Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Tischtennis allgemein > WM / EM / World Tour / Olympia-Forum

WM / EM / World Tour / Olympia-Forum Welt- und Europameisterschaften, Olympia, ITTF World Tour, Pro Tour oder sonstige Großturniere. Hier finden die Diskussionen zu den Top-Events unserer Sportart statt.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #2931  
Alt 07.05.2018, 13:43
Benutzerbild von Peter Igel
Peter Igel Peter Igel ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.01.2003
Beiträge: 28.987
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Wie kann man über so einen belanglosen Scheiß so viel schreiben?
Mit Zitat antworten
  #2932  
Alt 07.05.2018, 13:56
Benutzerbild von crycorner
crycorner crycorner ist offline
Spitzenfreilos
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 13.07.2009
Alter: 45
Beiträge: 5.020
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von Peter Igel Beitrag anzeigen
Wie kann man über so einen belanglosen Scheiß so viel schreiben?
Beiträge: 28.275

...

__________________
Donic Acuda Blue P1 2.0 / Andro TemperTech ALL+ / Armstrong Hikari SR7 55° 2.1
"If you open your mind too much, your brain will fall out" (Tim Minchin)
Mit Zitat antworten
  #2933  
Alt 07.05.2018, 14:00
Benutzerbild von Peter Igel
Peter Igel Peter Igel ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.01.2003
Beiträge: 28.987
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von crycorner Beitrag anzeigen
Beiträge: 28.275

...

Genau.
Alle über das Thema timeout.
Mit Zitat antworten
  #2934  
Alt 07.05.2018, 14:24
Noppenzar Noppenzar ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 08.04.2008
Alter: 42
Beiträge: 2.567
AW: Liebherr Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von Abwehrtitan Beitrag anzeigen
Ich wolle gar nicht so sehr schwarzsehen, in meinem Beitrag lege ich eher Wert auf den ersten Satz, wir werden nicht die Herausforderer der Chinesen sein.

Spaßhalber hab ich gestern mal die U15 und die U18 Weltranglisten gelesen. Sicher, das sind Kinder, da wird sich noch viel ändern, der eine bleibt stehen in seiner Entwicklung der andere explodiert, das aktuelle Bild spiegelt jedoch trotzdem für Europa, speziell D. kein Rosenbett. Man findet herzlich wenig deutsche Akteure in diesen Ranglisten, daraus habe ich (nicht unbedingt richtigerweise) abgeleitet, das wir auch in Europa nicht zwimgend die Nr. 1 bleiben müssen. Dieser Rückschluß muss nicht richtig sein, KANN aber. Da muss man die Entwicklung der Pennäler abwarten. Ich gehe davon aus das in unsere TT-Führung genug kluge Köpfe agieren die solche Ranglisten auch mitunter mal lesen und sich nötigenfalls entsprechend "Personal" heranziehen das die europäische Spitze sichern kann.

Die WM wird vermutlich die letzte gewesen sein die mit einer Silbermedaille gesegnet sein wird. Vllt. geht mal noch mit Glück über unsere beiden Spitzenspieler eine Bronzemedaille im Einzel, da muss man allerdings eine Bombenform haben, sowie eine entsprechend glückliche Auslosung.
Ich würde erstmal abwarten. In China kommt hinter Ma Long und FZD jetzt auch nicht so wahnsinnig Viel nach.

Dazu kommt der neue Ball, wo Spielertypen, die extremes Risiko gehen auch mal einen raushauen können.

Franziska hat gestern der Kopf versagt. Er hat bis zum 9. Punkt im zweiten Satz blind draufgenagelt und war auf der Siegerstraße.

Mit Ovtcharov und Boll in Topverfassung wäre da durchaus was möglich gewesen.

Statt Filus hätte man auch Roßkopf spielen lassen können, schlechter hätte der sich auch nicht verkauft. Hier sah man aber mMn. mal ganz deutlich was für ein extremer Nachteil der ABS Ball für Abwehr ist, wenn der Gegner einmal kapiert hat, dass er alles voll durchziehen kann. FZD hat ja gar nicht mehr abgelegt, sondern fröhlich mehrmals voll durchgeballert.

Das sollte man als Lehrvideo gegen Abwehr archivieren. Bei dem letzten Vergleich bei einer WM hat FZD noch häufiger abgelegt, aber diesmal hat man gemerkt, wie gut er eingestellt war.

In den vorherigen Spielen wo Filus mitspielte haben die Gegner noch nicht so konsequent nachgezogen, vielleicht auch, weil man selten bis gar nicht gegen Abwehr trainiert.

Nicht so FZD.

Mit dem Nachwuchs gebe ich dir recht, aber TT kann sehr lange gespielt werden und so hat Boll sicher noch ein paar Jahre,, Ovtcharov noch sicher 10 und Franziska ist einer der Profiteure des neuen Balles und spielt damit ne Klasse besser als zuvor.

Langfristig wird es für Europa schon schwer, da einfach nicht so viel und hart in der Jugend trainiert wird.

Vielleicht sollte man die Förderung auf bis 23 Jahre ausdehnen, so dass ein Akteur mit 18 dann mal 5 Jahre maximal trainieren kann.

Was mir aber Sorgen bereitet ist die Verletzungsanfälligkeit im DTTB.

Man bekommt es einfach nicht hin zum Saisonhöhepunkt alle Spieler in Topform zu haben. Gut, hier wurde ja über Doping in China gemutmaßt und das kann ja auch gut sein, dass sie dadurch bis kurz vor dem Turnier ganz andere Umfänge trainieren können.

Vielleicht ist aber auch der enge Terminkalender der Europäer schuld, dass sie einfach durch sind.

Meisterschaft, Tour, T2, CL, die Jungs nehmen, verständlicherweise, finanziell alles mit was geht. Da kann doch, der Logik nach, ein zielgerichtetes Training auf die WM hin gar nicht stattfinden.

Ich habe nicht in den Kalender geschaut, aber normal hat man bei sowas die Hochintensitätsphase so drei Monate vorher bis zwei Wochen vor dem Turnier. Dann müsste man sich eigentlich zwei Wochen ruhig einklickern, damit der Körper frisch ist.

Wer aber jede Woche irgendwo spielt, da passt das doch nie und nimmer.
Mit Zitat antworten
  #2935  
Alt 07.05.2018, 14:29
Vereinssuche123 Vereinssuche123 ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 54
AW: Liebherr Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Ich würde erstmal abwarten. In China kommt hinter Ma Long und FZD jetzt auch nicht so wahnsinnig Viel nach.

Dazu kommt der neue Ball, wo Spielertypen, die extremes Risiko gehen auch mal einen raushauen können.

Franziska hat gestern der Kopf versagt. Er hat bis zum 9. Punkt im zweiten Satz blind draufgenagelt und war auf der Siegerstraße.

Mit Ovtcharov und Boll in Topverfassung wäre da durchaus was möglich gewesen.
Blablabla. Immer dasselbe. Man muss es endlich mal akzeptieren, dass Ma Long und Fan Zhendong eine ganze Ecke besser sind als alle anderen. Wenn sie so spielen wie gestern, können Boll und Ovtcharov die Form ihres Lebens haben und es wird trotzdem nicht reichen. Die sind einfach viel besser. Punkt.

Und Franziska hat sicher nicht blind draufgehauen. Der ist einfach gut und gegen Linkshänder nochmal stärker als sonst. Hat ja auch Boll oft am Rande der Niederlage.
Mit Zitat antworten
  #2936  
Alt 07.05.2018, 14:47
Abwehrtitan Abwehrtitan ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 17.978
AW: Liebherr Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von Vereinssuche123 Beitrag anzeigen
Und Franziska hat sicher nicht blind draufgehauen. Der ist einfach gut und gegen Linkshänder nochmal stärker als sonst. Hat ja auch Boll oft am Rande der Niederlage.
Jedenfalls hat er eine Rückhandpeitsche die eine irre Waffe ist. Weil er aber beweglich ist wie eine Bahnschranke, kommt er nur einmal im Satz dazu, mit Glück zweimal.
Wenn er das schaffen würde sich so zu stellen das er die zuverlässig drei, viermal im Satz einsetzen kann, dann kannste du als Gegner heimgehen.
__________________
Die Ruhe in Person
Mit Zitat antworten
  #2937  
Alt 07.05.2018, 16:20
appelgrenfan appelgrenfan ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.01.2017
Alter: 48
Beiträge: 132
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Da ich gestern nach dem Match lieber die Sonne genossen habe, erst heute meine Einschätzungen zum Finale und den Diskussionen dazu.

Aufstellung
Ich verstehe nicht, warum Leute glauben, dass sie aus der Distanz und ohne Wissen über Interna besser einschätzen können, wie aufzustellen sei! Ich finde die Aufstellung, dass das erste Duell Ma-Boll lautete, absolut richtig. Die Rechnung war doch so: Boll holt beide Punkte und irgendwer den Dritten. Dass irgendwer den Dritten holt, war nur vorstellbar, wenn die Chinesen unter Druck geraten; also wäre ein Auftaktmatch Ma-Filus, das nicht nur mit 90% an China geht, sondern mit mind. 99%, vollkommen falsch gewesen. Die einzige, extrem minimale Chance auf einen Sieg war: Deutschland geht irgendwie in Führung, dann werden die Chinesen einen Hauch nervös und spielen plötzlich wie leibhaftige Tischtennisspieler und nicht wie chinesische Tischtennisspieler.

War Boll auf 1 oder Filus?
Diese Debatte ist überhaupt nicht zielführend, weil eben in den ITTF-Regeln bewusst X,Y und Z steht und nicht B1, B2, B3. Die Behauptung, Y sei die 1 kommt wohl von der Übertragung aus den sonstigen Spielsystemen, wo tatsächlich typischerweise erst über Kreuz gespielt wird. Auf tischtennis.de hingegen wird das Spielsystem so aufgelistet:
A1 - B1
A2 - B2
A3 - B3
A1 - B2
A2 - B1
Dieser Bezeichnung folgend wäre Filus auf 2 platziert gewesen und der oben irgendwo zitierte Artikel der FAZ auch richtig.

Chancen für Deutschland
Die Idee, dass Deutschland Weltmeister werden könnte, stammte ja aus dem Herbst als Boll und Ovtcharov in Topform waren. Spätestens seit der Verletzung von Dima ist jedem klar gewesen, dass Silber das Maximum ist. Deshalb sind manche Andeutungen, rund ums deutsche Team sei man größenwahnsinnig geworden, so unsinnig.

Fazit aus deutscher Sicht
Das deutsche Team hat im Rahmen der verletzungsbedingten Möglichkeiten hervorragend gespielt. Boll gewohnt solide auf sehr hohem Niveau, das halt leider nicht für die Top-Chinesen reicht; dazu bräuchte er das höchste Niveau. Filus und Franziska waren mit grandiosen Leistungen zur Stelle als man sie brauchte. Ovtcharov lässt sich aufgrund seiner Verletzungsprobleme nicht wirklich beurteilen.

Fazit insgesamt
England und Schweden haben mich positiv überrascht, Frankreich und ganz besonders Japan aber enttäuscht. Die Kommentatoren gestern meinten, vielleicht sei die aktuelle chinesische Mannschaft das stärkste TT-Team der Geschichte. Um das zu beurteilen, bin sogar ich mit meinen bald 50 Jahren noch zu jung. Schließlich war das 5:0 der Schweden '89 gegen China schon auch sehr beeindruckend. Eins stimmt mich aber für die Situation zwischen China und dem Rest nachdenklich: Nicht dass Deutschland von China so verprügelt wurde, sondern dass dieses verletzungsgeplagte Deutschland überhaupt ins Finale gekommen ist!
Mit Zitat antworten
  #2938  
Alt 07.05.2018, 16:42
Benutzerbild von Referre
Referre Referre ist offline
ThirdTowelBreakOfTheGame
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.01.2009
Beiträge: 1.325
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Sehr gute Analyse !
__________________
ThirdTowelBreakOfTheGameTaker
Mit Zitat antworten
  #2939  
Alt 07.05.2018, 17:06
Zigeuner Zigeuner ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 2.049
AW: Liebherr Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Zitat:
Zitat von Vereinssuche123 Beitrag anzeigen
Und Franziska hat sicher nicht blind draufgehauen. Der ist einfach gut und gegen Linkshänder nochmal stärker als sonst. Hat ja auch Boll oft am Rande der Niederlage.
Du hast seine Aussage nicht richtig verstanden. Mit "blind" draufgenagelt meint er nicht planlos, sondern intuitiv einfach sein Spiel durchgezogen.
Der Zustand, den sich jeder Spieler wünscht, was aber so unglaublich selten über ein ganzes Spiel klappt.
Bei Franziska hat das fast zwei Sätze lang funktioniert, dann kam leider Punkt bei dem es bei ihm im Kopf anfing zu rattern.

Von versagt würde ich allerdings nicht sprechen, da das natürlich auch der hohen Qualität Xu Xins geschuldet war.
Mit Zitat antworten
  #2940  
Alt 07.05.2018, 17:10
meierle2000 meierle2000 ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 121
AW: LIEBHERR Weltmeisterschaften 2018 (29.04. - 06.05.2018, Halmstad, SWE)

Das mit den Verleletzungen ist schon auffällig. Waren die Chinesen bei Olympia oder WM jemals verletzt?
Das wäre interessant, ich denke die letzten 10 Jahre waren die immer topfit und sind ohne Aussetzer durch die Turniere gekommen.
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WM-Videos WTTC 2018 Halmstad Kim4U VIDEOS: WM / EM / Olympia / World Cup / Europe Top12 159 06.05.2018 23:38
WM 2018: Riesensensation in Halmstad - Pitchford und Co. schocken Japan News-Team Tischtennis News aus aller Welt 0 01.05.2018 10:24
WM 2018: DTTB-Team mit Dima Ovtcharov nach Halmstad News-Team Tischtennis News aus aller Welt 0 19.04.2018 23:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS