Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Technik - Taktik - Training

Technik - Taktik - Training Hier könnt Ihr Fragen und Tipps rund um die Themen Technik, Taktik und Training loswerden. Besonders Trainer können hier Erfahrungen austauschen und Trainingswillige ihre alltäglichen Probleme diskutieren.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 19.04.2015, 18:18
jcd jcd ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 10.06.2004
Ort: Ö
Beiträge: 725
AW: Talent und Ballgefühl sind nur Einbildung? Es zählt nur Disziplin und Training!?

Ich kann mich mithardemb anschließen. Man kann alles durch Training verbessern. Dass aber die genetische Disposition völlig egal ist ist Unsinn. Das hieße ja, dass man in unterschiedliche Menschen das gleiche oben reinstopft und zum Schluss kommt überall das selbe Ergebnis raus. Sowas gibt es aber leider nur in der Mathematik.
Die Aussage mit 10% Talent (wahrscheinlich überspitzt) mag sogar stimmen. Aber die 10% entscheiden halt ob einer Weltmeister wird oder International in der 2.ten oder 3ten Garnitur spielt.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 20.04.2015, 01:10
Plattentennis-Trainer Plattentennis-Trainer ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 26.07.2008
Beiträge: 487
AW: Talent und Ballgefühl sind nur Einbildung? Es zählt nur Disziplin und Training!?

Zitat:
Zitat von mithardemb Beitrag anzeigen
Erfolg erfordert Arbeit und Disziplin, aber Talent (also genetische Disposition) ist auch eine Komponente die man nicht wegdiskutieren kann. Ansonsten wäre der zukünftige sportliche Erfolg gerade im Nachwuchs beim Leistungssport sehr viel einfacher zu prognostizieren. Leider kommt es trotz großem Aufwand und eiserner Disziplin häufig vor, dass ein ehemalig angenommenes "Talent" doch leider nicht so ausgeprägt ist und ab einem bestimmten Level eine Stagnation eintritt.
Talent als genetische Disposition zu bezeichnen erscheint mir doch gewagt, insbesonder ein dem Zusammenhang, dass sich ein "Talent" später dann noch nicht als "Talent" entpuppt. Und das in dem Zusammenhang, dass Kinder irgendwann mit 6-10 Jahren mit TT anfangen

Man könnte auch sagen, dass das deutsche Bildungssystem gerecht ist und jeder gleiche Bildungschancen hat.
Ich glaube kaum, dass die Kinder von Piech, Winterkorn und Co (sind ja gerade in der Presse) großartige Sportler werden - jedoch werden sie sehr sicher Abitur machen und an einer Eliteuniversität studieren. Intellizenz wird eben auch vererbt.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 20.04.2015, 06:10
Benutzerbild von Eriko Hashimoto
Eriko Hashimoto Eriko Hashimoto ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 10.04.2015
Ort: Düren
Beiträge: 1.780
AW: Talent und Ballgefühl sind nur Einbildung? Es zählt nur Disziplin und Training!?

Natürlich zählt Talent und Ballgefühl sehr viel, man kann Schläge bis zum abwinken sich einprogrammieren und trotzdem ein sehr schlechter Spieler sein, selbst mit einen super schnellen oder rotationsguten Schlag, weil der Rest fehlt... taktisches Denken besonders, ich sehe sehr oft Spieler, die den Ball so spielen mit der Hoffnung der kommt zurück, was gar nicht zum Tischtennis gehört, Tischtennis ist natürlich kein Hin- und Herspiel auch wenn es so aussieht, man spielt so dass nichts mehr zurück kommt, auf Körper, gegen Laufrichtung, hinter das Netz und auf die Kante, mit neuen Spin in jedem Schlag wenn es geht , mit Geschwindikeits- und Rhythmuswechsel, alles dies ständig mischen und varieren und immer was neues spielen, es sei den man spielt schon etwas, womit der Gegner gar nicht zurecht kommt und auch nachdem 2ten Satz noch nicht (richtig/gut) zurück bekommt, man muss erkennen wie ein Ball kommt und wohin er geht, wie man steht und wo man stehen wird und was man dann am besten Antworten kann und dies in Sekunden.

Es gibt/gab sogar auch Spitzen-Spieler wo dies ganz deutlich ist, die nur eins gut können z.B. Block spielen und trotzdem schön gefährlich sind und damit in der Weltspitze mitgemischt haben, gerade weil sie Talent, Taktik und Ballgefühl besitzen, wobei man sagen muss, dass dies mit mehr Schlagtechniken natürlich noch besser ist/wäre und solche einseitigen Spieler es in der Weltspitze nur selten gibt oder gab, diese Spieler haben natürlich ihre Technik auch stark geübt, aber da zeigt es sich besonders, dass hier Talent, Taktik und Ballgefühl viel mehr ausmacht, als einen jahrelang programierten Top-Spin-Anabolika-Arm, richtige Beinarbeit ...., aber Training und Übung von Bewegungsabläufe und dies immer wiederholen gehört zu jedem Sport um gut zu werden, außer vielleicht nicht beim Schach-, Schieß- oder Rennsport...
Aber für Tischtennis auch sehr wichtig, da es ein Präzisionssport ist, mit sehr schnellen Reaktionsanforderungen und konstanten Leistungen die der Körper leisten muss, braucht man eine körperliche Grundprogrammierung der Muskeln, um schnell, konstant und sicher zu sein im Bewegungsablauf, der meistens nur sehr kurz und explosionsartig ist, aber trotzdem in dieser Zeit sehr viel stimmen muss, da hilft Ballgefühl & Talent auch bei, aber in dieser Hinsicht üben, üben, üben muss schon sein.

Geändert von Eriko Hashimoto (20.04.2015 um 06:13 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 20.04.2015, 07:46
Javaguru Javaguru ist gerade online
Deutsche Eiche
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 06.02.2006
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 49
Beiträge: 1.141
AW: Talent und Ballgefühl sind nur Einbildung? Es zählt nur Disziplin und Training!?

Zitat:
Zitat von Eriko Hashimoto Beitrag anzeigen
man muss erkennen wie ein Ball kommt und wohin er geht, wie man steht und wo man stehen wird und was man dann am besten Antworten kann und dies in Sekunden.
Sekunden wäre schön.
Der Rest ist korrekt und m.E. entscheidend. Die tollste Technik nutzt nichts, wenn man nicht oder zu spät erkennt, wie der Ball vom Gegner geschlagen wurde und wohin der Ball fliegt. Das kann man zwar üben mit unregelmäßigen und spielnahen Situationen sowie Spielen gegen viele verschiedene Gegner, aber hier trennt sich m.E. die Spreu vom Weizen - die talentierteren Spieler können das einfach schneller und besser antizipieren.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 20.04.2015, 12:54
RobinvD RobinvD ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 07.06.2013
Ort: Münster
Alter: 23
Beiträge: 24
AW: Talent und Ballgefühl sind nur Einbildung? Es zählt nur Disziplin und Training!?

Tatsächlich ein sehr spannendes Thema.

Ich denke, dass man definitiv sagen kann, dass es viele Dinge gibt, die ein Kind mitbringen kann und dann als Talent klassifiziert wird, die trainierbar sind. Beispielsweise Koordination, Kognition (eingeschränkt), Kondition, optische Wahrnehmung (eingeschränkt) oder auch Dinge wie Motivation, Ehrgeiz und Disziplin. Also kann man schonmal nicht pauschal sagen, dass Talent angeboren ist.

Es gibt aber durchaus Dinge, die entscheidend für Tischtennisspieler sein können, die nicht oder nur eingeschränkt zu verändern sind. Darunter würde ich z.B. Körperbau, auditive und kinästhetische Wahrnehmung (was tut der eigene Körper?), Kognition und optische Wahrnehmung zählen. Was davon außer dem Körperbau angeboren ist, weiß ich nicht, es ist aber in meinen Augen auch nicht besonders wichtig. Viel wichtiger ist, was man bei den Kindern noch weitgehend verändern kann.

Wenn man mal die Kognition als Beispiel nimmt, würde ich die Ausgangsfrage, ob es überhaupt Dinge gibt, die einen guten Tischtennisspieler ausmachen (können), aber nicht im Training erlernbar sind, so beantworten: Ob kognitive Fähigkeiten angeboren sind, weiß ich nicht, aber ich bin mir relativ sicher, dass man diese als Trainer nicht mehr entscheidend verändern kann. Wenn man es mal ganz platt ausdrückt, könnte man sagen: Wenn du in eine dritte Klasse gehst und den Dümmsten (schlechteste Kognition) und den Schlausten (beste Kognition) nimmst, kannst du mit dem Dummen Kognitions-Übungen machen, so schlau wie der Andere wird er aber nicht mehr werden. Wohlmöglich auch deswegen, weil kognitive Fähigkeiten permanent im Alltag gebraucht werden und dort aufgrund des zeitlichen Verhältnisses zum Training viel stärker beeinflusst werden.

Eine andere Frage ist für mich, wieviel gewisse Vorsprünge z.B. in Bezug auf Koordination und Kondition ausmachen. Kann da jeder durch Training noch auf das selbe Niveau kommen?

Abschließend würde ich sagen, dass es durchaus Dinge gibt, die angeboren werden und Bedeutung für´s Tischtennis-Spiel haben, aber das sind tendenziell außer in extremen Fällen (wenn jemand 2,40m groß ist oder blind geboren wird, kann man das natürlich schlecht kompensieren) nicht die allerwichtigsten Faktoren.

Die andere Frage, ob Ballgefühl existiert, trainierbar ist und wenn es existiert, wovon dies abhängt, finde ich auch sehr spannend. Um das aufzudröseln, müsste man zunächst genau definieren, was Ballgefühl ist, bevor man dann gucken kann, welche Fähigkeiten da mit reinspielen und inwiefern diese Fähigkeiten angeboren, nahezu unveränderbar oder trainierbar sind.
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 20.04.2015, 15:51
Nordbergh-reloaded Nordbergh-reloaded ist offline
Eisenhand
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 28.05.2009
Ort: Graz
Beiträge: 341
AW: Talent und Ballgefühl sind nur Einbildung? Es zählt nur Disziplin und Training!?

Wichtig meines Erachtens ist es, dass man früh wie möglich mit dem Sport beginnt. Mir fällt es immer öfter auf, dass Kinder nicht imstande sind, einen Ball zu fangen oder zu werfen. Ich wuchs noch ohne Handy oder pC auf, in der Freizeit spielten wir alle möglichen Ballspiele. Mit 35 fing ich an mit TT, lernte Schneller als mancher Jugendlicher. Die Basis dafür wurde in meiner Kindheit gesetzt. So meine Vermutung. Der Rest ist Training, Training, Training.
__________________
BTY SK Carbon ST
VH: Tenergy 05 2.1, RH: Tenergy 05FX 2.1
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 20.04.2015, 19:23
Benutzerbild von klugscheisser
klugscheisser klugscheisser ist offline
Signatur-Poet
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 28.05.2002
Ort: Obertshausen
Beiträge: 16.027
AW: Talent und Ballgefühl sind nur Einbildung? Es zählt nur Disziplin und Training!?

jaja, die gute alte Zeit
__________________
Große Leuchten (Sonnen) brennen schnell und sehr hell, aber meist nicht sehr lange (ein paar mio Jahre). Zum Glück bin ich nur ein kleines Licht
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 21.04.2015, 18:58
mithardemb mithardemb ist offline
Schlautuer
Foren-Urgestein - Master of discussion ***
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 7.029
AW: Talent und Ballgefühl sind nur Einbildung? Es zählt nur Disziplin und Training!?

Zitat:
Zitat von Plattentennis-Trainer Beitrag anzeigen
Talent als genetische Disposition zu bezeichnen erscheint mir doch gewagt, insbesonder ein dem Zusammenhang, dass sich ein "Talent" später dann noch nicht als "Talent" entpuppt. Und das in dem Zusammenhang, dass Kinder irgendwann mit 6-10 Jahren mit TT anfangen.
Wenn du Talent nicht als erlerntes sondern angeborene Eigenschaft ansiehst, dann bleiben dir wenig Alternativen. Fast alle "Talente" (bewusst in Anführungszeichen gesetzt) werden später nicht zu den wenig Sportlern der absoluten Spitze gehören. Am Umfeld oder dem Trainingsfleiß kann man das auch nicht immer ablesen. Manchmal bleiben Spieler auf einem Niveau einfach stehen und trotz größer Anstrengungen geht es nur noch extrem langsam nach vorne.


Zitat:
Zitat von Plattentennis-Trainer Beitrag anzeigen
Man könnte auch sagen, dass das deutsche Bildungssystem gerecht ist und jeder gleiche Bildungschancen hat.
Ich glaube kaum, dass die Kinder von Piech, Winterkorn und Co (sind ja gerade in der Presse) großartige Sportler werden - jedoch werden sie sehr sicher Abitur machen und an einer Eliteuniversität studieren. Intellizenz wird eben auch vererbt.
Wenn du dir mal die gegenwärtige Anzahl an Abiturienten und Studenten vor Augen hältst und mit den wenigen Berufssportlern vergleichst, dann wirst du feststellen, dass wir hier doch von einer ganz anderen "Auslese" sprechen.

Beruflicher Erfolg hat denke ich relativ wenig mit extrem hoher Intelligenz zu tun, sondern ist eher ein Resultat von Durchsetzungskraft, Auftreten und auch Stallgeruch.
__________________
I don't feed the trolls.
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 21.04.2015, 22:11
Benutzerbild von Rudiratlos
Rudiratlos Rudiratlos ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 25.12.2013
Beiträge: 224
AW: Talent und Ballgefühl sind nur Einbildung? Es zählt nur Disziplin und Training!?

Es gibt kein besonderes Talent zum Tischtennis-Spielen, denn es ist eine komplexe Tätigkeit. Trotzdem gibt es Leute, die schaffen es in den Spitzensport und andere nicht. Es gibt aber einzelne Talente, die weiterhelfen:
- Reaktionsschnelligkeit
- Koordinationsfähigkeit
- Antizipationsfähigkeit
- Wahrnehmungsfähigkeit
- Taktisches Denken
- Durchhaltevermögen
- Ehrgeiz
- Coolness
- etc.
Dabei kann der Spieler in einer Sache schlecht sein und trotzdem kann er gut spielen, in dem er ausgleicht. Eine schlechte Reaktion lässt sich durch gute Antizipation ausgleichen - wenn ich weiß, wo der Ball vorraussichtlich hingeht, brauche ich nicht so schnell zu reagieren. Nicht so gute Taktik lässt sich durch gute Koordination ausgleichen. Ehrgeiz kann negativ sein, wenn Coolness fehlt. Ebenso spielt die Wahrnehmung verrückt, wenn man nicht cool bleibt.
Und schließlich: Alles nützt nichts, wenn kein guter Trainer da ist oder der Spieler nicht in der Lage ist, sich selbst zu helfen. Also kann schon sein, dass jemand in vielen diesen Punkten gut ist, aber sicher nicht in allen, also braucht er immer jemanden, der ihm hilft an die Spitze zu kommen. Und das muss zusammenpassen, individuelle Anlagen und die Hilfe von außen.
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 21.04.2015, 23:22
Dragonspin Dragonspin ist gerade online
Wall'er Bub
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 17.12.2000
Ort: Kalmar
Alter: 36
Beiträge: 3.428
AW: Talent und Ballgefühl sind nur Einbildung? Es zählt nur Disziplin und Training!?

Zitat:
Zitat von Javaguru Beitrag anzeigen
... die talentierteren Spieler können das einfach schneller und besser antizipieren.
Kann man Antizipation nicht trainieren?
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sind Nimatsu Professional Training gut? Der Eine DDA Schuhe, Kleber, Roboter, Netze, Tische, sonstiges Material 1 03.09.2012 12:38
Talent - Training - wo könnte ich heute stehen? Benjamin allgemeines Tischtennis-Forum 46 26.08.2009 23:34
Tischtennis als olympische Disziplin abschaffen? Olle allgemeines Forum Schweiz 5 04.09.2007 02:24
Einbildung Cowboy allgemeines Tischtennis-Forum 12 08.11.2002 12:21
Talent - Training - wo könnte ich heute stehen? Benjamin allgemeines Tischtennis-Forum 72 27.05.2002 13:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS