu lassen, wenn die Spielzeit nicht ausreicht. ..."wir spielen nicht an 3 Tische..."
Der Heimverein kann die Anzahl der Spieltische um einen erhöhen. Weigert sich die Gastmannschaft,
an dem zusätzlichen Tisch zu spielen, so liegt ein Grund für eine nachträgliche kampflose Wertung
zugunsten der Heimmannschaft vor.

Insgesamt bevorzuge ich immer die sportliche Lösung.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.03.2005, 15:00
Vollblutprofi Vollblutprofi ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 04.05.2004
Alter: 39
Beiträge: 2.619
AW: Fragen - über Fragen

Wo soll denn das gelten, dass man die Tischzahl erhöhen kann.
In der WO des DTTB steht davon nix, bei unserer Landes-WO auch nicht.
Das ist ja auch eine schwachsinnige Regelung.
Bei uns geht das zum Glück definitiv nicht.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.03.2005, 15:18
rbrodbeck rbrodbeck ist gerade online
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 20.09.2003
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 196
AW: Fragen - über Fragen

Wortlaut der Regelung im TTVWH:
Zitat:
Ein Mannschaftskampf ist auf mindestens zwei Tischen, höchstens drei Tischen auszutragen. Die Anzahl der Tische bestimmt der Heimverein; er hat dies vor Spielbeginn bekannt zu geben.
Spielen auf drei Tischen ist also möglich, aber Erhöhen während eines bereits laufenden Mannschaftskampfes geht nicht.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.03.2005, 15:22
sVeNd sVeNd ist gerade online
heißläufer
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 22.01.2001
Beiträge: 3.142
AW: Fragen - über Fragen

Zitat:
Zitat von Vollblutprofi
Wo soll denn das gelten, dass man die Tischzahl erhöhen kann.
In der WO des DTTB steht davon nix, bei unserer Landes-WO auch nicht.
Das ist ja auch eine schwachsinnige Regelung.
Bei uns geht das zum Glück definitiv nicht.
in welchem landesverband spielst du denn?

in der regel steht meines wissens was von "mindestens zwei tischen", was die möglichkeit, drei tische zu stellen, nur implizit erlaubt.
__________________
republikaner sind faschisten
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.03.2005, 16:01
Pinguin Pinguin ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 29.03.2001
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 2.775
AW: Fragen - über Fragen

Zitat:
Zitat von rbrodbeck
Spielen auf drei Tischen ist also möglich, aber Erhöhen während eines bereits laufenden Mannschaftskampfes geht nicht.
Das nicht (zumindest nicht im TTVWH), die Entscheidung muss vor Spielbeginn getroffen werden.

Denkbar ist aber auch, dass der Heimverein von vorneherein festlegt "Doppel auf 3 Tischen, danach die Einzel auf zwei Tischen" - dies ist auch regelgerecht.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.03.2005, 16:27
rbrodbeck rbrodbeck ist gerade online
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 20.09.2003
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 196
AW: Fragen - über Fragen

Zitat:
Zitat von Pinguin
Denkbar ist aber auch, dass der Heimverein von vorneherein festlegt "Doppel auf 3 Tischen, danach die Einzel auf zwei Tischen" - dies ist auch regelgerecht.
Dazu habe ich bei meinen Unterlagen anderslautende Meinungen von durchaus kompetenten Leuten. Wir spielen unsere Heimspiele zwar normalerweise genau so, aber immer nur, wenn der Gegner einverstanden ist.

Interessant wäre in diesem Zusammenhang auch mal folgende Frage (ohne konkreten Anlass):

Der Gegner ruft bei uns an und bittet um Spielverlegung eines Jugendspiels (4er-Mannschaft, sechs Gewinnpunkte). Wir sind einverstanden, bieten entsprechende Termine während der Woche an mit dem expliziten Hinweis, dass wegen der zeitlichen Verfügbarkeit der Halle dann die Einzel auf vier Tischen gespielt werden müssen. Unter diesen Voraussetzungen kommt die Verlegung zustande. Was würde nun passieren, wenn der Gegner gegen das gleichzeitige Spielen auf vier Tischen Protest einlegen würde?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.03.2005, 19:24
Pinguin Pinguin ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 29.03.2001
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 2.775
AW: Fragen - über Fragen

Zitat:
Zitat von rbrodbeck
Dazu habe ich bei meinen Unterlagen anderslautende Meinungen von durchaus kompetenten Leuten. Wir spielen unsere Heimspiele zwar normalerweise genau so, aber immer nur, wenn der Gegner einverstanden ist.
Die oben zitierte Haltung wurde bei der SR-Ausbildung so vom SR-Ausschuss des TTVWH eingenommen, so dass ich sie als verbindlich ansehe. Der Regeltext widerspricht dem auch in keinster Weise.

Zitat:
Der Gegner ruft bei uns an und bittet um Spielverlegung eines Jugendspiels (4er-Mannschaft, sechs Gewinnpunkte). Wir sind einverstanden, bieten entsprechende Termine während der Woche an mit dem expliziten Hinweis, dass wegen der zeitlichen Verfügbarkeit der Halle dann die Einzel auf vier Tischen gespielt werden müssen. Unter diesen Voraussetzungen kommt die Verlegung zustande. Was würde nun passieren, wenn der Gegner gegen das gleichzeitige Spielen auf vier Tischen Protest einlegen würde?
In meinen Augen müsste der Protest - so komisch es klingen mag - Erfolg haben.

Die Vorverlegung kommt im Einvernehmen beider Mannschaften zustanden. Ein verknüpfen an andere Bedingungen sieht unsere WO nicht vor, insofern wären solche Zusatzabsprachen nicht bindend. Entweder sie verlegen das Spiel ohne wenn und aber nach vorne oder eben nicht.

Treffen sich nun beide Mannschaften am Spielort, so kann man davon ausgehen, dass beide die Spielvorverlegung akzeptiert haben, das Spiel also in beiderseitigem Einvernehmen vorverlegt wurde.

Dass der Heimverein dann auf 4 Tischen spielen möchte (obgleich dies schon davor angekündigt war) steht im Widerspruch zu eindeutigen Regelungen in der Wettspielordnung.

Damit müsste ein Protest Erfolg haben.

Allerdings sind meine Angaben ohne Gewähr, wie die Rechtsorgane letztlich entscheiden würden, steht in den Sternen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.03.2005, 21:32
Plitty Plitty ist offline
the hacker
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 06.02.2001
Ort: Bonn
Alter: 62
Beiträge: 44
AW: Fragen - über Fragen

Merci, allen TT-freaks für die vielen Lösungsvorschläge!
__________________
Tischtennis und Fußball unter
http://www.fortunabonn.de, http://www.ttg-logabw.de und
http://www.ssv-plittersdorf.de
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu Chinabelägen Timo Noppen innen 23 11.02.2004 15:19
Fragen an die Abwehrspieler/Verteidiger Rantanplan Technik - Taktik - Training 2 17.01.2004 15:15
Dumme Fragen, wer kann sie beantworten Tyrant Stammtisch 2 05.09.2003 12:29
2 moralische Fragen TT-Odysseus Stammtisch 18 26.06.2003 15:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS