Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Technik - Taktik - Training

Technik - Taktik - Training Hier könnt Ihr Fragen und Tipps rund um die Themen Technik, Taktik und Training loswerden. Besonders Trainer können hier Erfahrungen austauschen und Trainingswillige ihre alltäglichen Probleme diskutieren.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 26.04.2018, 10:29
Zigeuner Zigeuner ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 2.061
AW: Probleme mit Plastikball

Wenn man normal auf die Probleme hinaufweist ist es doch was ganz anderes. Das ist völlig legitim, darum geht es doch gar nicht. Ich hab selbst teilweise schon hart verkackt wegen der Ballproblematik und hätte auch lieber einheitliche Bälle statt Koppelspieltage mit völlig unterschiedlichen Bedingungen jedes mal.

Aber das Gejammer von Fastest115 kann sich echt kein Schwanz mehr anhören.

Sorry für die Wortwahl^^.
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 26.04.2018, 20:08
Noppenzar Noppenzar ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 08.04.2008
Alter: 42
Beiträge: 2.571
AW: Probleme mit Plastikball

Der Unterschied zwischen den Balltypen ist größer als um Tennis der Unterschied zwischen Rasen und Sand.

Oder sag mal einem Federer, dass beim Einen Turnier mit Carbon, bei einem anderen mit Holzrahmen gespielt wird.
Der Wechsel Z-CA, das ist kein Problem, aber sobald Nahtlos oder ABS ins Spiel kommt ist es ein völlig anderer Sport.

In der Liga unserer ersten Mannschaft ist eine "Kloppertruppe" Meister geworden.

Sie spielen mit dem 3S von Andro. Das knappste Heimspiel War 9:3. Wie beim Kegeln, wo es auch nur um die Höhe des Heimsieges geht. Dazu mussten sie nichtmal das Material veröffentlichen. Gut, nach einer Zeit spricht sich rum, mit was die spielen, aber sie hätten ja bei Bedarf auch in der Saison wechseln können.

Sie haben immer schon auf abgenudelten Tischen gespielt, um einen Vorteil zu haben, aber das hielt sich im Rahmen.

Schaut man nun auf die Heimbilanz und im Vergleich dazu auswärts, dann haben sie durch die Bälle einfach die Meisterschaft klar gemacht.

Und da betrifft es kaum Material-/Abwehrspieler. Die meisten Gegner hatten 6 "Normalos" im Team...
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 27.04.2018, 08:32
Matthias1234 Matthias1234 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 20.12.2008
Alter: 25
Beiträge: 1.699
AW: Probleme mit Plastikball

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Der Unterschied zwischen den Balltypen ist größer als um Tennis der Unterschied zwischen Rasen und Sand.

Oder sag mal einem Federer, dass beim Einen Turnier mit Carbon, bei einem anderen mit Holzrahmen gespielt wird.
Der Wechsel Z-CA, das ist kein Problem, aber sobald Nahtlos oder ABS ins Spiel kommt ist es ein völlig anderer Sport.
Entschuldige aber das kann ich nicht glauben. Ich habe noch nie auf Rasen Tennis gespielt. Aber schaut man sich mal die Ergebnisse auf Rasen und auf Sand an. So gibt es da einige Spieler, die auf Rasen absolut Top sind und auf Sand quasi nicht existent und umgekehrt genauso. Es sind auch ganz andere Spielertypen besonders auf Sand gut wie auf Rasen. Und wir reden hier von Profis also von Spielern, die unheimlich talentiert sind und sich dementsprechend deutlich leichter anpassen können sollten.
Schaue ich mir seit der Einführung des Plastikballs die Tischtennisprofis an, kann ich diesen Bruch nicht sehen. Also mir fällt nahezu kein Profi in der erweiterten Topspitze ein, der in der Versenkung versunken ist.
Klar kann man jetzt sagen, dass auch im Tennis in den letzten Jahren Federer, Nadal und Djokovic sowohl auf Rasen als auch auf Sand oft weit gekommen sind. Aber das sind Spieler, die hinsichtlich ihres Erfolges zu den Besten aller Zeiten zählen. Also Ausnahmetalente unter absoluten Ausnahmetalenten.

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
In der Liga unserer ersten Mannschaft ist eine "Kloppertruppe" Meister geworden.

Sie spielen mit dem 3S von Andro. Das knappste Heimspiel War 9:3. Wie beim Kegeln, wo es auch nur um die Höhe des Heimsieges geht. Dazu mussten sie nichtmal das Material veröffentlichen. Gut, nach einer Zeit spricht sich rum, mit was die spielen, aber sie hätten ja bei Bedarf auch in der Saison wechseln können.

Schaut man nun auf die Heimbilanz und im Vergleich dazu auswärts, dann haben sie durch die Bälle einfach die Meisterschaft klar gemacht.
Das war bei uns auch letztes Jahr der Fall. Da hat eine Mannschaft auch zuhause alles gewonnen und auch immer ziemlich deutlich, aber die waren auswärts so schlecht, dass es nicht zum Aufstieg reichte. Witzigerweise auch eine Mannschaft mit abgeranzten Platten.
Die haben sich aber dieses Jahr jedoch nicht mehr ansatzweise so gut zuhause verkauft. Das zeigt doch, dass es anscheinend möglich ist sich kurzzeitig darauf einzustellen, wenn man weiß, was einen erwartet.

Aber um zu deinem Tennisvergleich zu kommen. Ich würde wetten, dass, wenn du einen Bundesligatennisverein, der regelmäßig auf Sand trainiert, zu einem anderem Bundesligaverein schickst, der nur auf Rasen trainiert, ohne das zu erwähnen, der "Sand-Bundesligaverein" auch heftig baden gehen wird.
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 27.04.2018, 09:06
ultra2 ultra2 ist gerade online
Nix darf man :-(
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 661
AW: Probleme mit Plastikball

Zitat:
Zitat von Zigeuner Beitrag anzeigen
...Aber das Gejammer von Fastest115 kann sich echt kein Schwanz mehr anhören...
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 27.04.2018, 13:31
Noppenzar Noppenzar ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 08.04.2008
Alter: 42
Beiträge: 2.571
AW: Probleme mit Plastikball

Zitat:
Zitat von Matthias1234 Beitrag anzeigen
Entschuldige aber das kann ich nicht glauben. Ich habe noch nie auf Rasen Tennis gespielt. Aber schaut man sich mal die Ergebnisse auf Rasen und auf Sand an. So gibt es da einige Spieler, die auf Rasen absolut Top sind und auf Sand quasi nicht existent und umgekehrt genauso. Es sind auch ganz andere Spielertypen besonders auf Sand gut wie auf Rasen. Und wir reden hier von Profis also von Spielern, die unheimlich talentiert sind und sich dementsprechend deutlich leichter anpassen können sollten.
Schaue ich mir seit der Einführung des Plastikballs die Tischtennisprofis an, kann ich diesen Bruch nicht sehen. Also mir fällt nahezu kein Profi in der erweiterten Topspitze ein, der in der Versenkung versunken ist.
Klar kann man jetzt sagen, dass auch im Tennis in den letzten Jahren Federer, Nadal und Djokovic sowohl auf Rasen als auch auf Sand oft weit gekommen sind. Aber das sind Spieler, die hinsichtlich ihres Erfolges zu den Besten aller Zeiten zählen. Also Ausnahmetalente unter absoluten Ausnahmetalenten.


Das war bei uns auch letztes Jahr der Fall. Da hat eine Mannschaft auch zuhause alles gewonnen und auch immer ziemlich deutlich, aber die waren auswärts so schlecht, dass es nicht zum Aufstieg reichte. Witzigerweise auch eine Mannschaft mit abgeranzten Platten.
Die haben sich aber dieses Jahr jedoch nicht mehr ansatzweise so gut zuhause verkauft. Das zeigt doch, dass es anscheinend möglich ist sich kurzzeitig darauf einzustellen, wenn man weiß, was einen erwartet.

Aber um zu deinem Tennisvergleich zu kommen. Ich würde wetten, dass, wenn du einen Bundesligatennisverein, der regelmäßig auf Sand trainiert, zu einem anderem Bundesligaverein schickst, der nur auf Rasen trainiert, ohne das zu erwähnen, der "Sand-Bundesligaverein" auch heftig baden gehen wird.

Das Problem ist ja in der Liga gewesen, dass alle anderen Vereine Z oder CA Plastik (eine Ausnahme noch mit Flash) gespielt haben.

Es gab ja für "Hobbyspieler" im Grunde keine Vorbereitung.

Und wenn wir beim Tennis bleiben, dann ist für mich der ABS wie Rasen, CA Plastik wie Hartplatz und Z wie Sand. Nahtlos würde dann Hallenteppich sein.

Mit Z kann ich schön langsam ziehen und die Ballwechsel gestalten, mit ABS ist es nur bumm-bumm.

Sicher kann man sich bis zu einem gewissen Grad anpassen. Hat Ivan Lendl ja versucht und kam auch ins Finale. Boris Bevker konnte dagegen auf Sand kein einziges Turnier gewinnen.

Und jetzt ziehe ich noch einen Vergleich:

Stell dir vor man würde im Tennis wieder mit Holzschlägern und den alten Saiten wie 1980 spielen.

Im TT war die Änderung beim Frischkleben und Tunen ja so in der Art (dass sie alle betuppen mal außen vor).

Stell dir vor im Tennis würde nur noch bis drei gespielt...

Stell dir vor man vergrößert den Ball, um Nadal zu schwächen und ihm den Spin rauszunehmen.

Das alles passiert oder passierte im TT.

Klar "kann" man sich umstellen, aber selbst ein Vereinskollege mit TTR 1950 und perfektem Spiel für ABS sagt, dass es ihm keinen Spaß mehr machen würde und er eventuell Schluss macht.

Ich denke auch, dass im Tennis viele Ältere aufhören würden, wenn nur noch auf Rasen gespielt würde. Ein 60jähriger Opa kommt doch da gar nicht mehr hinter den Ball, so flach wie die wegspringen.

Ich denke also schon, dass man den Vergleich ungefähr ziehen kann.
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 30.04.2018, 08:51
Benutzerbild von Bautzemann
Bautzemann Bautzemann ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Bautzen
Alter: 40
Beiträge: 1.818
AW: Probleme mit Plastikball

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Ein 60jähriger Opa kommt doch da gar nicht mehr hinter den Ball, so flach wie die wegspringen.
Ein 60jähriger Opa merkt in der Regel gar keinen Unterschied zwischen Zelluloid und Plastik.
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 30.04.2018, 10:26
Mike aus Bmw Mike aus Bmw ist gerade online
TT-Opa
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 18.07.2003
Ort: Birkmannsweiler
Beiträge: 459
AW: Probleme mit Plastikball

Zitat:
Zitat von Bautzemann Beitrag anzeigen
Ein 60jähriger Opa merkt in der Regel gar keinen Unterschied zwischen Zelluloid und Plastik.
Einspruch! Ich verbitte mir diese Verunglimpfung der Opas!

Selbstverständlich merken auch Opas den Unterschied zwischen Zelluloid und Plastik und kommen auch noch hinter den Ball, wenn er flach wegspringt.
Dass ich immer "blinder" spiele und mein TTR langsam peinlich wird, liegt daran, dass ich langsamer werde, unter mieser Gesundheit leide und an fehlendem Training. Als alter Knabe habe ich schon so viele Änderungen in der Materialentwicklung erlebt, dass mich der Plastikball nicht groß aufregen kann.
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 30.04.2018, 16:47
Benutzerbild von Youkai
Youkai Youkai ist offline
Otaku
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 27.08.2004
Ort: Hessen
Alter: 30
Beiträge: 1.559
AW: Probleme mit Plastikball

Zitat:
Zitat von Bautzemann Beitrag anzeigen
Ein 60jähriger Opa merkt in der Regel gar keinen Unterschied zwischen Zelluloid und Plastik.
Kommt wohl stark drauf an welche Bälle das sind ...

Hab jetzt hier einen Verein die haben die Nitakku China Bälle und Juic Trainingsbälle und der unterschied ist dermaßen enorm das ist nicht mehr schön.
Nutzen zwar auch beide aber wenn man dann mal ein spielchen macht werden sie Nitakku direkt an die seite gelegt weil das verhalten so enorm anders ist ... die bleiben bei schupf Bällen einfach ma so stehen und fallen runter wärend die Juic und die alten Z Bälle trotzdem noch weiter fliegen ... das ist wirklich enorm.

Bei den neuen Nitakku J merke ich bis auf den geringeren Spin aber tatsächlich selbst kaum unterschiede, mir fällt der topspin etwas schwerer weil die bälle gefühlt schwerer sind aber kp
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umstellung auf Plastikball. Joerg87 Belag- und Holzkombinationen Wettkampfbereich 17 01.12.2017 17:52
Schlägeranpassung für Plastikball radeberger Belag- und Holzkombinationen Wettkampfbereich 0 12.11.2017 23:36
Plastikball Partner Badischer TTV 41 31.08.2014 01:53
Erfahrungen mit dem Plastikball ? SebM Kreis Dortmund/Hamm 9 24.08.2014 21:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS