Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Sonstiges & Service > TT-NEWS Serviceforen > "Die Kneipe" > Stammtisch

Stammtisch Hier könnt Ihr über "Gott und die Welt", Politik, Fernsehen, Bücher, Musik und alles was Euch sonst interessiert diskutieren. Plaudern in lockerer Atmosphäre ;-)

Umfrageergebnis anzeigen: Wie würdet Ihr Euer politisches Interesse einschätzen?
ich bin politisch interessiert 161 55,52%
ich bin teilweise politisch interessiert 88 30,34%
ich interessiere mich nicht für Politik 17 5,86%
ich verweigere die Aussage 24 8,28%
Teilnehmer: 290. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #37491  
Alt 11.06.2018, 16:13
BlinderBarmer BlinderBarmer ist gerade online
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 12.05.2009
Alter: 49
Beiträge: 499
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Snape Beitrag anzeigen
Dieser Zusammenhang wird immer wieder gerne aufgetischt. Ich bezweifle, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen der Zufriedenheit der Menschen und der Höhe der Steuern gibt.
Im Umkehrschluss würde es auch bedeuten, dass man nur die Steuern erhöhen müsste, um sein Volk glücklich zu machen. Spätestens das wird hier in Deutschland nicht passieren.
Naja, Versuch macht klug.
Ich denke aber auch, dass es nicht die Steuern direkt sind, es geht dabei um die relativen Unterschiede, die in Skandinavien u.a. durch die Steuern halt geringer sind.
Es gibt ein hohes Lohnniveau, hohe Sozialleistungen, hohe Mindestrenten generell sind das funktionierende Länder mit hohem sozialem Zusammenhalt.
Das scheint in kleineren und ländlich strukturierten Staaten dann doch besser zu funktionieren.

Denn so wie AT von einem Südstaat mit Bayern, BaWü und Österreich träumt, geht es mir als Schleswig-Holsteiner genauso mit Dänemark, mit denen habe ich gefühlt mehr gemeinsam als mit Bayern.

Deutschland ist m.E. zu groß, um sich kollektiv als Einheit zu empfinden.
Und es geht momentan einfach zuviel schief, sowas wie der Flughafen Berlin, Stuttgart 21, und diverse andere Sachen.

Alleine, dass die einfach die Grenzen dichtmachen, obwohl das doch verboten ist.
Die haben dieselben EU-Regeln wie wir, aber die machen halt.
Mit Zitat antworten
  #37492  
Alt 11.06.2018, 16:39
jimih1981 jimih1981 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *****
 
Registriert seit: 09.07.2007
Ort: Heroldsbach
Alter: 36
Beiträge: 9.097
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Wie hat mal jemand gesagt "Glüchliche Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit". Das war sehr treffend.

Fakt ist vieles wurde vom Staat nur okkupiert und er erfüllt keine einzige der von ihm okkupierten Aufgaben so wie es sein müsste. Fakt ist auch das ein relativ geringfügiges Steueraufkommen reichen würde um Straßen, Schulen, Gerichte, Polizei und Sozialausgaben zu finanzieren. Man müsste halt einfach die Subventionen streichen u.a. das Kindergeld(Stattdessen eben je mehr Kinder desto weniger Steuern ist ja auch fair finde ich und der Fehlanreiz des Kindergeldes fällt weg) und den Leuten das Geld lassen. Steuern gehören eigentlich auch dahin wo das Geld gebraucht wird und das ist in den Kommunen und Städten und die entscheiden dann was eine höhere Ebene erledigen soll und was nicht, das würde auch dazuführen dass man sich gut überlegt wo man einkaufen geht.
Mit Zitat antworten
  #37493  
Alt 11.06.2018, 17:15
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist offline
so hardcore...
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 4.788
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Du bist ja ein Witzbold... was bringen alleinerziehenden Müttern denn Steuervergünstigungen? Und warum bekommen reiche Leute mehr Geld, wenn sie Kinder haben?

Und überhaupt - in welche Kita sollen Mütter ihre Kinder stecken, wenn der Staat keine Steuern erhält, um sie zu bezahlen?

Übrigens:
Ohne bspw. die Subvention traditioneller Landwirtschaft würden viele idyllische Regionen Bayerns (und ja, auch Frankens) bald sehr wüst aussehen.

Ohne Subventionen von erneuerbaren Energien hätten wir in 50 Jahren großes Pech auf dem Weltmarkt. Gut, das werden wir auch so haben, weil wir statt Elektroautos lieber fette Benziner fahren und herstellen
__________________
What will be will be
every river flows into the sea
Mit Zitat antworten
  #37494  
Alt 11.06.2018, 17:23
mithardemb mithardemb ist offline
Schlautuer
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 6.936
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von jimih1981 Beitrag anzeigen
Man müsste halt einfach die Subventionen streichen u.a. das Kindergeld(Stattdessen eben je mehr Kinder desto weniger Steuern ist ja auch fair finde ich und der Fehlanreiz des Kindergeldes fällt weg)
Dein Wunsch entspricht der Realität.

Man bekommt entweder Kindergeld oder den Kinderfreibetrag - abhändig davon, was für dich die günstigere Regelung ist. Also zahlst du heute schon weniger Steuern wenn du Kinder hast und über einem bestimmten Limit verdienst.
__________________
I don't feed the trolls.
Mit Zitat antworten
  #37495  
Alt 11.06.2018, 17:50
mithardemb mithardemb ist offline
Schlautuer
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 6.936
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von BlinderBarmer Beitrag anzeigen
Für den Realitätscheck: die glücklichsten Länder der Welt (Skandinavien) haben auch die höchsten Steuern.
Die mögen ja die glücklichsten Menschen sein, aber die Zahlmeister sind sie nicht: Deutschland ist Zahl-Vizeweltmeister
__________________
I don't feed the trolls.
Mit Zitat antworten
  #37496  
Alt 11.06.2018, 22:36
BlinderBarmer BlinderBarmer ist gerade online
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 12.05.2009
Alter: 49
Beiträge: 499
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von mithardemb Beitrag anzeigen
Die mögen ja die glücklichsten Menschen sein, aber die Zahlmeister sind sie nicht: Deutschland ist Zahl-Vizeweltmeister
Hab ich mal anders gelernt, Dinge ändern sich, ist doch schön. Für die.
Mit Zitat antworten
  #37497  
Alt 13.06.2018, 07:51
jimih1981 jimih1981 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *****
 
Registriert seit: 09.07.2007
Ort: Heroldsbach
Alter: 36
Beiträge: 9.097
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Wie ist man glücklich. Man definiert viel zu viel darüber dass man sich Luxus leisten kann. Ein Haus, ein Auto, zweimal im Jahr in den Urlaub fahren etc. Glücklich kann man ansich dann sein wenn man nicht Not leiden muss und man Menschen hat die einen lieben, Familie, Partner, Freunde etc. Wenn man einen Beruf und/oder ein Hobby hat das einen ausfüllt und wenn man gesund ist. Wer sein Glück über Luxus definiert der macht was falsch und denkt schlicht oberflächlich.

Fakt ist aber je ineffizienter und weniger die Bedürfnisse der Menschen befriedigt werden desto unglücklicher sind sie. Man sollte sich aber dann dochmal hinterfragen ob man gewisse Dinge denn unbedingt braucht.
Mit Zitat antworten
  #37498  
Alt 13.06.2018, 08:03
Snape Snape ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 1.060
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von jimih1981 Beitrag anzeigen
Wie ist man glücklich. Man definiert viel zu viel darüber dass man sich Luxus leisten kann. Ein Haus, ein Auto, zweimal im Jahr in den Urlaub fahren etc. Glücklich kann man ansich dann sein wenn man nicht Not leiden muss und man Menschen hat die einen lieben, Familie, Partner, Freunde etc. Wenn man einen Beruf und/oder ein Hobby hat das einen ausfüllt und wenn man gesund ist.
Freiheit nicht zu vergessen.

Zitat:
Zitat von jimih1981 Beitrag anzeigen
Wer sein Glück über Luxus definiert der macht was falsch und denkt schlicht oberflächlich.
Klar, doch wer sagt von sich selbst, dass er sein Glück so definiert? Ich kenne niemanden.

Zitat:
Zitat von jimih1981 Beitrag anzeigen
Fakt ist aber je ineffizienter und weniger die Bedürfnisse der Menschen befriedigt werden desto unglücklicher sind sie. Man sollte sich aber dann dochmal hinterfragen ob man gewisse Dinge denn unbedingt braucht.
Zum einen das, zum anderen hilft es immer wieder, wenn man sich über etwas aufregt, dies einzuordnen. Z.B. indem man sich fragt, ob es sich dabei um etwas handelt, was in einem Jahr noch Relevanz haben wird, wie schlimm die Konsequenzen eigentlich wirklich sind usw.
Mit Zitat antworten
  #37499  
Alt 13.06.2018, 10:35
BlinderBarmer BlinderBarmer ist gerade online
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 12.05.2009
Alter: 49
Beiträge: 499
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von jimih1981 Beitrag anzeigen
Wie ist man glücklich. Man definiert viel zu viel darüber dass man sich Luxus leisten kann. Ein Haus, ein Auto, zweimal im Jahr in den Urlaub fahren etc. Glücklich kann man ansich dann sein wenn man nicht Not leiden muss und man Menschen hat die einen lieben, Familie, Partner, Freunde etc. Wenn man einen Beruf und/oder ein Hobby hat das einen ausfüllt und wenn man gesund ist. Wer sein Glück über Luxus definiert der macht was falsch und denkt schlicht oberflächlich.
Ja, die Skandinavier, gerade die sind ja dafür bekannt, dass sie ihr Glück über Luxus definieren und auch ansonsten total oberflächlich sind.
Oder was willst du uns sagen?
Mit Zitat antworten
  #37500  
Alt 13.06.2018, 10:41
vossi39 vossi39 ist gerade online
RH jetzt gefunden...
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Wurmlingen
Beiträge: 552
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Snape Beitrag anzeigen
Klar, doch wer sagt von sich selbst, dass er sein Glück so definiert? Ich kenne niemanden.
Ein möglicher Ansatz zum Glücklich sein fängt bei der Erwartungshaltung an. Wer Dinge einfach akzeptieren kann, ohne sie ständig an Erwartungshaltungen (internen, wie externen) zu messen, hat wohl eine bessere Chance "glücklich" zu sein. Ist zumindest das, was ich für mich mal aus verschiedenen Büchern als "Basis Regel" behalten habe.

Definitiv hat es für mich nichts mit Geld, Luxus oder ähnlichem zu tun. Ich glaube aber schon, dass es sehr sehr schwer ist, diese Geisteshaltung aufrecht zu erhalten, wenn Grundbedürfnisse (Essen, Gesundheit, soziale Einbindung, Sicherheit etc) nicht erfüllt sind.

Wenn also ein Land (durch Steuern und Abgaben) dafür sorgt, dass die Grundbedürfnisse von möglichst Vielen erfüllt sind, sind auch die Chancen größer, dass Menschen glücklich sein können...

Geändert von vossi39 (13.06.2018 um 10:54 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort



Stichworte
bildleser ueber politik, Jimih klärt auf, links-grüne Meinungshoheit :hurra:, stammtisch

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS