Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Schiedsrichter- und Regelbereich

Schiedsrichter- und Regelbereich Alles rund um Schiedsrichter und Regeln. Regelfragen, strittige Situationen, zu viele Regeländerungen und/oder neue Ideen für TT, Erfahrungen als/mit Schiedsrichter(n), Ausbildung, usw.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 20.09.2001, 13:05
pingpongpapst pingpongpapst ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 21.02.2001
Ort: Hannover
Alter: 54
Beiträge: 893
grundsätzlich hat Dein Mannschaftskollege alles richtig gemacht. Der Ballwechsel wird unterbrochen wenn das Spielmaterial nicht mehr in einwandfreiem Zustand ist. Wer überprüft, ob der Ball kaputt ist, ist dabei normalerweise der Schiri. Ansonsten kann das natürlich auch jeder Spieler am Tisch überprüfen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 20.09.2001, 13:08
Benutzerbild von TTFAN
TTFAN TTFAN ist offline
mit Sicherheit
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.04.2001
Ort: Schaumburg
Alter: 54
Beiträge: 285
Zu1.) Ja, den der Ball gehörte doch euch (Heimspiel) Bei Auswärts Nein, den der ball gehört euch nicht
Zu 2.) Punkt für euch
Zu 3.) Punkt für den Gegner
Zu 4.) Punkt für den Gegner

Insgesamt typischer Kinderkram. Der Schiedsrichter zählt. Der Schiedsrichter tarf als einziger das Spiel unterbrechen.

Dennoch sollte es so gehändelt werden, wie sich euer Spieler verhalten hat. Fühlt er sich durch irgendetwas gestört, was der Schiedsrichter im Moment nicht erkennt, hebt er den freien Arm und wartet auf den Stop - Ruf des Schiedsrichters, solange wird weiter gespielt. Das ist allerdings ein ungeschriebenes Gesetz (ähnlich wie Einwurf zurück zum Gegner, wenn der diesen wegen Verletzung ins aus spielte). Es gibt halt immer wieder zwei Arten von Ars . Die einen, die nicht auf solche eindeutigen Zeichen reagieren und auf solche Punkte bestehen, aber auch die Anderen, die immer wieder unbegründet den Arm heben nur um den gegner aus dem tritt zu bringen.

Also ist hier die Frage war der Gegner oder der eigene Spieler das Ars (ich nehme an, der Gegner wars diesmal)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 20.09.2001, 13:14
Benutzerbild von TGO
TGO TGO ist offline
frohDasDieSaisonVorbeiIst
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 04.12.2000
Ort: Hütte
Alter: 42
Beiträge: 1.716
Sehr gut erklärt TTFAN, besser hät ich auch nicht machen können.
__________________
power is nothing without control
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.09.2001, 11:40
Pinguin Pinguin ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 29.03.2001
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 2.775
Zitat:
Original geschrieben von TTFAN
Zu1.) Ja, den der Ball gehörte doch euch (Heimspiel) Bei Auswärts Nein, den der ball gehört euch nicht
...es geht ja auch nich wirklich um die Besitzverha:ltnisse Es ging ja eher um Beweissicherung

Zitat:
Zu 2.) Punkt für euch
Zu 3.) Punkt für den Gegner
Zu 4.) Punkt für den Gegner

Dennoch sollte es so geha:ndelt werden, wie sich euer Spieler verhalten hat. Fühlt er sich durch irgendetwas gestört, was der Schiedsrichter im Moment nicht erkennt, hebt er den freien Arm und wartet auf den Stop - Ruf des Schiedsrichters, solange wird weiter gespielt. Das ist allerdings ein ungeschriebenes Gesetz (ähnlich wie Einwurf zurück zum Gegner, wenn der diesen wegen Verletzung ins aus spielte).
Warum ist das ein ungeschriebenes Gesetz? In den Regeln steht doch afaik, dass der SR das Spiel unterbrechen muss und den Ballwechsel wiederholen muss, wenn der Ballwechsel - warum auch immer - nicht
regelgerecht beendet werden kann (weil eben etwas stört - wie z.B. ein Ball in der Box). Okay, was anderes is es wenn der Ball in 2 Hälften zerfällt, aber wenn er kaputt ist - dann kann der Ballwechsel doch auch nicht ordentlich beendet werden!?!

Zitat:
Also ist hier die Frage war der Gegner oder der eigene Spieler das Ars (ich nehme an, der Gegner wars diesmal)
Ja, wie üblich :-) Nee, unser Spieler hat sich sogar nach dem Aufstand fast dafür entschieden nich mehr weiterzuspielen weil ihm das zu doof war - aber ein mannschaftskamerad hatte ihn doch umstimmen können
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 21.09.2001, 12:43
Benutzerbild von TTFAN
TTFAN TTFAN ist offline
mit Sicherheit
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.04.2001
Ort: Schaumburg
Alter: 54
Beiträge: 285
Zitat:
Original geschrieben von Pinguin



Warum ist das ein ungeschriebenes Gesetz? In den Regeln steht doch afaik, dass der SR das Spiel unterbrechen muss und den Ballwechsel wiederholen muss, wenn der Ballwechsel - warum auch immer - nicht
regelgerecht beendet werden kann (weil eben etwas stört - wie z.B. ein Ball in der Box). Okay, was anderes is es wenn der Ball in 2 Hälften zerfällt, aber wenn er kaputt ist - dann kann der Ballwechsel doch auch nicht ordentlich beendet werden!?!

-------------
Aber wenn der SR etwas gerade nicht sieht, dann hebe ich die hand, damit der SR aufmerksam wird ...
-------------

Ja, wie üblich :-) Nee, unser Spieler hat sich sogar nach dem Aufstand fast dafür entschieden nich mehr weiterzuspielen weil ihm das zu doof war - aber ein mannschaftskamerad hatte ihn doch umstimmen können

-------------
Vorsicht, geht ein Spieler einfach vom Tisch und spielt nicht weiter, kann das böse folgen haben. Am grünen Tisch könnte das Spiel 0:9 gewertet werden (je nach Darstellung des Sachverhaltes)
-------------


Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 22.09.2001, 09:35
Ino Ino ist offline
TT-Begeisterter
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 31.05.2001
Ort: Bergisch Gladbach
Alter: 51
Beiträge: 1.571
Bei uns mal ähnlich passiert, nur hat der Gegner die Bogenlampe voll draufgesemmelt. Als dann geklärt wurde warum der Arm gehoben worden war, bestand der Gegner darauf, daß keine Störung dagewesen sei und der Ball erst durch seinen Schmetterball kaputt gegangen sei.

Bevor man mit solchen Leuten diskutiert und sich aufregt und das ganze Spiel kaputt ist, schenke ich solche Bälle lieber und spiele möglichst schnell weiter. Seitdem spiele ich auf jeden Fall erstmal flach weiter.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.09.2001, 09:59
Pinguin Pinguin ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 29.03.2001
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 2.775
@TTFAN:

Das 0:9 is nich dein Ernst, oder? Kann da nich maximal dem sein Spiel als verloren gewertet werden?

Was ist eigentlich angenommen der SR unterbricht und es stellt sich heraus, dass der Ball nicht kaputt ist? (ja, ich weiß, fairerweise würde man einfach den Ball wiederholen - aber A gibt es ja immer wieder

Pingu
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27.09.2001, 12:57
Benutzerbild von TTFAN
TTFAN TTFAN ist offline
mit Sicherheit
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.04.2001
Ort: Schaumburg
Alter: 54
Beiträge: 285
Zitat:
Original geschrieben von Pinguin
@TTFAN:

Das 0:9 is nich dein Ernst, oder? Kann da nich maximal dem sein Spiel als verloren gewertet werden?

Was ist eigentlich angenommen der SR unterbricht und es stellt sich heraus, dass der Ball nicht kaputt ist? (ja, ich weiß, fairerweise würde man einfach den Ball wiederholen - aber A gibt es ja immer wieder

Pingu
Zu 1.

In einem Spiel in der 2. Kreisklasse munierte ein Spieler immer wieder die Aufschläge seines Gegners. Der Spieler bemühte sich seinen Aufschlag etwas zu verbessern, gemeckert wurde weiter. Der Schiedsrichter war völlig überfordert. Die Sache geriet aus dem Ruder, die beiden streiteten sich. Nachher war der Spieler so aufgeregt, das er sagte ich spiel nicht mehr weiter (nicht ich gebe auf, er weigerte sich weiterzuspielen). Ein Versuch des Mannschaftsführers die Partie am Ende der Begegnung mit einem anderen Schiedsrichter zu wiederholen scheiterte, diesmal am anderen Spieler. Man schrieb in den Spielbericht einen Spielstand von 8:7 und einen kleinen Bericht an den Staffelleiter. Man hoffte, der Staffelleiter entscheidet das eine Spiel für oder gegen den Verweigerer.

Der Staffelleiter rief bei beiden Mannschaftsführern an und lies sich den Sachverhalt schildern. Letztendlich entschied er, das der Verweigerer das Spiel aufgegeben hat, wieß aber daraufhin, das eigentlich das Spiel abgebrochen wurde, was letztendlich zum kompletten Spielverlust führen würde.

Ich glaube das der Staffelleiter ein Auge zugedrückt hat, weil der andere Meckerkopf allgemein bekannt und einschlägig auffällig ist. Letztendlich war es das Spiel des Ersten gegen den Zweiten. Unsere Mannschaft wurde durch das 8:8 2ter. Hätte der Verweigerer ruhe bewahrt und durchgespielt, er hätte vermutlich gewonnen, wäre der Erste Platz bei 9:7 rausgesprungen.

Zu 2.

Wird ein Ballwechsel vom Schiedsrichter unterbrochen, wird dieser wiederholt. Ein Beweissicherungsverfahren wird nicht eingeleitet. Wenn einer dauernd meint der Ball wäre kaputt und es stimmt nicht, sollte der Schiedsrichter den Spieler verwarnen.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 05.10.2001, 19:42
Benutzerbild von Nudge76
Nudge76 Nudge76 ist offline
Kampfzwerg
Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.10.2001
Ort: Hannover
Alter: 41
Beiträge: 157
Und was passiert, wenn kein Schiedsrichter zählt, sondern die Spieler abwechselnd die Sätze zählen, wie es bei uns häufig im Doppel der Fall ist ? Wer gilt dann als Schiedsrichter oder entscheidet?
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 06.10.2001, 14:19
Benutzerbild von TTFAN
TTFAN TTFAN ist offline
mit Sicherheit
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.04.2001
Ort: Schaumburg
Alter: 54
Beiträge: 285
Zitat:
Original geschrieben von Nudge76
Und was passiert, wenn kein Schiedsrichter zählt, sondern die Spieler abwechselnd die Sätze zählen, wie es bei uns häufig im Doppel der Fall ist ? Wer gilt dann als Schiedsrichter oder entscheidet?
Es ist eigentlich ganz einfach, der der zählt ist in diesem Moment Schiedsrichter.

Wenn das beide Mannschaften akzeptieren würden und nicht immer von der Bank Ihren nicht immer qualifizierten Senf dazugeben würden, sollte das auch gut klappen.

Und wenn ein "Schiedsrichter" mal einen schlechten Tag hat, kann man ja ganz ruhig unter den Mannschaftsführern vereinbaren, das ein anderer weiterzählt.
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Niesen während des Ballwechsels? Svenbanane2 Schiedsrichter- und Regelbereich 4 09.08.2012 20:16
Reinrufen während des Ballwechsels Rapid_DTec Schiedsrichter- und Regelbereich 27 21.11.2007 10:56
Reden während des Ballwechsels Oliman99 Schiedsrichter- und Regelbereich 5 23.05.2002 14:54
Reden und Laute während des Ballwechsels Cogito Schiedsrichter- und Regelbereich 3 05.03.2001 20:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS